Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Nazi Gold Zug

Bernsteinzimmer,Rheingold usw.

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon triumph61 » 11.09.2015, 11:24

Kann einer Polnisch und inhaltlich ĂĽbersetzen?
http://uwaga.tvn.pl/reportaze,2671,n/cz ... 78660.html

Unten im Text sprechen die beiden von ACHT Meter Ăśberdeckung. - The train is in the gorge and is overwhelmed. Eight meters of effort is sprinkled on him and waiting - adds Piotr Koper.
triumph61
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.09.2015, 09:30
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 11.09.2015, 20:02

Von 70 ĂĽber 30 zu 8m...
Morgen bekommen wir das Bild eines GĂĽterzuges, der am Waldenburger Bahnhof steht...
Offenbar hat der T-Shirt Verkauf nachgelassen soso- .
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9563
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 775 mal
Danke bekommen: 1110 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon triumph61 » 11.09.2015, 20:59

Der Bereich um Waldenburg (KM61-65) ist bekannt. Es gibt aber zwei weitere Punkte wo auch etwas gefunden sein soll. Einmal Walim (http://www.glatzer-bergland.eu/der-unte ... plex-walim) 50°42'5.42"N 16°26'16.04"E und diesen Punkt 50°37'43.32"N 16°29'41.71"E. Dort gibt es u.a ein Museum http://muzeummolke.pl/ Es sind reichlich Bunkeranlagen dort vorhanden, auf dem Bild andeutungsweise zu sehen. Der rote Kreis markiert die Stelle wo dieser Betonstelzenkreis ist Die Legenden dazu (Die Glocke).Dort wurden auch Probebohrungen gemacht. Interessant ist auch diese Seite http://www.podziemia.eu/
Hier wird ĂĽber die drei "Objekte" berichtet http://wiadomosci.onet.pl/wroclaw/kompl ... wej/8bxckn

Bevor jetzt weiter SprĂĽche kommen, die Bilder anschauen wie riesig Riese ist. Ein sehr geringer Teil ist erst erkundet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
triumph61
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.09.2015, 09:30
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon joschh » 12.09.2015, 06:56

triumph61 hat geschrieben:
Bevor jetzt weiter SprĂĽche kommen, die Bilder anschauen wie riesig Riese ist. Ein sehr geringer Teil ist erst erkundet.


Hat der Russe gepennt?
Alle U-Verlagerungen die dem Ami in die Hände gefallen sind wurden nach Technologie durchsucht und dann mehr oder minder erfolgreich verschlossen.
Benutzeravatar
joschh
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1541
Registriert: 24.05.2013, 17:58
Danke gegeben: 139 mal
Danke bekommen: 444 mal
Postleitzahl: 45356
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 12.09.2015, 08:45

@triumph: NatĂĽrlich ist im Riesen mehr, als bisher gefunden wurde.
Immerhin ist das hier kein Forum des örtlichen Karnickelvereines und viele Foristen hier waren dort vor Ort und kennen auch durch diverse Führungen in Polen welche von den "Experten", die dort jetzt mitmischen.
Es sagt hier doch auch keiner was gegen die Möglichkeit, daß dort irgendwo noch etwas versprengt wurde. Und ja, da kann dann auch von mir aus ein Zug stehen.
Aber das ganze Hü und Hott, garniert mit vielen Unmöglichkeiten und Anpassungen in der Story und dem Merchandising läßt uns an dieser Entdeckungsgeschichte zweifeln.
Die reine Möglichkeit, daß dort noch etwas zu finden ist, reduziert schlicht nicht die Zweifel an der Entdeckungsstory.

8m? 8m??? Da wird in Polen gebohrt und eine Kamera runtergelassen, bevor man zur Behörde geht :wink: .
Wizo90 hat mit Delle bei meiner letzten Buddelparty fast vier Meter mit Handbohrer, Durchmesser ca 15-20cm in den Hügel über meinem Bunker runtergebohrt, um anschließend das Lüftungsrohr zu installieren, das 1945 nicht mehr fertig wurde (Bilder im Forum unter: "Öffnung eines Deckungsgrabens", wo auch der Stammi nächste Woche stattfindet).
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9563
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 775 mal
Danke bekommen: 1110 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon triumph61 » 12.09.2015, 10:03

ok. Habe verstanden
triumph61
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.09.2015, 09:30
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 15.09.2015, 20:20

Ja, wobei die Sache bei läppischen 8m durchaus schon aufgeklärt sein kann.
Angenommen ich finde in 8m etwas und ĂĽberprĂĽfe das direkt...
und lasse dann einen Versuchsballon hoch-oder besser 70m tief- um ĂĽber den Finderlohn zu verhandeln... kratz-
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9563
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 775 mal
Danke bekommen: 1110 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon Matthias50 » 27.09.2015, 11:42

Die Christel F. scheint dabei eine sehr wichtige Rolle (glaubt wohl nur sie selber) zu spielen.
Benutzeravatar
Matthias50
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1431
Registriert: 13.11.2008, 10:45
Wohnort: 49401 Damme
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 41 mal
Postleitzahl: 49401
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon Matthias50 » 27.09.2015, 18:01

Apropo Bunker.
Hast Du in MS alle durch Max?
Benutzeravatar
Matthias50
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1431
Registriert: 13.11.2008, 10:45
Wohnort: 49401 Damme
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 41 mal
Postleitzahl: 49401
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon Matthias50 » 29.09.2015, 16:56

Ich hab noch den SchlĂĽssel zu einem Hochbunker in der Tasche.
Benutzeravatar
Matthias50
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1431
Registriert: 13.11.2008, 10:45
Wohnort: 49401 Damme
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 41 mal
Postleitzahl: 49401
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon triumph61 » 29.09.2015, 18:37

Das geht schon ein paar Tage dort los. Das Gelände ist von "Grünzeug" gesäubert worden und abgesperrt. Zusätzlich wurde Samstag der Burgersteig der Brücke ebenfalls abgsperrt und bewacht.
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... ndler.html
http://dziennik.walbrzych.pl/saperzy-na ... k-pracuja/
https://www.facebook.com/tajemniczywalb ... 1457088216
https://www.facebook.com/tajemniczywalb ... tos_stream
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
triumph61
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.09.2015, 09:30
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon Cooki » 29.09.2015, 20:22

Das sieht ja jetzt mal nicht erlaubt nach wirklich was aus nicht erlaubt.
Man kann die Garage fĂĽr den Zug schon fast erahnen.
Andererseits wirkt es so offensichtlich - das mĂĽssen die Russen schon 1945 gefunden haben.
Da sind nur noch ein paar leere zerbrochene wodka flaschen drin.
Cooki
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2411
Registriert: 04.10.2010, 12:18
Wohnort: Kassel
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 34127
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 29.09.2015, 20:54

Laut einem Zeitungsinterview nutzen die beiden ein spezielles Programm, um die Daten des Geo-Radars aufzubereiten und damit kann man an dieser Stelle eine "Panzerkette" erkennen, die dann als Panzerzug interpretiert wurde.
Diese Stelle soll quasi eine kleine Schlucht gewesen sein. Der Zug wurde dorthin gebracht und ĂĽbererdet.
Wir reden ja immernoch von einem Zug, der über Nacht verschwand. Und offenbar ist keinem Eingeborenen der Umgebung aufgefallen, daß da eine Schlucht, ein Engpaß plötzlich fehlt und mit frischer Erde aufgefüllt ist. Und die Schienen bis genau dort gingen...
Entweder sprengt man soetwas zu (Lärm in der Nacht, Vibrationen, das wäre noch bekannt) oder buddelt. Aber bei letzterem nicht nur eine Nacht lang.
Und dann sackt der Mist auch noch nach einer gewissen Zeit...
Ja ich weiß, ich sehe das alles negativ, aber irgendwie stinkt mir die Geschichte. Das läßt sich dort doch im Handumdrehen prüfen. Eine Bohrung vorne, eine hinten- kommt Metall, weiß man Bescheid. Warum groß roden?
Oder wissen die schon lange, daĂź dort was ist und das drumherum ist nur eine Alibi-Story...?
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9563
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 775 mal
Danke bekommen: 1110 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon Cooki » 29.09.2015, 21:26

zumal man das durchgehende Gleis nicht auf Anhieb so glatt hinbekommt.
Da muß doch vorher eine Weiche gewesen sein. Wurde die in den letzten Kriegstagen ausgebaut und durch ein unauffälliges durchgehendes Gleis ersetzt ? und das abzweigende Schotterbett ? Alles äußerst zweifelhaft.
Cooki
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2411
Registriert: 04.10.2010, 12:18
Wohnort: Kassel
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 34127
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Nazi Gold Zug

Ungelesener Beitragvon triumph61 » 29.09.2015, 22:15

Das Zeitungsinterview ist oben verlink (Welt).
An der Stelle war nie ein Schlucht, die musste erst entweder erschaffen worden sein oder eben getunnelt. An der Bahnseite gab es vor 1945 auch keine Gebäude in der Nähe.
Wenn man dann mit ein paar Soldaten absperrt fällt es "gar nicht auf" wenn da ein paar Zwangsarbeiter buddeln.
Mit den paar Bohrungen ist man, wie ja nun gesehn, ein wenig vorsichtig ob da nicht einer ein paar "Sachen " vergessen hat die den Bohrer etwas verkürzen können. Wer weiß was in den Polnischen Archiven alles lagert und man jetzt mehr oder weniger gezwungen ist etwas zu unternehmen.

Oben sind noch zwei Links als nicht erlaubt. Das nicht erlaubt durch "Gesicht mit Buch" tauschen. Warum dieser Begriff nicht erlaubt ist..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
triumph61
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.09.2015, 09:30
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Legenden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast