Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Versunkenes Dorf in der Möhne

A

Anonymous

Guest
Ich selber bin Taucher,
man spricht in Taucherkreisen, dass in der Möhne ca in der Mitte ein altes Dorf auf ca 40m tiefe beim Beu der Tahlsperre gefluten worden sei. Leider ist es sehr schwer danach zu suchen weil man ja nur einen begrenzten Luftvorrat hat. Hat jemand schon was darüber gehört?
 
Habe mal Gehört das bei Niedriegen wasserstand der Kirchturm zu sehen ist!!?? was dran ist weiß ich nicht aber das Wäre Doch eine Möglichkeit.
Sargon_III hat sicher mehr Infos?!
 
Ich kann mich wage erinnern als kleines Kind mal in der wegen irgendwelcher Wartungsarbeiten komplett abgelassenen Talsperre Ruienen gesehen zu haben

Wollte ich mir auch näher angucken,aber Muttern wollte nicht das ich in dem Schlamm rumstapfe... :lol:
 
Mann sollte nicht soviel erwartet, da es sich wahrscheinlich um Fachwerkhäuser handelt ist bestimmt nicht mehr soviel übrig. Die versunkene Kirche kenne ich meinst du die ?
http://www.clipfish.de/player.php?video" onclick="window.open(this.href);return false; ... NjA5ODM%3D
 
Sooo der Hammer ist das auch nicht,das beim Bau einer Talsperre ganze Dörfer weichen müssen hat man oft.
 
Das muß irgendwann Anfang 80er Jahre gewesen sein :lol:
(am Möhnesee)

Ja das man große Talsperren komplett ablässt ist selten,weil es teilweise Jahre dauert bis die sich wieder gefüllt haben.
 
Werde mal mein Vater Fragen ob der was weiß der nagelt da Oft und kennt sich da sehr gut aus.
Schreibe euch wenn ich was erfahre und wenn ja was... :twisted:
 
Hallo zusammen,

ich bin zufällig auf euer Forum gestossen, weil ich nach einem bestimmten Bunker suche und habe den Thread Möhnesee gesehen. Weil ich in der Nähe aufgewachsen bin antworte ich mal... :)

Den Kirchtum sieht man nur bei sehr starkem Niedrigwasser, also in einem sehr trockenen Sommer und dann auch nicht sehr viel. Was man aber schon mal eher sieht, das ist eine alte Steinbrücke von damals, welche zu dem überfluteten Ort gehört. Sie liegt ziemlich nah bei der Staumauer...

Hier noch ein Link über die Entstehung der Möhnetalsperre. Es sind auch ein paar Bilder von damals dabei. Falls die Linksetzung nicht erlaubt ist, bitte löschen... :oops:

Möhnetalsperre

Grüße
Tiziana
 
Hallo,

es geht um diesen Bunker und ich weiß, dass man ziemlich tief hinabsteigen muss, dass es nicht der offizielle Eingang ist und dann muss man noch durch eine enge Röhre kriechen... Als ich auf eurer HP dann von dem Luftschutzstollen in Dortmund (Defdahl) gelesen habe und in eurem Forum dazu:

Irgendwo am Klinikzentrum zwischen Westpark und Innenstadt soll es eines Luftschacht von durchschlüpffreundlichen Maßen geben,hat mir mal jemand erzählt der 1x offiziell einen Kontrolltrupp da unten begleiten durfte.
Nur den Schacht konnte ich nicht finden.

Da kam mir so der Gedanke, dass es der Bunker evtl. sein könnte, weil es ein bisschen passt. Wäre natürlich super, wenn ihr sagen könntet ob er in Frage käme oder eine andere Idee habt....

Grüße
Tiziana
 
Hallo,

vielen Dank für die Info, es wäre auch zu schön gewesen, wenn das gepasst hätte...

Grüße
Tiziana
 
Das Dorf ist im Heve-Becken.
Wie tief es ist weiß ich leider nicht. ratlos-
Vor ca. 3-4 Jahren wurde das Wasser dort mal abgelassen um irgendwas zu bauen oder eine Brücke auszubessern oder so.
Da konnte man dann dort eine alte Steinbrücke und sowas WIe eine Kirche zu sehen.
War recht interessant.
winke-
 
Hallo zusammen,

da ich in der nicht weit von der Möhne Wohne. Kenne ich das Umfeld dort sehr Gut. Habe euch mal ein Bild der besagten Brücke hochgeladen.
 

Anhänge

  • Bruecke_im_Hevebecken.JPG
    Bruecke_im_Hevebecken.JPG
    83,1 KB · Aufrufe: 465
Wen es interessiert: In der Hennetalsperre, ca- 38km von der Möhne weg, liegt auch ein altes geflutetes Dorf.
Dort sieht man bei Niedrigwasser auch den Kirchturm. Als vor Jahren, ich glaube 2003, der Sommer so brutal
heiss war, war die Henne fast leer. Da konnte man noch die Häuser, die alte Bundesstraße die in den Ort führt
und die Kirche Komplett sehen. A hats mich damals nicht so interessiert und B ist das dort sehr schlammig sodass
ich da nicht die Ambitionen hatte hin zu laufen. Wer weiss was da für Untiefen im Schlamm sind?!
 
Oben