Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Radiosammler ?!

Hier könnt ihr eure Historischen Sammlungen zeigen
Dachbodenfunde, Modelle von Historischen Fahrzeugen ...

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 13.08.2014, 10:27

Gestern habe ich dann endlich mein erstes Gebiss Röhrenradio geschenkt bekommen, ein Freund von mir hat sich ein neues gekauft und dieses hier, wollte er umbedingt loswerden also hab ich es gerettet. Nun wird dieses tolles Radio, bei mir seinen Dienst tun und mich mir toller Musik und super Qualität erfreuen! Es ist ein Grundig 3042 für seine Verhältnisse, super Zustand kaum Kratzer nur die Bereiche LW, MW und KW laufen nicht richtig. Dort geht ein halber Teil der Scala nicht, aufeinmal tot kommt nichts ratlos-

IMG_2498 - Kopie.JPG


IMG_2496 - Kopie.JPG


IMG_2494 - Kopie.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Papakalli » 13.08.2014, 10:53

sehr schönes radio haste da ergaunert :D
wie alt isn das teil?
finde es bemerkenswert,so alt und noch am laufen,kann man von den heutigen nicht mehr erwarten.endweder ĂĽberhitzen die oder es schmort was durch
Benutzeravatar
Papakalli
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1082
Registriert: 29.09.2013, 14:32
Danke gegeben: 6 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 51107
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 13.08.2014, 11:05

In der Tat ein feines Gerät deutscher Ingeneurskunst! Das 3042W erschien das erste mal 1953/54 im Katalog und Handel, also ist das Radio mehr als 50 Jahre alt und spielt, nach wie vor einwandfrei. Egal ob SABA oder GRUNDIG oder TELEFUNKEN die Gebissradios waren immer feinste Handarbeit, gefertigt in hunderten von Einzelschritten. Mit heutiger Fließbandarbeit in keinster weise, mehr vergleichbar und vorallem der himmelweite Qualitätsunterschied!

Es gibt einen fantastischen 50er Jahre Film, von der Firma SABA aus dem Schwarzwald. Hier wird die Produktion von solchen Radios, von Anfang bis Ende gezeigt und wenn man sich dann eine Halbe Stunde diesen tollen Film, angesehen hat dann weiĂź man welches Herzblut und welcher Erfindergeist, aber auch welche Ingeneursleistung darin steckt:

Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Papakalli » 13.08.2014, 17:31

Einfach top.habe das video mir mal rein gezogen.
Ich finde es krass das so viel handarbeit betrieben wurde obwohl damals schon technik zur verfĂĽgung stand.
Besonders gut finde ich das die alles tropen geschĂĽtzt haben,und deswegen halten die vom blech her auch schon ĂĽber 50 jahre.
Im verkaufsraum stehen sehr schöne teile,aber leider sind die saba radios ziemlich teuer,sonst hätte ich auch eins bei mir.
Benutzeravatar
Papakalli
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1082
Registriert: 29.09.2013, 14:32
Danke gegeben: 6 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 51107
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 13.08.2014, 18:40

Schön das du dir das Video angesehen hast, da weiss also noch jemand die alte Technik zu schätzen! Sowass liest man doch sehr gerne, also solche grossen Radios der 50iger Jahre sind nicht soo teuer. Mit einem Einsatz von gut 30-40 Euro, kann man schon ein schönes Stück bekommen!

Was das Blech betrifft, ja hast du Recht allerdings ist garnicht viel Metall verbaut. Das Chassis und der Lautsprecher, sind aus Metall der Rest ist Holz und Elektronik. Kuck einfach mal bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen, und such nach Saba, Telefunken, Grundig Röhrenradio da wirst du zu 100% fündig werden ;)
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Bastler » 13.08.2014, 22:10

Guck dir mal den Drehko an...wenn das Problem bei allen AM Bereichen an der selben Skalenstelle auftritt,wird da wohl eine Platte verbogen sein,oder irgendein leitender Schmodder drinsitzen,der an dieser Stelle den 2. Plattensatz berĂĽhrt und den Drehko so kurzschliesst. Wenn es das nicht ist,eventuell klebt auch irgendwas auf der Rotor Schleifbahn,das an betreffender Stelle den Schleifer abhebt und den Kontakt unterbricht(-selten,in dem Fall setzt der Empfang normalerweise sporadisch wieder ein,wenn der Strom einen Weg durch das Kugellager findet)

Wenn du das Radio dauerhaft benutzen willst,solltest du zumindest den Koppelkondensator an der Endröhre überprüfen.Der ist OFT defekt,das merkt man nicht unbedingt,aber es führt zu vorzeitigem Ableben der Endröhre,oder sogar zu Schäden am Netzteil durch Überlastung.
Hinter der RĂĽckwand,oder hinter der Pappe auf der Unterseite ist warscheinlich ein Schaltplan eingeklebt,in dem auch drinnsteht wo dort welche Spannungen zu messen sind.
Generell kann man sagen,ist die Spannung über dem Kathodenwiderstand deutlich höher als angegeben,ist der Koppelkondensator fällig.

Andere Kondensatoren,die schon sichtbar angekokelt sind,sind natürlich auch fällig.

(Den Film,kenn ich natĂĽrlich schon :P Den MUSS jeder der mit solchen Sachen rumbastelt mal gesehen haben...)
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 14.08.2014, 00:45

Danke dir für die ausführliche Antwort, also auf FM läuft soweit alles super. Das ist eine EM85 (die EM84 ist der "Magische Strich"). Außerdem müssen alle Papierkondensatoren raus. Wenn der Empfang irgendwo "wegbricht", muss nicht unbedingt der Drehkondensator fehlerhaft sein (kann aber auch). Es reicht schon ein defekter Kondensator oder ein unendlich hochohmig gewordener Kohlewiderstand im HF-Teil. Last but not least muss man die Ausgangs-Gleichspannung am Gleichrichterausgang messen; bei den Selengleichrichtern ist sie oft zu niedrig. Ergänzung: Der Netzschalter ist oft defekt, weil (Hebel-)Teile abbrechen. Sind die AM-Bereiche stumm, liegt dies meistens an einer verbrauchten ECH81. Diese Röhre verschleißt gerade deshalb, weil die meisten Leute nur UKW hören. - Deshalb sollte man zwischendurch immer mal auf L/M/K umschalten.

Habe auch schon mit jemand anders der Radios restauriert gesprochen, und er meinte auch das Problem des Tastensatzes und AUS dürfte, mechanischer Natur sein. Das muss man wohl nur wieder gängig machen. Dass der Empfang bei AM auf einer Seite der Skala aussetzt könnte verschieden Ursachen haben: ne taube Röhre im Mischoszillator, die Richtung höherer (oder tieferer) Frequenzen das Schwingen einstellt.. Oder ganz simpel Kontaktprobleme im Schleifring des Drehkondensators. Achten soll ich auch auf die Endröhre (EL84) Da darf das graue längliche Blech was man Aussen sieht auf keinen Fall glühen, sonst fliesst Gitterstrom, das wär schlecht.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Papakalli » 14.08.2014, 07:46

ja super,danke fĂĽr den tipp,werde direkt mal nachsehen
Benutzeravatar
Papakalli
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1082
Registriert: 29.09.2013, 14:32
Danke gegeben: 6 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 51107
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Bastler » 14.08.2014, 12:31

Wenn der Aussetzer auf allen AM Bereichen immer an der selben Skalenstelle eintritt,bleibt der Drehko weiter mein Verdächtiger Nr. 1 :wink:

Im HF Teil waren mitte 50er J. bei solchen Geräten schon durchweg sehr haltbare Folien und Keramik Kondensatoren verbaut worden,die äußerst selten Probleme machen.
Aussetzen des Oszillators durch ein verbrauchtes Triodenteil der ECH81 oder einen def. Widerling kann natürlich auch sein...in Kombination mit der von dir beschriebenen Regelmäßigkeit der Störung aber unwarscheinlich.
Kontaktprobleme in der Bandumschaltung halte ich aus dem selben Grund auch fĂĽr unwarscheinlich.
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 14.08.2014, 15:58

Hab es extra vorhin nochmal geprüft der Fehler trifft, auf allen AM Bereichen im selben Sektor auf. Der Rechte Teil kriegt empfang, dreht man nach links ist auf MW,LW,KW alles tot nichts zu hören. Dann muss ich mir den Drehko wohl mal genauer ansehen, ich denke mal ein Magisches Auge als Ersatz hast du noch da oder? Also ein Fächerauge müsste es sein, eine EM85 meine ist soo dunkel da sieht man kaum nochwass.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Bastler » 14.08.2014, 16:05

Ja,das ist normal...Anzeigeröhren sind bei Radios die oft benutzt wurden fast immer verbraucht.

EM85 hab ich noch,aber aus Tonbandgeräten,da sind dann die Ränder des Fächers verschlissen und die Mitte noch gut.
Dann leuchtet es zumindest bei starken Sendern noch...
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 14.08.2014, 16:14

So dachte ich mir das ja fast schon, gut das ist dann schonmal mehr als jetzt wo es garnichts mehr anzeigt, und man schon direkt reinkucken muss um was zu sehen. Wie komme ich eigentlich an das gebiss ran, muss ich da von unten das Chassis abmontieren und komplett rausholen? Vermutlich komme ich um löterei usw. nicht ganz rum schätze ich da es ja keine einfachen Steckverbindungen gibt.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Bastler » 15.08.2014, 00:53

Kenne das Radio nicht konkret,aber in der Regel muss man das Chassis rausnehmen,wenn man an alle Stellen drankommen will.
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 18.09.2014, 23:17

Es hat einen warmen Klang, bei Tag sowie bei Nacht! Es ist ein Röhrenradio, der Firma Grundig das ist klar! 1953 wurde es gebaut, und noch heute 2014 tut es seinen Dienst, zuverlässig und ohne jede Schmach. Gebaut für die Ewigkeit, steht es nun an seinem Platze, und erfreut mir reichhaltigem Programme!

10708694_647374722043808_2224431069632170268_o.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3316
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 21 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Radiosammler ?!

Ungelesener Beitragvon Bastler » 22.09.2014, 00:12

Zeig doch mal deinen Nixiröhren Rechner.... popcorn-
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Sammler Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste