Seite 1 von 3

MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.02.2019, 22:08
von Bastler
In Dinslaken an der Karlstr. finden sich die Ruinen von MCS,ehem. Mannesmann Stahlflaschen.
Die Firma ging mehrmals Pleite,ging zuletzt an einen Iranischen Investor,der den Laden dann entgültig ruiniert und 2013 dichtgemacht hat.
Die letzten Pressemeldungen die man dazu findet sind von Sommer ´16,wo die Stadt Dienslaken konkrete Planungen zur Neubebauung der Brache vorstellt.
Dazu ist es aber bis jetzt nicht gekommen,heute steht dort immernoch das alte Werk...ein recht großer,zusammenhengender Hallenblock und 2 deutlich ältere Verwaltungsgebäude.
Was einem als allererstes ins Auge sticht,nach 6 Jahren Leerstand sieht man dort NULL Grafittis/Vandalismus/Kabelklauspuren>>kein gutes Zeichen für Schleicher kratz-
Dieser Eindruck bestätigt sich dann nur noch,wenn man sich die Sache aus der Nähe ansieht :!: Man kommt zwar durch das offene Haupttor ungehindert auf das Gelände,aber da ist dann ALLES verrammelt/verbrettert/verschweisst vom allerfeinsten :shock: :shock: Einige Fenster und Türen zeigen Beschädigungen von Einbrüchen,was aber jeweils massivst repariert wurde.Es giebt auch im finstersten Gebüsch Trampelpfade,die um die Halle herumführen.Habe stark den Eindruck das diese Pfade nicht von ungebetenen Gästen,sondern eher von sporadischen aber widerholten Kontrollgängen stammen...denn selbst an den unmöglichsten Stellen ist alles bestens verrammelt kopfwand-

Man sieht aber duch die Fenster das die Haupthalle eh weitestgehend ausgeräumt ist,anders als die Verwaltungsgebäude...

Hat von euch Jemand "Erfahrungen" mit dem Objekt ?
Ging da schonmal was ?
Oder bekannt ob dort kurzfristig mit einer Veränderung der Lage/Abbrucharbeiten zu rechnen ist ???

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.02.2019, 22:57
von chrissi76
Zur Beschreibung gibts nicht mehr viel hinzu zu fügen.
Einfach zu gut gesichert die Geschichte. Hier mal drei Außenansichten. Dort links neben den Toren ist sogar ein LS Eingang.
Leider zu gemauert. Ich könnte wetten,unter dem Riesen Verwaltungsgebäude findet man noch mehr davon..
Das war mein Hauptaugenmerk, aber war nix... kopfwand-

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2019, 07:48
von Essener91
Bin mal gespannt ob noch jemand Erfahrungen mit dem Gelände hat...

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2019, 12:23
von El-Lobo
Dieses Gelände hatte ich auch schon aufm Schirm, nur war bei mir auch Alles dicht. Das Gelände war ja vormals noch viel größer. Der Bereich südöstlich, wo die Kartbahn war (oder noch ist) gehörte auch mal dazu.
Da ich öfter mal musiktechnisch unterwegs bin, hatte ich Einblick in manche Hallen im südöstlichen Bereich, da ist Alles fremdvermietet und nachgenutzt. Etliche Bands haben dort ihre Proberäume. Ziemlich verwinkelt dort Alles.
Das Gelände was ihr meint, soll schon lange einer Nachnutzung zugeführt werden, auch haben sich manche Bands für die Hallen interessiert... aber nee... is nich.
Da hilft nur... immer wieder nachschauen...

Gesendet von meinem SM-A310F mit Bunker-NRW mobile app

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2019, 12:27
von El-Lobo
Das ganze Gelände war früher mal ein Walzwerk von Thyssen, was der Straßenname schon sagt und worauf der Name DiWa auch hindeutet.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Bunker-NRW mobile app

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2019, 12:36
von chrissi76
Jo, die Größe kann man auf alten Lubis gut erkennen.
Das war mal um einiges größer.
Auch die alte Verwaltung ist mehr als interessant.
Wenn da nicht diese ganzen geschlossenen Türen wären.
Aber warten wirs mal ab, kommt Zeit, kommen Möglichkeiten...

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 04.03.2019, 16:59
von xfekbm
El-Lobo hat geschrieben:Das ganze Gelände war früher mal ein Walzwerk von Thyssen, was der Straßenname schon sagt und worauf der Name DiWa auch hindeutet.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Bunker-NRW mobile app


Genauer gesagt das Walzwerk Deutscher Kaiser. Interessant direkt im ersten Beitrag die unterschiedlichen Firmenlogos. Erst eines der allerersten ATH- Zeichen (August- Thyssen- Hütte), dann am Giebel das Logo von Phoenix Rheinrohr (Kreis mit 3 Querstrichen), ab 1966 Thyssen Röhrenwerke und 1970 bei Mannesmann eingebracht.

Phoenix-Rheinrohr AG Vereinigte Hütten- und Röhrenwerke, entstanden aus den Vereinigten Stahlwerken als diese von den Alliierten abgewickelt wurden. Aktienmehrheit bei Thyssen. Phoenix Ost und West in Dortmund gehörten einst auch mal dazu...wie viele andere auch die heute nur noch Geschichte sind.

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 04.03.2019, 23:42
von Funker
Hier ein Bericht zum Thema, seit 2018 scheint es neue Eigentümer zu geben.
https://rp-online.de/nrw/staedte/dinsla ... d-32979409

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 27.05.2019, 15:55
von chrissi76
Das Werk ist ja nun verkauft und die Bewachung scheint auch aufgegeben zu sein. Kabeldiebe sowie die ortsansässige Jugend haben für viele offene Türen gesorgt. Uns hats gefreut. Ich war dort hauptsächlich auf LS aus, gefunden haben wir außer einem Eingangsbauwerk, welches verschlossen war, leider nichts.. und ich bin immer noch der Meinung, da MUSS was sein. Selbst unter der Verwaltung nichts als normale Kellerräume...schade. hmm- ein paar aktuelle Fotos hierzu:

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 27.05.2019, 16:21
von chrissi76
kitty-

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 11.06.2019, 11:04
von Bastler
Wer noch nicht da war,sollte sich beeilen :!:

Die Schrottklauer und Vandalen haben jetzt in ZWEI WOCHEN nachgeholt,was vorher in 6 Jahren ausgeblieben ist :shock: :shock:
So ziemlich alle Youtuber dürften auch schon da gewesen sein.

Da werden schon von 7 Jährigen(!!!) Jung Albanern die Feuerlöscher geleert,und 12 Jährige fahren mit dem Gabelstapler in der Halle rum schreck-

Den Gabelstapler dürfte inzwischen eh schon jeder 2. Besucher probegefahren haben...die Gasflasche wurde schon gewechselt und die Sauerei von den Feuerlöschern auf dem Hallenboden wurde von 1000 Überfahrten fast schon wieder komplett weggeweht... :lol: blabla-

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2019, 09:49
von Schmunkmueller
Bastler hat geschrieben:Wer noch nicht da war,sollte sich beeilen :!:
...


Ich habe deinen Rat dann mal beherzigt... Professor- zunge-

MCS / EX-Mannesmann Röhrenwerk...Dinslaken...06.2019...

----->
https://Keine Fremdverlinkung..blogspot.com/2019/06/mcs-ex-mannesmann-rohrenwerkdinslaken06_72.html lach- lach- lach-

MCS / EX-Mannesmann Röhrenwerk...Dinslaken...06.2019...

Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2019, 10:26
von Schmunkmueller
MCS / EX-Mannesmann Röhrenwerk...Dinslaken...06.2019...

...Hinterhof angrenzendes Wohnhaus...

----->
https://Keine Fremdverlinkung..blogspot.com/2019/06/mcs-ex-mannesmann-rohrenwerkdinslaken06_99.html lach- lach- lach-

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2019, 11:22
von Bastler
Das Wohnhaus rechts vom letzten Bild ?
Hatte den Eindruck das wohnen noch welche blabla-

Die wohl auch den Keller und die Garagen auf dem Bild nutzen...in dem Bereich ist etwas Vorsicht geboten.

Re: MCS Dinslaken

Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2019, 11:55
von chrissi76
Wo stand denn die Karre dort??
Da wohnen auf jeden Fall noch Leute..