Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Werkluftschutz

Frischling

aktives Mitglied
Im Großraum Stuttgart befindet sich eine sehr große Stollenanalge, die einer Fabrik als Werkluftschutz gedient hat.

Mit den Zugangsstollen im kleineren Profil hat die Anlage auf einer heutigen Ganglänge von 1735m (danke Flow!) Platz für über 7000 Personen geboten.
Die Anlage wurde in den 70ern modernisiert -Gasschleusen, Drainage, Strom- und Wasserversorgung wurden komplett erneuert, sowie einige nicht standfeste Bereiche verfüllt. Zum Glück blieben die damaligen Inschriften fast ausnamslos erhalten und bieten heute zu den modernen Einbauten einen schönen Kontrast von Geschichte und Gegenwart.
Bei den Umbauarbeiten wurden drei Zugänge verfüllt und in aufwändiger bergmännischer Bauweise ein neuer Hauptzugang geschaffen.
Eine kleine Besonderheit ist der heute als Notausgang umgebaute ehemalige Luftraumbeobachter/Brandwachenmeldestand, der über einen 35m hohen Treppenschacht direkt vom Stollen aus zugänglich ist.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    102,9 KB · Aufrufe: 269
  • 2.jpg
    2.jpg
    109 KB · Aufrufe: 269
  • 3.jpg
    3.jpg
    108,2 KB · Aufrufe: 269
  • 4.jpg
    4.jpg
    109 KB · Aufrufe: 269
  • 5.jpg
    5.jpg
    86,3 KB · Aufrufe: 269
  • 6.jpg
    6.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 269
  • 7.jpg
    7.jpg
    110,3 KB · Aufrufe: 269
Muss ja eine riesen Firma sein das die einen so umfangreichen Ls brauchten... :shock:

Ist auch sehr ungewöhnlich das Werks Luftschutz Anlagen im kalten Krieg zum ursprünglichen Zweck wieder instandgesetzt wurden,also ist die Firma nicht nur groß,sondern auch wichtig...langsam werd ich neugierig um welche Firma es sich da handelt :wink:
 
Klasse Bilder! klatschen- klatschen-
Erinnert mich irgendwie ein wenig an den Regierungsbunker in Bad Neúenahr/-Ahrweile, weiß auch nicht warum!?!

Mfg Jan
 
Ausführliche Infos, weitere Bilder und ein geniales 3-D Modell findet man hier:

http://www.forschungsgruppe-untertage.de/esslingen_mettingen.html" onclick="window.open(this.href);return false;
 
Oben