Seite 2 von 5

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 24.08.2011, 20:30
von Gelöschter Benutzer 9222
Hi, guter Beitrag, tolle Bilder! Auf nach Holland...

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 08.04.2012, 08:10
von taunusbär
Vielen Dank für den wunderschönen Rundgang durch die Anlagen daumen- daumen- klatschen- klatschen-

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 09.04.2012, 12:40
von asuro
im nächsten urlaub vllt...

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 09.04.2012, 13:00
von Bunkerfreak
Das ist ja der Hammer. Super tolle Bilder. Da macht der Urlaub doppelt so viel Spass.

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 17.04.2012, 21:07
von PGR 156
Mich haben Grafittis selten so genervt wie beim betrachten Deiner Bilder, Jens.
Aber die Anlagen sind Klasse. daumen- Schön, daß Du diesmal reinkamst!

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 18.04.2012, 09:43
von Heiner83
Sehr schöne Bilder ! Und wieder ein Ort mehr auf meiner Liste !

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 22.04.2012, 18:25
von bunkerwaller 2
Ja das sieht ja nicht schlecht aus und richtig gute Bilder sind das.Ich kenne diese Batterie schon seit 10 jahren und waretliche Male drin.Zu entdecken gibts immer wieder was neues.Allein auf dem Gelände mit den 4 R671 Sk gibt es insgesamt 62!!! Bunker.Als diese Alange gebaut wurde waren 10000 Arbeiter gleichzeitig im Einsatz.Diese Arbeiter sind in Rotterdam angheuert worden.In der Nähe der Bunker steht eine alte Villa,dessen Inhaber das Rettungsmuseum betreibt.Der Vater von ihm hatte während des Krieges die Arbeiter in Rotterdam angheuert.Als Dank wurde sein Haus vom Küstenräumungsbefehl verschont und als Postelle und Wohnquartier für die Offiziere benuzt.
Wissenswert ist auch ,daß die R671 SK Bunker mit alten holländischen Bunkern verbunden sind.Das sind diese Keller mit den Stahltüren.Bevor die Organisation Todt dort gebaut hat war die holländische Batterie V dort.Diese "Drehvorrichtung " ist ein großer Stossdämpfer der die Energie des Abschusses der darüber befindlichen Kanone abfangen sollte.
Hier sind noch einige historische Bilder der BatterieV.[img]http://s14.directupload.net/file/d/2868/hdlfqvnx_jpg.htm[/img] [img]http://s14.directupload.net/file/d/2868/p7yk9o54_jpg.htm[/img] [img]http://s1.directupload.net/file/d/2868/e248vr89_jpg.htm[/img]

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 23.04.2012, 17:34
von Katastrophenschutz
Sehr schöner Beitrag

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 11.06.2012, 22:48
von bunkerwaller 2
Hier einige Bilder der Batterie vom 10.06.12....

http://de.myalbum.com/index.php?m=album ... showmess=1

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 05.08.2012, 19:32
von Dominik2
Ich Leider auch nicht.

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 05.08.2012, 19:55
von bunkerwaller 2

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2012, 18:47
von Marve1991
Cool, in den Anlagen war ich schon, bevor ich dieses Forum hier kennen gelernt hab :) Interessant, wie sich die Zustiege verändern, bei mir war das "Loch in der weißen Mauer" auf dem Boden.... leider konnte ich auf den Fotos nicht sehen, ob dieser eine Bunker auch schon damals überschwemmt war... bei uns war es schwer trockenen Fußes durchzukommen. Ist noch jemand weiter als bis zum Lastenaufzug gegangen?

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 09.10.2012, 21:41
von bunkerwaller 2
Hier noch ein M151 der Batterie

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 09.10.2012, 21:42
von bunkerwaller 2
prostt-

Re: Atlantikwall in Hoek van Holland

Ungelesener BeitragVerfasst: 09.10.2012, 22:17
von bunkerwaller 2
Der holländische Leitstand mit Winkelfenstern zur Ausrichtung der Geschütze