Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Orte an denen es nicht ganz Geheuer ist.

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 15.02.2017, 19:17

Vor vielen Jahren als ich noch jung und wahnsinnig war:

In einem Mehrfamilienhaus mit Weltkriegsbunker darunter - Nachts im Flur Kellertür verwechselt und Wohnungstür eingetreten popcorn-
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 16.02.2017, 08:09

lach- lach- auslach- auslach-
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9512
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 751 mal
Danke bekommen: 1083 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon brody-b » 16.02.2017, 09:06

staunen- kann ich mir vorstellen schreck-
Benutzeravatar
brody-b
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1029
Registriert: 29.11.2009, 00:33
Wohnort: Duisburg-Meiderich
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 53 mal
Postleitzahl: 47137
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 16.02.2017, 13:13

lach- lach- lach-
Ich auch.
"Tschuldigung. Vertan. Nichts für ungut. Schönen Abend noch..." lach- lach- lach-
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9512
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 751 mal
Danke bekommen: 1083 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 16.02.2017, 15:38

Nenee - ich fand das so Scheisse, hab eine Firma beauftragt den Schaden zu beheben. War direkt am nächsten Tag erledigt und bezahlt. Geht gar nicht alten Leuten oder überhaupt irgendwem was kaputtzumachen. Offiziell bin ich gestolpert und in die Tür gefallen grins
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Hombre » 16.02.2017, 19:34

DerIngo hat geschrieben:... bin ich gestolpert und in die Tür gefallen grins

16 mal..... lach-
Benutzeravatar
Hombre
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 4695
Registriert: 09.08.2013, 19:23
Wohnort: Witten
Danke gegeben: 237 mal
Danke bekommen: 788 mal
Postleitzahl: 584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon brody-b » 17.02.2017, 12:28

Passiert dem SEK auch mal,sorry falsche Türe...... blabla-
Benutzeravatar
brody-b
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1029
Registriert: 29.11.2009, 00:33
Wohnort: Duisburg-Meiderich
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 53 mal
Postleitzahl: 47137
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 17.02.2017, 21:07

Ja, nur erschießen die noch den Hund und schlagen die protestierenden Bewohner zusammen.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9512
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 751 mal
Danke bekommen: 1083 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon vanHelsing76 » 23.03.2017, 03:07

Wir kamen nach einer Befahrung den Berghang hinunter und unten stand die Schmiere mit Riesen Aufgebot und hat Verkehrskontrolle gemacht. Mitten in der Nacht. Leider ging kein anderer Weg dran vorbei und somit hieß es erstmal abwarten. Irgendwann hatte die Truppe zwei "Opfer" gefunden denen das Auto mal eben demontiert wurde. Wir sind dann in zivil ganz locker dran vorbei im normalen Schritt, uns hatte dann auch keiner registriert.
Benutzeravatar
vanHelsing76
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.04.2015, 21:51
Wohnort: somewhere in NRW
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 33
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Bunkerfisch » 17.04.2017, 10:54

Als ich alleine im Fort Latiremount war, gingen mit einen Schlag meine Kopflampe und meine Handlampe aus. Ich blieb ruhig und packte mein Tasche und holte meine Knicklichter raus. Machte eines an und ging ein Stück weiter um Batterien zu wechseln. Dann ohne Vorwarnung ging meine, Kopflampe wieder an und meine Handlampe ging dann nachdem ich sie anschaltete ebenfalls wieder... Das war sehr spooky aber ansonsten verblieb der Ausflug ohne Zwischenfall

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
Bunkerfisch
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 572
Registriert: 22.08.2014, 10:34
Wohnort: Hier und da
Danke gegeben: 524 mal
Danke bekommen: 391 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 17.04.2017, 12:19

Moderne LED Lampen sind voller Elektronik,die sich bei unzureichender Abschirmung durch starke Felder stören lässt.

Hatte auch schon eine LED Lampe,die man mit einem 2m 5 Watt Handfunkgerät aus der Nähe ungewollt ein und ausschalten bzw die Helligkeit verstellen konnte kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Bunkerfisch » 17.04.2017, 15:03

Mag alles sein dennoch ein Moment in dem ich mich echt voll gemacht habe... :-D

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
Bunkerfisch
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 572
Registriert: 22.08.2014, 10:34
Wohnort: Hier und da
Danke gegeben: 524 mal
Danke bekommen: 391 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Coppelius » 28.05.2017, 12:39

Bei meinem ersten Shooting mit einem Model in einer verlassenen Villa in Wuppertal konnte man noch durch eine der Seitentüren das Gebäude betreten. Dort lag bereits eine Penny-Tüte mit frischen Kartoffeln, daher haben wir uns schon gedacht, dass wir vermutlich nicht alleine dort sind.

Da wir aber auch zu viert waren, haben wir im Erdgeschoss angefangen, Bilder zu machen. Es dauerte aber nicht lange, dann wurde klar, dass noch jemand anderes da war. Aus den oberen Stockwerken hörte man schwere Schritte und eine laute Stimme, die Selbstgespräche führte. Es war schon etwas unheimlich, da die Stimme auch aggressiv wirkte.

Nach einer halben Stunde oder so kam die Person dann irgendwann durchs Treppenhaus herab. Die Treppe führte an dem Raum vorbei, in dem wir uns gerade aufhielten, so dass wir erst einmal ruhig geblieben sind und hofften, dass die Person einfach ohne uns zu bemerken an uns vorbei geht.

Der Wunsch ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Als die Person in dem Raum mit der Kartoffeltüte war, rief sie plötzlich: "Hier ist doch jemand! Ich rieche doch Parfüm!" Und kam dann in den Raum, in dem wir waren.

Und so stand dann ein langhaariger Hausbesetzer vor uns, der daraufhin 15 Minuten lang laut und ohne Punkt und Komma auf uns einredete, dass wir doch bitte gehen mögen. Er hätte eine Genehmigung von der Diakonie, dass er sich dort im Haus aufhalten dürfte, im "Gegenzug macht er etwas Objektschutz". Ja, klar... ^^

Vernünftig mit ihm reden war nicht möglich, da ich, wie er mir mitteilte, einen "verwirrten und nicht vertrauenserweckenden Eindruck" auf ihn machte. Schade. :D

Da mein Model und ihre beste Freundin, die als Begleitperson mit dabei war, allerdings sichtlich eingeschüchtert waren von dem Herren, haben wir das Shooting abgebrochen.

Später habe ich von einer anderen Fotografin erfahren, dass es sich bei dem Herren um Ben handelt, der wenig überraschend keine Genehmigung von der Diakonie hat. :D

Als wir draußen vor dem Haus standen, um unsere Sachen alle ordentlich in unsere Taschen zu packen, die wir bei unserem freiwilligen Rückzug vorher einfach nur unter die Arme geklemmt hatten, hörte man, wie er polternd die Treppe wieder nach oben stampfte und wild rumbrüllte. Was genau er sagte, war allerdings nicht zu verstehen.

Bei keinem meiner weiteren Besuche habe ich ihn wieder angetroffen...

P.S.: An derselben Location befinden sich auch blutige Handdrücke an einem Türrahmen... ^^
Benutzeravatar
Coppelius
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 78
Registriert: 13.06.2011, 15:52
Danke gegeben: 15 mal
Danke bekommen: 52 mal
Postleitzahl: 42103
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 29.05.2017, 00:12

Sei froh das er nur Kartoffeln,aber keine Kartoffelkanone hatte... silly- lach-

Ich bin 2004 mal im Dus. Gbf mit Kartoffeln beschossen worden...das war eher gefährlich als gruselig... kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Was war euer grusseligstes Urbex Erlebnis?

Ungelesener Beitragvon Acromion » 13.06.2017, 16:08

Ich hatte mal in Österreich die Situation, dass ich in einer U-Verlagerung eingeschlossen wurde. Der Eingang war mit einer Gittertüre versehen, die als ich ankam offen stand. Ich habe natürlich die Gelegenheit genutzt und bin rein. Als ich nach ca. 2 Stunden wieder ausfahren wollte war die Türe auf einmal zu und im unteren Bereich hatte Jemand ein Schloss vorgehängt. Da hab ich natürlich erst mal ziemlich blöd geguckt. Mithilfe einer Eisenstange und dicken Steinen zum Zwischenstecken konnte ich das Gitter dann im oberen Bereich soweit aufbiegen, dass ich gerade noch durchpasste prostt- Das war mal wieder einer der vielen Situationen, in denen es sich wirklich ausgezahlt hat normalgewichtig zu sein lach-
Acromion
Bunker Officier
Bunker Officier
 
Beiträge: 912
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 93 mal
Danke bekommen: 85 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Unheimliche orte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast