Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Winter Biwak am Buhlert

Ăśberirdisch

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Winter Biwak am Buhlert

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 21.02.2010, 21:54

Es war ein tolles Wochenende, In der Eifel liegt noch Schnee, der Rurstausee ist weiß, die Bäume sind noch verschneit. Eine wunderschöne Landschaft. Vormittags der Rundgang auf Burg Vogelsang, anschließend wie geplant eine Erkundung von Wollseifen, das Dorf wurde geräumt, weil die brit Armee 1946 einen Übungsplatz brauchte. Zusätzlich zu den noch vorhandenen Häusern, wurden ÜB-Häuser gebaut.
Für den Nachmittag hatten wir Deppen uns vorgenommen, 20-40 Kilo schwere Rucksäcke mehrere Kilometer durch ca 30-45cm hohen Schnee zu schleppen.
Rettung nahte in Gestalt des Ordnungsamtleiters und des Leiters des Forstbetriebes( ich hoffe, daĂź stimmt so).
Das GerĂĽcht ĂĽber unser kommen eilte uns voraus, so daĂź diese Herren extra 5,5 Std auf uns warteten, um uns im Namen der Gemeinde Simmerath begrĂĽĂźen zu dĂĽrfen und Willkommen zu heiĂźen.
Ein Pressefotograph der Gemeinde bannte die historische Begebenheit auf die Platte (oder den Chip).
Natürlich dürften wir die Bunker Tag und Nacht besuchen, obwohl man, wie Knut schon schrieb, für eine organisierte Tour eine Genehmigung bräuchte, diese aber auch ohne Probleme bekäme.
Zuvorkommenderweise riet er uns von der Übernachtung aber, auch aus rechtlichen Gründen, ab und riet uns, auf dem Parkplatz zu grillen und zu nächtigen.
Dieser war uns aber zu nah an der StraĂźe.
So verabschiedeten wir uns voneinander, wir froh, nicht das schwere Gepäck schleppen zu müssen, die Herren der Gemeinde ebenso froh, uns Begrüßt und Willkommengeheißen zu haben und sich einen Marsch zu den Bunkern ersparen zu können, um uns dort anzutreffen.
Wir verlegten dann nach kurzem Kartenstudium zu einem Grillplatz mit Schutzhütte, später von uns: "Hotel zum fröhlichen Landser" getauft. Dort richteten wir uns behaglich ein und führten Knuts Grill seiner Bestimmung zu.
Passend zu einem Winter-Biwak fiel dann auch die Nacht noch Neuschnee- auch hierfĂĽr fliegt unser DankesgruĂź nochmals zur Gemeinde Simmerath.
Nach ausgiebigem Frühstück dann Erkundung der Bunker. Sie sind zum Guten Teil noch recht gut erhalten, aber bis eine Ausnahme mit naßem Boden. Auch der Marsch mit Rucksäcken in der Nacht wäre beschwerlich gewesen durch den hohen Schnee.
Fledermäuse oder deren Spuren haben wir nicht gesehen. Es besteht aber die Möglichkeit, daß die Fledermäuse stubenrein sind und nur Winterschlaf halten, wenn die Temperaturen höher liegen.
Aber im Ernst, Batman hin oder her, die Gemeindevertreter haben wahrscheinlich oft genug Idioten da, wie die 4-5 Müllsäcke, welche auf dem Parkplatz liegen, bezeugen. Da haben sie auf die nettest mögliche Weise dafür gesorgt, daß eine Gruppe ihnen Unbekannter eventuell möglicherweise einen Bunker vollmüllt und so eine dauerhafte Schließung begründet.
Genug geschwatzt, hier die Bilder:

DSCN1691.JPG


DSCN1693.JPG


DSCN1696.JPG


DSCN1700.JPG


DSCN1703.JPG


DSCN1709.JPG


DSCN1718.JPG


DSCN1720.JPG



DSCN1721.JPG


DSCN1723.JPG


DSCN1724.JPG


DSCN1726.JPG


DSCN1729.JPG


DSCN1732.JPG


DSCN1733.JPG


DSCN1734.JPG


DSCN1735.JPG


Der Gedanke, die Übernachtung wäre ordnungswiedrig, ist uns nicht gekommen, wir dachten, in einem Bunker von vielen interessiert das keinen. Sonst hätten wir das auch nicht so geplant. Da hätten wir ja die ganze Nacht damit rechnen müssen, vertrieben zu werden, sowas ist nicht unser Ding. Eine Übernachtung war aber aufgrund unseres Programms nötig.
So ist uns das auch lieber, dann haben es auch Sprayer und andere Vandalen es schwieriger wenn sich da gekĂĽmmert wird.
Falls noch jemand sich die Bunker ansehen will: Alle liegen nur wenige Meter vom (ausgeschilderten) Weg entfernt.
Ein verlassen der Wege bis auf diese Meter ist nicht nötig.
Nochmal Danke an die Gruppe und an die Gemeindevertreter, war ein schönes Wochenende.

Was einen Maulwurf angeht: Muß nicht sein. Hätte ja auch jeder unregistrierte Mitleser sein können.
Aber mal unter uns Betschwestern, ein Hinweis hier, die Übernachtung wäre ordnungswidrig, hätte gereicht und wir hätten direkt umgeplant. So wurden zwei Amtspersonen fast 6 Stunden und ein Polizeifahrzeug für eine gewisse Zeit mit einer Lapalie beschäftigt.
Da hätte man hier viel Steuergelder mit einem geschriebenen Satz sparen können. Danke-Dorfdepp!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bunker- eine bombensichere Sache!
Benutzeravatar
PGR 156
Themenstarter
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9691
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 840 mal
Danke bekommen: 1156 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 17:12

So, dann mach ich mal hier was auf zum Thema Vogelsang, Wollseifen, Buhlert und wie man es evtl. nicht machen sollte.
Eines schönen Samstags machten sich 8 Leute auf zu einem 2-Tages-Trip in die Eifel.
Ziele waren am ersten Tag die Ordensburg Vogelsang, das verlassene Dorf Wollseifen und ein alter Kampfbunker im Buhlert der auch als Nachtquartier dienen sollte.
Bereits mit Eintreffen in Vogelsang standen wir unter Beobachtung, was uns aber nicht auffiel.
Hier ein paar Bilder von Vogelsang im Winter:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dirkthefireball am 22.02.2010, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 17:26

Teil 2 der Reise: Wollseifen
Da hier schon genug Bilder davon vorhanden sind, mach ich nur eins rein.
Hier ist uns zum ersten Mal aufgefallen, dass irgendwas nicht stimmt. Da stand ein Dienstwagen der Forst und Waldbehörde rum und der Fahrer hat uns offenkundig ignoriert...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 17:35

Dann sollte es ja weitergehen zum Grillen auf dem Wanderparkplatz und anschliessend zur Unterkunft, einem Kampfbunker im Wald.
Daraus ist in der Form nichts geworden. Bei der Ankunft wurden wir vom Ordnungsamt der Gemeinde Simmerath und dem zuständigen Revierförster begrüßt, sehr freundlich muss man sagen, nicht mit irgendwelchen Herrischen Gesten sondern wirklich nett.
Man teilte uns mit, dass wir unter Beobachtung standen und unser Vorhaben, im Bunker zu schlafen, bitte nicht in die Tat umsetzen sollten.
Wir zeigten uns einsichtig und versprachen es nicht zu tun.
Nach kurzer Beratung fanden wir ein Ausweichquartier:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 17:42

Nach einer sehr erquicklichen Nacht fuhren wir zurĂĽck zum Wanderparkplatz und machten uns auf dem Weg zu den Bunkern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 17:54

Nach dem Rückweg von den Bunkern gab´s noch Gulaschsuppe aus der "Truppenküche"
Danach fix nach Hause und heiss duschen...

(ein paar weitere Bilder und Beiträge hierzu im Thread: Winter Biwak im Buhlert )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon Fitzcarraldo » 22.02.2010, 18:00

Toller Bericht und tolle Fotos, danke Dirk. Ich hätte da noch einen zweiten Wasserbunkerbewohner. ;-) Darf ich ihn hier einstellen?
@PGR156: Danke auch fĂĽr Deinen Bericht noch im alten Thread.

@alle Teilnehmer. Es war fĂĽr mich ein super Wochenende. Gute Gemeinschaft mit Leuten, die ich vorher noch nie gesehen hatte.
Ich freue mich schon auf weitere Touren mit Euch. prostt-

Bunker-NRW, hier bin ich richtig!
Benutzeravatar
Fitzcarraldo
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.10.2009, 20:50
Wohnort: Werdohl
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 58791
Land: Deutschland

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 18:03

Ich fand´s auch toll, stell ruhig alles rein, mich darf jeder sehen, egal wobei...
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon Dasdingausdemwald » 22.02.2010, 19:01

So ich hab auch noch ein paar Bilder von der Tour ! Sind jetzt zwar keine Bunkerbilder aber von der Tour halt und ich denke das ist ok das sie hier mit gepostet werden, weil jetzt alles in eigene Bereiche aufteilen wär Quatsch oder ???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
50% aller Jugendlichen sehen Positiv in die Zukunft,die anderen haben kein Geld für Drogen
Dasdingausdemwald
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2639
Registriert: 30.10.2008, 11:59
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 50969
Land: Deutschland

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon TedDU » 22.02.2010, 19:15

Hallo,

da bin ich aber erstaunt, dass wir uns nicht ĂĽber den Weg gelaufen sind. War allerdings alleine unterwegs, ebenfalls in der NS-Burg Vogelsang und in verschiedenen Bunker der Buhlert Gruppe. Am Samstag dann noch in einem gesprengten Bunker in Simonskall.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TedDU
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2008, 16:22
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon TedDU » 22.02.2010, 19:22

Hier noch Fotos vom gesprengten Bunker der gleichen Bauart in Simonskall.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TedDU
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2008, 16:22
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon dirkthefireball » 22.02.2010, 19:24

Das soll ein Sanitätsbunker sein, sagt man. Da waren wir auch schon. Sehr ergiebige Gegend.
dirkthefireball
 

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon Dasdingausdemwald » 22.02.2010, 19:57

Da mĂĽssen wir ja echt aneinander vorbei gerannt sein
50% aller Jugendlichen sehen Positiv in die Zukunft,die anderen haben kein Geld für Drogen
Dasdingausdemwald
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2639
Registriert: 30.10.2008, 11:59
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 50969
Land: Deutschland

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon TedDU » 22.02.2010, 19:59

Der gesprengte Bunker befindet sich am Westwallweg. Wenn man im Ort Simonskall links neben dem Hotel " Zum Wiesengrund" die kleine Brücke über die Kall nimmt und links abbiegt. Dann nach ca. 100 m rechts oberhalb in der Böschung. Der Sanitätsbunker befindet sich im Ort selbst. Später ist dort ein Wohnhaus draufgebaut worden. Ist im Sommer an den Sonntagen zu besichtigen.
TedDU
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2008, 16:22
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Buhlert im Winter, Nachlese

Ungelesener Beitragvon Dasdingausdemwald » 22.02.2010, 20:30

Schau mal im Forum in den Buhlert Thread da ist er auch drinn
50% aller Jugendlichen sehen Positiv in die Zukunft,die anderen haben kein Geld für Drogen
Dasdingausdemwald
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2639
Registriert: 30.10.2008, 11:59
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 50969
Land: Deutschland

Nächste

ZurĂĽck zu Bunker Oberirdisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron