Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Alte Kaserne in Menden- Holzen

Verlassene Militärobjekte

Moderatoren: Sargon_III, Hombre, Bunker-nrw, PGR 156

Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Holzfäller Hemer » 30.04.2011, 16:36

Kennt einer die alte Kaserne in Menden- holzen!
Bin da mal gewesen man muss ein paar hundert Meter durch den Wald auf einer festen Betonstrasse hoch laufen und dann kommt man auf einen auf geschüttetem Berg wo noch alte Dach spitzen von den gebäuden herraus ragen.
Weiss vielleicht einer was da mal war weil es wir ja nicht ohne Grund eine Kasernen mit Erde zu gekippt!
Holzfäller Hemer
Themenstarter
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.04.2011, 05:48
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Dirk_1973 » 07.05.2011, 10:19

Bei dem Objekt in Holzen handelte es sich um ein ehemaliges Munitionsdepot mit einem Wachturm, 2 Bunkern , 2 Wachgegäuden, einigen MG- Nestern und einigen Lagergebäuden.
Das Gelände war doppelt Umzäunt und mit Bewegungssensoren Panzersperren und Lichtschranken gesichert.
Das erste mal war ich mit Betonmaus vor ca 15 jahren dort und es sah aus als wenn dort vor kurzem noch Betrieb war- alles gepflegt und in sehr gutem Zustand- die Gebäude standen offen und wurden von uns besichtigt.
Vom Dach des Wachturms - wo wir eine kurze pause machten- hatten wir einen klasse Blick über das nördliche Sauerland.
1-2 Jahre später waren wir nochmal dort, aber da hatten in der Zwischenzeit Vandalen gewütet (Grafittis, Deckenvertäfelungen abgerissen, Schalttafeln zerpflückt) und ausserdem wurde ein grossen Stück aus der Wendeltreppe des Wachturms entfernt so das wir dort nicht mehr hoch konnten.
In einem Wachgebäude stand ein Diesel-Notstronaggregat (grosser MAN Diesel in sehr gutem Zustand) und eine Lüftungsanlage und alle Schächte und Leitungen verschwanden im Boden so das wir den Eingang zum "Untergeschoss" gesucht haben- leider haben wir nichts gefunden.
Mitlerweile ist das Gelände als Bodendeponie Missbraucht worden und zugeschüttet worden so das es nicht mehr viel zu sehen giebt.

Wenn jemand wietere Auskünfte geben kann wer das Depot unterhalten hat, was dort genau Gelagert wurde, ob es einen unterirdischen Bunker gab wäre ich auch sehr Interessiert.

Dirk
Dirk_1973
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2011, 21:45
Wohnort: 59469 Ense
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59469
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon dennisr » 07.05.2011, 16:59

Hier befand bis mitte der 90er jahre ein Sonderwaffenlager wo Atomare sprengköpfe für das
artillerie raketensystem Lance gelagert waren
die dazugehörigen werfen waren auf der Platte Heide in Menden stationiert und gehörten der britischen armee an das depot wurde abgerissen und das gelände renatuviert
(fragen gerne an realneofight@freenet.de)
dennisr
 

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Holzfäller Hemer » 08.05.2011, 08:31

Danke fĂĽr die super Antworten die helfen mir!!!!!! daumen-
Was mich nur sehr stutzig macht. Warum wurde es einfach zugekippt? Haben die was zuverbergen? Weil es wird ja nicht einfach mal eben aus Spass zugeschüttet, weil die Gebäude stehen ja noch oder irre ich mich?
Holzfäller Hemer
Themenstarter
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.04.2011, 05:48
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 08.05.2011, 21:46

ja wurde soweit auch alles abgerissen bis auf zwei Bunker die zugeschüttet wurden letztes oder vorletztes Jahr...stand nen dicker Bericht in der Zeitung...die wurden vorher auch schonmal zugeschüttet aber wieder freigegraben hab ich gehört.stimmt das? auf jeden Fall wurden diese zwei MunBunker zugeschüttet wegen Verletzungsgefahr stand zumindest in der Zeitung.Glaub ich ehrlich gesagt aber eher weniger.Alles was hier an alten Bunkern,auch aus Kriegszeiten noch steht,wurde verriegelt und verrammelt,da es geschichtliche Zeitzeugen sind.Das denke ich zumindest.das die Stadt es nicht will das sowas immer öfter wieder aufgegrifffen wird.Schade für die Schleicher
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2847
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon dennisr » 09.05.2011, 10:02

Die Vergangenheit war sehr schlimm, aber die Vergangenheit zu vergessen ist noch schlimmer.
dennisr
 

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 09.05.2011, 20:54

richtig...dabei gibt es so viele leute die danach forschen und sich total dafĂĽr interessieren..und immerhin ist das geschichte und es bildet das allgemeinwissen...schade nur das manche das nicht so sehen
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2847
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Paul H. » 09.05.2011, 21:26

Hallo zusammen daumen-
FĂĽr alle Interessierten hier zwei Links zum SAS Depot in Holzen

http://mobil.derwesten.de/dw/staedte/ar ... ice=mobile

http://www.verborgene-welten.de/site/in ... n&Itemid=6

hoffe es hilft euch ein wenig weiter???

GruĂź Paul
Benutzeravatar
Paul H.
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 452
Registriert: 22.01.2010, 20:08
Wohnort: MK - Republik
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58710
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Dirk_1973 » 10.05.2011, 17:36

Danke,
genauso habe ich die Anlage bei unserem 1. Besuch in Erinnerung.
Dirk_1973
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2011, 21:45
Wohnort: 59469 Ense
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59469
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 10.05.2011, 18:25

danke Paul H. dafür das in dem Beitrag vom westen ne Jahreszahl steht kann ich nun meinen Vater ausfragen,der hat damals in direkter Nähe gewohnt bevor er 81 zur BW musste...Hoffe mal der gibt mir nachher antworten..nach den Bildern im Bericht bin ich platt das man davon wirklich rein gar nix mehr sieht
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2847
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Paul H. » 10.05.2011, 19:29

Bin ĂĽber jeden Bericht und Fotos ĂĽber das SAS Depot dankbar daumen-
GruĂź Paul
Benutzeravatar
Paul H.
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 452
Registriert: 22.01.2010, 20:08
Wohnort: MK - Republik
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58710
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 11.05.2011, 20:16

Stimmt ja du bist ja MK-ler..hab ich nicht geguckt woher du kommst kopfwand- Also mein Papa sagte mir das früher wo er noch so in meinem Alter war,man da nichtmal in die Nähe kommen durfte,man wurde sofort des Weges verwiesen...er hatte sich aber immer wieder etwas rangeschlichen,weil er wissen wollte was da so los ist...Hat es aber nie rausgefunden,wurde ja immer wieder weggeschickt.Hat bei dem Beitrag von dir mit dem Link nicht schlecht gestaunt...Sagte aber das es stimmen würde das alles nicht abgerissen sondern einfach nur aufgeschüttet wurde...
entweder irgendjemand hat mal ganz viel langeweile und schaufelt hunderte an m² frei oder nach sehr langer Zeit sackt der Boden so ab das mal wieder entwas zum Vorschein kommt...
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2847
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Dirk_1973 » 11.05.2011, 21:37

Seit Ihr sicher das dort alle Gebäude nur zugeschüttet und nicht abgerissen sind?
Bei den beiden Bunkern kann ich mir das ja vorstellen, aber die Wachhäuser waren glaube ich niemals so stabil das die einige Meter Erde aushalten würden.
Der Beton-Wachturm war mindestens 15 Meter hoch, der mĂĽsste ja rausschauen.

Ich bin dort Heute Abend mit den Auto hergekommen und wenn mann schon sieht wie die Strasse dorthin angelegt wurde (breite Betonpiste, sehr grosse Barrieren aus Beton (Panzersperren)) erkennt mann sofort das es von der Landstrasse zu einem besonderen Ort abgeht.
Wäre schön wenn das Areal im Orginalzustand erhalten worden wäre.
Dirk
Dirk_1973
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2011, 21:45
Wohnort: 59469 Ense
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59469
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 11.05.2011, 22:09

kannse nich lesen Dirk?die haben die Gebäude in jedem Fall nicht abgerissen..da is von einem Turm erstmal nicht die Rede...Freundin machte eben am Telefon schon nen krummen Vorschlag die ganze Clique in Bewegung zu setzen mit Spaten...man sollte es wirklich mal freibuddeln dann weiß man mehr..und hab schon so einige Sachen gesehen die einfach zugeschüttet wurden...darunter auch normale BW wachtürme..die haben die Erde natürlich nicht ausgehalten aber sie wurden nicht abgerissen vorher...Guck dir das Gelände mal richtig an..ist schon komisch das mitten im Felde ne Anhöhe ist die auf ganz alten Bildern gar nicht zu sehen ist kratz-
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2847
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 162 mal
Danke bekommen: 212 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Alte Kaserne in Menden- Holzen

Ungelesener Beitragvon Dirk_1973 » 12.05.2011, 20:48

Sorry, habe ich falsch verstanden, dann haben die einfach alles mit Erde zugeschĂĽttet?
Dann werden die Wachhäuser und Lagerhallen definitiv zerstört sein da die das wegen der Bauart mit sicherheit nicht ausgehalten haben.
Die Bunker werden aber noch ganz sein und wenn Ihr den Klappspaten schwingen wollt - ich wäre wohl dabei. rock-
Dirk
Dirk_1973
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2011, 21:45
Wohnort: 59469 Ense
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59469
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Kasernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste