Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Verlassene Militärobjekte

Moderatoren: Sargon_III, Hombre, Bunker-nrw, PGR 156

Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon typenschild » 28.12.2013, 17:26

Hallo Leute,

bei einem Ausflug mit "siegerland" entstanden die folgenden Fotos.
Leider wissen wir nicht, ob dort auch Atomsprengköpfe gelagert waren.
Vielleicht weiß hier jemand etwas dazu.
Auch aufffallend ist, dass das Gelände zweigeteilt ist.
Zwischen den Teilungen befindet sich eine Personen und KFZ Schleuse (im Inneren).
Wäre auch interessant zu wissen wer hier wen kontrolliert hat und wozu.
Vandalen und Kabeldiebe haben dem Gelände leider schon öfters Besuche
abgestattet. Schade drum.
Gruss typenschild und siegerland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
typenschild
Themenstarter
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.12.2013, 18:57
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 57610
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon typenschild » 28.12.2013, 18:19

Weiter Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
typenschild
Themenstarter
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.12.2013, 18:57
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 57610
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 16.03.2014, 21:48

Die Zweiteilung des Gel√§ndes kann ich dir erkl√§ren...Bei einer Doppelumz√§unung eines einzelnen Bereichs auf einer Nike Hercules Launching Area handelt es sich um den Bereich in dem die atomaren Sprengk√∂pfe gelagert und bei Bedarf auch verwendet wurden...nahezu jeder Abschussbereich war mit atomarem Status vorgesehen...K√∂nntest mir ja mal wenn du so nett bist den genauen Ort der Stellung per PN schreiben dann kann ich in meinem schlauen B√ľchlein nachsehen und dir gegebenenfalls noch ein paar Infos zukommen lassen...und ja ich wei√ü √Ėrtlichkeiten und fremde Personen...kannst einige User ruhig fragen...ich hab eine mittlerweile sehr gro√üe FlaRak /Nike Hercules Sammlung
Mit besten Gr√ľ√üen
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2848
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon orbiter » 12.11.2014, 21:30

typenschild hat geschrieben:Hallo Leute,

bei einem Ausflug mit "siegerland" entstanden die folgenden Fotos.
Leider wissen wir nicht, ob dort auch Atomsprengköpfe gelagert waren.
Vielleicht weiß hier jemand etwas dazu.
Auch aufffallend ist, dass das Gelände zweigeteilt ist.
Zwischen den Teilungen befindet sich eine Personen und KFZ Schleuse (im Inneren).
Wäre auch interessant zu wissen wer hier wen kontrolliert hat und wozu.
Vandalen und Kabeldiebe haben dem Gelände leider schon öfters Besuche
abgestattet. Schade drum.
Gruss typenschild und siegerland


Hallo vom neuen
Der Standort war unser s√ľdlicher Nachbar , die hatten genau so Nuk Sprengk√∂pfe wie wir Ca 3-4 St√ľck diese wurden meist in der Alfa Sektion aber immer in der Halle gelagert. Um im den Innen Bereich zu gelangen der immer Alpha, Bravo und Charlie umfasste musste man an der Schleuse bei den Ami Wachen seinen Patch abgeben und bekam einen Speziellen f√ľr den Innenbereich diese hatten nur die Abschu√ücrew von jeder Sektion und die Leute der Missile Assembly . Die Tests und Drill√ľbungen wurden nur mit den Konventionell bewaffneten Raketen durchgef√ľhrt . Bei den Wartungsarbeiten an den Nuks kamen dann die Amerikaner dazu das waren alles Offiziere .
Gruß Uwe
Benutzeravatar
orbiter
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2014, 13:04
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 64546
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Bunkerheini » 25.12.2014, 10:26

Ja diese Stellung ist ganz net, dort waren bis 88/89 Nuke Raketen stationiert und im Anschluss HAWK Raketen.
Nicht unweit davon stand das IFC und in ca. 10km weiter war die Kaserne wo die Soldaten stationiert waren.
Dieses Areal hat wurde von Deutschen und Amis zusammen gef√ľhrt. Im Inneren Bereich bei den Raken waren nur die Amerikaner und im √§useren Bereich waren die Deutschen t√§tig. Selbst der Hundezwinger ist noch erhalten.
Bunkerheini
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 28
Registriert: 16.01.2011, 20:20
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 87549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 26.12.2014, 19:39

Nike Raketen...mit nuks meint dein vorschreiber nuklearsprengk√∂pfe.. warum das umz√§unt wurde und wie haben ich und orbiter schon ausf√ľhrlich erkl√§rt...bitte gesamten thread lesen...Nike hercules war in Deutschland stationiert bis 86 und wurde dann meistens durch patriot einige auch durch hawk ersetzt..Und das nur im innenbereich die Amis waren kann man so nicht verallgemeinern...gab auch flarakstandorte in denen auch speziell ausgebildetes Personal der Bundeswehr im Innern gearbeitet hat sowohl aufm ifc als auch auf LA...das als Erg√§nzung
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2848
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Bunkerheini » 26.12.2014, 20:02

Ich habe den Thread ganz gelesen, das mit dem Personal im inneren weis ich weil ein Bekannter von mir damals dort stationiert war. Daher und auch durch Recherche weis ich das dort im Gegensatz zu der Stellung oben bei der Lipper Höhe keine Patriot Raketen die Nike abgelöst haben, sondern HAWK Systeme stationiert wurden.
Im Übrigen war das "Nuke" ein Tippfehler und bezog sich nicht auf Nuklearsprengköpfe sondern sollte "Nike" heisen. Leider kann man hier ja seine eingaben im Nachhineinn nicht korigieren.
Aber danke f√ľr deine Belehrungen ...
Bunkerheini
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 28
Registriert: 16.01.2011, 20:20
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 87549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 26.12.2014, 23:49

Doch kann man wenn man premium ist ;) ...Und es war absolut nicht b√∂se gemeint und du solltest meinen Beitrag eventuell mal RICHTIG lesen um zu verstehen das ich dir keineswegs in irgendeiner Art und Weise auf die F√ľ√üe treten wollte..meistens durch patriot einige auch durch hawk abgel√∂st (s.o.)...Und ebenfalls habe ich nicht behauptet das es dort mit den Amis und den Deutschen nicht so war wie du geschrieben hast...habe lediglich geschrieben das man das nicht so verallgemeinert sagen kann ...mein Vater war selbst bei der flarak auf einem Abschussbereich stationiert und er ist kein Amerikaner und ist auch nie im √§u√üeren Ring Streife gelaufen sondern war drinnen und durfte nennen wir es "Raketen putzen" lach- ...Und das mit dem tippfehler ist doch auch nicht schlimm...h√§tte ja sein k√∂nnen das du doch nuke meintest oder wie auch immer...Bitte mal nicht gleich alles in den falschen Hals bekommen und locker durch de Buchse atmen prostt-
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2848
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Bunkerheini » 27.12.2014, 10:25

Du schreibst hier was von richtig lesen? Dann beginne doch mal damit. Z.B.: die √úberschrift des Threads. Dort steht das es sich um eben diese Stellung handelt die hier beschrieben wurde und nicht um diese Stellungen allgemein wie sie mit einigen Unterschieden in D zu finden sind.
Dazu habe ich einfach nur das geschrieben was ich durch Berichte von Zeitzeugen wusste und meinen Teil zur Berichterstattung beigetragen. Das was Du in deinen letzten beiden postings geschrieben hast, bezieht sich auf die meisten Anlagen und ist allgemein f√ľr viele Anlagen g√ľltig. Aber halt nicht f√ľr diese hier. Wenn du keine Info¬īs bzgl. dieser Anlage hast, dann schreib doch einfach nix dazu lies den Text und gut ist.
Ich bevorzoge meine Lungen zum Atmen und nicht meine Hose, vieleicht ist das ja genau dein Fehler prostt-
Bunkerheini
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 28
Registriert: 16.01.2011, 20:20
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 87549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon orbiter » 27.12.2014, 21:02

Hallo
Die Stellung wurde Anfang 1987 au√üer dienst gestellt . Diese Stellung ist nach Aufgabe von NIKE nicht durch andere FlaRak-Verb√§nde, wie PATRIOT oder HAWK, genutzt worden. Die NIKE-Stellung Heidenrod-Kemel (3./23) bekam PATRIOT. Sch√∂neck-Killianstetten (1./23) bei Frankfurt, hier war der Bataillonsstab von den 4 Stellungen, bekam Luftwaffen-Roland und Lich (2./23) bei Gie√üen (Stellung bei Steinbach) bekam f√ľr kurze Zeit noch HAWK.
Obersayn ging leer aus.
VG orbiter
Benutzeravatar
orbiter
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2014, 13:04
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 64546
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 28.12.2014, 02:43

daumen- danke
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2848
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon ipsch1 » 11.03.2018, 13:06

Weiß jemand, was hier aktuell im Gange ist? Ich war eben nochmal vor Ort.
Sämtliche Bäume um das Gelände herum wurden entfernt und am Gelände selbst wird ebenfalls gearbeitet.
Habe unterwegs ein paar Gleichgesinnte getroffen, die wohl kurz zuvor vom Wachdienst vertrieben wurden. Ich selbst habe dort keinen Wachdienst gesehen.

Die Gebäude befinden sich jedenfalls mittlerweile in einem wirklich miserablen Zustand.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ipsch1
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.05.2014, 18:48
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 57299
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nike-Herkules-Stellung im Westerwald

Ungelesener Beitragvon edvhaller » 02.01.2019, 15:41

Hi,

nat√ľrlich waren Atomsprengk√∂pfe gelagert.

In allen deutschen NIKE-Hercules-Stellungen waren die Raketen im Rahmen der sog. "atomaren Teilhabe" teilweise mit atomaren Sprengköpfen versehen.

Es gab 3 Arten von Sprengköpfen:

HE: High Explosive (herkömmlicher Sprengstoff)
XS: kleiner atomarer Sprengkopf
XL: großer atomarer Sprengkopf

Die atomaren Sprengk√∂pfe wurden von den US-Soldaten verwaltet und gewartet. Diese - und nur diese - hatten den Schl√ľssel zum scharf machen.

Atomare Sprengköpfe waren vorgesehen gegen größere feindliche Flugzeugverbände und bei Boden-Boden-Einsätzen, um z.B. angreifende Panzerverbände zu vernichten.

Ich war von 1967 - 1971 bei der 4./FlaRakBtl 21 in Datteln stationiert und im Feuerleitbereich (IFC) eingesetzt.

Als Anlage √ľberlasse ich euch mal eine √úbersicht √ľber alle FlaRak-Stellungen in Deutschland aus dieser Zeit.

viele Gr√ľ√üe von Wolfgang aus Passau
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
edvhaller
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2012, 08:35
Wohnort: 94036 Passau
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40477
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann


Zur√ľck zu Kasernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast