Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Steinbruch Obernkirchen

Alte Bergwerke oder andere Schächte

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon Pheonix » 13.10.2011, 09:52

Moin,

mitten im Wald kurz vorm Steinbruch in Obernkirchen, wo auch die Dinosaurierspuren "ausgestellt" werden, habe ich ein überbleibsel der dazugehörigen Transporteisenbahn entdeckt. Zuerst dachte ich, es wäre ein alter Loreschuppen, aber dafür war es zu nah am Steinbruch.

Es ist zwar nichts groĂźartiges, aber irgendwie interessant, dass doch einfach einzelne Teile im Wald stehen gelassen werden.

MfG.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Pheonix
Themenstarter
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 51
Registriert: 09.10.2011, 17:00
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon blick-fang » 13.10.2011, 23:23

Man das sieht echt super aus. Klasse !!!!!!!!!
blick-fang
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 400
Registriert: 24.08.2010, 10:36
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 42105
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 14.10.2011, 05:28

Der Obernkirchener Sandstein ist nach dem Ort Obernkirchen am Bückeberg in Norddeutschland benannt. Der dort gebrochene Sandstein wird auch Bückebergsandstein und Bremer Stein genannt, weil er häufig in Bremen verbaut oder auf der Weser nach dort verschifft wurde. Er gehört zur Gruppe der Wealdensandsteine, einem Sandsteinvorkommen im Nordwesten Deutschlands....

http://de.wikipedia.org/wiki/Obernkirchener_Sandstein

MuĂźte an dieser Stelle sein.... Professor- zunge- zunge- zunge-
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 22284
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 5797 mal
Danke bekommen: 2905 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon StarDust » 29.04.2012, 16:53

Ich war am Wochenende auf dem Bückeberg auf Schulung, wir haben in unserer freien Zeit gecacht und wir haben Gebäudereste gefunden. Wir vermuten, dass es eine ehemalige Eisenbahn- oder Lorenbrücke war, denn man konnte Schienenreste sehen und es ist logisch, dass es im Steinbruch mal eine Eisenbahn gab. In der Nähe müssen mal andere Gebäude gewesen sein, denn wir haben etwas gefunden, das wie ein Fundament aussah, in der Nähe von verrosteten Geräten. Unten in der 'Brücke' ist ein Raum. War schon interessant. Weiß einer mehr?

[img]http://a3.ec-images.myspacecdn.com/images02/154/67fafcc294ff48e2b927c2d3e9360d30/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/141/8616325b05e44ef2af91314997775592/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/153/6cfd26a39ac54a509a40626ead9ee5ca/l.jpg[/img]

Innen:
[img]http://a4.ec-images.myspacecdn.com/images02/146/3d9fedc439fc448880e67eaac51f37c7/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/60/47bfba8dd84348e3ac47c73e24bd179c/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/150/7db1d196a5cc441dad93b5178edecfe8/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/154/517f0d0c69e94da79451a49f9e6d5ffc/l.jpg[/img]

[img]http://a3.ec-images.myspacecdn.com/images02/154/8c0c83f16fa14b7688c7c346ae546e3d/l.jpg[/img]

Mit besagter Schiene
[img]http://a4.ec-images.myspacecdn.com/images02/153/f5b173395a2e4d6b825b9b21e9560221/l.jpg[/img]

[img]http://a3.ec-images.myspacecdn.com/images02/148/e029dd49406d475e82e1b8657008f855/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/64/2cb5156beb7848ccbd6baf4cc1b99253/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/144/c7370b38e7564b61929088550ed74047/l.jpg[/img]

[img]http://a4.ec-images.myspacecdn.com/images02/144/784a5bedc6e0435297bc4759542d3a94/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/154/4d2fb356dae84fa7ac2a7000ad77cba7/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/54/eec77a26c7644963ad5a13247676ad75/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/154/fcad5af680704194afce209ad99e2a18/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/153/ac3c1bd147724819aa9ffdaed64c5fc2/l.jpg[/img]

[img]http://a1.ec-images.myspacecdn.com/images02/152/2255ff05a4a34706997ad3a0b7bab294/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/149/40698d3b6b0346a4877175a8b8f21cde/l.jpg[/img]

[img]http://a2.ec-images.myspacecdn.com/images02/155/a0bcac3dc6e44c04b8bfeeab0b1f7555/l.jpg[/img]
Benutzeravatar
StarDust
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 113
Registriert: 22.04.2011, 19:58
Wohnort: Nähe Minden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon jakob » 29.04.2012, 17:52

Wow, da habt ihr ja ´n Fass aufgemacht-jedenfalls für mich. Der Bückeberg war jahrelang mein Heimatrevier. Da lassen sich Sachen finden!!! Ich hab´mich aber eher für die Stollen des Kohlebergbaus und den Georgschacht in Stadthagen interessiert. Im Bereich der alten Obernkirchener Sandsteinbrüche gab es aber tatsächlich eine Schmalspurbahn. Das letzte Mal,dass ich dort war liegt schon lange zurück. Ich glaube, ich muss der Gegend mal wieder einen Besuch abstatten. Die dortige FlaRak- Stellung steht sowieso auf meiner Liste- allein die Zeit.....
VG
Jakob
Benutzeravatar
jakob
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1637
Registriert: 27.02.2011, 15:59
Danke gegeben: 377 mal
Danke bekommen: 54 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon StarDust » 29.04.2012, 17:58

Du könntest mir mal schreiben wo die FlaRak-Stellung ist, das klingt gut ;)
Benutzeravatar
StarDust
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 113
Registriert: 22.04.2011, 19:58
Wohnort: Nähe Minden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon jakob » 30.04.2012, 20:53

Ich glaube, das kann ich ohne PN machen. Vom ehemaligen Forsthaus Walter (da in der Nähe wird auch deine Schulung gewesen sein) führt eine Teerstraße auf der Kammhöhe Richtung Osten. Wenn du der folgst, kannst du die Stellung nicht verfehlen. Es sind aber einige km. Das ist übrigens auch eine beliebte Inlinerstrecke.
VG
Jakob
PS
Was ihr bisher gepostet habt hängt nach meiner Kenntnis mit dem Sandsteinabbau zusammen.
Benutzeravatar
jakob
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1637
Registriert: 27.02.2011, 15:59
Danke gegeben: 377 mal
Danke bekommen: 54 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon StarDust » 01.05.2012, 18:48

Das es etwas mit dem Sandsteinabbau zu tun hat habe ich mir auch gedacht.
Benutzeravatar
StarDust
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 113
Registriert: 22.04.2011, 19:58
Wohnort: Nähe Minden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon jakob » 01.05.2012, 20:44

Und der Sandsteinabbau passiert dort schon seit dem 16. Jh. Unglaublich, wie viele Gebäude international mit diesem Material erbaut wurden. Nur noch eine Anekdote am Rande: Am Anfang der jetzt geteerten Steinbruchstraße liegt das Gasthaus "Süße Mutter". Der Name stammt aus der Zeit, als die Sandsteine mit Pferdefuhrwerken aus den Brüchen abtransportiert wurden. Dabei passierten sie oben er4wähntes Gasthaus, und die damalige Wirtin hatte für die Pferde immer ein Leckerli in Form von Zucker parat. Die Tiere sind schlau. Bei der nächsten Tour stoppten sie hier automatisch, und der Kutscher stieg ab, um sich das ein oder andere Bier inklusive Köm zu genehmigen. So ging die Rechnung der "Süßen Mutter" voll auf.
VG
Jakob
PS
Gegen Ende des WK 2 gab es von den BĂĽckebergen erheblichen Widerstand. Dort mĂĽssen noch Reste von Stellungen zu finden sein. Wird wahrscheinlich sehr schwer, die zu orten. Bei Spuren des Bergbaus hat man es da leichter:Ein Schacht beinahe neben dem anderen, TagesbrĂĽche, Kummerhalden, verschĂĽttete Stollen und ja....auch jede Menge steinzeitlicher GrabhĂĽgel. Wie gesagt: Ein Fass-aber fast ohne Boden.
Benutzeravatar
jakob
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1637
Registriert: 27.02.2011, 15:59
Danke gegeben: 377 mal
Danke bekommen: 54 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon StarDust » 01.05.2012, 22:01

Steinzeitliche GrabhĂĽgel? Wo sind die?
Benutzeravatar
StarDust
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 113
Registriert: 22.04.2011, 19:58
Wohnort: Nähe Minden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon jakob » 02.05.2012, 13:30

Du findest die Grabhügel am besten mit Hilfe der topographischen Karte L3720 Stadthagen, Maßstab 1:50000 . Noch besser sind allerdings die Karten im Maßstab 1:25000. Da brauchst du dann aber mehrere (3720 Bückeburg,3721Auetal und 3621Stadthagen) Auf diesen Karten sind auch alle Stollen verzeichnet. Die Grabhügel liegen oberhalb Wendthagen, bei Forsthaus Halt und im flacheren nordöstlichen Teil im Heisterberg. Dort ist auch das Kulturdenkmal Heisterschlösschen. Aber ohne Karte hast du keine Chance, denn die Hügel sind nicht besonders auffällig. Die Karten bekommst du in Minden bei Thalia. Unter Umständen musst du sie bestellen. Sie sind nicht billig. 5,35 € pro Karte habe ich zuletzt bezahlt.
VG
Jakob
Benutzeravatar
jakob
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1637
Registriert: 27.02.2011, 15:59
Danke gegeben: 377 mal
Danke bekommen: 54 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon StarDust » 02.05.2012, 14:07

Danke! :)
Benutzeravatar
StarDust
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 113
Registriert: 22.04.2011, 19:58
Wohnort: Nähe Minden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon Bunkerfreak » 01.07.2012, 09:15

Sehr schöner Beitrag, solche alten Gelände sind oft gut für tolle Überraschungen. klatsch- klatsch- klatsch-
Benutzeravatar
Bunkerfreak
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 384
Registriert: 12.02.2012, 16:03
Wohnort: Overath
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 9 mal
Postleitzahl: 51491
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon Dellas » 04.10.2013, 16:55

was alles so im Wäldchen steht einfach unglaublich danke fürs zeigen daumen-
Dellas
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.08.2013, 13:37
Wohnort: Bramsche / OsnabrĂĽck
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 49565
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Steinbruch Obernkirchen

Ungelesener Beitragvon tobi1980cgn » 27.07.2014, 20:12

Ich hab dort meine Pfadfinderzeit Unter und Ăśbertage verbracht.
Das Gelände fand ich zumindest einzigartig in Deutschland. Soviel Bergbau an einer Stelle hab ich nicht mal auf Hüggel so gesehen.
Für uns Pfadfinder/Kinder war alles da was man sich wünschen konnte. Haben uns in Schächte abgeseilt und das klettern gelernt, über
die Schluchten mit ner SeilbrĂĽcke gehangelt etc ....

Vor 2 Jahren bin ich von der A2 mal kurz vorbei gucken gefahren und naja ich werde alt und es ist ja fast nur noch die Erinnerung
an frĂĽher geblieben da der neue Steinbruch ein AusmaĂź angenommen hat und diverse Stollen etc. einfach verschluckt hat. :/

PS: Früher gab noch ein Schachtgebäude mitten drin also nicht direkt Straße oder so ... Dort sind wir öfter rein und hatte ein normales Treppenhaus
was aber nicht nach oben sondern runter ging und uns ordentlich Wetter entgegen kam. Das war halb zugeschĂĽttet aber man konnte ganz normal runter und dann war man im Stollen.
Das ganze ist aber schon mehr als 10 Jahre her wenn da wer was zu weiĂź gerne PN an mich. :)
tobi1980cgn
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 69
Registriert: 23.07.2014, 17:50
Wohnort: Cologne
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 50678
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Stollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast