Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Schwere Feldhaubitze 18

kuebelfahrer

erfahrenes Mitglied
Sieht nach einer Schweren Feldhaubitze 18 aus./Kaliber 15 cm-
Schussweite 13,3 km.
Geschossgewicht 15-43,5 kg
Gewicht in Feuerstellung: 5512 kg.
Gewicht in Fahrstellung: 6304 kg.
Schuss/min: 4

Geschätze Lebensdauer eines Rohres: 15-25000 Schuss.

Rohstoffbedarf beim Bau in kg: 11482 FE/85,2 MN/0,065 CR/4,4 V/0,32 CU/
0,003 AL/0,83 ZN/27 NI/138 Kautschuk.


Preis: 38500- 40400 Reichsmark.
Montagedauer: 9 Monate, bzw. 5500 Arbeitsstunden.

Fertigungsfirmen:

Spreewerk, Berlin Spandau
MAN, Augsburg
Dörries-Füllner, Bad Warmbrunn
Skoda, Dubnica/Slowakei

Das Geschütz wurde an allen Fronten seit Kriegsbeginn verwendet
und wurde auf vielfältige Weise transportiert.Mit Pferden, LKW, Raupenschlepper, etc.
Man hat sie sogar in einer Messerschmitt 323 Gigant mitsamt einem 8 Tonnen Zugkraftwagen nach Afrika geflogen.

321_sfh_18_1.jpg


321_feldhaubitze_18_1.jpg



Die Angaben und die Fotos stammen aus:
"Waffen-Arsenal Band 135/Deutsche Schwere Feldhaubitzen 1934-45"
 
Hier ein altes Bild und die passende Granate zum Geschütz. winke-
 

Anhänge

  • IMG_0003.jpg
    IMG_0003.jpg
    83,3 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_0012.jpg
    IMG_0012.jpg
    53 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_0016.jpg
    IMG_0016.jpg
    43,5 KB · Aufrufe: 35
Oben