Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Venloer Flugfeld

Verlassene Militärobjekte

Moderatoren: Sargon_III, Hombre, Bunker-nrw, PGR 156

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon S4Mog » 21.12.2014, 14:41

Ich hab mich mal durch den Tread durchgeackert.

Auf dem Flugplatzgelände war ich auch mal zum Bilder machen.
Da aber alles fotografierenswertes hier schon abgebildet wurde, spare ich es mir, den Ziegelhangar zum x-ten Male hier einzustellen.

In meiner Dienstzeit beim Bund war ich mit drei weiteren Kameraden im Sommer 1999 zur 4-wöchigen Dienstleistung nach Straelen-Herongen in die beiden Depots abkommandiert worden.

Unterkunft im Depot Straelen, Arbeitseinsatz im Depot Herongen.
Dort ging ich einem TMP-Pr√ľfer zur Hand.
F√ľr Nichtsoldaten: TMP bedeutet Technische Material Pr√ľfung; das ist eine regelm√§√üig wiederkehrende Pr√ľfung an Mil-KFZ, vergleichbar mit dem T√úV.

Herongen war f√ľr aus den damaligen IFOR / SFOR /KFOR Eins√§tzen zur√ľckkehrenden Milit√§rger√§t die erste Anlaufstelle in Deutschland.
Zur√ľckgesteuertes Material in Containern und Radfahrzeuge, leicht besch√§digt bis schrottreif...
Alles wurde zuerst nach versteckten Drogen und anderen verbotenen Dingen genauestens durchsucht.
Vom Depotkommandanten wurden mir √ľber Funde von Drogen, Waffen aller Art und Tierpr√§paraten (Schlangen/Eidechsen in Alkohol eingelegt) berichtet.
Das Material wurde nach Erhaltungszustand sortiert, zur Reparatur weitergeleitet oder ausgesondert.
Radfahrzeuge, die nur kleine Besch√§digungen hatten, kamen auf "Halde"; stark reparaturbed√ľrftigte KFZ wurden an das SysInstZ nach J√ľlich weitergereicht.

Meine Aufgabe war, an den "Haldenfahrzeugen" die Kleinreparaturen vorzunehmen und danach dem TMP Pr√ľfer auf die Arbeitsgruben in einer Halle zu fahren.
Dabei habe ich Fahrzeuge in die Finger bekommen, die ich bisher nur in diversen Standartwerken √ľber die Fahrzeuge der Bundeswehr (K.Anweiler) auf Fotos gesehen hatte.
So z.B. das "Sprengschachtbohrgerät" auf 3-achs Magirus-Frontlenker-Fahrwerk, oder das "Radplaniergerät, 3m, Liebherr"

Beim Probefahren der Fahrzeuge durften wir uns im gesamten Depotbereich bewegen, lediglich das Befahren der Lagerstraße am Zaun entlang der Grenze zu den Niederlanden war verboten.
Über die anderen Arbeitsbereiche weiß ich nur wenig zu berichten. Im Lager Straelen wurden in der dortigen Waffen-Inst damals noch die Karabiner K98 der Ehrenformation repariert. Einer davon hing, auf einem Eichenbrett befestigt, in der Messe.

In Herongen gab es ein Aussenlager der Wehrtechnischen Sammlung, Koblenz.
Dort durften wir mal einen Nachmittag unter sachkundiger F√ľhrung des Kommandanten durch die Halle streunen.
Dort standen so niedliche Kettenfahrzeuge aus der BW-Anfangszeit rum, vom Halbkettenfahrzeug mit Flak-4ling √ľber die SFLafette Priest, M47 und √§hnliche bis hin zum Erprobungsfahrzeug Leo 2 "Kasemattpanzer". Das Erprobungsmuster vom SLT "Elefant" war dort auch untergebracht. Interessanterweise auch einige Fahrzeuge anderer NATO-mitglieder.
Besonders ist mir ein (vermutlich französischer) Kleinpanzer im Gedächtniss geblieben.
In der Baugr√∂√üe dem BW-Kleinpanzer "Wiesel" √§hnlich, besa√ü dieses Baumuster einen Turm, der mit der im Turm fest eingebauten Maschinenwaffe sich √ľber zwei Auflagepunkte auf den Drehkranz abst√ľtzte. F√ľr die H√∂henrichtung der Waffe wurde der GANZE Turm bewegt. Der Anstrich war dreifarbig; sandgelb, oliv und braun. Auf den sandgelben Fl√§chen waren etwa handfl√§chengro√üe Farbflecken in Oliv und braun aufgemalt.

Ich durfte damals mit Erlaubniss auf dem Depotgelände mit den bekannten Einschränkungen fotografieren. Also hab ich auf alles draufgehalten, was Ketten und Räder hatte. Allein in der WTS-Halle habe ich damals zwei Diafilme "durchgejagt".
Ich m√ľsste mal nach den Bildern suchen.

Zu dem Zeitpunkt, als ich dort dienstlich t√§tig war, wusste ich zwar schon, dass das Depot an/auf einem ehemaligen Fliegerhorst lag, mangels Internet oder anderen schnell verf√ľgbaren Informationsquellen habe ich es aber vers√§umt, das Gel√§nde damals genauer abzugrasen.

Gr√ľ√üe, S4Mog
Benutzeravatar
S4Mog
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 457
Registriert: 14.09.2014, 20:51
Wohnort: Versmold
Danke gegeben: 27 mal
Danke bekommen: 207 mal
Postleitzahl: 33775
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon mumbde » 21.12.2014, 20:43

Leo 2 Kasemattpanzer? War das der Panzer mit der Zwillingskanone? Als alter Panzerjäger mit Ausbildung auf dem Kanonenjagdpanzer finde ich den Erprobungspanzer interessant. Die Bundeswehr hat lange an der Kasemattversion als Panzerjäger festgehalten, flach, wenig und wiklich erstklassige Geräte. Aber leider spielt die Panzerjägerei heute in der Bundeswehr nur noch eine Nebenrolle.
mumbde
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 205
Registriert: 29.09.2014, 19:03
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 41236
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 22.12.2014, 07:29

[quote="S4MogBesonders ist mir ein (vermutlich französischer) Kleinpanzer im Gedächtniss geblieben.
In der Baugr√∂√üe dem BW-Kleinpanzer "Wiesel" √§hnlich, besa√ü dieses Baumuster einen Turm, der mit der im Turm fest eingebauten Maschinenwaffe sich √ľber zwei Auflagepunkte auf den Drehkranz abst√ľtzte. F√ľr die H√∂henrichtung der Waffe wurde der GANZE Turm bewegt. Der Anstrich war dreifarbig; sandgelb, oliv und braun. Auf den sandgelben Fl√§chen waren etwa handfl√§chengro√üe Farbflecken in Oliv und braun aufgemalt.
[/quote]

Das h√∂rt sich nach der Turm-Version des Hotchkiss an. Sinnvolle Verwendungsm√∂glichkeit: Unterlegkeil f√ľr einen richtigen Panzer...
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9392
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 681 mal
Danke bekommen: 1024 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon S4Mog » 22.12.2014, 12:01

Da habe ich ja was ausgelöst!

Der Kasematt-Leo war diese flache Rutsche mit den zwei jeweils ganz aussen angebrachten Kanonen, die parallel nach vorne gerichtet sind.

@PGR 156: Einen Hotchkiss mit MK-Turm hätte ich als solchen aber sofort erkannt. Im Werlte stand damals einer in der SAN-Version in StOÜbPl Lager Lahn.

Nein, dieser kleine Panzer hatte einen "Oszilationsturm"/Wiegeturm. Die √Ėffnungen zwischen Turm und Drehkranz/Wanne waren mit Segeltuchfaltenbalgen verschlossen.
Wenn es diesen Panzer √∂fter gegeben hat, m√ľ√üte dieser bekannt sein und eventuell als Hartziel zu finden sein; nur um das grobe Erscheinungsbild zu finden.

Und richtig, auf http://www.hartziele.de fand ich das gesuchte Gerät!

Es war ein Franzose, AMX 13!

Bilder dazu gibt es u.a. auf http://www.chars-francais.net.

Gr√ľ√üe, S4Mog
Benutzeravatar
S4Mog
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 457
Registriert: 14.09.2014, 20:51
Wohnort: Versmold
Danke gegeben: 27 mal
Danke bekommen: 207 mal
Postleitzahl: 33775
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 22.12.2014, 20:21

Ah OK. Das Ding gab es ja auch noch...
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9392
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 681 mal
Danke bekommen: 1024 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon mumbde » 23.12.2014, 19:49

Ja, den Hotchkiss hatten wir damals auch noch als San-Panzer. In der ganzen Komapnie konnte den nur ein Feldwebel fahren, da niemand mit dem Ding umgehen konnte. Wurde auch nie eingesetzt wegen der komplizierten Handhabung. Wir danken Franz-Josef f√ľr die Kiste.
mumbde
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 205
Registriert: 29.09.2014, 19:03
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 41236
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 26.01.2019, 13:07

Bei nächtlicher Eiseskälte mal ein wenig mit den Lampen dort gespielt rock- lach- lach- lach-

IMG_1849 - X21R Neu.jpg


IMG_1861 - X21R Neu.jpg


IMG_1862 - links neu, rechts alt.jpg


IMG_1863 - links neu, rechts alt.jpg


IMG_1866 - links neu, rechts alt und 2x P7R.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
www.die-verlassenen-orte.de
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3477
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 163 mal
Danke bekommen: 1726 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon Landry » 27.01.2019, 14:00

Der Taschenlampenmann oder Lightpainting for beginners
Landry
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 60
Registriert: 28.03.2015, 11:26
Wohnort: Belgien
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 4731
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 28.01.2019, 08:28

Da kauft man seit Jahren Kaffee in Venlo...und hat es noch nie dort hin geschafft... weinen- weinen- weinen-
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 21844
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 5302 mal
Danke bekommen: 2563 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon Greni » 28.01.2019, 18:26

Schmunkmueller hat geschrieben:Da kauft man seit Jahren Kaffee in Venlo...und hat es noch nie dort hin geschafft... weinen- weinen- weinen-


Dabei braucht man einfach nur von der 40 ab fahren und sich rechts halten...

Ups, kleines Wortspiel. grins roll-
Das ganze Leben ist eine einzige Verarsche... wenn man sich daran gew√∂hnt hat geht¬īs!
Benutzeravatar
Greni
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2499
Registriert: 13.02.2010, 17:26
Wohnort: Essen
Danke gegeben: 273 mal
Danke bekommen: 196 mal
Postleitzahl: 45149
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Venloer Flugfeld

Ungelesener Beitragvon 82er » 02.02.2019, 13:21

Danke f√ľr die Bilder! Sind echt beeindruckend daumen-
Benutzeravatar
82er
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.11.2010, 02:16
Wohnort: Orsoyerberg
Danke gegeben: 17 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 47495
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Vorherige

Zur√ľck zu Kasernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast