Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

... im Kruppgürtel

ach Leon,du mußt auch mal um die Ecke denken.
Vielleicht haben die ja für Schlauchboote mit Panzerung geübt. schreck-
U-boote sind ja heute so selten in Bestellung für Chile soso-
http://www.patent-de.com/20050525/DE60103226T2.html" onclick="window.open(this.href);return false;

(duck+flitz+weg)) stone- nono-

Nee,da glaub ich auch nicht dran,schon nachgeforscht.
Dann müßten Zugriffsmöglichkeiten sein,wenigstens von oben.
Der Kern von "Klotzi" wäre langsam ein interessanter Ansatzpunkt.

Sucht mal selber,und gebt Krupp ein,die haben ja 25 Tochterfirmen und 3310 Patente angemeldet in den letzten Jahren
Habe Baukonstruktionen ,Bergbau und Spannbeton durch,wo ich aber auch nichts passendes gefunden habe.

Nachschlagen bei: http://www.patent-de.com/classification_main5.html" onclick="window.open(this.href);return false;
 
METALLICA Die Beiden haben nur den Spannstahl Gemeinsam :wink: [/quote schrieb:
Genau deswegen finde ich kbärs Gedanken ja auch so atraktiv (boar drück ich mich wieder schwulstig aus :oops: )

Es mag ja nicht darum gegangen sein nen Reaktor zu bauen, sondern viel mehr darum zu schaun was ich wie zusammendengeln muß um den Druck den ein
mittelgroßes "Hoppla" in einem solchen aufhält. Aber OK, dagegen spricht das man dieses "Hoppla" gegebenfals hätte mit konventionellen Mitteln testen müssen
was wiederum einen mittelgroßen Rums mit zumindest ein paar zerbröselten Fensterscheiben zur Folge gehabt hätte. Ausserdem gehe ich davon aus das Klotzi
hierbei zumindest ansatzweise dicke Backen gemacht hätte. Auf meinen Aufnahmen von vor einigen Monaten ist davon nix zu sehen, ebensowenig auf allen anderen.
Die einzigen Verwundungen stammen vom Knabber-Bagger ...
Wenn wir wüßten von wan Klozi stammt, und auch was im laufe der Zeit in diesem Bereich seitens Krupp getrieben wurde wären wir nen Riesenschritt weiter...

Bis dahin sind alles nur Vermutungen !!!

@ delli 2 Aspirin und 2 bP... hilft....
 
kbär schrieb:
Das sieht Klotzi schon ähnlicher roll- evil-

Dem schließe ich mich an rock- daumen-

Aber könnt Ihr nicht mal nan bischen ruiger angehn lassen, so das ich mit dem Tippern mitkomm... binn ja auch nicht mehr der jüngste weinen- !!!

@kbär, denke fast das isset !!! Würde auch erklären warum die in den Archiven nichts "finden" ...
 
Wenn die daran die Belastbarkeit soeiner Konstruktion getestet haben,dann eher mit Wasser als mit Luft...Luft lässt sich ja verdichten und speichert so Energie,was dann gefährlich würde wenn der Brocken nachgiebt.
 
Delli schrieb:
Danke für die Gegenrechnung Dirk



verschwör:Vielleicht war es ja die Halteleine für den firmeneigenen Hofhund Verschwoer-
sorg- sorg- sorg- sorg- sorg- sorg- Verschwörungs-Panik-Button on
Ich habe es gewusst. Krupp hat den Grundstein für den ersten Kampfroboter gelegt


:twisted: :twisted: :twisted: Panzerwerk in Essen war als Brutstätte auserkoren....leider erst 1945, April

Verschwörungs-Panik-Button off
angts- angts- angts- angts- Deckung geht
 
Nehmen wir Kbärs Fund mal unter die Lupe:

Was spricht dafür,was müßte zu finden sein:

1. Spanndrahtvorrichtungen um den Kern :
- vorhanden,ohne Ende

2. Druckmessfühler für Verformungstests :
- nicht mehr vorhanden,aber:
- es sind Rohre oberhalb jeder Tellerscheibe vorhanden,die durch den gesamten Kern ziehen,die evtl dafür benutzt werden könnten. siehe Foto Tellerscheiben ->
- Wasserkühlung wäre dort aber auch denkbar,oder Fluidgefüllte (Oel?) Ringleitung mit Messwertauswerter an den außen hervorstehenden Enden
weitere Ringleitungen verlaufen im Mittelbereich auserhalb des Bereiches der Tellerscheiben im Bereich Aussenwandung

3. Deckelbereichsverstärkungen für Testaufbau Druck :
- vorhanden,querverlaufende Spannstahlstangen in den Y Hütchen,verschraubt gegen Druckkörperverformung, siehe Foto

4. Bauartbedingte verstärkte nachträgliche Deckeleinschalung:
- vorhanden,siehe gepunktete Linie auf Foto

5.Hohlkörper,mit Innenschutz ( evtl .Teichfolie? )
- unbekannt,werden erst die weiteren Abrissarbeiten zeigen
Kopfaufnahmen nicht vorhanden,nach Luftbild zu urteilen aber verfüllt ,
wahrscheinlich Abwehr von Unfallgefahr/Herstellerhaftung

6. Zu-/Abläufe für Ringkernbefüllung mittels Flüssigkeit:
-vorhanden, im Deckelbereich sind Rohranschlüsse zu erkennen für die drucklose Befüllung ,mit Überlaufrohr,siehe Foto mit ?
-Bodenabläufe: nicht gefunden,müssten sich aber sicherheitstechnisch unterhalb des Körpers befinden,wegen Druckbeaufschlagung und Berstgefahr.
werden wohl erst in der Abbauphase von "Klotzi" sichtbar

6A. Druckbefüllung mittels welchem Medium ?
Luft schließe ich aus,wäre bei Spannungsrissen zu gefährlich,Marke Bombensplitterregen
Fluidfüllung wie Oel,Wasser ist wahrscheinlicher,wie Bastler schon feststellte

es spricht einiges für Kbärs Theorie klatschen-

Da keine Deckelaufnahmen existieren,und auf den Luftbildern unscharf etwas im Kopfbereich zu erkennen ist,was den " Kernbrennstäben" ähnelt,wollte ich eine Aktion starten.
In meinem Besitz befindet sich ein Scalehubschrauber mit wackelnder Kameravorrichtung,den ich dort "Gassi " führen wollte.
Leider macht er Radau,und die Nachbarfirma mit den Autos ist nur ein paar Meter entfernt,und auch nicht gut auf die Baustelle zu sprechen.

Frage: wer könnte Fotos vom Abriss machen, oder vom Kopfbereich liefern,die noch irgendwo auf gefundenen Speicherkarten schlummern.
oder zumindestens melden,wenn es dort weitergeht. ( Greni? )
Hat noch jemand eine andere Theorie zu Klotzi ?


doppelverschwörmodus an:
blabla- Greni,bist du dir sicher,das der Klotz "nur" ein Testobjekt war ?
Könnte das die alte Hallenheizung sein,und der Strom wurde für die Maschinen im Panz...b.. genutzt ?
Warmwasser für die Kauendusche,Kantine und Kaffeemaschine würd ja wohl auch anfallen seitens der Stäbe,damals nahm man es wohl nicht so genau.
Würde auch Renten sparen... (hüstel)
Alt -Germany hatte gottseidank keine A-Bombe,aber für nen A-Ofen reichten die Reste noch bei Krupp
jetztaberflitzzzz... stone-
 

Anhänge

  • druckfuehleraufnahmen.jpg
    druckfuehleraufnahmen.jpg
    47,9 KB · Aufrufe: 117
  • Seitenteil-rechts1.jpg
    Seitenteil-rechts1.jpg
    58 KB · Aufrufe: 117
Delli schrieb:
Frage: wer könnte Fotos vom Abriss machen, oder vom Kopfbereich liefern,die noch irgendwo auf gefundenen Speicherkarten schlummern.
oder zumindestens melden,wenn es dort weitergeht. ( Greni? )

Mal schaun was sich ergiebt kratz- Feierabendzeit in den letzten Tagen in erstaunlich grünem Bereich... will ohnehin mal schaun ob noch "leben" in Klozi ist, und Cam ist seit Februar 2010 eh mein ständiger Begleiter, privat wie beruflich(woran das wohl liegen mag silly- )

Insgesamt schließe ich mich Deinen Ausführungen an, kbärs Vermutung erscheint mir bisher am logischstem kratz- ratlos-

Weiteren Theorien bin ich, und ich denke wir alle, aufgeschlossen... wobei, ich glaube...

... kabär hat´s !!! rock-

Wie schrieb Bastler sinngemäß ??? "Geistert durch viele Foren, keiner kann sich nen Reim drauf machen " ?? grins Denke Bunker-NRW ist zumindest dicht drann wenn nicht DRAUF zunge- !!!
Auflockerungsmodus an
Delli schrieb:
doppelverschwörmodus an:
blabla- Greni,bist du dir sicher,das der Klotz "nur" ein Testobjekt war ?
Könnte das die alte Hallenheizung sein,und der Strom wurde für die Maschinen im Panz...b.. genutzt ?
Warmwasser für die Kauendusche,Kantine und Kaffeemaschine würd ja wohl auch anfallen seitens der Stäbe,damals nahm man es wohl nicht so genau.
Würde auch Renten sparen... (hüstel)

Pz-Bau... kopfwand- buaaaaaaaaaa ich krich ne Kriese platzen- aber ok grins , running gag... macht mich mal fettiich.... blabla-

Nunja, vieleicht nen mini-Reaktor um nen tacken Strom zu sparen... hunderte von Kaffeemaschienen haun schon was wech... und die Heizung mit dem Kühlwasser zu befeuern hätte auch Sinn gemacht, schont echt die krupsche Rentenkasse grins
Auflockerungsmodus aus
 
Halt´s aber auch mit kbär...

kbär schrieb:
Jau, ich glaube auch nicht daß die da einen heißen Kern drinhatten, oder damit Bruchtests bis zum Platzen gemacht hatten.

Die wollten am verkleinerten Maßstab, mit den echten Materialien ausprobieren, wie man so ein kompliziertes Gebilde überhaupt herstellt. Vielleicht haben sie es mit irgendeiner Preßluft-Quelle auch mal bis zum Nenndruck geprüft, den es ohne Schäden überstehen konnte.

Um es nochmal genau auszuformulieren: Ich halte das ganze für ein im Maßstab ca. 1:5 verkleinertes Probeexemplar des aus Spannbeton hergestellten Druckbehälters für den THTR 300-Kernreaktor in Hamm-Uentrop. Hersteller: Krupp Reaktorbau GmbH, Herstellungszeitraum irgendwann zwischen 1970 und 1975. Vermutlich wurde das ganze nicht im Freien, sondern in einer Halle gebaut - aufgrund des Gewichts ist kaum vorstellbar, daß es bewegt wurde, sondern die Halle wurde abgebrochen und Klotzi blieb stehen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_THTR-300" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209554.html" onclick="window.open(this.href);return false;

... mit der bisher warscheinlichsten Theorie die sich auch mit den negativ-Aussagen der Archive seitens Metallica "decken" würde...

... sowie

Bastler schrieb:
Wenn die daran die Belastbarkeit soeiner Konstruktion getestet haben,dann eher mit Wasser als mit Luft...Luft lässt sich ja verdichten und speichert so Energie,was dann gefährlich würde wenn der Brocken nachgiebt.
...


Delli schrieb:
Alt -Germany hatte gottseidank keine A-Bomb

Sagt wer?? Aber das gehört jetzt nicht hier hin.... Professor- kratz- Weil´s nicht das Thema ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jemand weitere Idee´n ???
 
Ich vermute, daß er hohl ist, und die Wanddicke ca. 1 m beträgt, Boden und Dach sogar etwas dicker.
Innen ist dann eine Abdichtung mit Teichfolie ... ja ja lach- lach- lach-
 
wer halbwegs gut im klettern ist,müßte leicht auf Klotzi draufkommen,sind ja genügend Stufen vorhanden in Form von Haltescheiben.
Und die sind alle noch intakt auf der Rückseite,andere waren da ja auch drauf ohne Leiter

Kbär zitiert delli: und innen ist dann eine Abdichtung aus teichfolie lach- lach- lach- ja ja
Warum nicht,alles ist möglich,vom Anstrich bis Folienauslegung .
War ja auch nur ein Vorschlag mit Fragezeichen,wegen der evtl Druckbefüllung mit Oel ( ? ),würde ja sonst in den Beton eindringen.
...vielleicht ist Klozi ja auch nur ne überdimensionierte Guppyzuchtanlage für Kampfguppys mit Nahkampferfahrung angts-
neee.

Wenn man bedenkt,das wir mit 10 Bildern,18 Personen und 9 Tagen so weit gekommen sind,ist das doch schon eine tolle Sache.
Dazu brauchen andere ganze Archive,und sind genauso schlau wie vorher.

Greni,was bietest du uns als Nächstes,hast du noch so nen Rollmops in Kampfrüstung? Meister-
 
Ich werde dann wohl mal Klotzi "Besteigen" silly- evil- evil- ... wer mit will bitte HEUTE noch melden :wink: daumen- daumen- (VIA PN!!!)

Ich wette es wird sich mindestens einer melden :mrgreen:

Gruß Leon prostt-
 
Ich denke nicht, daß die Archive mauern. Das Problem wird einfach sein den richtigen Suchbegriff zu finden. Wenn man weiß, wie Klotzi sich offiziell nannte, wird man auch im Archiv fündig. Die mutmaßliche Verbindung zur Kernkraft könnte schon weiterhelfen.
Prima Idee Kbär!
 
jap ... hab meine "Crew" zusammen ... sobald ich durch den Stahl geklettert bin und drauf war (Und dann nich unter der Erde liege, weil ich von rostigem Stahl aufgespießt wurde :? :mrgreen: ) wird es mal Infos und Fotos von der Oberseite geben daumen- popcorn-
 
Delli schrieb:
wer halbwegs gut im klettern ist,müßte leicht auf Klotzi draufkommen,sind ja genügend Stufen vorhanden in Form von Haltescheiben.
Und die sind alle noch intakt auf der Rückseite,andere waren da ja auch drauf ohne Leiter

Na für halbwegs würd´s bei mir reichen, wäre mit Sicherheit auch heil rauf und wieder runtergekommen, aber da die Bodos (die mit den Baggern) auf meine Anfrage hin irgendwie in die
falsche Richtung schauten wollte ich es nicht ausreitzen und auf Klotzi rumklettern...
Na ich denke entsprechende Bilder werden in Kürze nachgeliefert...

METALLICA schrieb:
Ich werde dann wohl mal Klotzi "Besteigen" silly- evil- evil- ...

War ja irgendwie auch klar... kratz- daumen-


Na aber nen bischen was hab ich da doch auch noch mit gebracht, sind knapp hundert Aufnahmen geworden... keine Panik, kommen nicht alle...


Zu allererst... er steht noch !!!
Klotzi 2 (9).JPG

nach wie vor angeknabbert, mehr aber auch nicht. Kampfgruppe Bodo
hat sich erstmal um ALLES andere in der Umgebung gekümmert weinen- ...

Klotzi´s "bessere" Seite...
Klotzi 2 (69).JPG

Und nu mal noch nen paar Details....

Klotzi 2 (28).JPG

Klotzi 2 (43).JPG

Klotzi 2 (78).JPG

Da an Klotzi die Bagger noch nicht weiter drann waren kann man derzeit
zum Thema hohl oder nicht noch nur spekulieren
Klotzi 2 (16).JPG

Nochmal die Anordnungen der Verschraubungen usw auf der
"guten" Seite...
Klotzi 2 (49).JPG

Klotzi 2 (50).JPG

Klotzi 2 (54).JPG

Klotzi 2 (55).JPG

Klotzi 2 (62).JPG

Um nochmal auf diese Teilchen zurück zu kommen...
Klotzi 2 (32).JPG
... definitiv Kunststoff.
Nu kommt die Frage was steht drauf...
NOE-Schaltechnik-Spannungskonus-M16
... das hab ich dazu gefunden... http://www.baunetz.de/herstellernews/NOE_Schaltechnik_1054169.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wobei, binn mir damit auch nicht so sicher... meinte erst -Schalttechnik- gelesen zu haben kratz- ratlos-
Dazu konnte ich bei Tante Google aber nix finden, erschien mir oben genanntes plausiebel...

Und nu lehn ich mich entspannt zurück und erwarte METALLICA´s Bericht... popcorn- bier-



Delli schrieb:
Greni,was bietest du uns als Nächstes,hast du noch so nen Rollmops in Kampfrüstung? Meister-
Na mal schaun über was ich beim nächsten Spaziergang stolpere :wink: wird sich schon noch ´ne neue Denksportaufgabe finden lassen grins
 
Also gestern hab ich Klotzi mal von oben unter die Lupe genommen klatsch-

Und gestern Abend bin ich beim Beitrag schreiben ein gepennt :mrgreen:

Aber Jetzt zu meinen Ergebnissen daumen-
Oben auf dem klotz befindet sich ne rostige Klappe mit der Aufschrift "ZUM PANZERBAU" ... als wir da runter geklettert sind Standen da einige gut erhaltene und teilweise halb fertige Königstiger :shock: ... leider hatten wir keine Kamera dabei :? ... aber wir wollen definitiv noch mal da runter daumen-













Und jetzt mal im Ernst :mrgreen:
Also oben befindet sich Wasser bzw. Schlamm und Pflanzen
ca. 30cm unter der oberkante befindet sich dann aber unter dem Wasser wider Beton (Würde mit der Zeichnung vom Reaktor übereinstimmen)

Gruß Leon prostt-
 
Das krupp-Archiv hat jetzt doch ein Foto rausgerückt... lach- lach- lach-

"Sehr geehrter Herr xxx,
warum haben Sie nicht gleich nach dem Panzerbau gefragt?
Jetzt konnten wir endlich ein Bild von Ihrem Fund entdecken.
Es war tatsächlich der Heizofen in der Werkshalle der Panzerfertigung
Mit freundlichen Grüßen
...."

 
Oben