Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Bunker im Klinikum Köln Merheim

A

Anonymous

Guest
Hey Leute,mir ist vor kurzem wieder eingefallen das es auf dem Krankenhaus gelände Merheim in Köln auch bunker gibt (gab).
Als kleiner bub war ich ja sehr abenteuer lustig (heute immernoch) und da hab ich schon früher geräzelt was das für ein bunker ist.
Wer weiß mehr über das Krankenhaus gelände?
Gruß euer karlito

Hier noch ein paar bilder von dem bau

foto0004pdg.jpg

foto0005sgq.jpg

foto0006k.jpg

foto0007p.jpg


Eine alte Löschwasserleitung gibt es auch noch

foto0022uet.jpg

foto0023s.jpg


So ein turm,der in der werkstatt/heizraum steht
foto0016g.jpg


An dem werkstatt gebäude sind noch alte zement platten wo noch 2 schienen drin sind,aber locker mit 2 meter breite
foto0015k.jpg

foto0014w.jpg


Und dann war da noch etwas weiter am rand von ner großen wiese eine metall/beton Platte,überall wird was gebaut.außer da

foto0008xtw.jpg

foto0009a.jpg
 
Hey Karlito
auf den unteren beiden Bildern ist eine LKW-Wage zu erkennen
vllt. ist das ja der grund warum da nichts gebaut wird .

ein kleiner auzug von der seite http://www.kliniken-koeln.de/uberuns/Geschichte/" onclick="window.open(this.href);return false;
vllt hilft das ein wenig Weiter

Infolge der Wirren des 2. Weltkrieges, den massiven Zerstörungen von Bürger- und Augustahospital, der deutlichen medizinischen Unterversorgung der Bevölkerung auf der rechten Rheinseite und der zwingenden Notwendigkeit, die im Krieg ausgelagerten städtischen Ausweichkrankenhäuser (u.a. Godeshöhe, Rolandseck, Pädagogium Bonn, Neuenahr, Hausen) und Abteilungen (Schule Thurner Str. Roßbach u. a.) rasch wieder zu sammeln, erfolgte ab 1945 auf dem Gelände und in den nahezu unzerstörten Gebäuden des ehemaligen Fliegerhorstes Ostheim in der Gemarkung Köln - Brück die sukzessive Einrichtung der "Krankenanstalt Köln-Merheim rechtsrheinisch". Hier hat sich der städt. Beigeordnete Dr. Vonessen als Leiter des Amtes Krankenanstalten bleibende Verdienste erworben.
Diese Politik der Stadtverwaltung mit Ausbau der rechtsrheinischen Krankenhäuser wurde mit dem Neubau des Krankenhauses Holweide 1972 an der Neufelder Str. und der Errichtung des Klinikum-Gebäudes in Merheim 1983 abgeschlossen.

quelle http://www.kliniken-koeln.de/uberuns/Geschichte/" onclick="window.open(this.href);return false;

Lg Phil
 
Dr.Alien schrieb:
Hey Karlito
auf den unteren beiden Bildern ist eine LKW-Wage zu erkennen
vllt. ist das ja der grund warum da nichts gebaut wird .

ein kleiner auzug von der seite http://www.kliniken-koeln.de/uberuns/Geschichte/" onclick="window.open(this.href);return false;
vllt hilft das ein wenig Weiter

Infolge der Wirren des 2. Weltkrieges, den massiven Zerstörungen von Bürger- und Augustahospital, der deutlichen medizinischen Unterversorgung der Bevölkerung auf der rechten Rheinseite und der zwingenden Notwendigkeit, die im Krieg ausgelagerten städtischen Ausweichkrankenhäuser (u.a. Godeshöhe, Rolandseck, Pädagogium Bonn, Neuenahr, Hausen) und Abteilungen (Schule Thurner Str. Roßbach u. a.) rasch wieder zu sammeln, erfolgte ab 1945 auf dem Gelände und in den nahezu unzerstörten Gebäuden des ehemaligen Fliegerhorstes Ostheim in der Gemarkung Köln - Brück die sukzessive Einrichtung der "Krankenanstalt Köln-Merheim rechtsrheinisch". Hier hat sich der städt. Beigeordnete Dr. Vonessen als Leiter des Amtes Krankenanstalten bleibende Verdienste erworben.
Diese Politik der Stadtverwaltung mit Ausbau der rechtsrheinischen Krankenhäuser wurde mit dem Neubau des Krankenhauses Holweide 1972 an der Neufelder Str. und der Errichtung des Klinikum-Gebäudes in Merheim 1983 abgeschlossen.

quelle http://www.kliniken-koeln.de/uberuns/Geschichte/" onclick="window.open(this.href);return false;

Lg Phil

Aso ja danke dir,das hat sich dann mit der einen frage beantwortet^^
Aber detzt frage ich mich nurnoch ob das erste bild nur soein kleiner bunker ist,oder ein eingang?
:)
 
Tach Gemeinde hab rein zufällig was auf nem Klinikgelände entdeckt was könnte das sein ???? Und die Gebäude die da stehen sehen mir nach nem Baustil der 1930er jahre aus oder findet ihr nicht ????
Finde leider mal gar keine Literatur von dem Gelände deshalb seid ihr jetzt dran ! Was könnte das sein ????
 

Anhänge

  • DSCI0001 (Medium).JPG
    DSCI0001 (Medium).JPG
    101 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0003 (Medium).JPG
    DSCI0003 (Medium).JPG
    94,5 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0005 (Medium).JPG
    DSCI0005 (Medium).JPG
    120,3 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0006 (Medium).JPG
    DSCI0006 (Medium).JPG
    106,9 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0007 (Medium).JPG
    DSCI0007 (Medium).JPG
    100,4 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0008 (Medium).JPG
    DSCI0008 (Medium).JPG
    108 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0009 (Medium).JPG
    DSCI0009 (Medium).JPG
    95,2 KB · Aufrufe: 324
  • DSCI0010 (Medium).JPG
    DSCI0010 (Medium).JPG
    77,6 KB · Aufrufe: 324
oh jeeee,du hast nen doppel aufgemacht....ich war schneller grins-

Bunker im Klinikum Köln Merheim lach-
 
hehe,nicht sauer sein....dachte echt du hast etwas da gefunden was ich übersehen hätte.....
 
Quatsch bin nicht Sauer aber ist halt mal Doppelt und Bilder sind auch fast die selben deshalb kann man das hier löschen ich werde dann die Tage meine andren Bilder in deinem Fred Posten
Also Bitte Löschen
 
naja glaube kaum das es ne gute idee ist,in nem krankenhaus gelände das buddeln anzufangen :)
 
Der Löschwasseranschluss sieht nach A-Sauganschluss aus, könnte der Löschwasserentnahme aus einem unterirdischen Tank dienen.
 
hmm dann müsste es ja auch nen eingang geben um das unterirdiche becken zu warten oder
 
Eigentlich schon, vielleicht ist er überwachsen, die sind nicht groß. In meiner alten Firma war der 40x40 cm, später hat jemand ne Hecke daneben gepflanzt und als wir ihn kontrollieren wollten mussten wir uns etwas länger mit der Suche des Einstiegs befassen.
 
hmm joa dann muss ich mal sehn ob ich jemanden finde der mit mir da sucht,alleine sieht das blöd aus wenn ich in der erde rumstocher hmm-
 
Moin Moin
Also das auf dem ersten Bild sieht aus wie ein Mg-Schützenbunker diese wurden oft gebaut um bestimmte bereiche gegen nahende infanterie zu verteidigen besonders an den grossen schlachtpunkten (westwall usw) sieht man sehr viele davon , Die Metall platte könnte ein Geplahnter schützen-Bunker gewesen sein in Bochum gab es damals auch so was ähnliches nur aus beton, und das es umgefähr 10 mal grösser wahr in hier sollte ein hochbunker gebaut werden , dieser wurde allerdings wegen kriegsende niemals fertiggestellt.
 
Ja danke,hatt emir schon sowas gedacht das es ein schützenbunker ist.die metallplatte ist eine LKW waage...
Danke aber für die info
 
So hab aus einer neuen vertrauten quelle ein paar infos bekommen,aber es folgen bald noch mehr
Ich füge mal ein was er mir geschickt hat
............................................................................................
Dieser Bunker gehört mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit zum ehemaligen Fliegerhorst Ostheim (fertig
gestellt 1937). Anfang des Westfeldzuges sind von dort aus u.a.
Teile der Lastensegler gestartet die das berühmte belgische Fort
Eben Emael im Handstreich genommen haben. Dann wurden dort eine
zeitlang fabrikneue Jagdflugzeuge für ihren entgültigen
Verwendungszweck mit Waffen und Funk ausgerüstet. Später
diente er auch als Notfalllandeplatz der deutschen Jäger.

In einem mir vorliegenden Artikel heisst es:

"Nachdem im Laufe der Jahre der Flugplatz des öfteren Ziel von
Luftangriffen gewesen war, baute man dort auch Bunker, teils zur
Unterbringung des Personals, vor allem aber zum Schutz der
Fernmeldeeinrichtungen."

Hinweis: In der Nähe waren nach dem mir vorliegenden Plan -
in den noch heute stehenden Gebäuden - die
Luftnachrichtenkompanie und die Staffelunterkünfte für drei
Staffeln untergebracht.
........................................................................
mehr hab ich bis jetzt aber auch nicht raus bekommen.aber ich bleibe dran Verschwoer-
 
Kein problem,hatte da ne email adresse gefunden nach dem ich stunden lang wiedermal im netz gehangen hab.und hab den einfach mal angeschrieben.
Jetzt sind wir homys lach-
 
Oben