Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Reste der Gemeinde Wahn

PGR 156

Moderator
Teammitglied
Premium
Beim Besuch meiner Eltern, welche vor 6 Jahren von NRW nach Niedersachsen "emigrierten", besuchte ich die Reste der Gemeinde Wahn, welche heuer wieder freigelegt und restauriert werden.
Die Gemeinde fiel 1939 der Erweiterung des Kruppschens Munitiontestgeländes zum Opfer. Die Einwohner wurden entschädigt und umgesiedelt, hauptsächlich ins Osnabrücker Land, Mecklenburg, aber auch der Umgegend.
Vor Ort sind auch die einzelnen Hofstellen markiert, vorhanden sind aber, bis auf den Friedhof, nur Grundmauern.
21012010210.JPG

21012010212.JPG

21012010211.JPG

21012010213.JPG

21012010214.JPG

21012010217.JPG

21012010218.JPG

21012010219.JPG

21012010220.JPG

21012010221.JPG

21012010227.JPG

21012010224.JPG

Das Gelände drumherum ist immer noch Muntestgelände und ist zu manchen Zeiten gesperrt.
Die Bilder habe ich mit dem Handy gemacht, daher die fehlende "plus" Korrektur des letzten Bildes.
(Später stellte ich fest, auch das Handy hat diese Funktion, grr)
 
Sehr interessant ,was passiert jetzt da mit dem Gelände in Zukunft weisst du das ??? Also kommt das Muntestgelände weg und es wird Museum oder so ??
 
Nö, das bleibt. Da sind elektrische Tafeln mit Schranken. BW- Bedienstete fahren dann rum und prüfen, ob alle aus dem Areal raus sind. Auf den Tafeln werden die täglichen Sperrzeiten angezeigt. Und wenns dann gerummst hat, werden die Straßen wieder freigegeben. Auf einem Feld stehen ca 30 M24 Panzer mit Trefferanzeigen für Luft zu Boden Munition. Finde nur das Bild nicht mehr.
Das Dorf wurde damals aus Sicherheitsgründen evakuiert.
 
Ach übrigens: Auf einem Bild oben ist ein Schild mit der Belegung des Friedhofes abgebildet. Fast ein Drittel Kinder! Die meisten starben bis ca 1930. Ab da wirkten dann Maßnahmen wie Anschluß ans Wasser und Abwassernetz. Heute wird da nur ein arithmetrisches Mittel gezogen und von Überalterung der Gesellschaft geredet, da man früher ja im Schnitt nur 65 (oder andere Fiktionszahl) wurde. Die Kriegstoten verschlimmerten dann die getürkte Statistik.
Die "alten" Leute wurden genauso "alt" wie heute, nur die Kindersterblichkeit ist gesunken!
 
Offizier_der_NVA schrieb:
In die Tanks war kein reinkommen, oder? Naja besser nicht, sitzt grad drin und die hämmern drauf los... angts-
:D :D :D Die waren alle offen! Da ich mit sowas nicht gerechnet hatte, war mein Handy mit Blitz nicht dabei. Aber Sitze und Kleinkram war sowieso nicht mehr drin. Nur Teile für diese Trefferaufnahmen.
 
Was es nicht alles so gibt in Deutschland! staunen- staunen- staunen-

Danke für die Bilder und die Infos!!! Mal eben ein Dorf für die Industrie opfern...aber ok...[Sarkasmus: on] 1939 ging man ja davon aus sich genug neuen Siedlungsraum beschaffen zu können[Sarkasmus: off]

Aber das man so ohne weiteres zu den Panzer-Zielen kommt...das hat ja wirklich was verqueres...wäre mir ja neu, dass die Bundeswehr keine Blindgänger mehr "produziert" :roll:

Ersma winke-
 
Thorolf schrieb:
Was es nicht alles so gibt in Deutschland! staunen- staunen- staunen-

Danke für die Bilder und die Infos!!! Mal eben ein Dorf für die Industrie opfern...aber ok...[Sarkasmus: on] 1939 ging man ja davon aus sich genug neuen Siedlungsraum beschaffen zu können[Sarkasmus: off]

Aber das man so ohne weiteres zu den Panzer-Zielen kommt...das hat ja wirklich was verqueres...wäre mir ja neu, dass die Bundeswehr keine Blindgänger mehr "produziert" :roll:

Ersma winke-

Das ist überall Gang und Gäbe. Die Briten haben die Einwohner aus Wollseifen verjagt, um dort einen Übungsplatz anzulegen. Man sollte meinen, in Deutschland hats 46 genug Flächen gegeben. Vorher reparierten die Dörfler noch schön ihre Kriegsschäden.
In Wahn war das insofern anders, als das Krupp schon lange ein Testgebiet da hatte. Das wurde halt zu klein.
Heute jagt man die Einwohner von Dörfern und Kleinstädten eben wegen dem Tagebau davon.

Ich hatte nicht den Eindruck, daß auf die Panzer wirklich geschossen wird. Waren auch unbeschädigt, obwohl es auf dem Gelände immer wieder ziemlich rummst. Ich denke, da werden Zieleinrichtungen ausprobiert und mit Bündellicht oder Infrarot getestet.
Nach jedem Test wird kontrolliert. Das ist nicht wie auf dem Übungsplatz. Straße sperren. Ein Knall. Straße auf und Auswertung. Blindgänger würden sofort entfernt.
 
PGR 156 schrieb:
Ich hatte nicht den Eindruck, daß auf die Panzer wirklich geschossen wird. Waren auch unbeschädigt, obwohl es auf dem Gelände immer wieder ziemlich rummst. Ich denke, da werden Zieleinrichtungen ausprobiert und mit Bündellicht oder Infrarot getestet.
Ja, stimmt...das klingt um einiges Logischer :)
 
Wäre mir auch sehr suspekt wenn man als Zivilist dort auf einem Übungsgelände spazieren darf wenn mit scharfer Mun geübt wird.
Ich meine Splitter, Mun.-Reste oder Blindgänger. Viel zu gefährlich. Ich denke auch das die da mit Laserzielübungen oder IR
üben.
 
Das ist ein Mun Testgelände. Aber da wird nicht in großen mengen verfeuert. Die Schranken gehen runter, auf einer Anzeigetafel steht wie lange. Dann fahren Fzge das Areal ab um alle rauszukomplimentieren. Dann rummst es gewaltig und die Schranken öffnen sich wieder. Halt nicht wie auf einem normalen Übungsplatz wenn eine Kompanie über den Tag verteilt Mun vernichtet.
 
Wow, da ist ja schon lange nichts mehr gelaufen, dann mach ich von dem Panzerfeld mal ein kleines Update.
Mittlerweile kann man nur noch in einen Panzer reinschlüpfen, alle anderen wurden verschlossen.
 

Anhänge

  • N1 (1).JPG
    N1 (1).JPG
    147,6 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (3).JPG
    N1 (3).JPG
    198,3 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (11).JPG
    N1 (11).JPG
    88,7 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (13).JPG
    N1 (13).JPG
    188,5 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (17).JPG
    N1 (17).JPG
    221,2 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (19).JPG
    N1 (19).JPG
    148,4 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (22).JPG
    N1 (22).JPG
    58,1 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (23).JPG
    N1 (23).JPG
    85,6 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (24).JPG
    N1 (24).JPG
    153,3 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (26).JPG
    N1 (26).JPG
    91 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (27).JPG
    N1 (27).JPG
    116,7 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (28).JPG
    N1 (28).JPG
    128,7 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (29).JPG
    N1 (29).JPG
    92,5 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (30).JPG
    N1 (30).JPG
    72,5 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (31).JPG
    N1 (31).JPG
    94,8 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (34).JPG
    N1 (34).JPG
    137,6 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (35).JPG
    N1 (35).JPG
    176,1 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (36).JPG
    N1 (36).JPG
    119,6 KB · Aufrufe: 193
  • N1 (38).JPG
    N1 (38).JPG
    141,5 KB · Aufrufe: 193
Oben