Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ăśberirdisch

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Zacken » 21.08.2020, 11:57

Buddelgruppe eröffnen?
Benutzeravatar
Zacken
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3109
Registriert: 29.07.2020, 09:44
Danke gegeben: 6 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Urban » 21.08.2020, 15:18

Werde die Tage da nochmal hin, mehr Licht mitnehmen und mir die Beschaffenheit des eingekippten Bauschutts genauer anschauen.
Man muss ja nicht alles ausbuddeln, wĂĽrde ja erstmal reichen, dass man an der unten Kante des Ganges sehen konnte, ob der Haufen Schutt noch sehr weit rein geht.

Eine Buddelgruppe würde zur Zeit nicht empfehlen, der Gang ist da zu eng mit mehreren Leuten. Wenn Corona nicht wäre könnte man eine Eimerkette bilden.
Urban
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2014, 08:02
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44141
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Urban » 21.08.2020, 15:23

@NukleZ, denke dass die Fledermaustypen diesen Bunker gar nicht auf dem Zettel haben, da er in einem anderen Waldgebiet liegt.
Urban
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2014, 08:02
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44141
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 21.08.2020, 15:48

Giebt es denn auch amphibische Fledermäuse :?: kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13986
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1806 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon NukleZ » 21.08.2020, 20:44

Urban hat geschrieben:@NukleZ, denke dass die Fledermaustypen diesen Bunker gar nicht auf dem Zettel haben, da er in einem anderen Waldgebiet liegt.


Es geht ja im allgemeinen um den schutz der Tiere, ich denke nicht das die dort alles völlig dicht
gemacht haben, auch Echsen insbesondere Feuersalamander welche bekanntlicher weise bedroht sind,
in einem anderen Artikel ebenfalls kurz erwähnt,brauchen Ihren lebensraum, und der wäre Speziell bei dem im Berg
verschlungenen Bunker mehr als Opti.

Es ist einfach die Logik die mich zu dieser Annahme verleitet grins
Ich tippe mal ganz stark auf kostensparende altlasten Entsorgung sprich Steine ,Schutt, Erde unverdichtet was ja auch fĂĽr den Naturschutz
Dämlich wäre kratz-
Benutzeravatar
NukleZ
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 37
Registriert: 29.07.2020, 08:56
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58636
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon NukleZ » 21.08.2020, 20:47

Bastler hat geschrieben:Giebt es denn auch amphibische Fledermäuse :?: kratz-


grins wenn wer eine sieht muss ich die sehen evil-
Benutzeravatar
NukleZ
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 37
Registriert: 29.07.2020, 08:56
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58636
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 24.08.2020, 19:59

Das Gelände umfaßte Schießstände zum Einschießen der Bord-MGs, da stand also das Flugzeug, um die Konvergenz der MGs einzustellen. Dann Flak-Stände mit entsprechenden Mun-Bunkern ebenso wie die Bunker für Bomben und Bordkanonen. Hinter den Mun-Bunkern Richtung Buschei lagen dann die Schießstände, die schon von der Reichswehr genutzt wurden, daneben die 300 Yard-Bahnen der Briten und näher zum Flughafengelände dann MP- und MG-Stände, auf denen noch die BW geschossen hat. Das alles bedingt natürlich einige Gänge, Tunnel, vielleicht auch DGs für Flak, Einweiser etc.
AuĂźenrum, an den Wohngebieten, lagen/liegen dann auch einige Zivilschutzbunker.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9691
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 840 mal
Danke bekommen: 1156 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Urban » 26.08.2020, 11:00

Gibt es noch weitere Wortmeldungen zum dem Bunker?
Wie aus dem geposteten Bild zu sehen, befindet er sich ja NICHT bei den Schießständen, sondern relativ nah an den ehemaligen Kasernengebäude.
Urban
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2014, 08:02
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44141
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Funker » 26.08.2020, 12:17

PGR 156 hat geschrieben:Das Gelände umfaßte Schießstände zum Einschießen der Bord-MGs

Die fragliche Stelle sieht für mich im Luftbild 1952 nach solchen Flugzeug-Schießständen aus. Am Fliegerhorst Werl gibt es eine ähnliche Anlage, die vor einiger Zeit noch begehbar war (Zustand heute kenne ich nicht).

hohenbuschei.jpg

In der Kombination von Luftbild und Schummerung sieht man heute einen Hügel, der das ganze bedeckt und mit jungen Bäumen bepflanzt ist. m.E. könnten die Bunkereingänge zu einem Deckungsgraben gehören, der in den seitlichen Wall der Schießstände eingebaut war, die jetzt mit Schutt aufgefüllt sind.

hohenbuschei2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1781
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 72 mal
Danke bekommen: 502 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 26.08.2020, 22:32

Warum schĂĽttet man eine so banale Einrichtung mit etlichen 10000m3 Erde zu :?: kratz-

Die werden da ja wohl nicht so exzessiv geballert haben das die komplette Fläche mit Tonnen von Blei und sonstigen Metallstäuben verseucht ist ?!?

Hätte doch eigendlich gereicht die paar Betonteile wegzunehmen,von der Fläche nen halben Meter runterzukratzen und Jut ??
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13986
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1806 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Funker » 26.08.2020, 22:59

Wahrscheinlich hatten sie den Schutt ĂĽbrig und es war doppelter Gewinn: So sind wir den Schutt, und die SchieĂźbahn los...

Die Anlage in Werl existiert noch. Eine kurze Bahn für die Grobjustierung, eine lange für die Feineinstellung. Die Kugelfänge aus Beton sind gut erhalten. Im Sand haben welche nach Geschossen gebuddelt. Der Trampelpfad ist am Waldrand freundlicherweise mit einem Wegweiser markiert.

werl.jpg

werl3.jpg

werl4.jpg

werl2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1781
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 72 mal
Danke bekommen: 502 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 28.08.2020, 12:36

Mir fehlt im Moment die Zeit, die Stände von der Lage her einzuordnen.
Werden die aber sein.
Der Kurze wurde damals mit dem Schutt der Kantine aufgeschoben. Da war der Deckungs"stollen" noch zugänglich. Der ging nicht nur vorne quer, sondern an jeder Längsseite auch noch ein ganzes Stück kratz-
Und oben lag u.a. schön Geschirr mit Reichsadler drauf. Leider zerdeppert...haben die Tommies wohl noch bis zum Schluß genutzt.
Der längere war da, glaube ich, schon aufgefüllt.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9691
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 840 mal
Danke bekommen: 1156 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Nachtmahr91 » 08.09.2020, 13:06

Der Bunker ist doch eingezeichnet, oder nicht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Nachtmahr91
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 19.02.2016, 09:34
Wohnort: Kamen
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 7 mal
Postleitzahl: 59174
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon Urban » 08.09.2020, 15:59

No. 24: Luftschutzbunker fĂĽr das Werftpersonal. Klasse Info. 1A mit Sternchen. Allerherzlichsten Dank an Nachtmahr91.

Ist eventuell noch etwas über die Belegungsgröße des Bunkers bekannt bzw. und/oder die Größe des Bunkers bekannt?
Urban
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2014, 08:02
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44141
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bunker Hohenbuschei Dortmund

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 12.09.2020, 21:44

Diesen Plan meinte ich weiter oben.
Die Werftpersonalbunker sollen die Nr. 24 sein. Diese Nummer steht so auf dem Plan, als sei die Anzeigendeckung gleichzeitig für den Luftschutz gedacht gewesen. Oder war dafür der Längsgang in der Anzeigendeckung, den ich oben erwähnte?
Links neben der "24" sieht man zwei schwarze Rechtecke mit je einem kleinen schwarzen Viereck davor. Auf den Lubis kann ich dort aber nur eine Baracke mit etwas davor entdecken.
Das Kleine könnte Bordwaffenmunition enthalten haben. An der Baracke fehlt aber dann eine Nummer, oder sollte dies Rechteck dann die Nummer 24 sein? Wäre für einen Werftpersonalbunker an dieser Stelle dann aber deutlich zu groß.
Was meint ihr?
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9691
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 840 mal
Danke bekommen: 1156 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Vorherige

ZurĂĽck zu Bunker Oberirdisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste