Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Der Platz fĂĽr typische Neueinsteigerfragen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Gelöschter Benutzer 25043 » 07.12.2014, 19:08

Hallo Leute, ich habe eine Frage zu folgendem Objekt bei mir in der Nähe, ich nenne es "Waterstation". Bisher habe ich mich nur ca. 50 m tief hinein getraut.

DSC02737.JPG


DSC02735.JPG


DSC02726.JPG



Es handelt sich dabei um ein Regenwassertunnelsystem, die Größe schätze ich auf bis zu 4 Quadratkilometer. Natürlich sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dort niemals bei Regen oder kurz nach Regenfällen hinein zu gehen, und natürlich niemals alleine. Allerdings habe ich gewisse Zweifel was die dort vorhandenen Gase angeht.

Ich bin selbst im Groß-Sanitärbereich tätig, ohne Untersuchungen und Messgeräte dürfen wir manche Tunnel nicht betreten. Die "Waterstation" riecht "normal", also ich kann persönlich keine Faulgase bemerken, es scheint auch ein stätiger Luftzug zu herrschen. Trotzdem würde ich gerne eure Meinung hören, ob es vertretbar ist das Tunnelsystem weiter ohne Messgeräte zu erkunden?

Oder kann ich mich noch anders absichern?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gelöschter Benutzer 25043
 

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon GE-Townrider » 07.12.2014, 19:45

So etwas birgt immer Gefahr, ohne Personen Schutz Gerät würde ich dort nicht rein. Na die Zeiten von Vogel im Käfig und wenn der von der Stange kippt sind wohl vorbei. Ich weiß nicht in Wie weit ein einfaches Co Messgerät aus dem Haushalt hier ausreichend ist.
Benutzeravatar
GE-Townrider
Bunkerbewohner
Bunkerbewohner
 
Beiträge: 474
Registriert: 09.07.2009, 21:47
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer -Gelsenkirchen-
Danke gegeben: 22 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 45899
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Hombre » 07.12.2014, 20:15

Ohne Meßgerät würde ich dort nicht reingehen! Sollte man darin nicht auch lieber Ex-Geschützte Geräte, Lampen, benutzen?
Bin da nicht so der Profi, DerIngo hat mal was zu Anlagen und Gase gepostet! Find es leider nicht mehr kopfwand-
Aber, lieber Ingo, sach doch ma wat dazu.....
Benutzeravatar
Hombre
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 4696
Registriert: 09.08.2013, 19:23
Wohnort: Witten
Danke gegeben: 237 mal
Danke bekommen: 788 mal
Postleitzahl: 584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 07.12.2014, 20:51

Ingo wäre da der richtige Ansprechpartner, ohne Frage. Ich würde dort die Hauptgefahr im Wasser sehen.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Cooki » 07.12.2014, 21:31

In ein aktives Abwassersystem oder Regenwassersammler wĂĽrde ich gar nicht reingehen.
Es handelt sich nicht um "Lost Places" und zu erforschen gibt es da auch nichts.
Cooki
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2411
Registriert: 04.10.2010, 12:18
Wohnort: Kassel
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 34127
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Bastler » 08.12.2014, 00:57

WĂĽrde ich auch nicht....blankes Betonrohr=langweilig silly-

Wenn das ganze keine Verbindung zur "Braunwasser" Kanalisation hat,und es dort keine weiten Räume giebt in denen sich vom Regenwasser angeschwämmtes organisches Zeug ablagern und verrotten kann,halte ich es für sehr unwarscheinlich das es dort irgendwelche Gase giebt.

Aber die Springflutgefahr würde mir umso mehr Sorgen machen,solange man nicht GENAU weiss was dort alles einmündet und wie das ganze funktioniert...man stelle sich vor ihr geht da bei schönstem Sonnenschein nix böses ahnend rein,und ein paar Km entfernt bei den Stadtwerken oder in irgendeiner Industrieanlage drückt jemand den Knopf...um das aus euch unbekannten Gründen randvolle 50000m3 Becken zu entleeren... :shock: blabla-

Also ich für meinen Teil möchte nicht feststellen wie sich die Wurst fühlt,wenn einer die Klospühlung zieht silly-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 08.12.2014, 07:02

In Abwassersystemen steht schonmal CO2 oder H2S - kein CO. Schwefelwasserstoff stellt man sofort fest - es riecht nach faulen Eiern. Die Gefahr bei H2S besteht darin, daß es die Geruchsrezeptoren betäubt. Man stellt nur fest das es stinkt - ob stärker oder weniger stellt die Nase nicht fest. CO2 ist geruch- und geschmacklos. Ich würde ohne Gerät rausbleiben.
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon consolamentum » 08.12.2014, 10:34

also ich war mal in nem regenwasserkanal drin, mein multiwarn zeigte KEINE konzentrationsänderung von O2, CH4, CO und H2S an, aber ich hatte irgendwann trotzdem keine luft mehr bekommen und mir wurde schwarz vor augen. konnte gerade noch mit müh und not den rückweg antreten. muß also noch ein anderes gas dort gewesen sein.
consolamentum
Bunker Major
Bunker Major
 
Beiträge: 1209
Registriert: 23.11.2009, 01:16
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 119 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon consolamentum » 08.12.2014, 10:35

aber in anderen regenwasserkanälen gab es keine probleme
consolamentum
Bunker Major
Bunker Major
 
Beiträge: 1209
Registriert: 23.11.2009, 01:16
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 119 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Seria » 08.12.2014, 11:18

Möglich, wenn es von der Emscher Genossenschaft betrieben wird, es bei Schleusenöffnung plötzlich Hochwasser gibt.

Sauerstoffmangel ist neben der Gefahr einer Methanexplosion eine der Hauptgefahren. Wobei man schon in der Nähe von Emscher Stationen eine untere Explosionsgrenze von 5% Methangas CH gemessen hat.

Warum da keine Rauchverbotsschilder stehen, ist mir schleierhaft. evil- stark-
Benutzeravatar
Seria
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 318
Registriert: 27.09.2013, 18:54
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 08.12.2014, 11:41

consolamentum hat geschrieben:also ich war mal in nem regenwasserkanal drin, mein multiwarn zeigte KEINE konzentrationsänderung von O2, CH4, CO und H2S an, aber ich hatte irgendwann trotzdem keine luft mehr bekommen und mir wurde schwarz vor augen. konnte gerade noch mit müh und not den rückweg antreten. muß also noch ein anderes gas dort gewesen sein.


Dir fehlt der CO2 Sensor. CO ist überflüssig - es entsteht nur bei Bränden. Du hattest wohl Anzeichen einer CO2 Vergiftung - so ab 5% geht das langsam los. In neuen unbekannten Anlagen mit schwacher Bewetterung habe ich das Messgerät immer an der Jacke klemmen. Man ist ja begeistert, rennt von Rechts nach Links um Alles anzuschauen und nimmt in der Begeisterung keine Gefahren wahr.

Die ollen Gullis im nRuhrgebiet die ggfs in alte Bergwerksstrecken fĂĽhren - ganz ĂĽbel :?
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Acromion » 08.12.2014, 14:11

O2 und CO2 sind unter Tage am meisten relevant. CO, H2S und CH4 habe ich noch keines in gefährlichen Konzentrationen gemessen. Wobei H2S in Abwassersystemen auch sehr relevant werden kann. Leider ist der CO2 Sensor auch am teuersten, aber eine Anschaffung lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall wenn man öfters in U-Verlagerungen und Altbergbau unterwegs ist.
Acromion
Bunker Officier
Bunker Officier
 
Beiträge: 913
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 93 mal
Danke bekommen: 85 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 08.12.2014, 14:42

So ist es - O2 und CO2 sind die Sensoren die wir brauchen. CO gibts absolut nix - CH4 ist nur in der Steinkohle notwendig. Die Geräte sind allerdings schweineteuer - man kann auf Eingasgeräte ausweichen - dann misst man halt CO2 oder O2. Halte ich für Murks, denn man kann diese Gase nicht ins Verhältnis setzen nach dem Motto "Oh 20,5% O2 - dann wird wohl kein CO2 da sein" - dann setzte Dich zum Essen zufällig in eine Senke und kippst um. Auch blöd
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon Bastler » 08.12.2014, 14:57

(OT Doch ich hatte untertage 1x eine messbare und dann bis is Bedenkliche ansteigende CO Konzentration...ich kenne auch die CO Quelle,aber die möchte ich hier besser nicht nennen evil- :mrgreen: :mrgreen: )
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Gefahren im Tunnelsystem (Gase)

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 08.12.2014, 15:06

Ich glaub die kenn ich auch grins stone-
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 482 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Neueinsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast