Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Orte an denen es nicht ganz Geheuer ist.

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Snake » 23.07.2009, 22:12

Ihr müsst auch davon ausgehen, dass ein Kameraobjektiv weitaus empfindlicher ist und somit mehr aufnimmt, als dass menschliche Auge. Nebel der für uns nicht sichtbar ist, kann dass hochempfindliche Objektiv erkennen. So erklärt sich auch Geisternebel :-)
Snake
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2302
Registriert: 17.04.2008, 16:18
Wohnort: Koblenz
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 56073
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon StolperHeld » 31.07.2009, 19:42

also bin in lendringsen aufgewachsen somit war der wald dort oben mein zweites zuhause und ja das haus war unheimlich vorallem da dort wirklich ein mann mit hunden wohnte hatten teils echt schiss den haus zu nah zu kommen weiß aber auch das der förster garnicht unweit von da wohnt man gehe den leitungen nach werde glaube ich mal nachhacken was es mit dem haus auf sich hat und warum es so verkommen ist also bis die tage dann 8)
StolperHeld
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 71
Registriert: 28.07.2009, 00:41
Wohnort: fasfasfsf
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 55555
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 25.08.2009, 15:56

Und warst du schon beim Förster? Mach mal, ich bin neugierig...!!!
dirkthefireball
 

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon StolperHeld » 10.09.2009, 18:12

ja komm mit gehen wa zusammen hin
StolperHeld
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 71
Registriert: 28.07.2009, 00:41
Wohnort: fasfasfsf
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 55555
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Bunkerläuferin » 20.10.2009, 18:48

Schade das man das Haus nichtmehr richtig betretten kann
Aber danke fĂĽr die mĂĽhe und fĂĽr die Bilder
Die Story ist auch super macht weiter so daumen-
Benutzeravatar
Bunkerläuferin
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.09.2009, 19:48
Wohnort: Eschweiler
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 5 mal
Postleitzahl: 52249
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon bunkersucher94 » 27.12.2009, 21:57

ich kenne das haus gut war dort immer als kleines kind mit meinen freunden. wir sidn meitsens nur bis ca 5meter hinter den zaun gekommen weil wir doch zu sehr angst ahtten das dort der besagte "kinderentführer" wohnte staunen- . Im winter standen wir dann imemr unten an dem feldweg und schauten zum haus hinauf. dann ist es abgebrannt und in sich zusammengefallen . danch war ich vermutlich das erste mal wirklich auf dem gelände. es war sehr schaurig dort mit den vielen hütten die wie gefängnisse sein könnten. aber ein bekannter von mir sagte das dort sein opa gewohnt hatte und er mir auch mehrer bilder vorlegen konnte.
Benutzeravatar
bunkersucher94
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 234
Registriert: 27.12.2009, 14:25
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58710
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Bunkerratte;) » 27.12.2009, 22:31

das was die meisten hier schreibnen simmt in dem haus hat ein aler man gewohn und auch mit 2 sdchwarzen hunden aba an der geschichte is nix drann wie bunkersucher94 schoin sage da wohnte der opa eines kolegen von ihm drinn was ich auch bestäigen kan da ich damals öfters mi meinem nachbar an der hüte war
Benutzeravatar
Bunkerratte;)
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 51
Registriert: 30.08.2009, 18:44
Wohnort: Menden
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58710
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon DarkMarionette » 08.01.2010, 17:41

Ei ei ei ziemlich down, aber eine nette Story daumen-
DarkMarionette
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 327
Registriert: 17.11.2009, 20:23
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 48431
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon [vault_tec]Maggot » 12.01.2010, 13:27

Schöne Pix, sehr gelungen! Nette Geschichte auch, vielleicht sollte ich mal meine Bilder aus dem angeblichen "Mordhaus" in Dortmund nachreichen, fällt mir gerade ein... popcorn-
Benutzeravatar
[vault_tec]Maggot
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 316
Registriert: 09.11.2009, 18:45
Wohnort: OsnabrĂĽck
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40982
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Kurt » 30.03.2010, 12:06

Coller Bericht, Nette Fotos
Ich beschäftige mich mit geistergeschichten und unheimlichen orten.
Zu dem Nebel auf den bildern würde ich sagen dass es durch die feuchte im boden und der umgebungswärme enstanden ist. Also ganz normal

Aber sonst nett nett... rock-


lg
Kurt
Kurt
 

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon asuro » 03.01.2011, 00:02

Mich stört an dem Haus in Verbindung mit Kinderseelen und so weiter, dass das Haus so neu ist.
Das macht das ganze Gegrusel kaputt, wenn da die Plastikrohre aus der Wand kommen, so alte
Häuser finde ich da gruseliger, wenn die alten Dachbalken sich durchbiegen und die Ziegel
langsam verfallen.

Trotzdem sehr schöne Fotos.
Zu dem Nebel: Ich hatte das mal in der WindmĂĽhle in Pesch, das war im Winter. Hab herausgefunden,
dass ich versehendlich ausgeatmet hab, was dann zum Nebel vor der Linse gefĂĽhrt hat.




Viele GrĂĽĂźe,
Gruselfan ASURO
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Chris1988 » 01.10.2013, 20:45

Hey dieses alte Fachwerkhaus ist mehr gut bekannt !bin da groß geworden und in den Wäldern aufgewachsen ! Zu Letzt war es von Ost europäischen Wald Arbeitern bewohnt ! Kann mich aber auch noch an die Zwinger mit Hunden erinnern ! Und einen altem vw Käfer ! Vor ca. 8 Jahren wo das Haus zwar leer aber intakt war habe ich in der "Longe" auf der abgehängten Decke Schraubenschlüssel aus weldkriegszeiten gefunden mit 43 Stemplung ! Denke zwar so alt ist das Haus nicht aber wurden da bestimmt versteckt ! Es standen auch mal 2 Wohnwagen da ! Kennt den jemand auch das Geister Haus im lüer Wald zwischen der Lübke und oesbern ? Ist ne kleine voll eingerichtete Hütte mit großen Schwimm Teich davor ?
Chris1988
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.09.2013, 20:18
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58710
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Das Haus der verschwundenen Kinder (Menden)

Ungelesener Beitragvon Nice5376 » 24.04.2014, 15:49

Hallo, es ist zwar schon eine Weile her aber ich habe zu diesem Haus auch etwas zu berichten. Ich war dort früher oft als Kind. Ursprünglich gehörte es einem Mann aus Lippstadt. Wir hatten Kontakt zu ihm und auch seine Erlaubnis und dort auf zu halten. Wir haben uns dort mehrere Jahre aufgehalten mit Hühnerzucht usw. Die Hühner kamen dem Fuchs in den Weg. Wir wurden dann irgendwann des Platzes verwiesen und das Gebäude wurde umzäunt und umgebaut. Sieht man an den weißen Steinen. Die Waldarbeiter waren nur wenige Jahre dort und seid dem zerfällt es immer weiter. Wir hatten es damals wenigstens gepflegt. Es war mal ein sehr schönes Fachwerkhaus.
Nice5376
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2014, 23:38
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58708
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Vorherige

ZurĂĽck zu Unheimliche orte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste