Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Brückenkopf Rheinhausen

A

Anonymous

Guest
Hallo Leute,
habe hier im Forum entdeckt, daß einige von euch über den alten Brückenkopf in Rheinhausen diskutieren.Jedoch finde ich diesen hier nicht als Thema.Somit eröffne ich es euch neu.Der Brückenkopf stammt aus der Zei 18... ,und war schon im 2. Weltkrieg so, wie er jetzt auch da steht.Habe einen Film, der von Duisburg erzählt und beginnt im Jahre 1914.
Da kann man noch sehen, wie er als Brücke diente,auf der anderen Rheinseite /wo jetzt ein Park erreichtet wurde, ist nur noch der untere Teil des Kopfes erhalte.Diesen fand man beim Abtragen der Erde vom ehem. Industriegelande wieder und richtete ihn so gut es ging wieder her.
Genaueres könnt ihr bei Wiki.. nachlesen.Um näher an ihn heran zu kommen
müßt ihr nur den Fußgängerweg auf der Eisenbahnbrücke nehmen.Auf google earth sind Aufnahmen, da kann man ihn von oben sehen und entdecken, das die Türme in den Ecken eine Looke haben.Somit gehe ich mal davon aus, daß man wohl über eine Stegeleiter da hoch kletterte.

Bis dahin erst mal alles Gute. winke-
 
Prima, THX,

an dem Ding habe ich mit meiner Frau schon mal im auto (gute Klemotten an.. im Mod festgestect. Zum Glück mit Allrad wie raus, aber nur gaaanz knap..

Danke für die Bilder. Ich hoffe, wir sehen mal welche von innen..

wo sind die Climber?

Greetz, Tom
 
Hallo zusammen,
tolle Bilder das Innere reitzt mich aber jetzt auch. Die sind mir noch ni so aufgefallen aber gesehen habe ich sie schonmal. Ich glaub da werd ich mal die Tage reinschauen.

Gruß Notte
 
Hallo Jungs,
ganz gr´ße Geschichte + Bilder, da sieht man gerne hier.Danke an beide.
Wieder etwas Geschichte dazu gelernt.
Mfg Andreas /Ende 1945
 
Ende1945 schrieb:
Hallo Jungs,
ganz gr´ße Geschichte + Bilder, da sieht man gerne hier.Danke an beide.
Wieder etwas Geschichte dazu gelernt.
Mfg Andreas /Ende 1945
Ich kann mich da nur anschließen klatschen- klatschen-
 
klatsch-
Top, so schnell kanns gehen.
Dank dir Paulpanzer :wink: für die schönen Fotos und dir Jensen natürlich auch für die Story.

Schade das es so schwierig ist da rauf zu kommen, was es da oben wohl zu gucken gibt??
Sind die Türme eigentlich nur Fundament oder sind die innen "hohl" (ausgebaut)?
 
Kann ich net genau sagen, vermute mal, daß da Zwischendecken sind und in einer Ecke(von beiden Türmen natürlich) eine Art Loch ist um halt über eine Steigeleiter(oder wie heißen die Leitern, welche man an Wänden fest montiert?) hinaufklettert. Beim Vorbeigehen, kann man von der Eisenbahnbrücke aus sehen, daß da in einer Ecke ne Art Miniraum ist.Daher meine Vermutungen mit der Leiter.
Gruß Jan
 
Ich dachte früher immer man könne von der Eisenbahnbrücke rüberhüpfen, weil ich es immer nur von der Brücke d.S. aus gesehen habe und es von dort aus wie ein Katzensprung aussieht. Aber auf den Bildern sieht man ja wie weit es absteht. Schade... ich würde echt gerne die Innereien sehen, sofern es nicht nur einfach hohl ist.
 
. . . meines Wissens nach kann man von der Eisenbahnbrücke "theoretisch" eine lange Bohle oder Leiter ( denke mal ca 3m !?!? )
rüberlegen .. . -- so war es zumindest vor ca 10 Jahren .. .
Frank
 
Ja , das schon .. . , man müßte über Zäune und Schienen . ..
Aber bevor ich komplett von ganz unten hochklettern W Ü R D E ( :!: ) , würd ich eher über die Schienen gehen . . .
Aber ich denke mal sooo interessant dürfte es innen nicht sein .. .
Warscheinlich Berge von versteinerte Taubenkacke , Taubengerippe und einen dicken Teppich " Feinstaub " lach-
 
Hi Leute,ich bin wieder da und habe einige neue Bilder vom Brückenkopf gemacht.
Da ich erst seit heute wieder aktiviert bin, stammen die Bilder vom 03.01.2010.
Ist mal was anderes, so im Puderzucker.
Hoffe, sie gefalle Euch.
L.G.paulpanzer
 
Jensen schrieb:
sicher.. das teil ist von innen hohl und da wird wasser drinn stehen.
nur oben links und rechts sieht man die beiden kammern die als mienenkammern dienen sollten.. eventuell sind die noch eine etage darunter.
aber in der mitte ist der auf jedenfall hohl und uninteressant.

Erstens ist das Ding von innen nicht hohl und zweitens steht da kein Wasser drin...falls Du wie ich vermute den Turmsockel meinst. Lediglich unterhalb der ehemaligen Brückendurchführung gibt es kleine Räume (die Fensterchen sieht man ja auf den Aufnahmen deutlich) auf einer Etage mit ziemlich dicken Mauern wegen des Gewichtes der darauf liegenden Brücke und der Züge. Ansonsten ist der Sockel bis zu den Turmansätzen massiv! Was meinst Du was passieren würde wenn da bei Frost im Winter Wasser drin stehen würde wie Du vermutest? Die Brückentürme selber hatten keine Sprengkammern, diese saßen in genau wie Du es beschrieben hast in den nicht mehr existierenden Brückenpfeilern. Macht ja auch wenig Sinn wenn die in den Türmen sitzenden Verteidiger sich selber in die Luft blasen lach-
Der zwischen den beiden Türmen liegende Bau ist ein nachträglicher Aufsatz aus der Zeit des 2.WK als auf den Türmen angeblich 2cm-Vierlinge zur Tieffliegerabwehr wegen Krupp stationiert waren und haben wohl als Unterkunft der Bedienungen gedient. Angeblich war zu dieser Zeit auf einer Seite eine Holztreppe als Aufgang installiert. Diese Aussage bitte ich jedoch erst mal als unsicher hinzunehmen da diese zwar von Zeitzeugen stammen, ich aber noch keinerlei Hinweise in Schrift- oder Bildform gefunden habe.
Der Abriss der Brücke erfolgte lt. Bildmaterial 1928 nach Fertigstellung der neuen, der Verteidigungsturm auf der Hochfelder Seite wurde hierbei komplett entfernt um die Schifffahrt und das Ablaufen des Hochwassers nicht zu behindern. Der heute dort noch zu sehende Sockel ist nicht der Sockel der Türme (diese standen weiter Richtung Rhein) sondern der Sockel der Vorbrücke die zum Turm auf der Hochfelder Seite ging. Während es auf der Rheinhausener Seite definitiv eine Drehbrücke zwischen Vorbrücke und Tambourtürmen gab ist mir hierfür auf der Hochfelder Seite noch nichts in die Hände gefallen. Wäre ja auch logisch wenn es hier keine gab, der damalige Feind saß im Westen...
 
paulpanzer schrieb:
Hi Leute,ich bin wieder da und habe einige neue Bilder vom Brückenkopf gemacht.
Da ich erst seit heute wieder aktiviert bin, stammen die Bilder vom 03.01.2010.
Ist mal was anderes, so im Puderzucker.
Hoffe, sie gefalle Euch.
L.G.paulpanzer
Anhang anzeigen 14

Hi PanzerPaule.....fein, dich wieder zu lesen. Ich hatte mich gewundert, schon so lange nichts mehr von dir gesehen/gelesen zu haben....man weiß ja nie, was so passiert ist.

Nette "Puderzuckerbilder" übrigens.... klatschen- klatschen- klatschen- :lol:
 
Schön das Du wieder da bist. klatschen- klatschen-

Und natürlich schöne Bilder daumen- daumen- daumen-
 
Oben