Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Wünsdorf / HQ der GSSD

Verlassene Militärobjekte

Moderatoren: Sargon_III, Hombre, Bunker-nrw, PGR 156

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon KwieKatze » 02.08.2015, 20:45

Danke für die Komplimente ;)

mumbde hat geschrieben:Ist das ein Teil einer ehemaligen russischen Anlage?


Jop.
Benutzeravatar
KwieKatze
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 353
Registriert: 14.07.2015, 18:42
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 77 mal
Postleitzahl: 44651
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon URBEXFLO » 03.08.2015, 14:13

Also ich hab mit Go2Know schon 3 Touren gemacht (Teufelsberg/Spreepark/Fleisch- und Brotfabrik) und hab es nie bereut. Für Fotoneulinge gibt es Hilfe bei Kameraeinstellungen oder Tips wie man generell an die Motive ran geht. Auch gab es sehr viel Hintergrundinformationen zu den LP´s. Thilo und Andreas stecken ja auch die Kohle nicht komplett ein sondern müssen ja auch entsprechend an die Besitzer was zahlen. So können die Gebäude gesichert werden oder, wie damals im Spreepark, die Familie Witte den Park offen und die Parkbahn am laufen halten. Ausserdem wurde mit den Einnahmen ab und an mal das Riesenrad oder die Tanzenden Tasse in Gang gebracht. Diese Idee von Go2Know sollte hier auch verwirklicht werden.
Benutzeravatar
URBEXFLO
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 425
Registriert: 04.03.2012, 22:02
Wohnort: Solingen
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 13 mal
Postleitzahl: 42653
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 03.08.2015, 20:15

Wie haben wir das damals nur hinbekommen, als Jeder auf sich allein gestellt war. Da gabs Keinen den man fragen konnte - man war allein unterwegs. Den Nächsten den ich kannte - der war 100km weg. Getroffen habe ich nie Jemanden in verlassenen Ruinen. Die Ruhe war herrlich. Heute muss man aufpassen das man nicht von einem Rudel johlender Teenies überrannt wird - und der einst einsame und schöne Ort wird zum Zirkus mit Kasse. Weitermachen. Hauptsache alles ist transparent, überall kann man fragen weil eh 10 Mann rumstehen - und der Kassenspacken bringt vergammelte Rädchen zum drehen. Das nervt. So gibts keine Ruhe vom Alltag. Ohne Ruhe keine Seele baumeln lassen. Ohne Seele baumeln lassen keine intuitive Bedienung der Kamera - die Seele sieht keine Motive. Muss man nicht verstehen. Macht nix
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1970
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 156 mal
Danke bekommen: 452 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 03.08.2015, 21:00

Ja, wenn es so weitergeht, wird unser Hobby noch legal... wein- .
Und wir müssen uns was anderes suchen staunen-
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9392
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 680 mal
Danke bekommen: 1023 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon O-ren » 04.08.2015, 11:45

Für mich hat dass nichts mehr mit Urbex zu tun, sorry. Die Bilder sind OK, aber eintritt bezahlen für ein LP ist für mich ein NO-GO.
Benutzeravatar
O-ren
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 88
Registriert: 13.10.2014, 23:24
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 66
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Haus der Offiziere, Wünsdorf

Ungelesener Beitragvon Industrieller » 04.08.2015, 13:00

Zum einen gibt es schon einen Threat dazu: viewtopic.php?f=10&t=13260&p=181812&hilit=wünsdorf#p181812
Weiterhin ist es problemlos möglich auf das Gelände und auch in einige Gebäude zu kommen.
War selbst alleine dort unterwegs.
Benutzeravatar
Industrieller
Themenstarter
Bunker Major
Bunker Major
 
Beiträge: 1309
Registriert: 04.06.2012, 14:42
Wohnort: Düsseldorf
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 936 mal
Postleitzahl: 40625
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 04.08.2015, 18:43

Danke für die Info! Zusammengelegt!
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9392
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 680 mal
Danke bekommen: 1023 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon mumbde » 04.08.2015, 20:38

Wirklich erstklassige Aufnahmen, aber eine Frage: Infantrieschule (1913) der Reichswehr? Ist das richtig? Die Reichswehr gab es doch erst nach 1921 in der Weimarer Republik?
mumbde
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 205
Registriert: 29.09.2014, 19:03
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 41236
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 04.08.2015, 21:11

Wurde ggf schon im Kaiserreich genutzt?
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9392
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 680 mal
Danke bekommen: 1023 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon fetteuljojo » 18.11.2018, 19:26

Die Schule wurde zunächst als Militärturnanstalt in den Jahren 1914 bis 1916 bei Wünsdorf angelegt. Die Einrichtung wurde auch als Lehrgang für Leibesübungen betitelt. 1924 wurde die Schule in eine Heeressportschule umgewandelt. Gleichzeitig wurde offenbar die Marinesportschule in Flensburg-Mürwik eingerichtet. Die Aktivitäten der beiden Schulen erweiterten sich im Hinblick auf die erste Teilnahme einer deutschen Mannschaft seit dem Ersten Weltkrieg an den Olympischen Sommerspielen 1928.[1] — Möglicherweise erhielt die Wünsdorfer Schule ihren neuen Namen „Heeressportschule“ aber erst am 1. November 1934. — Die Aktivitäten der beiden Schulen verstärkten sich hinsichtlich der Olympischen Sommerspiele 1936 und es wurde in Berlin-Spandau eine Luftwaffensportschule eingerichtet.[2] Die Heeressportschule in Wünsdorf diente also in den Jahren bis 1936 zur Vorbereitung der deutschen Olympiateilnehmer. Im Frühjahr 1935 wurden an der Heeressportschule die Turner des Reichsheeres auf den im Berliner Sportpalast ausgetragenen Kunstturnwettkampf Reichsheer-Deutsche Turnerschaft vorbereitet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte die Sowjetarmee Teile des Geländes als Haus der Offiziere. 1976 entstand auf dort an einer halbrunden Wand ein 36 × 12 Meter großes Kunstwerk als Geschenk der DDR an das sowjetische Militär, welches die Schlacht um den Reichstag 1945 darstellte. Die Wandbemalung ging dabei nahtlos in davor befindliche Gegenstände über. 1994 zog sich die Sowjetarmee vom Gelände zurück und überführte auch das Kunstwerk nach Russland.

Quelle Wiki
fetteuljojo
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.12.2011, 18:37
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon UrbexBionade » 07.05.2019, 17:37

Ein tolles Gelände! Es gibt echt viel zu sehen!
Das Gelände kann an Werktagen legal für 15€ pP besichtigt werden. Ist mMn ein fairer Preis.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
https://www.rumhipstern.de
Benutzeravatar
UrbexBionade
Bunker Architekt
Bunker Architekt
 
Beiträge: 849
Registriert: 04.06.2017, 03:05
Wohnort: Gütersloh
Danke gegeben: 409 mal
Danke bekommen: 1356 mal
Postleitzahl: 33332
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon Mosh » 08.05.2019, 18:41

Scheint es definitiv Wert zu sein!

Wo muss man denn da klingeln und für welche Gebäude gilt das?

Das sind für mich 500km!
Hätte ich aber wohl mal Lust drauf.
Fahrgemeinschaft?

Ins Web gemeißelt mit meinem Key2
Mosh
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 211
Registriert: 19.04.2018, 05:35
Danke gegeben: 112 mal
Danke bekommen: 36 mal
Postleitzahl: 48712
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wünsdorf / HQ der GSSD

Ungelesener Beitragvon UrbexBionade » 08.05.2019, 19:00

Du musst mit den Hausmeistern einen Termin abmachen. Die Handynummern verteile ich gerne per PN an Interessierte.
Du zahlst bei den Hausmeistern dann wiegesagt 15€ an Werktagen und 30€ an Wochenenden pro Person. Wenn du dich stattdessen für Hoe2Know entscheidest, kostet das ganze 70€...
Du unterschreibst einen Wisch, dass du auf eigene Gefahr dort rumrennst und dass die halt nicht Haften.
Von dem Gelände darfst du dir quasi die in meinen Fotos gezeigten Gebäude angucken. Also Hauptgebäude, Kino, Offizierskasino, Schwimmhalle, Fechthalle und Außenaufnahmen. Kesselhaus, Sportplatz und Freibad habe ich jetzt ausgelassen.

Gegenüber auf der anderen Straßenseite stehen noch ne Menge Baracken leer. Diese sind dann quasi nicht mehr "legal" zu besichtigen. Illegal natürlich schon, aber die sind sehr runter randaliert.
https://www.rumhipstern.de
Benutzeravatar
UrbexBionade
Bunker Architekt
Bunker Architekt
 
Beiträge: 849
Registriert: 04.06.2017, 03:05
Wohnort: Gütersloh
Danke gegeben: 409 mal
Danke bekommen: 1356 mal
Postleitzahl: 33332
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Vorherige

Zurück zu Kasernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste