Seite 1 von 1

Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.06.2019, 17:06
von dejalo
Im Keller einer Ost-Ruine habe ich folgendes gefunden. Es hat zwei Räder, also etwas zum schieben oder ziehen..dann sehe ich viele Schläuche und einen Behälter..was könnte das sein? kratz- ratlos-

Re: Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.06.2019, 17:16
von chrissi76
Marke Eigenbau würd ich jetzt auch sagen.
Putzmaschine definitiv nicht. Da brauchts einen Behälter mit Mischwerk, ne Förderschnecke, nen Kompressor usw.
Die Schläuche wären auch viel dicker.
Gib mal "Putzmeister" Putzmaschinen ein..
Ich tippe hier einfach auf Farbe.
Qwasi ne größere Spritzpistole um qm zu machen.

Re: Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.06.2019, 20:58
von GE-Townrider
Könnte ein sogenanntes Airless Gerät sein... Für Farbe...

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Re: Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2019, 19:44
von El-Lobo
Hmm...ja, etwas um mit Druck etwas zu sprühen, würde ich auch sagen. Zumal das Teil wohl nicht vollständig ist, auf der Ankerplatte hinter der Schalttafel war offenbar ein Motor oder Aggregat verschraubt...
So fehlt der Antrieb ja irgendwie völlig.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Bunker-NRW mobile app

Re: Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 21.06.2019, 08:12
von PGR 156
Leider...aber für Elektromotoren gibt es Geld vom Schrotti :?

Re: Putzmaschine? Marke Eigenbau?

Ungelesener BeitragVerfasst: 21.06.2019, 12:28
von El-Lobo
Kennt man ja, da werden ansich mit extrem viel Aufwand große gekapselte Motoren mit schwerem Gerät geöffnet und zerstört, nur um die Wicklungen aus Kupfer zu klauen.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Bunker-NRW mobile app