Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Der Platz fĂĽr typische Neueinsteigerfragen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Alex254001 » 14.05.2015, 16:46

Hallo alle zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig wenn nicht dann entschuldigt mich bitte, nur ich denke das das Thema hier am besten rein paßt. Wenn nicht könnte das dann bitte ein Moderator verschieben. Wenn die Frage natürlich komplett falsch und unangemessen ist -weil das alles zu geheim ist- dann entschuldigt mich bitte mit meiner Unwissenheit. Wenn ich jetzt auch Ärger bekomme weil ich das Thema angesprochen habe dann tut es mir ebenso leid und ich hoffe das ich deswegen nicht aus diesen Forum geworfen werde weinen- .

Nun meine eigentliche Frage und auch die HintergrĂĽnde wieso ich frage.

Wie Seit ihr zum Schleichen gekommen und was war euer erstes Gebäude? Würde gerne einige Geschichten hören wie ihr dazu gekommen seit

Der Hintergrund wieso ich diese Frage stelle ist folgender, ich war noch nie in einen alten, Verlassenen Gebäude. Ich habe sie mir immer nur von außen angesehen und dann auch nur von vor dem Zaun. Ich traue mich einfach nicht einfach irgendwo rein zu gehen auch wenn die Türe offen ist, ich denke das kommt auch etwas von meiner Erziehung, ich wurde immer so erzogen das Privat Privat ist egal wie alt es ist. Dabei finde ich grade alte Verlassene Gebäude sehr Interessant, man sieht bestimmt einiges aus der Vergangenheit und eben dieses Interessiert mich, deswegen gehe ich auch gerne in Museuen, weil man da manchmal auch sieht wie was Funktioniert hat als es Regelmäßig benutzt wurde.

Bei mir in der Gegend gibts eine Alte Fabrikhalle- da war ein Abfallbeseitiger drin aber auch vorher was anderes-, ich stelle mir immer vor wie wohl zu hochzeiten da gearbeitet wurde, dann gibt es hier eine Bergwerksschule oder eine Bergwerksdirektion (keine ahnung was es genau ist). Aber auch ne Discothek die im Keller war und nach fast 3 Jahren Leerstand jetzt abgerissen wird. Es ist bestimmt Interessant zu sehen wie es da jetzt aussieht bzw. sich vor zu stellen wie es da aussah als es alles in Betrieb war. Ich weiĂź es klingt etwas komisch aber mich reizen nun einmal eben solche Fantasien.

Meine Hoffnung ist jetzt das ich durch einige Geschichten wie ihr zum Schleichen gekommen seit meine Hemmungen ablegen kann und wenigstens schon einmal hinter den Zaun zu kommen.

Danke fĂĽr eure Hilfe und euren Geschichten schon einmal

Alex
Alex254001
Themenstarter
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 499
Registriert: 27.04.2015, 20:58
Wohnort: Essen - Altenessen
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 45326
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 14.05.2015, 18:16

Ganz einfach - an alten Gebäuden (Stahlwerken) vorbei gefahren. Immer wieder zu mir selbst gesagt irgendwann gehst du dir das mal angucken.
Lange gewartet und dann als sich irgendwann spontan die Möglichkeit ergab, weil ich grade in der Nähe war - Rein geschlichen und seit dem süchtig.
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4923
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 146 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon goonie » 14.05.2015, 20:17

Schloss Wolfskuhlen und seine Gruselgeschichten vor c.a 8 Jahren und ich denke das dieses "Schloss" fĂĽr viele das erste Mal war :D Allerdings gab es da nie einen Zaun :P
Benutzeravatar
goonie
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 303
Registriert: 25.11.2013, 11:29
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 47608
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon XIrminsulX » 14.05.2015, 20:27

Wir haben hier ne total zerrockte ehemalige textilfirma in der war ich schon als jugendlicher ständig. So ging's dann immer weiter bis ich dann irgendwann angefangen habe zu locations extra hin zu fahren.
Benutzeravatar
XIrminsulX
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 58
Registriert: 19.10.2014, 18:14
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 46397
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon tAk3r » 14.05.2015, 20:37

Bei mir hats vor 8 Jahren mit einer RAF Kaserne hier in der Gegend angefangen. Nach und nach hab ich mir dann in einigen Jahren noch einige andere Kasernen angesehen und als mir die Kasernen ausgingen, mussten halt alle anderen verlassenen Objekte herhalten. Mittlerweile gehts seit ca. 2 Jahren fast jedes Wochenende auf Tour.
Benutzeravatar
tAk3r
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 315
Registriert: 12.05.2013, 21:36
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 47608
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Anka2015 » 14.05.2015, 21:19

Als ich ca. 10 Jahre war, haben mich meine Eltern genötigt bei einer kirchlichen Jugendgruppe mitzumachen, was mich nur mäßig interessiert hat. In der Nähe der Kirche war ein verfallener Hof, der viel spannender erschien ... nonono-

Nach einer sehr langen Pause, schleppte mich dann ein Freund mit in einer Industrieruine mit und ich war endgĂĽltig infiziert.

Klar haben meine Eltern uns strengstens verboten in dem Hof zu spielen, was aber den Reiz eher erhöht hat. Außerdem wissen sie bis heute nichts davon :)
Anka2015
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 45
Registriert: 09.03.2015, 21:45
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 53227
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Gundel Gaukeley » 14.05.2015, 23:42

Die Frage finde ich absolut legitim, da brauchst du dich doch nicht gleich im Vorfeld entschuldigen lach-
Da ist doch nix verwerfliches oder gar geheimes dran... o.k. auĂźer vielleicht das erste "Schleicher-Objekt".... aber ich werde ja nicht gezwungen, darĂĽber zu schreiben grins

Als "Ruhrpottkind" bin ich schon früh in Ruinen und Bunkern gewesen, das war irgendwie unumgänglich und für mich völlig normal, damit bin ich aufgewachsen. Irgendwann war ich einfach aus dem Alter raus (dachte ich) lach-

Vor gut 1 1/2 Jahren war es das Interesse mehr ĂĽber die Vergangenheit meiner Stadt zu erfahren, die den Stein erneut ins Rollen brachte.....

Es gibt bei uns einen Turm, über den eine ganze Menge Geschichten erzählt werden (von wegen riesige Bunkeranlage unterhalb des Turmes). Bei der Recherche über dieses Thema ist mein GöGa auf dieses Forum gestossen und das Schicksal nahm seinen Lauf lach-
Durch weitere Recherchen zu einer anderen faszinierenden Location lernten wir den ersten Foristen persönlich kennen und bei einer gemeinsamen Begehung im Umfeld "unseres Turmes" mit einem weiteren erfahrenen Schleicher hier aus dem Forum, wurde mein Interesse *auf mehr* vollends geweckt....
Tja und wie der Zufall so wollte, hatte ich letztes Jahr die Chance, eine geniale (wenn nicht sogar die genialste) Bunkeranlage, zusammen mit einer Truppe von tollen Schleichern begehen zu dĂĽrfen grins

Wahrscheinlich bin ich hier im Forum eher die Ausnahme, weil ich nicht jedes Wo-End auf Tour bin und verhältnismäßig selten schleichen gehe. Das zusammentragen von Fakten und Informationen über Orte fasziniert mich unheimlich und wenn ein Ort "das gewisse Etwas" hat..... grins

Ob dir das nun hilft, deine Hemmungen abzulegen und auch einmal hinter den Zaun zu kommen, weiss ich nicht ratlos-
Hemmungen zu haben, hat auch seine Vorteile..... es schĂĽtzt uns oft vor unĂĽberlegten Handlungen grins
Benutzeravatar
Gundel Gaukeley
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 399
Registriert: 10.06.2014, 21:00
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 48 mal
Postleitzahl: 58
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Cooki » 15.05.2015, 05:56

In der Nähe vom Büro kam ich immer an einer Fabrikruine vorbei, erst habe ich sie nicht beachtet aber irgendwann interessierte es mich, vor allem angesichts des fortschreitend sichtbaren Verfalls und der abgefahrenen Graffitti-Bemalung.
Irgendwann ging ich 2-3 mal absichtlich da zu Fuß vorbei um über den Zaun zu schauen. Eines Tages sah ich dann Leute die unbehelligt auf dem gelände herumspazierten und entdeckte, daß die Zufahrt offen war und schon ein richtiger Trampelpfad hineinführte - da war es mit den Hemmungen vorbei. grins
Cooki
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2411
Registriert: 04.10.2010, 12:18
Wohnort: Kassel
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 34127
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Evo2901 » 15.05.2015, 15:17

Vorletztes Jahr ein Bild durch zufall im Internet gefunden. Es war die Uv Schwalbe. Das Foto war sehr schön bearbeitet. ich wusste garnichts über Bergwerke und U-Verlagerungen. Dann habe ich die Geschichte dazu gelesen. Da wollte ich diesen Ort selbst sehen. Ich habe bestimmt eine Woche lang das Internet durchwühlt und konnte schliesslich die ungefähre lage herausfinden. Wir haben glaube 5 oder 6 Stunden gebraucht bis wir das Mundloch gefunden hatten. Als ich davor stand war ich Sprachlos. Draussen waren es an die 30 Grad und es kommen einem Kühlschrank ähnliche Temperaturen entgegen. Das war Gänsehaut Feeling. Seitdem bin ich fast jedes Wochenende Untertage und war schon öfter im Ausland. Ich hab dadurch viele nette Menschen kennen gelernt.
Benutzeravatar
Evo2901
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 64
Registriert: 25.07.2014, 02:25
Wohnort: Wenden
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 57482
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon DerIngo » 15.05.2015, 17:20

Mit 13 oder 14 mit Freunden in alten Häusern herumgelaufen und es schön gefunden. Seit 38 Jahren renn ich da rum - seit 25 Jahren mache ich Fotos und seit 14 Jahren lade ich den Müll auf meiner Seite hoch.
Benutzeravatar
DerIngo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.02.2013, 16:52
Wohnort: Werl
Danke gegeben: 159 mal
Danke bekommen: 481 mal
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Alex254001 » 15.05.2015, 21:34

Hört sich ja super an schöne Geschichten sind dabei, werde mich einfach mal in die Umgebung begeben und einfach mal schauen danke
Alex254001
Themenstarter
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 499
Registriert: 27.04.2015, 20:58
Wohnort: Essen - Altenessen
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 45326
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Kugelgriller » 15.05.2015, 23:43

Das Ruhrgebiet ist voll mit Ruinen, Bergwerken und verlassenen Industriegebäuden. Ich für meinen Teil fand immer ein altes Zechengelände in meiner Nähe spannend. Da sind wir schon als Kinder rumgelaufen. War auch nie eingezäunt. Als dann auch mal den Schäferhund des Besitzers das Zeitliche gesegnet hatte, sind wir auch mal mit Fotoapparat rein. Die Bilder hab ich noch irgendwo auf Papier evil-
Wirklich gefesselt hat mich dann allerdings der LaPaDu. Nur da hatte ich noch keine Ahnung, dass man das schleichen nennt silly-
Damals war da noch alles mögliche auf, wo Du heute nicht mal mehr nen Zugang vermuten würdest.
In den Umkleidekabinen hingen noch Handtücher in den Spinden und auch heute sind da ja die spannenderen Wege die, die kein grünes Geländer haben grins
Ich würde an Deiner Stelle einfach mal mit den Locations anfangen die zwar frei zugänglich sind, aber dennoch kein Museum im eigentlichen Sinne.
Wenn´s Dich dann gepackt hat, dann merkt man später manchmal gar nicht mehr, dass man gerade durch ein Loch im Zaun gekrochen ist, weil man unbedingt wo hin will lach-
Benutzeravatar
Kugelgriller
Bunker Officier
Bunker Officier
 
Beiträge: 903
Registriert: 01.08.2014, 12:34
Wohnort: Ruhrrevier
Danke gegeben: 60 mal
Danke bekommen: 75 mal
Postleitzahl: 46000
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon pottexplorer » 18.05.2015, 08:36

Alles eine Frage der ĂĽberwindung :D

Bei mir ging es etwa vor 5-6Jahren grundlegend los.
Ich glaube zu einer meiner ersten gehörte damals Gerresheim Glas, dort muste anfangs nichtmal ein Zaun überwunden werden..
nachdem ich dort in Begleitung 2-3mal war, standen wir plötzlich vor einem Zaun..
da es ein großes Gelände ist fanden wir irendwann ein Schlupfloch auf der anderen Seite im Zaun.
Da war es eigendlich um mich geschehen... seitdem hält mich eigendlich nicht mehr viel ab.
Und da ich neuerdings auch endlich eine ordentliche DSLR zu meiner Ausrüstung zählen darf, bin ich mittlerweile sehr viel unterwegs.

Unabdingbar fĂĽr den ersten Einstieg ist unbedingt festes Schuhwerk und viel Licht (backups nicht vergessen).


mfg pottexplorer
pottexplorer
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 25
Registriert: 06.02.2013, 22:40
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 45721
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Long Exposure » 01.06.2015, 10:35

spät aber doch noch .... :wink:

durch andere fotografische Themenbereiche bin ich in den vergangenen Jahren gelegentlich mal in alten Ruinen oder stillgelegten Fabriken gelandet. Diese haben mich fasziniert. So bin ich, dem Zufall geschuldet am Wegesrand liegend, immer mal wieder in verschiedene Ruinen reingegangen. Aber noch nicht um zu fotografieren. Sondern einfach um die Stimmung und Atmosphäre wahrzunehmen.

Durch zufällige Freundschaftsverlinkungen mit niederländischen Urbexern wurde ich auch ständig mit tollen Fotos konfrontiert. Schlussendlich hat mich ein anderer UnrbexerIN Shadowed öfters mal mitgenommen und mich auch mit
Bunker-NRW vertraut gemacht. daumen- Danke! prostt-

Jetzt habe ich schon einiges an Ruinen und eine mehrtägige Belgientour hinter mir und die nächste ist geplant. Bin dem Thema jetzt völlig verfallen und süchtig nach Ruinen, fotografieren und der Bearbeitung der Bilder.

Bunker-NRW ist für diesen Bereich eine schöne informative Plattform. :D ebenfalls Danke daumen-
Benutzeravatar
Long Exposure
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.05.2015, 21:50
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 41068
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Wie seit ihr zum Schleichen gekommen?

Ungelesener Beitragvon Adler59 » 01.06.2015, 22:18

Bei mir ist es schon lange her, kann nicht mehr sagen, wann das losging. Natürlich in Burgruinen überall hingekrochen, später dann im Taunus in alten Schieferminen rumgekrochen (Wispertal), alle möglichen "lost places" unsicher gemacht, vor 1,5 Jahren dann das erste Mal "inoffizielle" Besuche der Maginotlinie unter Tage...
Benutzeravatar
Adler59
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 30
Registriert: 01.06.2015, 13:04
Wohnort: Nähe Arnhem in NL
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 46446
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Neueinsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast