Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

was tun bei funden?

Der Platz fĂĽr typische Neueinsteigerfragen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 15.11.2010, 19:10

Jaja...soeine Stabbrandbombe hab ich auch schon gefunden,und selber "Sachgerecht" entsorgt schreck-

Das sah so aus das ich mit karacho an den Bahngleisen das Gewicht abgeschlagen habe,den Rest mit nach hause genommen,kleingesägt,teilweise so abgebrannt,teilweise zerpulvert und mit anderen Pülverchen gemischt Böller draus gebaut roll-

Ist ĂĽber 15 Jahre her,die Dinger sind ja zum GlĂĽck allgemein harmlos,nur was ich damals natĂĽrlich NICHT wusste,ist das es die auch mit einer Sprengladung in eben jenem EndstĂĽck gab,das ich so elegant an der Bahnschiene abgescheppert hatte blabla- kopfwand-

Tips von Ommas sind da wirklich kein guter Ratgeber...denn meine Omma war auch der Meinung die Dinger wären harmlos,sie hat soein Ding nach einem Angriff in der Küche liegen gehabt...hat sie aufgehoben und aus dem Fenster geworfen.
Das Gewichtsstück von dieser Bombe war bis in meine Kindheit bei uns im Haus als Türstopper in gebrauch...wusste auch niemand das das explosiv sein könnte hmm-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13775
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1734 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 15.11.2010, 20:08

FREAK
kopfwand-
Das hätt geknallt und die Tür wär nie wieder zugefallen.
daumen-
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4929
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 149 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon plastikkleber » 02.01.2011, 10:40

vorweg gesagt ich bin in der kampfmittelbergung tätig und ich kann euch nur raten laßt das zeug liegen - auch harmlos aussehende gegenstände können sehr "böse" sein....
und wenn ihr was findet braucht ihr nur die polizei anrufen , die melden das weiter , ihr mĂĽĂźt ja nicht euren namen sagen,,,,,,
gruĂź plastikkleber
plastikkleber
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.01.2011, 20:54
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 12107
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 03.01.2011, 01:25

Das ist auch noch ein Grund, warum ich dem Schleichen eher kritisch gegenĂĽber stehe:
Ich hab keine Lust, für nen paar schöne Fotos Gliedmaßen zu opfern, oder mich schwer
zu verletzen.

Viele GrĂĽĂźe,
ASURO
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 03.01.2011, 02:37

Also beim SCHLEICHEN wirst du wohl kaum jemals in die Verlegenheit kommen dich in die Luft zu jagen... blabla-

Die Zeiten wo man in Deutschland in Ruinen,Stollen und Bunkern über explosive Kriegsabfälle stolpern konnte dürften min. 50 Jahre vorbei sein silly-

Ich zumindest hab in ĂĽber 15 Jahren Hobbyleben noch keine Bomben und Granaten an solchen Orten gefunden...einzige Ausnahme,ein Gurt MG Ăśbungsmunition in einem Werkstattschrank(!!!) bei Hoesch,und eine Ammi Rauchgranate in dem Kohlenbunker in...na wie heisst das da nochmal...wo Derda seinen Berghof hatte lach-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13775
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1734 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 13.08.2011, 05:48

Da fällt mir noch ne schöne Geschichte ein. Ein älterer Freund von mir hat erzählt, wie sie den Kampfmittelräumdienst beklaut haben. Die haben die alten Bunker ausgeräumt, die sachen auf den laster gepackt und die kleinen kinder haben die sachen dann wieder abgeladen und haben im wald granatenweitwurf gespielt.
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon hexer0500 » 21.10.2011, 14:44

Hallo.Bin neu hier.
Aus beruflichen GrĂĽnden habe ich schon viele Munitionsteile gesehen und gefunden. Habe selbst gesehen,wie eine Stabbrandbombe hochging.Ds war alle andere als lustig,passierte mitten in in einer Industieanlage,die Spritsorten herstellt,neben einem GroĂźtank.
War früher extrem neugierig und habe so ziemlich alles in die Finger genommen,aber das habe ich mir abgewöhnt,nachdem mir Fachleute gezeigt haben,das wirklich nur eine Erschütterung ausreicht,um zu explodieren.
Fotos,ja,anfassen tabu,auch wenn es in den Fingern juckt.
hexer0500
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.10.2011, 13:20
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44791
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Cooki » 21.10.2011, 22:42

1. Fotos machen, nicht dran rumpfuschen.
2. Polizei anrufen.
Cooki
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2411
Registriert: 04.10.2010, 12:18
Wohnort: Kassel
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 34127
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Dasdingausdemwald » 21.10.2011, 23:35

Bastler hat geschrieben:Also beim SCHLEICHEN wirst du wohl kaum jemals in die Verlegenheit kommen dich in die Luft zu jagen... blabla-

Die Zeiten wo man in Deutschland in Ruinen,Stollen und Bunkern über explosive Kriegsabfälle stolpern konnte dürften min. 50 Jahre vorbei sein silly-

Ich zumindest hab in ĂĽber 15 Jahren Hobbyleben noch keine Bomben und Granaten an solchen Orten gefunden...einzige Ausnahme,ein Gurt MG Ăśbungsmunition in einem Werkstattschrank(!!!) bei Hoesch,und eine Ammi Rauchgranate in dem Kohlenbunker in...na wie heisst das da nochmal...wo Derda seinen Berghof hatte lach-




Ich mag den Bastler ,aber diese Aussage ist mehr als Gefährlich ,also da kann ich nur den Kopf schütteln ratlos-
Dasdingausdemwald
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2639
Registriert: 30.10.2008, 11:59
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 50969
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 23.10.2011, 00:18

Hast ja recht...die Aussage entspringt nur meiner persönlichen Erfahrung und erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit hmm-

Das hab ich inzwischen auch festgestellt,nachdem neulich jemand ein Bild gepostet hatte von einer 2cm Flakgranate die er in einem Bunker gefunden hatte...kommt also tatsächlich vor :?

Aber trotzdem ist das Risiko fĂĽr den durchschnittlichen Schleicher eher gering,vieleich so wie fĂĽr Pilzesucher kratz-
Sondengeher leben da um einiges gefährlicher :wink:
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13775
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1734 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 23.10.2011, 08:24

im neandertal gibt es einen halb gesprengen kugelfänger für granaten, vermute ich. der ist mit sand gefüllt, und ein paar mutige haben da tatsächlich drin gegraben, um zu gucken, ob es noch weiter geht. ich will nicht wissen, was in dem sand noch alles an blindgängern vor sich hin rottet
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 04.11.2011, 22:17

josh hat geschrieben:danke komplizierter text aber nach 2 maligen durchlesen verständlich
hab ich das richtig verstanden
PGR 156 hat geschrieben:Normale Lang und Kurzwaffenmunition darf der NormalbĂĽrger lt Waffengesetz nicht erwerben (Auch ein auflesen ist hier ein Erwerb), der Besitz dagegen ist nicht strafbar.

habe ich das jetzt richtig verstande ich darf es haben aber nicht erwerben? wie soll das gehen? is ein geschenk nicht aus so was wie ein erwerb?


Mal kurz zur Info. Obiges ist mittlerweile ĂĽberholt. FĂĽr Unberechtigte ist Erwerb und Besitz verboten!!
Ist zwar schade, aber wenigsten jetzt logisch und einleuchtend.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9588
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 786 mal
Danke bekommen: 1122 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon GauWestfalenSĂĽd » 11.11.2011, 14:26

nylon hat geschrieben:PGR ich kann dir da nur Zustimmen, aber wenn ich jetzt wieder in die gleiche Kerbe haue, bekomme ich wieder eine Verwarnung nono-

Wenn man nicht weiß was man da tut, grundsätzlich Finger weg.
Das mir soetwas nicht erspart sieht man hier, nur manch einer hätte bei dem Teil was hier auf dem Foto zu sehen ist nicht gewußt um was es sich handelt und hätte sich damit schön in die Luft sprengen können, auf jeden Fall wäre es schön warm geworden schreck-

Aber ich verstehe nicht warum man EXTRA in solche Gebiete geht wo man so eine Sche..se findet.
Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

P.S.: Das Ding ist von der Polizei und dem KMRD fachmännisch entsorgt worden....

[img]http://img87.imageshack.us/img87/7084/neuhell.jpg[/img]


Wenn man Suchen geht, sollte man sich auch mit dem Thema Munition und Waffenkunde etwas beschäftigen. daumen-
Das Teil auf dem Foto ist eine Stabbrandbombe. Im Hagener Raum findet man die Dinger ständig.
Ein Bekannter ist ebenfalls in der Kampfmittelbergung tätig. Grundsatz: alles an Munition bis 5cm ist nicht zu verachten!!!
Gerade 2cm und Gewehrsprenggranaten haben es in sich.
Die Polizei muss man garnicht rufen. Die Stelle "bewachen" bis ein Mann vom KMRD anrĂĽckt macht meist das Ordnungsamt.
Benutzeravatar
GauWestfalenSĂĽd
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 487
Registriert: 09.11.2011, 11:04
Wohnort: Eisenwald
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58636
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 24.06.2012, 20:20

Wenn nicht zufällig ein eiserner Kaminofen in der Nähe ist silly-

Wohl 1 oder 3...
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13775
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1734 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 25.06.2012, 01:04

Die Bedeutung ist schon wörtlich zu nehmen...aber nicht unbedingt nachahmenswert silly-

Hatte mal in einer Ruine eine volle Schachtel 38er gefunden,auĂźerdem gab es dort einen Kaminofen mit gusseisernen TĂĽren.
Den hab ich angeheizt und dann gabs Rattatatui evil- lach-

PengmĂĽll entsorgt,ohne Bullerei und KMRD...kostet doch alles nur Steuergeld grins blabla-

(ja ich weis,ganz schlechtes Beispiel...aber war lustig zunge- )
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13775
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1734 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Neueinsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast