Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Luftschutz Stollen unter Dortmund

Alles was unter der Erde liegt

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Krupp » 24.07.2020, 17:51

Bastler hat geschrieben:Die werden nicht zuständig sein... kratz-

Aber vieleicht mal genau hingucken,ob nicht schon was gelaufen IST...in letzter Zeit läuft ja so Einiges blabla-


Das ist nichts gelaufen, 2-3m Laub und Erde der letzten Jahrzehnte liegen dort drauf unter den Gittern. Diese wiederum befinden sich auch dem Grundstück der Kirche. Ich bin öfter dort, die familie besuchen, und hab hier und da mal geschaut.
Benutzeravatar
Krupp
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.06.2009, 22:48
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 41542
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon ollum » 24.07.2020, 20:55

So sieht es aus ...wenn dann geht das an der Stelle nur mit Zustimmung des KĂĽster s

Und ruhe kehrt da hoffentlich jetzt wieder ein zumindest soll der Zugang angeblich wieder sicht sein..mal sehen ob das auch wirklich so ist...
Krupp hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:Die werden nicht zuständig sein... kratz-

Aber vieleicht mal genau hingucken,ob nicht schon was gelaufen IST...in letzter Zeit läuft ja so Einiges blabla-


Das ist nichts gelaufen, 2-3m Laub und Erde der letzten Jahrzehnte liegen dort drauf unter den Gittern. Diese wiederum befinden sich auch dem Grundstück der Kirche. Ich bin öfter dort, die familie besuchen, und hab hier und da mal geschaut.


Gesendet von meinem SM-G960F mit Bunker-NRW mobile app
ollum
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.04.2020, 10:21
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44892
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 25.07.2020, 00:18

Ist so...

Wollte grade eine entspannte Runde drehen...Pustekuchen :roll:
1x mit dem Fahrrad durch,die "Auf Phase" hab ich diesmal schlecht ausgenutzt :|

24072020714.jpg


24072020716.jpg


24072020717.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 14024
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1817 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon ollum » 25.07.2020, 01:54

Endlich wieder Ruhe...sie paar hundert Leute am Tag waren mal mehr als genug

Gesendet von meinem SM-G960F mit Bunker-NRW mobile app
ollum
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.04.2020, 10:21
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44892
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Krupp » 25.07.2020, 08:08

Da kann ich ollum nur zustimmen, das war schon heftig was da gelaufen ist die letzten Wochen. Schloss drauf, schloss weg...tĂĽr auf, tur zu.
Benutzeravatar
Krupp
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.06.2009, 22:48
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 41542
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 25.07.2020, 09:34

Krupp hat geschrieben:
Das die Stollen teilweise weiter gingen als der Plan selbst klingt durchaus realistisch. Weiter im norden, die Brinkhoffstrasse bzw Schützenstrasse hoch würde ich einen weiteren Eingang vermuten. Ob dieser mögliche Teil jemals an den TS angeschlossen war? Denkbar......


Nicht durcheinander kommen: Der TS geht mit großer Sicherheit nicht weiter nach Norden als die Nordseite des Bahnhofes. Wehrmachtmeldestelle und Gestapoteil liegen noch unter dem BHF-Gebäude. Erstere Zugänge sieht man noch vor dem Tor der Post links in der Wand, der Zugang Gestapoteil liegt exakt im Eingang der U-Bahn.
Eventuell liegt noch ein angefangener Teil unter dem ĂĽber die Rampe zu befahrenden Parkdeck BHF-Nord.

Weiter als auf den bekannten Plänen ging der TS definitiv nach Osten, Süden und die restliche Innenstadt.
Auf einen Verlauf nach Norden gibt es nicht einen seriösen Hinweis.
Einen Hinweis gab es, aber der bezieht sich wahrscheinlich eher auf die größere Bunkeranlage die in der Ecke war (ist?), wo an der Mallinckrodstr. heute Mercedes liegt.

Das Gitter vor der Kirche gehört vermutlich zur Ansaugung für eine Heizungsanlage. Auch unter Kirchenvorplätzen wurden ja gerne LSRs angelegt, aber den Zugang direkt an der Mauer im kritischsten Trümmerbereich? Mmmh.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9692
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 844 mal
Danke bekommen: 1159 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Krupp » 25.07.2020, 09:41

Wenn er weiter in den Norden geht dann nicht über den bahnhof sondern in Verlängerung der AOK, ich erinnere mich nur nicht mehr wie die Wand am ende des halb hohen stollens hinter der Aok aussieht. Ob zugemauert oder nie weitergeführt. Die Kirche liegt grob einen km in flucht.
Benutzeravatar
Krupp
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.06.2009, 22:48
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 41542
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon ollum » 25.07.2020, 17:26

Nachmittags mal eben nen schloss wegbohren usw...

War echt nicht mehr schön was da abging
Krupp hat geschrieben:Da kann ich ollum nur zustimmen, das war schon heftig was da gelaufen ist die letzten Wochen. Schloss drauf, schloss weg...tĂĽr auf, tur zu.


Gesendet von meinem SM-G960F mit Bunker-NRW mobile app
ollum
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.04.2020, 10:21
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44892
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon ollum » 25.07.2020, 17:28

Also das gitter an der Kirche ist definitiv nen mit Laub und Erdreich zugemĂĽllter abgang da man den Treppenscheiss noch erkennen kann
PGR 156 hat geschrieben:
Krupp hat geschrieben:
Das die Stollen teilweise weiter gingen als der Plan selbst klingt durchaus realistisch. Weiter im norden, die Brinkhoffstrasse bzw Schützenstrasse hoch würde ich einen weiteren Eingang vermuten. Ob dieser mögliche Teil jemals an den TS angeschlossen war? Denkbar......


Nicht durcheinander kommen: Der TS geht mit großer Sicherheit nicht weiter nach Norden als die Nordseite des Bahnhofes. Wehrmachtmeldestelle und Gestapoteil liegen noch unter dem BHF-Gebäude. Erstere Zugänge sieht man noch vor dem Tor der Post links in der Wand, der Zugang Gestapoteil liegt exakt im Eingang der U-Bahn.
Eventuell liegt noch ein angefangener Teil unter dem ĂĽber die Rampe zu befahrenden Parkdeck BHF-Nord.

Weiter als auf den bekannten Plänen ging der TS definitiv nach Osten, Süden und die restliche Innenstadt.
Auf einen Verlauf nach Norden gibt es nicht einen seriösen Hinweis.
Einen Hinweis gab es, aber der bezieht sich wahrscheinlich eher auf die größere Bunkeranlage die in der Ecke war (ist?), wo an der Mallinckrodstr. heute Mercedes liegt.

Das Gitter vor der Kirche gehört vermutlich zur Ansaugung für eine Heizungsanlage. Auch unter Kirchenvorplätzen wurden ja gerne LSRs angelegt, aber den Zugang direkt an der Mauer im kritischsten Trümmerbereich? Mmmh.


Gesendet von meinem SM-G960F mit Bunker-NRW mobile app
ollum
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.04.2020, 10:21
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44892
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon chrissi76 » 25.07.2020, 17:32

Was meinst du? Liegt da neben Laub auch Scheisse auf der Treppe?? kratz-
Benutzeravatar
chrissi76
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3482
Registriert: 11.05.2012, 14:42
Danke gegeben: 722 mal
Danke bekommen: 2288 mal
Postleitzahl: 58119
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon ollum » 25.07.2020, 17:43

Zumindest dĂĽrfte da genug laub kompostiert sein ..im laufe der Jahrzehnte
chrissi76 hat geschrieben:Was meinst du? Liegt da neben Laub auch Scheisse auf der Treppe?? kratz-


Gesendet von meinem SM-G960F mit Bunker-NRW mobile app
ollum
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.04.2020, 10:21
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44892
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Krupp » 25.07.2020, 18:31

chrissi76 hat geschrieben:Was meinst du? Liegt da neben Laub auch Scheisse auf der Treppe?? kratz-


prostt- made my day.

Die treppe ist jedenfalls sehr interessant und vielleicht ĂĽber die Kirchengemeinde zu prĂĽfen.
Benutzeravatar
Krupp
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.06.2009, 22:48
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 41542
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 26.07.2020, 16:28

Krupp hat geschrieben:Wenn er weiter in den Norden geht dann nicht über den bahnhof sondern in Verlängerung der AOK, ich erinnere mich nur nicht mehr wie die Wand am ende des halb hohen stollens hinter der Aok aussieht. Ob zugemauert oder nie weitergeführt. Die Kirche liegt grob einen km in flucht.


Die Verlängerung führt fast genau zum oben genannten großen Bunker im Bereich Mercedes/Mallinckrodstr. Das ist lediglich ein Kilometer.
Der Teil nördlich des Bahnhofes wurde/wird von einem Hochbunker abgedeckt. Weiter nordwestlich dann der oben genannte Bunker. Nordöstlich lagen mehrere Großschlachtereien (oder Fleischereien?), die sicherlich eigenen Luftschutz hatten.
Das Ende hinter der AOK ist einfach nur ein Wassersammler wo auch von oben Wasser herunterkommt. Die Geländehöhe ist wie beim Bahnhof, folglich entwässert der TS auch hier darüber. Das war nie ein Durchgangsweg.

Den Abgang bei der Kirche hatten wir uns auch mal angesehen. Eigentlich zu nah an der Kirche für Luftschutz. Aber vielleicht gab es Sachzwänge, die das als kleineres Übel erscheinen ließen? Einfach mal nett im Pfarrbüro anfragen.

Hier im Thread gibt es die Aussage, ein ehemaliger Bunkerwart hätte gesagt, im nördlichen Teil der Scharnhorst oder Gneisenaustraße (Steht irgendwo im Thread) hätte es einen Zugang zum Tiefstollen gegeben. Ich glaube aber eher, er war Bunkerwart in dem großen Bunker Mallinckrod/Mercedes. Ansonsten hätten wir da zwei große Bunker nebeneinander. Diese Situation haben wir zwar an der Ruhrallee auch, aber das wird seine Gründe gehabt haben und nicht üblich gewesen sein.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9692
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 844 mal
Danke bekommen: 1159 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Luftschutz Stollen unter Dortmund

Ungelesener Beitragvon Hombre » 31.07.2020, 11:00

Hab den Beitrag mal gesucht...
Gefunden hab ich einen, Bereich Arnoldstraße, welche ja zu dem genannten Bereich passt. Erschöpfend ist der leider nicht oder ich habe nicht den Richtigen gefunden. Das war aber auch noch die Zeit, wo Kunstpro die Finger mit im Spiel hatte und so einiges gestreut hat.....
Ich glaube aber nicht, das der Stollen sich weiter Richtung Norden ausdehnt. Wahrscheinlicher erscheint mir der süd/östliche Bereich der Innenstadt. Wenn ich die alte Karte mit dem handschriftlichen Änderungen noch richtig auf dem Schirm habe, war dort auch größeres angedacht.
Benutzeravatar
Hombre
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 4707
Registriert: 09.08.2013, 19:23
Wohnort: Witten
Danke gegeben: 242 mal
Danke bekommen: 790 mal
Postleitzahl: 584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Vorherige

ZurĂĽck zu Bunker unterirdisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste