Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Die lederne Brücke zu Arnsberg

Bernsteinzimmer,Rheingold usw.

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Die lederne Brücke zu Arnsberg

Ungelesener Beitragvon Heiner83 » 13.09.2010, 07:35

Während auf dem Schloßberge zu Arnsberg die Burg der Arnsberger Grafen sich erhob, ragt jenseits der Ruhr auf dem Rüdenberge das stolze Schloß der Rüdensberger empor.

IMG_1106.jpg


In ihm hauste zu Anfang des dreizehnten Jahrhunderts der mit dem Arnsberger Grafen eng befreundete Konrad von Rüdenberg. Des Rüdenbergers Tochter war mit dem Sohne des Grafen verlobt. An einem späten Abend kehrte einst Konrad von Rüdenberg von einer wilden Jagd heim. Rabenschwarz lag das Dunkel auf dem Walde, durch den die Meute kläffend strich. Da trat mitten im Walde ein unheimlicher Fremdling im Jagdgewande Konrad in den Weg. Wohin der Waldweg führe, fragte der Fremde. Ihm sei hier Wald und Wege unbekannt. " Nun so kommt mit mir auf mein Schloß " sagte Konrad, "bis ich Euch bei Tage auf die richtige Fährte bringe." So stiegen sie den hinauf, und der mit duftendem Weine gefüllte Becher kreiste in fröhlicher Runde.
Doch als Mitternacht herabstieg, sprang der düstere Jäger auf, dankte dem freundlichen Gastgeber und sprach : " Wohlan, meine Stunde ist da. Auch in der Hölle schätzt man die Gastfreundschaft !"
Starr saßen alle und schauten dem Fremdling nach, der dröhnenden Schrittes die Halle verließ. Auf allen lag es wie ein drückender Alp. Nicht lange währte es und die Rüdenburg sah feindlichen Scharen wider sich im Anmarsch. Ein mächtiges Heer belagerte die Feste, die sich trotz aller Gegenwehr kaum zu halten vermochte. Leider weilte der Arnsberger Graf mit seinem Sohne nicht daheim, sonst wäre er zur Hilfe geeilt. So beschloß Konrad von Rüdenberg in der Stunde höchster Not, seine Tochter zu töten, um sie nicht wilden Feinden preiszugeben. Noch lag die Nacht auf der Burg und Berg.
Doch was war das ? Krochen da nicht die Feinde durch das Innere des Berges in das Schloß empor ? Man hörte ein Keuchen und Klopfen, en Hämmern und Pochen, und über der Ruhr bis zum Schloßberg drüben glommen wohl tausend seltsame Lichtlein. Staunend und fragend schauten alle in die Nacht hinaus.
Und wie die frühe Morgensonne emporstieg, spannte sich eine luftige, lederne Brücke, von Zwergenhand erbaut, vom Rüdenberg zum Schloßberg hinüber. Zagend wagen sich Konrad und seine Tochter, hinter ihnen die ganze Besatzung der Rüdenburg, hinauf und gelangen so glücklich zum Arnsberger Schlosse.
Rasend vor Wut eilte der Feind nach dem er die Tore erbrochen, ihnen auf die ledernen Brücke nach. Doch kaum hatte er die Mitte erreicht, da klang ein gewaltiges Krachen, untermischt von höllischen Hohngelächter, und von der berstenden Brücke stürzte der Feind aus schwindelnder Höhe in die gähnende Tiefe.
So ward Graf Konrad die Gastfreundschaft reichlich belohnt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Wolf verschlang die Sonne, die Schlange fraß das Land
Auch wenn die Schilde splittern wir halten weiter stand.
Heiner83
Themenstarter
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 246
Registriert: 29.09.2009, 14:00
Wohnort: Sauerland
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59846
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Die lederne Brücke zu Arnsberg

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 13.09.2010, 09:05

Schöne Geschichte. Mit Gänshaut Effekt.
Mein Flammendes Schwert und meine Hand sollen euch Richten,
ich werde Rache nehmen an unseren Feinden,
und Vergeltung üben an denen die uns Hassen.
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4923
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 146 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Die lederne Brücke zu Arnsberg

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 17.09.2010, 14:44

Sargon_III hat geschrieben:Schöne Geschichte. Mit Gänshaut Effekt.

Dem kann ich mich nur anschließen daumen- daumen-
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8497
Registriert: 06.07.2008, 12:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Danke gegeben: 2380 mal
Danke bekommen: 112 mal
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Die lederne Brücke zu Arnsberg

Ungelesener Beitragvon Sargonia_I » 28.11.2010, 23:06

Danke für eine Geschichte aus meiner Heimat daumen- popcorn-
Benutzeravatar
Sargonia_I
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2918
Registriert: 27.09.2010, 23:21
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 173 mal
Danke bekommen: 213 mal
Postleitzahl: 58638
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Die lederne Brücke zu Arnsberg

Ungelesener Beitragvon KleinerMann » 01.12.2010, 19:34

Wirklich, eine schöne Geschichte klatschen- daumen-
Benutzeravatar
KleinerMann
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.11.2010, 14:40
Wohnort: Porta Westfalica *Veltheim*
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann


Zurück zu Legenden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast