Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Fernschreiber und alles drum herum

Hier könnt ihr eure Historischen Sammlungen zeigen
Dachbodenfunde, Modelle von Historischen Fahrzeugen ...

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 30.01.2019, 13:20

Hallo zusammen,

Lange habe ich überlegt ob ich mal zum Thema Fernschreiber, einen eigenen Beitrag erstellen soll aber heute möchte ich dies endlich mal machen. Der Hintergrund ist eigentlich relativ einfach erklärt, durch meine Telefon Leidenschaft kam ich irgendwann auf das Thema Fernschreiber, und durch einen Zufall der mir einen Siemens T1000Z der Bundeswehr einbrachte kam ich letztenendes dazu. Ab diesem Zeitpunkt war die Idee geboren die Fernschreiber auch aktiv nutzen zu können, und so kam ich irgendwann kurze Zeit später auf das i-Telex System, mit dem Maschinen original anschließen und auch erreichbar machen kann.

Das i-Telex System kostet rund 160 Euro, und man muss noch eine Stromversorgung sowie Gehäuse selber bauen, aber wenn man das ein mal hat dann kann der Spaß auch losgehen:

5.JPG


Meine schönste und völlig sanierte Maschine, ein Siemens T37 aus den 50iger Jahren, die gesamte Elektroinstallation wurde von Grund auf neu gemacht, ebenso der Fernmeldetechnische Teil:

1.JPG


Mein Hauptarbeitsplatz ein sehr weit verbreiteter Siemens T100S sowie ein seltener Lorenz LO3000 mit Diskettenlaufwerk:

2.JPG


Ebenfalls beides sehr selten Siemens T1000S mit Bildschirm und Diskettenlaufwerk und Lorenz LO3000, leider noch ohne Bildschirm:

4.jpg


Siemens T1000 mit Bundespost Prüfgerät im Test:

5.JPG


Vielleicht gibts hier ja noch andere Fernschreibfans und verrĂĽckte die Fernschreiber sammeln, und in Betrieb haben?

GruĂź Kiema!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Bastler » 30.01.2019, 13:48

Diese Sammelrichtung ist auf jeden Fall besser geeignet sich ein Platzproblem zu schaffen,als das Sammeln von Telefonen und Uhren silly-

Soein Gerät wie das Rechte auf Bild 3 habe ich vor 20 Jahren auf dem Dachboden von Miebach in Do. gesehen,würde mich überhauptnicht wundern wenn der da immernoch rumsteht...kannst ja mal den Hausmeister fragen.
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13766
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1733 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 30.01.2019, 15:03

Bastler hat geschrieben:Diese Sammelrichtung ist auf jeden Fall besser geeignet sich ein Platzproblem zu schaffen,als das Sammeln von Telefonen und Uhren silly-

Soein Gerät wie das Rechte auf Bild 3 habe ich vor 20 Jahren auf dem Dachboden von Miebach in Do. gesehen,würde mich überhauptnicht wundern wenn der da immernoch rumsteht...kannst ja mal den Hausmeister fragen.


Das es zu Platzproblemen kann ist aufjedenfall richtig, aber da ich mich inzwischen auf die Gesamte Wohnung ausbreiten kann, ist das eigentlich kein Thema mehr silly- Habe aber auch nur noch auserwählte Stücke, die wirklich selten sind den ganzen Standardkram den man an jeder Ecke bekommt nehme ich schon garnicht mehr auf.

Miebach SchweiĂźtechnik?
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Funker » 30.01.2019, 15:07

Weisst Du, welche Fernschreiber in den 40er Jahren im Einsatz waren ?
Vermutlich als SammlerstĂĽck heute unbezahlbar ?

Foto aufgenommen in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin:

fernschreiben.jpg
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1603
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 60 mal
Danke bekommen: 420 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Luftschutzwart » 30.01.2019, 15:24

Moin,

ich sammle sowas nicht aber find das trotzdem sehr interessant. Nimmst Du Eintritt in dein Museum?

MfG Carsten

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
Luftschutzwart
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 335
Registriert: 03.08.2014, 10:05
Wohnort: Salzkotten
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 51 mal
Postleitzahl: 33154
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 30.01.2019, 15:29

Funker hat geschrieben:Weisst Du, welche Fernschreiber in den 40er Jahren im Einsatz waren ?
Vermutlich als SammlerstĂĽck heute unbezahlbar ?


In der 40iger Jahren kamen fast nur Siemens oder Lorenz zum Einsatz.

Was heißt Sammlerstücke, selten sind sie aufjedenfall ja aber unbezahlbar nicht, der Preis von Fernschreiber ist ziemlich niedrig da es dafür keine offizielle Anwendungsmöglichkeit mehr gibt.

Luftschutzwart hat geschrieben:Moin,
ich sammle sowas nicht aber find das trotzdem sehr interessant. Nimmst Du Eintritt in dein Museum?


Nein nehme ich nicht aber hatte schon viele Besucher da, die frĂĽher mit Fernschreibern gearbeitet haben und selber Lochstreifen gestanzt haben.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Bastler » 31.01.2019, 00:28

Fernschreiben ist lebensgefährlich...

Wegen eines gesendeten Fernschreibens wurde die Bismarck versenkt blabla-

Schade das du den Fernschreib Fimmel nicht schon frĂĽher hattest,wie vor 2 Jahren das Bochumer Telefonmuseum umgezogen ist und verkleinert wurde,hatten die auch mehrere Fernschreiber aus den 30er-50erJ. fĂĽr Klimpergeldsummen im Angebot...wollte bis zum Schluss keiner haben,fĂĽrchte die sind dann im Container gelandet :roll:

In einer Bahnruine in Essen standen vor Jahren auch mal 2 URuralt Fernschreiber im Keller,die Bude wurde inzwischen geräumt und zur Muschi umgebaut,aber ein paar Sachen aus dem Schrottkeller wurden wohl vorher sichergestellt.Eine Person mit R,die du kennst,sollte genauer wissen wo die Fernschreiber abgeblieben sind.

In dem hinteren groĂźen Stellwerk von Wedau stand auch ein alter Fernschreiber...ob der noch da und noch an einem StĂĽck ist weiss ich nicht,der Bau ist seit Jahren gut versitext.


(meinte Hugo Miebach am Dortmunderfeld.
Auf dem Dachboden von dem alten Verwaltungsgebäude.)
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13766
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1733 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 31.01.2019, 09:55

Von dem Telekom Museum in Bochum habe ich gehört, aber das hätte mir damals nichts gebracht da ich keine Transportmöglichkeiten gehabt hätte. So wie ich die kenne hatten die mit Sicherheit einige seltene Stücke da, aber vielleicht auch nicht oder ich kenne das meiste schon je nachdem.

Leider gibt es keine Fotos von dem, was es das zu kaufen gab sonst hätte ich es dir direkt sagen können silly-
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Ryuk » 31.01.2019, 10:45

Bastler hat geschrieben:Fernschreiben ist lebensgefährlich...

Wegen eines gesendeten Fernschreibens wurde die Bismarck versenkt blabla-

Schade das du den Fernschreib Fimmel nicht schon frĂĽher hattest,wie vor 2 Jahren das Bochumer Telefonmuseum umgezogen ist und verkleinert wurde,hatten die auch mehrere Fernschreiber aus den 30er-50erJ. fĂĽr Klimpergeldsummen im Angebot...wollte bis zum Schluss keiner haben,fĂĽrchte die sind dann im Container gelandet :roll:

In einer Bahnruine in Essen standen vor Jahren auch mal 2 URuralt Fernschreiber im Keller,die Bude wurde inzwischen geräumt und zur Muschi umgebaut,aber ein paar Sachen aus dem Schrottkeller wurden wohl vorher sichergestellt.Eine Person mit R,die du kennst,sollte genauer wissen wo die Fernschreiber abgeblieben sind.

In dem hinteren groĂźen Stellwerk von Wedau stand auch ein alter Fernschreiber...ob der noch da und noch an einem StĂĽck ist weiss ich nicht,der Bau ist seit Jahren gut versitext.


(meinte Hugo Miebach am Dortmunderfeld.
Auf dem Dachboden von dem alten Verwaltungsgebäude.)

Ja, dieser nette Islamverein hat damals das Gebäude der Nachrichtenmeisterei übernommen. Sofort nach Abschluss des Kaufvertrags - ohne Möglichkeit einer Übergabe - sind die dort zum "aufräumen" hin. Die beiden Fernschreiber waren allerdings keine Fernschreiber sondern Hellschreiber. Waren leider nach dem Überraschungs-Angriff der neuen Eigentümer nicht mehr zu retten.

Bei dem Gerät in Wedau handelt es sich um einen zum Drucker umfunktionieren Fernschreiber für Rangierzettel und Wagenlisten.
Benutzeravatar
Ryuk
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 208
Registriert: 28.12.2009, 22:18
Wohnort: Rhein-Ruhr
Danke gegeben: 52 mal
Danke bekommen: 27 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 31.01.2019, 23:51

Hier noch etwas aus meiner Fernschreibstelle, einen Siemens&Schuckert T.loch 12a Handlocher. Dieser wurde benutzt um Lochstreifen zu stanzen, allerdings erfordert dies sehr viel Ăśbung und Konzentration. Man sieht nicht was man schreibt, man stanzt direkt den Lochstreifen ohne gleichzeitig einen Ausdruck auf Papier zu haben. Hier zu sehen in Schmaltastatur AusfĂĽhrung:

IMG_4529.JPG


Dann gibt es hier noch etwas Besonderes, und dazu kaum bis fast garnicht mehr zu kriegen, ein originales Bundespost Prüfgerät. Dieses simuliert TW39 und ED1000 Wahl, und man kann diverse Fernschreiberfunktionen testen:

31117973_1609429445838326_2365593108176961536_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Bastler » 01.02.2019, 13:13

Mit Bullenfunke im Hintergrund... :lol:

Haben die sich bei euch in der Gegend auch schon komplett davon verabschiedet,oder lassen die die analogen 2/4m Anlagen immernoch als Reserve nebenher laufen ?
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13766
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1733 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon bunkerforsch » 03.07.2019, 20:36

Mit dem Transport aus Bochum hätte man unter umständen was machen können.

Diese beiden habe ich kĂĽrzlich noch entdeckt

Die Mechanik sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus. Die Gehäuse sind jedoch komplett verschimmelt.
Kann man die einfach aus dem Gehäuse heraus nehmen.

oOiaGMdIexkm8b1cLOIe.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bunkerforsch
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 168
Registriert: 29.12.2011, 22:56
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 42853
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Bastler » 03.07.2019, 21:06

Ist ja erstaunlich...DUUU treibst dich an Orten rum,wo man verschimmelte Fernschreiber findet :shock: blabla-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13766
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1733 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon bunkerforsch » 03.07.2019, 21:26

Wenn man doch die Unterwelt seiner alten Berufsschule noch mal besuchen kann...
bunkerforsch
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 168
Registriert: 29.12.2011, 22:56
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 42853
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Fernschreiber und alles drum herum

Ungelesener Beitragvon Kiematikwagen » 04.07.2019, 15:26

Bastler hat geschrieben:Ist ja erstaunlich...DUUU treibst dich an Orten rum,wo man verschimmelte Fernschreiber findet :shock: blabla-


Der Beitrag ist ja auch nicht von mir, wenn du mal genau hinschaust silly- Die Geräte sind ekelhaft und maximal noch für Kleinteile zum schlachten zu brauchen, alles andere macht keinen Sinn...
Benutzeravatar
Kiematikwagen
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.12.2009, 21:33
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51429
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann


ZurĂĽck zu Sammler Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast