Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

NATO-Stellung auf einen Berg im Münsterland

Verlassene Militärobjekte

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: NATO-Stellung auf einen Berg im Münsterland

Ungelesener Beitragvon scanialady » 03.02.2020, 09:31

Nein es wird kein 4,5 kW Aggregat betrieben, die beziehen ihren Strom schon.
Die Sendeausgangsleistung wird mit den Endstufen ein bissl angeheizt. *lach* ist nicht verboten. Ein Funkamateur hat das Selbstbaurecht und kann Testen wie er Lust und Laune hat. Ist ja auch nicht mit einem CB-Funker zu vergleichen.

Richtig PGR, der Mond dient als Reflektor, es ist einfach nur toll, was es in der Funktechnik für Möglichkeiten gibt.
In Schöppingen werden erstklassige Funkwettbewerbe gefahren, vor ein paar Wochen haben wir von dort aus bei einem mitgemacht und eine super Platzierung erreicht. Von dort aus kriegt man Funkverbindungen in die entlegensten Regionen der Welt hin.

Von der Nike stehen nur noch die 3 Betonsockel, mehr gibts nicht. Die Gebäude sind alle umfunktioniert und haben mit ihrem Ursprung nichts mehr gemeinsam.
scanialady
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 234
Registriert: 30.08.2013, 21:45
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 15 mal
Danke bekommen: 98 mal
Postleitzahl: 44359
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Vorherige

Zurück zu Kasernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste