Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Bergbau Osterode/Lerbach

Alte Bergwerke oder andere Schächte

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 08:45

Hallo zusammen,

ich war mal wieder im Harz unterwegs, um neue Relikte der alten Bergbauzeit aufzuspĂĽren. Diesmal stand ein Ortsteil von Osterode auf dem Plan. Und zwar das kleine Ă–rtchen Lerbach.

Ăśberraschenderweise habe ich mit meinem Kumpel zusammen mehr gefunden, als ich erwartet hatte klatsch-

Fangen wir mal mit 3 Eisensteingruben im Lehmental an.

Da hätten wir zwei ziemlich enge Eisensteingänge und einen verschütteten Stollen. Das erste Bild zeigt den verschütteten nördlichen Stollen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 08:54

Nun kommt der erste Eisensteingang, links oben am Berghang gelegen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 08:59

Als drittes kommt der obere nördliche Stollen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:06

Als nächstes haben wir wieder ein Dreierpack. 3 Mundlöcher auf einem Fleck sozusagen.

Die Grube Weintraube, den Tiefer Stollen am Kleeberg und den unteren Kleeberger Stollen.

Die Grube Weintraube hatte eine Betriebszeit von 1787 bis 1880. Der Stollen erreichte eine Länge von 500m.

Abgebaut wurden hier Roteisenstein, Diabas, Schalenstein, Kalke und bunte Schiefer.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:10

Weiter gehts mit dem Tiefer Stollen am Kleeberg.

Betriebszeit von 1778 bis 1787.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:16

So und der letzte dieses 3er Ensembles ist dann der untere Kleeberger Stollen.

Die Betriebszeit ist identisch mit dem vorherigen. Dieser Stollen hatte eine Kunstradstube zu bieten und erreichte eine Tiefe von 32m. Zu Kriegszeiten diente er dann als Luftschutzbunker.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:20

Es geht weiter mit dem nächsten Eisensteinstollen, der direkt an der Ortsdurchgangsstrasse liegt. Dieser erreichte eine Teufe von 15 Lachter und wurde teilweise zu Kriegszeiten als Luftschutzstollen genutzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:23

Zu dem nächsten Objekt liegen mir leider keine Informationen vor...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:26

Auch der folgende Stollen bleibt vom Namen und seiner Funktion her unbekannt. Der Anfangsbereich sieht mir allerdings auch stark nach Luftschutz aus...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:31

Soo, einen haben wir noch, bevor es dann auf die Heimreise ging...

Der untere Mühlenberg Tiefer Stollen mit seiner Länge von 484m diente zur Entwässerung dreier Gruben: Obere Mühlenberg, Untere Mühlenberg und neue Caroline.

Aufgefahren wurde dieser Stollen um 1700 und diente ursprünglich zur Gewinnung von Eisenstein. Zu der Zeit hatte er eine Länge von 223m.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.12.2018, 09:34

Auf dem Rückweg haben wir dann noch in Förste einen Stop eingelegt, um uns den Westerhöfer Eisenbahntunnel anzusehen. Da diser aber in einen anderen Bereich gehört, zeige ich ihn besser in einem separaten thread in der passenden Rubrik.

Vielen Dank fĂĽrs zuschauen prostt-
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 17.12.2018, 08:43

Schöne Tour daumen- daumen-
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8496
Registriert: 06.07.2008, 12:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Danke gegeben: 2376 mal
Danke bekommen: 111 mal
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon Ronny k. » 17.12.2018, 14:01

War mal wieder eine sehr schöne Tour mit vielen tollen Funden.Der Harz hat echt einiges zu bieten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ronny k.
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 218
Registriert: 21.06.2015, 03:06
Wohnort: Stadthagen
Danke gegeben: 57 mal
Danke bekommen: 136 mal
Postleitzahl: 31655
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 31.12.2018, 08:22

Hier noch ein kleiner Nachschlag von unserer gestrigen Tour nach Osterode.

Das gehört zwar thematisch nicht in den Bereich der Stollen, aber wir sind spontan daran vorbei gekommen und von daher füge ich es einfach mal mit bei.

Es handelt sich um die alte Burg in Osterode, die auf einer Anhöhe steht, die von einem Friedhof umgeben ist.

Die Burg ist eine sogenannte Spornburg und wurde bereits 1153 urkundlich erwähnt. Sie gehörte seit dem 12. Jahrhundert Heinrich dem Löwen.
Von der ursprĂĽnglichen Anlage ist nur ein kleiner Teil des Bergfrieds geblieben. Der Rest der Anlage wurde als Steinbruch genutzt und abgetragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau Osterode/Lerbach

Ungelesener Beitragvon last embrace » 31.12.2018, 08:26

Das nächste bergbauliche Objekt war ein Stollen, zu dem ich leider keine weiteren Informationen habe. Leider verschlossen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1440
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 607 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Stollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast