Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Syburg

Etwas Rustikal aber schön

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156


Besucherbergwerk

Ungelesener Beitragvon Bunker-nrw » 07.08.2007, 20:20

Das Besucherbergwerk Graf Wittekind ist ein ehemaliges Steinkohlebergwerk in Dortmund-Syburg.

Am Nordwesthang des Sybergs existierten nacheinander drei Stollenbergwerke. Im Stollen Beckersches Feld wurde von 1582 bis 1663 oberflächennah Steinkohle abgebaut. Es folgten unweit der Stollen Schleifmühle, der von 1740 bis 1801 in Betrieb war. Anschließend wurde von 1858 bis 1900 der Stollen Graf Wittekind genutzt.

Von 1986 wurden die Stollenbergwerke vom Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e. V. restauriert und wiederhergestellt. Seit 1997 sind die Stollenzechen sind ein von der Bergbehörde anerkanntes und überwachtes Besucherbergwerk.

Heute können Stollen von einer Gesamtlänge von 260 Metern und frühe Abbausysteme im Besucherbergwerk Graf Wittekind besichtigt werden.
Benutzeravatar
Bunker-nrw
Themenstarter
Admin
Admin
 
Beiträge: 4382
Registriert: 06.06.2011, 17:24
Danke gegeben: 292 mal
Danke bekommen: 223 mal
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Hohensyburg

Ungelesener Beitragvon Gast » 28.05.2008, 21:04

Hinten am Denkmal ist eine TĂĽr, sehr massiv verschlossen.
Hab gehört diese Tür führt in einen Bunker, der direkt unter dem Denkmal ist, im Berg. Oder handelt es sich um diesen Stollen und um keinen Bunker?
Gast
 

Ungelesener Beitragvon Snake » 28.05.2008, 21:16

Es handelt sich tatsächlich um einen Bunker. In beiden Kriegen haben dort Flak´s gestanden und verschieden leichte bis mittlere Ari. Der Bunker diente zum Teil als Luftschutz, aber größten Teils als Mun- Depo.
Snake
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2302
Registriert: 17.04.2008, 16:18
Wohnort: Koblenz
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 56073
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Bastler » 29.05.2008, 00:02

Im 1. Wk brauchte man noch keine Bunker,da waren Fliegerbomben so groĂź wie Bierflaschen,und wurden vom "Beiflieger" oder wie sich der Hinten nennt von Hand ĂĽber Bord geschmissen... :lol:

Ja,der Raum unter dem Denkmal wurde als Luftschutz fĂĽr die Syburger genutzt.
Der Raum wurde aber nicht als Bunker angelegt,die dicke Wandstärke hat sich eher beiläufig aus dem Umbau des Denkmals 1936 ergeben.
Stollen giebt es dort nicht,nur ein sehr schmalen Schacht mit Steigeisen,der im Denkmal hochgeht und in ein recht groĂźen Raum unterm Dach fĂĽhrt.

War dort vor 10 Jahren mal drinn,wie das Denkmal renoviert wurde.
Damals wurde auch erst diese Panzertür und die Fenstergitter eingebaut,vorher war dort eine völlig verrottete Blechtür drinn,die ich schon 1991 als 14 Jähriger mal aufgebrochen hatte... :lol:
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 29.05.2008, 10:59

Du Schlingel. Wo du schon ĂĽberall rein gekrochen bist.
Respekt. In das Denkmal wĂĽrd ich auch mal gerne.
Mein Flammendes Schwert und meine Hand sollen euch Richten,
ich werde Rache nehmen an unseren Feinden,
und Vergeltung ĂĽben an denen die uns Hassen.
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4923
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 146 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 29.05.2008, 12:24

JugendsĂĽnden... :P

Heute wird das nix mehr dort reinzukommen,die aktuelle TĂĽr kennt ihr ja...
Es giebt noch ein 2. Eingang,eine etwa 1x1m groĂźe Graugussplatte im Boden,auf der oberen Ebene vom Denkmal,rechts neben Willies Podest.
FrĂĽher konnte man die hochnehmen,heute ist die von innen mehrfach gekontert :?
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Gast » 29.05.2008, 14:23

[quote="Bastler"Es giebt noch ein 2. Eingang,eine etwa 1x1m groĂźe Graugussplatte im Boden,auf der oberen Ebene vom Denkmal,rechts neben Willies Podest.
FrĂĽher konnte man die hochnehmen,heute ist die von innen mehrfach gekontert :?[/quote]

Ui! :shock:
Da muss ich das nächste mal drauf achten.
Werd mal versuchen die Platte zu stemmen, mal seh´n ob´s klappt.
Gast
 

Ungelesener Beitragvon Bunker-nrw » 29.05.2008, 15:35

Ich denke da stemmst du nicht lange und zack hast du ne acht aufen rĂĽcken.
Wenn ĂĽberhaupt stemm mal lieber die Gulli deckel am HBF :idea:
Uns kann die ganze Welt, aber erst wenn`s uns gefällt.
wagt es einer, ja dann wackelt hier die Wand. Und wer sich noch dagegenstemmt, der kriegt `nen Schlag und steht im Hemd.
Benutzeravatar
Bunker-nrw
Themenstarter
Admin
Admin
 
Beiträge: 4382
Registriert: 06.06.2011, 17:24
Danke gegeben: 292 mal
Danke bekommen: 223 mal
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 30.05.2008, 00:06

Wenn man kräftig genug stemmt bricht man nur eine Ecke ab,haben Andere offensichtlich schon probiert.

Hab da vor einiger Zeit Nachts mal 2 Typen angetroffen,die waren grade dabei mit einem Gulligitter runzuhantieren,einer lag auf dem Bauch auf Willies Podest,und der Andere versuchte ihm das Gulligitter zu reichen...Sinn der Sache war wohl mit dem Teil von da oben die Luke einzuschmeissen.
Aber der untere Typ war nicht lang genug,und das Gitter blieb unten....die Typen wollten mir ihre Absichten auch nicht erklären,wie ich da hingeleuchtet hatte war Nr1 SOFORT weg,und Nr2 ist an der anderen Seite vom Podest runter und war dann auch fix weg... :lol:

Aber solche Bemühungen lohnen sich eh nicht,ist alles recht unspektakulär da drinnen...muss man wirklich keine Risiken für eingehen.

Interessanter wäre die Frage warum der Finceturm einen Keller hat,und wie groß dieser denn sein mag :wink:
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 30.05.2008, 13:23

Dann stemm das Dingen mal, wenns kracht wars bestimmt die Wirbelsäule. :D
Werd dann mal drauf achten ob da jemand liegt der ab der Hüfte abwärts gelähmt ist. :lol:

Was wo is ein Keller??
Mein Flammendes Schwert und meine Hand sollen euch Richten,
ich werde Rache nehmen an unseren Feinden,
und Vergeltung ĂĽben an denen die uns Hassen.
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4923
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 146 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 30.05.2008, 16:29

Der Finceturm hat ein Keller...
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Bergbahn

Ungelesener Beitragvon Snake » 31.05.2008, 10:24

Kennt jemand von Euch die Reste der alten Bergbahn, die 1903 eröffnet wurde und vom Tal bis hoch zur Burg führte?

Auf einer Strecke von 425m brachte eine Bergbahn, Besucher zur Hohensyburg hinauf und wieder zurĂĽck.
Die Talstation befand sich an der Gastwirtschaft Haus Weitkampf und die Bergstation am heutigem Casino. Die alte Bergstation, musste dem Casino weichen.
Das Besondere an der Seilbahn war, dass immer zwei Wagen, gleichzeitig, auf der Strecke fuhren. An ihrem Begegnungspunkt, wurden sie mittels eines ausgeklĂĽgelten Umlenrollensystem, aneinander vorbei gefĂĽhrt.
Die Seilbahn musste auf den 425 Metern eine Höhe von 92 Metern überwinden. Trotz der 21 % Steigung, wurde die Bahn auf einer graden Strecke nach Oben geführt und nicht in den üplichen Serpentinen.
1923 wurde die Bahn, aus wirtschaftlichen GrĂĽnden, demontiert. Es ist nicht viel aus dieser Zeit ĂĽbrig geblieben. Nur eine kleine BrĂĽcke, mitten im Wald, steht als einziger Zeitzeuge, einsam am Berg.
Snake
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2302
Registriert: 17.04.2008, 16:18
Wohnort: Koblenz
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 56073
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Sargon_III » 31.05.2008, 12:40

Cool, man erfährt immer wieder was neues. Danke für die Info.
Wusste echt nicht das da mal ne Seilbahnhoch ging.
Gibts da Fotos von??
Mein Flammendes Schwert und meine Hand sollen euch Richten,
ich werde Rache nehmen an unseren Feinden,
und Vergeltung ĂĽben an denen die uns Hassen.
Benutzeravatar
Sargon_III
Admin
Admin
 
Beiträge: 4923
Registriert: 27.07.2007, 14:12
Danke gegeben: 212 mal
Danke bekommen: 146 mal
Postleitzahl: 12345
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 31.05.2008, 14:14

Ja,die Geschichte kenn ich,die Bergstation war das Restaurant "Ruhrterassen",das fĂĽr den Casinobau 1983 rum abgerissen wurde.
Deshalb heisst das Casinorestaurant heute noch "neue Ruhrterassen"


Fotos wĂĽrden mich auch mal interessieren... :wink:


Jo,die Bergbahn wĂĽnscht man sich zurĂĽck,wenn man von Westhofen nach Syburg rauflatscht... :P
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Nächste

ZurĂĽck zu Burgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron