Seite 2 von 32

Ungelesener BeitragVerfasst: 11.03.2009, 05:47
von michiss
Einem was es schon seit längerem nicht mehr gibt,da es der Betreiber für sicherer hielt,es ganz zu schließen.

Er war einer der ersten im Mielke Bunker und leider konnte man ihm so das eine oder andere nachweisen.


Er hatte sehr viel Ahnung von Schließtechniken um es mal so zu formulieren^^

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 16.08.2009, 21:14
von Huettendachs
Mein Fazit bisher:

die Ofenkaulen sind im großen und ganzen dicht. Man bräuchte schon XXXXXX und seinen Presslufthammer um da einen Zugang zu bekommen, aber das würd glaub ich mitten in einem Naturschutzgebiet für - vorsichtig ausgedrückt - etwas Argwohn seitens der Wanderer / Naturschutzbehörde / sonstigen grün angezogenen (Halb-)Offiziellen sorgen.

Es gibt noch ein paar kleine Stollen, die man besichtigen kann, u.A. Stollen 36/37. Hier kommen ein paar Fotos:

ein nicht besonders vertrauenerweckendes Loch im Waldboden ist der Eingang zu Stollen 36/37
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKEingang01d24d9f75jpg.jpg[/img]

... ein herzliches Willkommen kann man das auch nicht gerade nennen:
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKEingang024777ff04jpg.jpg[/img]

ein kleiner Seitengang der zum Ansitz des Selbstschützen führt ...
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKEingang0331fd22bbjpg.jpg[/img]

die Schießscharte (?) des Selbst-Schuss-Apparats ...
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKEingang04415bbe58jpg.jpg[/img]

... gleich am Eingang treffen wir den ersten Bunker-Bewohner. Er will wohl nicht aufs Foto (kann ich verstehn)
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKTunnel039d34170djpg.jpg[/img]

... etwas weiter drin: die 2. Tür
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKTunnel04b3fdb82ajpg.jpg[/img]

Regale in einer Seiten-Nische
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKTunnel0590425460jpg.jpg[/img]

... ein Maschinen-Sockel:
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKTunnel06423a2e66jpg.jpg[/img]

und am Ende des Tunnels ist nicht etwa Licht, nein, am Ende des Tunnels sind ... richtig, REGALE! ;)
[img]http://s2.imgimg.de/thumbs/OKTunnel070dd5074djpg.jpg[/img]

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.08.2009, 10:39
von taunusbär
Das sind ja einmalige und schöne Bilder. Gibt es keine Verbindungen zwischen den Stollen. Die Anlage ist doch ziemlich groß. Allerdings habe ich auch schon Bilder gesehen die eindeutig zeigen wie gefährlich der Rest der Anlage ist. Trotzdem da müßte man reinkommen :D :D :wink:

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.08.2009, 10:57
von Huettendachs
taunusbär hat geschrieben:Das sind ja einmalige und schöne Bilder. Gibt es keine Verbindungen zwischen den Stollen. Die Anlage ist doch ziemlich groß. Allerdings habe ich auch schon Bilder gesehen die eindeutig zeigen wie gefährlich der Rest der Anlage ist. Trotzdem da müßte man reinkommen :D :D :wink:


in Stollen 36/37 ist definitiv keine Verbindung zum Rest der Anlage, und ja, sie ist wirklich sehr groß.

Die Gefährlichkeit kann ich auch bestätigen. Ich bin gestern in einen Schlupf gekrochen um einen evtl. Zugang zu erkunden, aber weiter als 3 Meter bin ich nicht rein. Das Gestein ist dermaßen brüchig, dass vermutlich einmal falsch Niesen reicht und man hat 2 Tonnen Geröll in der Nase :/. Ich hab zwar nichts gegen ein wenig Risiko, aber lebensmüde bin ich auch nicht ...

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.08.2009, 18:53
von Matthias50
Der Tuffstein ist nicht ohne.
Dagegen ist Schiefer ne ehrliche Sache. Der steht.

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.08.2009, 20:45
von RoboVampire
habe über schlammpeitzger gerade kürzlich irgendwo was gelesen. das wär mal was. bin zwar nicht unbedingt unerfahren was sowas angeht, aber ohne fachkundige begleitung würde ich da auch nicht einsteigen. schade, dass da anscheinend nicht mehr viel zu wollen ist.

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 23.11.2009, 12:06
von consolamentum
zum thema gefährlichkeit: wenn man mit geschlossenen augen durch die gegend läuft und im dunkeln keine lampe bei hat, für den ist es überall gefährlich!!! wer die löcher im schlammpeitzger nicht sieht IST BLIND oder ein vollidiot. der typ der da abgestürtzt war is mit nem feuerzeug rein, nicht gerade clever bei ner kilometer langen anlage, oder?

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 22.01.2010, 21:41
von Metzger
wir waren am anfang des jahres drin aber nur in stollen die nach ein paar 100 meter enden ...also nicht im hauptsystem ...besteht noch die möglichkeit das hauptsystem zu befahren?

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 22.01.2010, 21:43
von Metzger
also in eingan 3,7,12 und wir waren sehr fasziniert ueber die anlage die wir nur zu einem bruchteil gesehen haben...

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 27.01.2010, 14:57
von consolamentum
anlage ist zu, aber nebenstollen gibt es noch mehr, als die du auflistest, welche offen sind. ansonsten kann ich dir nur empfehlen sich am milchhäuschen umzusehen, dort ist noch eine größere anlage offen

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 31.01.2010, 16:33
von Metzger
danke fuer deine info...
gibt es denn eine legale möglichkeit zur befahrung?der hauptanlage?

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 01.02.2010, 09:50
von consolamentum
denke es gibt keine, aber man könnte mit einem verein (z.b. fbag) mal beim landschaftswart anfragen

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 01.02.2010, 14:48
von taunusbär
consolamentum hat geschrieben:denke es gibt keine, aber man könnte mit einem verein (z.b. fbag) mal beim landschaftswart anfragen


Habe vor ein par Minuten gelesen das wegen akuter Einsturzgefahr keine Befahrung mehr ermöglicht wird. platzen- platzen-

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 01.02.2010, 15:45
von Lizzard
Darf ich zum Thema Einsturzgefahr mal was unqualifiziertes sagen???

BLABLABLA!!!!! Mal ganz im Ernst, welche Anlage vor allem im Altbergbau ist von offizieller Seite her nicht einsturzgefährdet? Genau! So ziemlich keine.

Und "es gibt keine Zugänge mehr" hab ich schon soooo oft gehört, dass ich rein theoretisch noch nie was Untertägiges zu sehen bekommen hätte müssen.
Mehr brauch ich dazu nicht sagen oder? :wink:

Re: Ofenkaulen / Schlammpeitziger

Ungelesener BeitragVerfasst: 01.02.2010, 16:20
von Huettendachs
Lizzard hat geschrieben:Darf ich zum Thema Einsturzgefahr mal was unqualifiziertes sagen???


das hast du nun tatsächlich geschafft grins-

Bei den Ofenkaulen trifft die Beschreibung "einsturzgefährdet" mit Sicherheit zu: das Gestein ist recht weich (Tuff) und verwittert recht schnell und der ganze Berg ist in Bewegung. Auch ohne äußere Einflüsse (z.B. kleine Erdbeben, etc) brechen immer wieder Gänge ein und kommen Brocken runter. Die Veränderungen am Berg kann man bei regelmäßigen Besuchen mit bloßem Auge erkennen.

Ob das nun eine Befahrung ausschließt oder nicht mag im Ermessen eines jeden Einzelnen liegen, das Risiko z.B. verschüttet zu werden ist aber gerade bei dieser Anlage signifikant höher als anderswo. Vielleicht ist auch das genau der Grund warum das System so gut verschlossen ist und auch kein (geduldeter) Schlupf ins Hauptsystem existiert.