Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

was tun bei funden?

Der Platz fĂĽr typische Neueinsteigerfragen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 25.06.2012, 06:53

essenerchaos hat geschrieben:Das Thema ist zwar hier schon was älter hoffe kriege trotzdem eine Antwort.
Munition und Bomben nicht anfassen und melden ist fĂĽr ich relativ klar,
aber was mache ich wen ich verschiedene Patronen in nicht gerade kleine Mengen finde die definitiv nicht aus dem Weltkrieg geschweige den mehr als 5 Jahre auf den Buckel hat. Sprich noch komplett blank teilweise Original verpackt mit Preisetikett in Euro?

1.Polizei rufen
2.KMRD rufen
3.doch lieber die Beine in die Hand nehmen und hoffen das der Besitzer nicht mitbekommen hat das du sein Versteck gefunden hast.

4. Mich anrufen
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 25.06.2012, 20:03

also ich glaub bullerei rufen is am besten. das seh ich da nicht so locker, dass da leute illegalerweise munition irgendwo rumliegen lassen, wo evtl. auch noch kinder spielen.
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 25.06.2012, 20:43

Ich sehe das durchaus nicht locker. Aber wir reden im Moment hier von neuer, ziviler Munition. Ein Päckchen Geco 9mm, 50 Stück kostet Mittlerweile fast 15 Doppelmark. Langwaffenmun kann bis zu 2,50 Teuros pro Patrone kosten, bei gängigen Kalibern. Von daher nehme ich gerne das phöse Zeuch und vernichte das auf dem Schießstand.
Natürlich gehe ich davon aus, daß mir die Munition von einem Berechtigten überlassen wird. Aber das kann ja nur so sein, weil anders wär ja verboten.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 26.06.2012, 01:25

Türlich musst du das...wird demnächst eine von den Hülsen mit deinen Fingerabdrücken neben einem erschossenen Hells Angel gefunden,dann bekommst du Besuch vom GSG9,die randalieren erst ne Runde in deiner Bude,und dann buchten die dich ein.
Und solltest du tatsächlich nicht wegen Mord verurteilt werden,dann bekommst du als nächstes Besuch von den Bandidos... silly-

Nee im Ernst,wenn man sowas schon findet,dann grabbelt man doch nicht dran rum,und legt es dann wieder zurĂĽck kratz- :roll:

Aber wenn das Problem gelöst ist,kannst du hier ja mal diese Ruine vorstellen... :wink:

Bin ich mal gespannt drauf,mein Mun Fund war nämlich auch in einer Ruine in Essen :lol:
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 26.06.2012, 13:31

Dann dĂĽrfte den B. klar sein das,und warum deine FingerabdrĂĽcke da drauf sind.
Warum sollte das dann Probleme geben ?

Das einzige was Probleme geben könnte ist der eventuell dem Fund vorausgegangene Hausfriedensbruch.
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 26.06.2012, 15:48

ich glaube nicht, dass man dafür verknackt wird, hängt aber wohl auch vom objekt ab. ansonsten kommt man halt mit formulierungen, wie ich hab da von einem gehört, und der hat mir da nen foto gesendet, dass da munition liegt, oder sowas.
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 26.06.2012, 18:18

Du bringst die Mun nicht zur Polizei! Du holst die OrdnungshĂĽter zur Mun!
Sobald Du die Mun dort in die Hand nimmst, ist das Erwerb von Munition (Erwerb im Sinne des Waffengesetzes)! Und wenn Dir dazu die Berechtigung fehlt (entsprechende WBK mit Munitionseintrag, Wiederladeschein nach §27 Sprengstoffrecht zB), dann verstößt Du gegen das Waffengesetz.
Es steht dann auch in der Akte, daß Du das Zeug angeliefert hast. Da hängt dann bis zur Verjährung das Damoklesschwert über Dir, selbst wenn der nette Beamte auf dem Revier nur "DuDuDu nonono- "macht.
Also Finger weg und die WeiĂźhutbuben anrufen.

Wenn Du dir Gedanken wegen Ruinenfriedensbruch machst:
Hut, Handschuhe und Sonnenbrille auf 8) , zum nächsten öffentlichen Telefonsprecher mit guten Fluchtwegen und schnell Dein Sprüchlein aufsagen- und schon weg sein. Die Frage nach dem Namen beantwortet man klischeegemäß mit "Müller", "Meier", "Schmidt" oder "Arno Nym", wenn sie noch nen Vornamen wollen...
Und dann mit Fernglas aus einer guten Deckung zuschauen, was passiert popcorn- .
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 27.06.2012, 12:07

essenerchaos hat geschrieben:Auf nachfrage meines namens wollte ich keine Auskunft geben.


Wie unkreativ :mrgreen:
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon xMAXIx » 27.06.2012, 13:13

Hmm mal was andres, hier gehts ja doch eher um Munition oder ähnliches.

Ich quäle mich schon länger mit der Frage rum, was machen wenn man on location nen Toten findet?? Egal ob Junkie oder Penner oder sonstwas???
Ich komm noch nich so wirklich auf nen Nenner mit mir selbst, aber tendiere zum Polizei anrufen! Nicht das ich einfach gehe, mich jemand dort sieht mit auto oder so, und mich damit in Verbindung bringt...^^
Also los, her mit euren Meinungen^^
xMAXIx
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 171
Registriert: 12.04.2012, 15:19
Wohnort: Völklingen
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 66346
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 27.06.2012, 13:25

Ja,aber DEFINITIV... :!:

Würde mich auch sehr wundern wenn einem der Staatsanwalt vor soeinem Hintergrund noch einen Hausfriedensbruch ans Bein pinkeln möchte.

Aber mit dieser Mun Fund Diskussion die sich hier entwickelt hat...@Bunker-NRW&Co,währ vieleicht angebracht das hier abzuschneiden und zu entsorgen,bevor die falschen Leute das lesen und unser Kollege hier noch Stress bekommt...und ihr habt doch sicher auch kein Bock Amtliche Anfragen nach Userdaten zu beantworten... kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 27.06.2012, 18:58

@Bastler: Ja gute Idee. Ich unterstĂĽtze den Antrag Professor- .

Einen Toten finden...mmh. Wenn er schon länger tot ist, beim Landesdenkmalamt anrufen, die schicken einen Archäologen und später kann jeder Deinen Fund im Museum ansehen.
Wenn er ca 70 Jahre tot ist und Uniform trägt: Würdig begraben, Helm auf das Kreuz, Marke ans WAST schicken.
Wenn es erkennbar ein Politiker, Börsenspekulant, Steuerprüfer, Unternehmensberater, Pharmalobbyist oder sonstiger Mafiosi war: Verscharren oder mit Beton in den nächsten Fluß (sicher ist sicher).
Ansonsten: Polizei rufen.

kratz- Kerl Kerl Kerl: NatĂĽrlich holt man die Polizei, wenn man einen Toten findet! Und wenn Du Bammel wegen Ruinenfriedensbruch hast, machs anonym.
Aber bei so einem Fall bleibts bestimmt beim: "DuDuDu nonono- , aber gut, daĂź sie es gemeldet haben daumen- ".


FĂĽr die Langsammerker: Der zweite Teil war Ironisch gemeint :wink: .
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon Bastler » 28.06.2012, 13:05

Wenn man in Deutschland wirklich noch einen Toten aus dem Krieg finden sollte,sollte man da auch nicht selber Hand anlegen...auch dafür giebt es Profis,die die Identifizierung und das Begräbnis offiziell erledigen.
Und über jede Leiche möchten die Bullen hier einmal drübergucken,egal wie eindeutig es für unsereins zu sein scheint was das für einer ist...oder kannst Du heute erkennen ob da nicht vor 20 30 Jahren ein Mordopfer in Landseruniform gesteckt wurde ?

Kenne mich mit der Rechtslage in solchen Sachen nicht wirklich aus,aber würde erwarten das man sich in Dt. nen Arsch voll Ärger einhandelt,wenn man irgendwo gefundene menschliche Überreste eigenmächtig bestattet bzw "umbettet" ohne das die Obrigkeit das geprüft und ausdrücklich genehmigt hat kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13625
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1706 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon asuro » 28.06.2012, 21:49

wo findet man denn in nrw denn noch leichen aus dem zweiten weltkrieg? im osten vllt., oder frankreich, aber in nrw halt ich das für sehr unwarscheinlich. trotzdem nicht unmöglich.
asuro
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.2010, 22:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 40699
Land: Deutschland

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 29.06.2012, 19:25

Bei meinem letzten Beitrag bitte den letzten Satz beachten!

Auch in Deutschland liegen noch viele Landser unbestattet, zB: Hürtgenwald, Halber Kessel, Rheinwiesenlager, Seelower Höhen(?) bei letzterem bin ich nicht sicher.
Der HĂĽrtgenwald gibt alle paar Jahre wieder UnglĂĽckliche frei.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9522
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 755 mal
Danke bekommen: 1091 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: was tun bei funden?

Ungelesener Beitragvon SnaQe » 29.06.2012, 20:01

Reizen würde mich so ein fund, aber auf die eine oder andere Art auch beängstigend...
SnaQe
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.06.2012, 17:06
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Neueinsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast