Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

History, Erklärungen, Hintergründe

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Odins-Sohn » 14.10.2011, 17:06

Vorhin auf der Startseite bei t-online gefunden!!!!!!

Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

14.10.2011, 15:33 Uhr


In einem verschĂĽtteten Stollen in Frankreich wurden Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt. Sie galten bis heute als vermisst.

Aber lest selber auf t-online.de
GruĂź
Daniel


Hab Dir mal den Link repariert.
Odins-Sohn
Themenstarter
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 174
Registriert: 30.09.2008, 12:17
Wohnort: Moers-Asberg (Grenze DU-Rheinhausen)
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47441
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon HH JS » 20.10.2011, 20:59

Interessanter Link danke. daumen- daumen-
Aber was mich wundert ist, dass man die Identität schnell feststellen konnte von den Leichen.
Das zeigt nur, wie gut die Kriegsberichterstattung damals schon war.
HH JS
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2393
Registriert: 28.06.2009, 19:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Schweiz
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon chk » 21.10.2011, 08:54

In den Bericht stand, das in der Nähe eine Gedenktafel mit den Namen der vermissten angebracht war. Auf dem dritten Bild der Fotoserie hält jemand ein Bild davon in die Kamera.
Benutzeravatar
chk
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 371
Registriert: 09.01.2011, 18:03
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 59
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon AbwehrtruppfĂĽhrer » 23.10.2011, 10:54

Diese armen Soldaten, in den Krieg gehetzt, ob sie wollten ode nicht. Damals, als man sich nicht so frei über die Vorgänge in der Welt informierne konnten, meinten die Soldaten immer das Richtige zu tun. Der Kaiser war halt der Halbgott.Ich war in Costermano in Italien auf dem Soldatenfriedhof. War tief ge- und berührt. Wenn das auch der 2. WKrieg war, so ist die Ursache doch die gleiche. Und Kritikern von allem will ich sagen: Wir haben nun fast 70 Jahre ohne Krieg hinter uns. Danket Gott auf Knien klatschen-

gruĂź
Benutzeravatar
AbwehrtruppfĂĽhrer
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.09.2011, 16:40
Wohnort: Bremen
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 28779
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Offizier_der_NVA » 23.10.2011, 23:09

Mutig nur dass der eine Archäologe auf dem Bild neben zwei Handgrananten hockt und da irgendwas präsentiert.
Erstaunlich ist es aber dennoch, das es selbst aus dieser Auseinandersetzung immer wieder Funde gibt.
Benutzeravatar
Offizier_der_NVA
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1823
Registriert: 07.01.2009, 11:11
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 44625
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 20.11.2011, 21:05

Abwehrtruppführer hat geschrieben:Diese armen Soldaten, in den Krieg gehetzt, ob sie wollten ode nicht. Damals, als man sich nicht so frei über die Vorgänge in der Welt informierne konnten, meinten die Soldaten immer das Richtige zu tun. Der Kaiser war halt der Halbgott.Ich war in Costermano in Italien auf dem Soldatenfriedhof. War tief ge- und berührt. Wenn das auch der 2. WKrieg war, so ist die Ursache doch die gleiche. Und Kritikern von allem will ich sagen: Wir haben nun fast 70 Jahre ohne Krieg hinter uns. Danket Gott auf Knien klatschen-

gruĂź


...Ich mach mir die Welt, widdewiddewie sie mir gefällt...
War bestimmt sehr friedlich fĂĽr die Serben und Afghanen, als die Luftwaffe sie bombardiert hat und die BW dann einmarschiert ist. Da haben die bestimmt Gott auf Knien gedankt dort... Aber ich versteh schon: Andere zu bombardieren, zu verbrennen und erschieĂźen ist Frieden. Nur wenn die anderen das im eigenen Land mit uns machen- das ist dann Krieg.
So gesehen, wars natĂĽrlich von 1871 bis 1919, und dann auch bis 1944 auch friedlich in Deutschland, da war ja auch kein Feind im Lande. Was fĂĽr eine Logik :roll:
Die Soldaten der BW, welche freiwillig die Serben und Afghanen bombardierten, waren natürlich deutlich aufgeklärter als die Soldaten der Wehrmacht... soso-
Du hast soeben den Knopp-Dokumödienpreis für die beste Geschichtsklitterung gewonnen kopfwand- .
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9413
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 695 mal
Danke bekommen: 1031 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Jensemann » 22.11.2011, 09:23

Jepp
frei nach dem Motto..............stell dir vor,es ist KRIEG und keiner geht hin daumen-
Jensemann
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 26
Registriert: 31.07.2011, 07:56
Wohnort: Meinerzhagen
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58540
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 22.11.2011, 20:13

Jensemann hat geschrieben:Jepp
frei nach dem Motto..............stell dir vor,es ist KRIEG und keiner geht hin daumen-


Allerdings. Offenbar sind die Leute heute sogar deutlich weniger aufgeklärt als früher. Früher erinnerten sich die Leute daran, wenn ein Krieg stattfand. Heute wird das nach kurzer Zeit verdrängt, jedenfalls von manchen.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9413
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 695 mal
Danke bekommen: 1031 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon delle69 » 22.11.2011, 21:45

Ja ja, wer erinnert sich noch an Desert Storm, Teil 1 u. 2?
Oder an den Vielvölkerkrieg im ehemaligen Jugoslawien?
Jetzt wird das nächste Messer gewetzt, der Iran.
Bin sicherlich kein Freund v. Ahmadinejad und seinem Wächterrat, aber ist die Lage im Iran wirklich so wie es in unseren Zensurnachrichen und -blättern steht?
Bin mal gespannt wie es weitergeht, sicherlich nicht so leicht wie mit dem Irak.
Die westliche Welt taumelt im Abwärtssog der Börsen, wird doch mal wieder Zeit für eine Ablenkung...
Wie waren denn die Börsenstände bei oben erwähnten Kriegen? Keine Ahnung jetzt, aber wäre doch mal ganz interessant, so im Kontext...
Benutzeravatar
delle69
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1172
Registriert: 28.04.2009, 15:12
Wohnort: Dorfmund
Danke gegeben: 145 mal
Danke bekommen: 86 mal
Postleitzahl: 44
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 23.11.2011, 13:12

Sowas diskutiert man nicht Det, da könnte man sonst ja ganz andere Gründe für die Kriege aufgedrängt bekommen als Friede, Freiheit, Demokrattie, Eierkuchen usw.
Aber nur um die Börsenkurse gings auch nicht...
Aber worum es mir ging: Der Überfall von Serbien mit Bombardierung und fortdauender Besetzung (denn was anderes ist es nicht), dann der Angriff mit Bombardierung in Afghanistan mit fortdauender Besetzung, dann noch die gewährte Hilfe durch Spezialeinheiten im Irak-Krieg, die Schröder im Untersuchungsausschuß zugeben mußte.
Und da faselt dann jemand von 70 Jahre Frieden, vielleicht für Menschen ohne Wahrnehmung und Gedächtnis.
Und als Krönung noch behaupten, die Menschen seien heute aufgeklärter als zur Zeit des WKI+II kopfwand- .
Damals nannte man die Dinge wenigstens beim Namen: Krieg, Propagandaministerium, usw.
Heute bezeichnet man sowas als 'humanitären Einsatz', 'Demokratisierung', maximal:' kriegsähnlicher Zustand' und die Propaganda nennt sich:' Informationen zur Zeitgeschichte' und werden durch die MSM (Mainstream Medien) verbreitet, oder durch das Politbüro in Brüssel.
Tja, in ' Neusprech' klingen so Worte viiiel schöner, wußte schon Orwell.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9413
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 695 mal
Danke bekommen: 1031 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Delli » 23.11.2011, 15:28

Es kommt doch auch immer drauf an,wie die " öffentlichen Medien" uns beeinflussen.
So findet doch unsere Meinungsbildung statt.

FrĂĽher wusste man,wovon man geredet hat,auch nach Wochen.
Heute in unseren schnelllebigen Zeit kann sich nach 3 Tagen doch keiner mehr an die Nachrichten erinnern,ausser es war etwas groĂźes.
Aus den Augen,aus dem Sinn.

Frag doch heute mal SchĂĽler aus mit ihrem Grundwissen zu Zeitgeschichte oder gar Geographie.
Da schlägst du die Hände über dem Kopf zusammen,wenn du das hörst.

@ abwehrtruppfĂĽhrer:
Aber selbst die "armen Soldaten" frĂĽher wuĂźten nur zu genau,das sie Kanonenfutter waren.
In der Heimat von den Medien glorifiziert,an der Front kam die ErnĂĽchterung und die Wahrheit.

Und heute? frag mal BW oder U.S. Leute aus dem Auslandseinsätzen,obwohl das ein hinkender Vergleich ist.
Delli
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 684
Registriert: 30.10.2011, 20:00
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon HH JS » 23.11.2011, 17:28

Delli hat geschrieben:.
Und heute? frag mal BW oder U.S. Leute aus dem Auslandseinsätzen,obwohl das ein hinkender Vergleich ist.


Gibt dazu ne gute Doku, die nennt sich: ,, Der Dank deines Vaterlandes"
Geht um Soldaten die schwer verletzt aus dem Einsatz wieder kommen und komplett
aus der Gesellschaft verstoĂźen und zurĂĽckgelassen werden.
HH JS
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2393
Registriert: 28.06.2009, 19:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Schweiz
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Delli » 23.11.2011, 17:36

Ja,ja,ich hab`s verstanden,bitte keine Mails mehr !
...nein,ich habe keine Zeitmaschine

Die Bildunterschrift ist nicht aus 2209 sondern aus 2009.
Also:2009 und 2010 Medienbeiträge
Schreibfehler
Delli
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 684
Registriert: 30.10.2011, 20:00
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 23.11.2011, 20:20

Doch keine Zeitmaschine? Oooch weinen-
Ich hatte schon gepackt und aufmunitioniert.... grins

Zumindest was Afghanistan betrifft, kenne ich die Aussagen von einigen, welche gern hingehen, schon mehrfach, weil das echt Kohle bringt.
Ist halt ein GlĂĽcksspiel: Da das nicht Krieg genannt wird, ist ne Mine halt wie ein Unfall, was die Abfindung betrifft...
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9413
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 695 mal
Danke bekommen: 1031 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Ungelesener Beitragvon Delli » 23.11.2011, 21:34

Na toll,
keine Beine,aber Knete,keine Arme,keine Kekse
Und dann mit dem AOK-Ferrari durchs Shoppingcenter mit 10 gr Blech auf der Brust "vom deutschen Vaterland"
Delli
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 684
Registriert: 30.10.2011, 20:00
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Interessante Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast