Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Geht nicht alleine los!!

Der Platz fĂĽr typische Neueinsteigerfragen

Moderatoren: Hombre, Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon Access » 03.07.2017, 12:11

Also was ich auf dem Camino dabei hatte war eine App die ist ähnlich wie Whatsapp nur das man da mit einem Knopfdruck einen Alarm auslösen kann. Jeder der dann in eine Gruppe eingetragen ist kriegt dann die Nachricht, Ich brauche Hilfe und es werden die Standortdaten per GPS gesendet.

Wichtig ist in dem Fall halt das man noch reagieren kann und das man Empfang hat.
Benutzeravatar
Access
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 48
Registriert: 12.05.2017, 18:59
Has thanked: 16 times
Been thanked: 3 times
Postleitzahl: 45145
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon Boverm » 03.07.2017, 12:19

Ja, das ist in gewissen Bereichen gut, aber nur wenn man es dabei hat, so einen Knopf hat eine Apple Watch.
Untertage ohne Empfang sinnlos .

Was ich genau meine.
Ich gehe um 9 Uhr los und nehme mir fest vor, bis 11 wieder beim Auto zu sein.
Dann würde ich die App so einstellen, das sie um 12, automatisch Alarm schlägt, sofern ich nicht "bin wieder da" drücke.

So ähnlich wie: "Wenn ihr in 1 Stunde nichts von mir hört, ruf Hilfe"
Boverm
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 58
Registriert: 01.07.2017, 11:01
Has thanked: 4 times
Been thanked: 10 times
Postleitzahl: 49412
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon Schachbrett » 09.09.2017, 10:05

Als ich noch aktiver war, bin ich auch oft alleine unterwegs gewesen. Mir ist zum GlĂĽck nie was passiert und bin eigentlich immer nur auf nette Menschen gestoĂźen. Ich fahr aber auch nicht nach Belgien oder der gleichen und dadurch wurde ich noch nie mit Paintball Kugeln beschossen oder habe mir die Kamera unter Gewaltandrohung klauen lassen.
Schachbrett
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.09.2017, 07:00
Has thanked: 1 time
Been thanked: 6 times
Postleitzahl: 44
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 09.09.2017, 19:03

Leider hat sich die ganze Szene durch die momentane Urbex-Popularität geändert. Einerseits teilweise positiv, das Hobby ist bekannt durch Funk und Fernsehen und die Leute können häufig zwischen Abrockern und Schleichern differenzieren und mal ein Auge zudrücken.
Andererseits zerstört die Tourismus-Mentalität mancher Begeher einiges.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9108
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Has thanked: 569 times
Been thanked: 876 times
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon Access » 04.01.2018, 11:35

PGR 156 hat geschrieben:Leider hat sich die ganze Szene durch die momentane Urbex-Popularität geändert. Einerseits teilweise positiv, das Hobby ist bekannt durch Funk und Fernsehen und die Leute können häufig zwischen Abrockern und Schleichern differenzieren und mal ein Auge zudrücken.
Andererseits zerstört die Tourismus-Mentalität mancher Begeher einiges.



So ist das doch in allen Bereichen :/
Benutzeravatar
Access
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 48
Registriert: 12.05.2017, 18:59
Has thanked: 16 times
Been thanked: 3 times
Postleitzahl: 45145
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Geht nicht alleine los!!

Ungelesener Beitragvon WhiteSands » 04.01.2018, 12:20

FrĂĽher bin ich immer alleine losgezogen, egal ob 1 Familien Haus oder Bergwerk.
Im Laufe der Zeit bin ich von diesem Verhalten aber langsam abgerückt, vor allem nachdem ich Leute gefunden habe, denen ich wirklich vertrauen kann und die fast alles opfern würden um mir zu helfen. Gut, nicht immer kann ich meine Crew zusammentrommeln (der Rest kommt aus Stuttgart), dann ziehe ich auch heute noch alleine los. Allerdings gehe ich dann in keine Stollen, Höhlen oder ganze Gruben rein (Messgerät hin oder her), und bei oberirdischen Locations informiere ich meine Leute vor und nach jedem betreten per Threema wo ich gerade bin und was ich tue. Falls mir etwas passiert weiß zumindest jemand wo ich zuletzt rein wollte. Hilft natürlich nicht wenn ich dann bei einem Splitterbruch verblute...aber ich denke ein gewisses Risiko muss man auch eingehen (können) bei dem Hobby.

Wenn man aber die Möglichkeit hat, dann würde ich jedem empfehlen zumindest eine weitere Person mitzunehmen die auch Interesse am Hobby hat. Man muss und sollte ja nicht gleich mit dem Reisebus kommen. Erst diesen Sommer kam ich wieder in eine Situation in der ich sehr froh war meine Leute dabei zu haben. Ich war, damals zum bestimmt 15. Mal in der U-Verlagerung Rotbutt unterwegs und bin auf einem Felsen ausgerutscht. Eigentlich nix wildes, nur kurz gestrauchelt, aber habe mir beim abfangen doch tatsächlich das Handgelenk links gebrochen. Und das in einem eher unbekannten Abschnitt, dort wo ich alleine damit nicht raus gekommen wäre. Ihr könnt euch vorstellen wie erleichtert ich war, jemanden dabei zu haben. Man denkt oft nicht daran das schon einfache Ereignisse, die vielleicht 100000 Mal gut gehen, im dümmsten Zufall schlimme Folgen haben können.

Also passt auch euch auf, und denkt immer daran, das alles mögliche passieren kann. Es ist sinnlos zu versuchen, sich gegen diese unendliche Zahl an Möglichkeiten vollständig abzusichern, aber das Risiko kann und sollte man so gut es geht mit Verstand reduzieren winke-
Benutzeravatar
WhiteSands
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.12.2014, 15:46
Has thanked: 21 times
Been thanked: 807 times
Postleitzahl: 46
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Vorherige

ZurĂĽck zu Neueinsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast