Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Burgruinen bei Ulmen

Etwas Rustikal aber schön

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon Kraven45 » 25.04.2011, 14:51

Mein Bruder hat eine Radtour durch die Eifel gemacht und war unter anderem auch in Ulmen und hat mir netterweise seine Bilder zurverfügung gestellt, die ich euch nicht vor endhalten möchte :)

Kleine Infos
Die wenigen Mauern der einst stattlichen Burg Ulmen ragend über dem steilen Ufer des Ulmer Maars auf. Der Nachwelt sind nur Teile der Oberburg erhalten geblieben. Die Unterburg ist gänzlich verschwunden. Zu erkennen sind noch Ansätze des Berings, der mit der Unterburg und der Stadtmauer verbunden war. Ein Teil des Berings der Oberburg, eine 2 Stockwerke aufragende Außenwand des Palas, sowie eine Zisterne und ein paar Grundmauern weiterer Gebäude. Im Juli findet auf der Ruine ein Burgfest statt.

Quelle Burgenreich

Geschichte:
Der genaue Zeitpunkt der Errichtung ist nicht überliefert, jedoch wird angenommen, dass die Oberburg um das Jahr 1000 errichtet wurde. Ihre erste urkundliche Erwähnung fand sie 1074. Zum Ende des 12. und zu Beginn des 13. Jahrhunderts beheimatete sie den Ritter Heinrich von Ulmen, von dem die Teilnahme am Vierten Kreuzzug überliefert ist. Er brachte von dieser Unternehmung kostbare Schätze mit nach Hause, unter anderem die berühmte Limburger Staurothek, die heute noch im Limburger Dom besichtigt werden kann. 1292 wurde dann die Burganlage um eine hangabwärts direkt benachbart gelegene Niederburg erweitert. Die Burganlage wurde auch einst mit der Stadtmauer verbunden, um mit dieser ein aufeinander abgestimmtes Verteidigungssystem zu bilden, jedoch ist der Zeitpunkt, zu dem dies geschah, nicht zu ermitteln.

Die Folgezeit war geprägt von einem hier ansässigen Raubrittertum, das seine Blütezeit im 14. Jahrhundert erlebte. 1490 wurde Ulmen schließlich Kurtrierisches Amt. Um 1508 entstand die Legende um Ritter Phillip Haust von Ulmen, der durch seine treue Burgfrau aus der Gefangenschaft im Heiligen Land befreit worden sein soll.

In der Zeit von 1679 bis 1689 wurde die Burg mehrfach von Brand und Truppen des Sonnenkönigs Ludwig XIV. schwer beschädigt und schließlich von den französischen Truppen zerstört. Im Jahr 1789 fand eine Instandsetzung der Oberburg statt, um im 19. Jahrhundert wieder dem Verfall anheim gegeben zu werden. Ab 1794 stand Ulmen unter französischer Herrschaft. Die von Napoleon konfiszierte Burg ging 1815 in preußisches Eigentum über und wurde 1822 von einem Cochemer Bürger zur Nutzung als Steinbruch ersteigert. Als Ulmen 1831 beinahe komplett abbrannte, wurden die Häuser mit Steinen der Burg wiederaufgebaut. 1852 wurde die Gemeinde Ulmen Besitzerin, und die Bürger nutzten die Ruine auch als Schafmarkt.

Heute:
Die Ruine der Oberburg befindet sich im Besitz der Gemeinde Ulmen und wurde 1913 unter Denkmalschutz gestellt. 1967/68 wurde dann die Oberburg in ihrem heutigen Zustand wieder hergerichtet. Von der einstmals stolzen Burg eines Kreuzfahrers sind lediglich noch die Ringmauer, Reste des kurtrierischen Amtshauses, eine Außenwand des Palas, eine Zisterne und ein paar Grundmauern weiterer Gebäude erhalten. Die Überreste der Niederburg sind fast gänzlich verschwunden. Die Oberburg ist frei zugänglich, und es finden auf ihrem Gelände regelmäßig Veranstaltungen statt, unter anderem jährlich an jedem zweiten Wochenende im Juli ein Burgfest.

Quelle Wiki
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kraven45
Themenstarter
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1148
Registriert: 06.12.2010, 10:13
Wohnort: Neuss
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 41472
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 27.04.2011, 09:48

Eine schöne Ruine, der Rest der Bilder ist auch gut daumen-
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8495
Registriert: 06.07.2008, 12:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Danke gegeben: 2374 mal
Danke bekommen: 111 mal
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon Onem » 29.04.2011, 16:01

Hallo Kraven 45

Schönes Bildmaterial und Nette bewegte Geschichte hat die Burgruine ! daumen-

Hatte Ludwig der XIV 14 te eigendlich in jeder Gegend Spuren hinterlassen ?

Seine Truppen kommen auch in meiner Burgruinen Geschichte vor , Schin damals irgendwo ein Nest gegeben zu haben ! blabla- lach-

Lg Onem
Benutzeravatar
Onem
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.01.2011, 22:05
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon Kraven45 » 29.04.2011, 16:12

westlich des rheins auf jedenfall^^ wenn ich mich recht erinner, wollte der doch den rhein als 4. natĂĽrliche grenze haben.
Benutzeravatar
Kraven45
Themenstarter
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1148
Registriert: 06.12.2010, 10:13
Wohnort: Neuss
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 41472
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon Thorolf » 03.05.2011, 21:08

Feine Bilder!
Ist schon lustig...ich habe damals mit Anhang in Ulmen genächtigt um eben Burgen/Burgruinen zu besuchen...aber die haben wir dann aus "Terminnot" vom Kalender gestrichen und haben sie sozusagen immer nur im "Vorbeifahren" gesehen :roll: :lol:
Benutzeravatar
Thorolf
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1929
Registriert: 05.04.2009, 02:05
Wohnort: S-H
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 24000
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon mikehs » 08.12.2017, 22:59

Mal weitere Bilder der Burgruine in Ulmen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mikehs
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.11.2011, 10:05
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 14 mal
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Burgruinen bei Ulmen

Ungelesener Beitragvon paulpanzer » 17.01.2018, 10:05

Eine wirklich tolle Ruine, sehr schöne Bilder rock- rock- rock-
Benutzeravatar
paulpanzer
Tunnelratte
Tunnelratte
 
Beiträge: 498
Registriert: 26.09.2009, 20:41
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 47178
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann


ZurĂĽck zu Burgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron