Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Der Werwolf von Ergste

Bernsteinzimmer,Rheingold usw.

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Der Werwolf von Ergste

Ungelesener Beitragvon Snake » 16.05.2008, 18:59

Der Werwolf ist ein böser Zauberer, der sich in einen Wolf und allerlei grimmige Tiergestalten verwandeln und dann, ohne daß man ihm was anhaben kann, Menschen und Vieh Schaden zufügt. Er muß sich aber, wenn ein unschuldiges Kind ein Stück Stahl über ihn wirft und dies eher wieder aufgreift, als der Werwolf, in seiner wahren Menschengestalt zeigen; greift aber der Werwolf es zuerst, so ist das Kind verloren, denn jener wird wütend und zerreißt es.
Es sind schon wohl dreihundert Jahre her, als ein solcher Werwolf in dem Dorfe Ergste lebte. Er hatte mit dem Teufel einen Bund gemacht, konnte sich in allerlei Gestalten verwandeln und verübte allerlei boshafte und gefährliche Streiche. Besonders liebte er es, sich in einen Wolf zu verwandeln und in dieser Gestalt Schafe, Kühe und anderes Vieh aus Ställen und von Weiden zu rauben. Jedermann fürchtete ihn, aber niemand konnte ihm was anhaben, denn die Macht des Satans beschützte ihn. Einstmals aber, als er in den Stall eines Bauern gedrungen war, um Schafe zu stehlen, warfen die beiden Knaben des Bauern, der eine eine Schere, der andere ein Messer kreuzweise über ihn und fingen es geschwind wieder auf, ehe der Werwolf dazu kommen konnte. Jetzt mußte er seine natür-liche Gestalt annehmen und sich gefangen geben. Er wurde nach Limburg vor ein Gericht gebracht und hier, um zu sehen, ob er ein Zauberer sei oder nicht, unterm Ögersteine in die Lenne geworfen. Wenn er oben blieb, so war er ein Zauberer, wenn er aber zu Grunde gehen konnte, so war es gut. Lange schwamm er oben und es war ihm nicht möglich, unterzutauchen, und schon wollten Richter und Volk ihn als bösen Zauberer verurteilen. Da wandte der Wer-wolf sich in seiner Herzensangst an seinen Bundesgenossen, den Teufel, und flehte ihn um Hilfe an. Dieser verließ ihn auch nicht und verwandelte sofort eine Nähnadel, die der Zauberer bei sich trug, in ein schweres Beil, so daß er zu Grunde ging. Er wurde jetzt für unschuldig erkannt, aus dem Wasser gezogen und frei-gegeben. Er trieb darauf sein Wesen nach wie vor.
Einige Zeit später aber, als er in einen tiefen Schlaf gefallen war, überfielen ihn die Bauern plötzlich und legten Feuer an seinen Leib. Als er erwachte, wollte er sich zwar schnell verwandeln, aber es war zu spät, und er mußte elend verbrennen. Seine Asche vergruben sie seitab vom Kirchhofe, wo er noch jede Nacht spuken geht und jammert und winselt wie jemand, der verbrannt wird.
Snake
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2302
Registriert: 17.04.2008, 16:18
Wohnort: Koblenz
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 56073
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Bastler » 16.05.2008, 23:45

Schien ja frĂĽher in dieser Gegend eine regelrechte Wehrwolfplage gegeben zu haben... :lol:

Aus Hörde giebt es auch eine Wehrwolfgeschichte.
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Snake » 17.05.2008, 09:35

Dann setzt sie mal rein. Immer rann mit was Interessantem :-)
Snake
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2302
Registriert: 17.04.2008, 16:18
Wohnort: Koblenz
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 56073
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Bastler » 17.05.2008, 11:05

Weis nichtmehr wo ich das mal aufgeschnappt habe,aber meine steht irgendwo im Internet...
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Werwolf

Ungelesener Beitragvon Gundel » 26.12.2008, 14:47

Genau, besonders die Nagelschmiedegasse in Hörde hat man früher aus Angst vor Werwölfen gemieden....

LG Gundel
Gundel
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.12.2008, 11:26
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 26.12.2008, 18:38

Schöne Geschichte. Scheint ja ne gefährliche Gegend zu sein bei Euch :wink:
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8497
Registriert: 06.07.2008, 12:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Danke gegeben: 2380 mal
Danke bekommen: 112 mal
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon darkrider1989 » 27.12.2008, 02:32

Ich ess euch alle auf!!!
Benutzeravatar
darkrider1989
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 686
Registriert: 05.06.2008, 18:47
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 28 mal
Postleitzahl: 58636
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon DBtechnik » 04.02.2009, 21:50

Wirklich üble Gegend! Hier hängen auch überall weiße Frauen rum...
Schöne Sage, die kannte ich noch nicht!

GruĂź Detlef
Benutzeravatar
DBtechnik
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 949
Registriert: 01.02.2009, 18:49
Wohnort: Wetter a.d. Ruhr
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 25.03.2009, 20:31

In dem Buch "Ruhrsagen" gibt es ne Sage über einen Werwolf in Bösperde.
Von den anderen Sagen wuĂźte ich nichts.
Ich muĂź mir unbedingt Silberkugeln laden. Hier scheint ja ein Nest zu sein.
Bunker- eine bombensichere Sache!
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9512
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 751 mal
Danke bekommen: 1083 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Pionier » 25.03.2009, 20:59

Denk an das Waffengesetz, nehm ein Silbernen Klappsparten !
Pionier
 

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 25.03.2009, 22:05

John Sinclair hat das auch so gemacht. Die Silberkugeln bewähren sich seid Jahrzehnten. Da bin ich dann wenigstens zuhause sicher.
Aber das hier inflationär Werwölfe rumgelaufen sein sollen...
Bunker- eine bombensichere Sache!
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9512
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 751 mal
Danke bekommen: 1083 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon torquemaster » 25.03.2009, 22:14

Hab nen Mini Werwolf gesehen!
Bild

das is er man war der WĂĽtend!uffff
Benutzeravatar
torquemaster
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1855
Registriert: 24.02.2009, 16:17
Wohnort: Im Ruhr Gebeat
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 5 mal
Postleitzahl: 44319
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Pionier » 25.03.2009, 22:18

Ich habe mal gehört, das die Frauen aus Fröndenberg auch alle "Gefärlich" sein sollen. Bis heute habe ich davon aber auch nichtz gemerkt. :lol:
Nicht jede Sage hat ein wahren Kern :D
Pionier
 

Ungelesener Beitragvon torquemaster » 25.03.2009, 22:35

:lol: Bist verheiratet?Wenn ja biste im banne einer werwölfin!
Ist übel mann hat nix mehr zusagen,ist immer lieb,und werwölfe können das!muhaa :shock:
Benutzeravatar
torquemaster
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1855
Registriert: 24.02.2009, 16:17
Wohnort: Im Ruhr Gebeat
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 5 mal
Postleitzahl: 44319
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Pionier » 25.03.2009, 22:42

Das erklärt alles. Bin fast 10 jahre untern Klappsparten :cry:
Pionier
 

Nächste

ZurĂĽck zu Legenden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast