Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Zeche am Niederrhein

Hier gehts um alte Bergwerke und Zechen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 31.05.2015, 13:48

Hallo Leute :)

Die Zeche Tönisberg, Schacht IV bei Kempen muss man nicht sonderlich schützen, denn auf dem Gelände ist schon rausgeholt was geht und der vordere Gebäudeteil ist aktiv.
Also Vorsicht, da ist einiges an Bewegung. Man muss gut in Deckung bleiben um nicht entdeckt zu werden.

War nur ein kleiner Besucht, groĂźartig viel mehr zu sehen gibt es nicht.
Ich hoffe es gefällt. grins

1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6.jpg


7.jpg


8.jpg


9.jpg


10.jpg


11.jpg


12.jpg




Vile GrĂĽĂźe,
Nic evil-
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3550
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 164 mal
Danke bekommen: 1834 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon Acromion » 31.05.2015, 20:21

NicolasGuitarist hat geschrieben:Hallo Leute :)



War nur ein kleiner Besucht, groĂźartig viel mehr zu sehen gibt es nicht.
Ich hoffe es gefällt. grins



Tut es, aber Fördermaschine, Schalthaus und Kläranlage fand ich eigentlich auch ganz nett, werde bei Gelegenheit dazu auch mal ein paar Bilder hochladen.
Acromion
Bunker Officier
Bunker Officier
 
Beiträge: 910
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 93 mal
Danke bekommen: 85 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon peter45 » 01.06.2015, 07:53

Ich hab nett gefragt und durfte drauf :)
Werde bei Gelegenheit meine Bilder hochladen
Benutzeravatar
peter45
Bunker Architekt
Bunker Architekt
 
Beiträge: 783
Registriert: 08.01.2014, 19:55
Wohnort: Im Norden von NRW
Danke gegeben: 22 mal
Danke bekommen: 41 mal
Postleitzahl: 34578
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon consolamentum » 01.06.2015, 09:22

NicolasGuitarist hat geschrieben:War nur ein kleiner Besucht, groĂźartig viel mehr zu sehen gibt es nicht.


den kreiselkipper und die föma hast du aber vergessen!!!
consolamentum
Bunker Major
Bunker Major
 
Beiträge: 1209
Registriert: 23.11.2009, 01:16
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 119 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 01.06.2015, 13:43

Wo hast du denn gefragt Peter?
Vorne bei den aktiven BĂĽros?
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3550
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 164 mal
Danke bekommen: 1834 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon Acromion » 01.06.2015, 15:26

peter45 hat geschrieben:Ich hab nett gefragt und durfte drauf :)
Werde bei Gelegenheit meine Bilder hochladen


Soweit mir bekannt gehört das Gelände mit Fördergerüst, Schachthalle, Maschinenhaus, Bergeverladung und Schalthaus noch immer der RAG. Die Firma, die da vorne in die Gebäude eingezogen ist dürfte eigentlich hinsichtlich des hinteren Geländes nichts zu melden haben, aber seis drum roll-
Acromion
Bunker Officier
Bunker Officier
 
Beiträge: 910
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 93 mal
Danke bekommen: 85 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Kleine Zeche Tönisberg, Schacht IV

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 01.06.2015, 16:05

Ah okay :)
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3550
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 164 mal
Danke bekommen: 1834 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Chemieingenieur » 28.12.2017, 19:10

Heute besuchte ich eine Schachtanlage, die seit etwa 2000 leer steht und ausnahmsweise nicht durch einen Psychopathen (Schachtanlage N.) bewacht wird.
Allerdings sind auf dem Gelände Reifenspuren, die ein paar Tage alt sein könnten. Nebenan ist ein Unternehmen, dass laut einem Zeitungsbericht die Produktion Ende 2017 einstellt/eingestellt hat. Auf dem Gelände des Unternehmens konnte ich keine Aktivität beobachten. Nicht alle Gebäudeteile sind komplett zugänglich, zurzeit kann man mindestens den Förderturm und das alte Kesselhaus besichtigen. Vor ein paar Monaten war die Maschinenhalle mit Fördermaschine noch zugänglich.
Unter dem Förderturm ist ein Zugang zu einem Kabelkanal, durch den man auch kriechen/gebückt gehen kann. Aus diesem Kabelkanal haben die Kabelratten bisher Kabel entfernt. Dem Kabelkanal bin ich nicht bis zum Ende gefolgt, möglicherweise kommt man hierdurch zu anderen Gebäudeteilen.
Möglicherweise war es keine schlechte Entscheidung von mir, den Kabelkanal nicht weiter zu folgen, da im Kesselhaus das Licht noch brennt und die Schaltkösten brummen, der SAFT IST NOCH AN.

Hier noch ein paar Fotos.
IMG_6759.JPG
IMG_6760-001.jpg
IMG_6761-001.jpg
IMG_6764-001.jpg
IMG_6767-001.jpg
IMG_6769-001.jpg
IMG_6770-001.jpg
IMG_6771-001.jpg
IMG_6782-001.jpg
IMG_6783.JPG
IMG_6785-001.jpg
IMG_6794-001.jpg
IMG_6798.JPG
IMG_6800.JPG
IMG_6804.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chemieingenieur
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 321
Registriert: 12.04.2010, 21:49
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 42 mal
Postleitzahl: 20453
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon peter45 » 28.12.2017, 22:52

leicht dahinzukommen ? direkt daneben ist ja ein unternehmen
Benutzeravatar
peter45
Bunker Architekt
Bunker Architekt
 
Beiträge: 783
Registriert: 08.01.2014, 19:55
Wohnort: Im Norden von NRW
Danke gegeben: 22 mal
Danke bekommen: 41 mal
Postleitzahl: 34578
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Chemieingenieur » 28.12.2017, 22:56

peter45 hat geschrieben:leicht dahinzukommen ? direkt daneben ist ja ein unternehmen

Da war ein Unternehmen, das Unternehmen hat Ende diesen Jahres die Produktion an diesem Standort aufgegeben, auf dem Unternehmensgelände ist zwar Licht an, mehr aber auch nicht.
Chemieingenieur
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 321
Registriert: 12.04.2010, 21:49
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 42 mal
Postleitzahl: 20453
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Bazokka Joe » 29.12.2017, 08:09

Feine Anlage....
Bazokka Joe
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 65
Registriert: 25.06.2017, 15:15
Wohnort: Lohmar
Danke gegeben: 67 mal
Danke bekommen: 30 mal
Postleitzahl: 53797
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Chemieingenieur » 29.12.2017, 09:29

Falls jemand schon dort war oder vorhat dorthin zu gehen, wĂĽrde ich es mich interessieren, wohin der Kabelkanal fĂĽhrt.
Durch den Kanal führen zwei Stahlrohre, mit denen möglicherweise Grubenwasser gefördert wurde.
Vorausgesetzt, man ist schmal genug. Zugang zum Kabelkanal hat man über eine Treppe in den Keller des Gebäudes mit Förderturm.
Ich bin dem Kabelkanal etwas gefolgt, aber alleine mit einer Taschenlampe war das mir etwas zu heikel.
Außerdem sind dort offene Kabelenden, die theoretisch unter Strom stehen könnten. Praktisch wurden sie von Kabeldieben abgetrennt, das heißt, solange keine gebackene Kabelratte mit geschmolzener Zange daneben liegt, sollte auch kein Strom darauf sein.
Chemieingenieur
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 321
Registriert: 12.04.2010, 21:49
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 42 mal
Postleitzahl: 20453
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Chemieingenieur » 29.12.2017, 09:34

PS: Der Kabelkanal wird an einer Stelle flacher, allerdings weiß ich nicht, ob es so flach bleibt oder wieder größer weitergeht. Im Grunde sollte der Kabelkanal aber passierbar sein, da er relativ tief eingegraben ist.
Chemieingenieur
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 321
Registriert: 12.04.2010, 21:49
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 42 mal
Postleitzahl: 20453
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon consolamentum » 29.12.2017, 10:06

wie kein foto von dem schicken kreiselkipper in dem schuppen nebenan (dein bild 11)?
consolamentum
Bunker Major
Bunker Major
 
Beiträge: 1209
Registriert: 23.11.2009, 01:16
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 119 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Zeche am Niederrhein

Ungelesener Beitragvon Chemieingenieur » 29.12.2017, 10:17

consolamentum hat geschrieben:wie kein foto von dem schicken kreiselkipper in dem schuppen nebenan (dein bild 11)?


Den habe ich leider vergessen. kopfwand-
Chemieingenieur
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 321
Registriert: 12.04.2010, 21:49
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 42 mal
Postleitzahl: 20453
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

ZurĂĽck zu Zechen und Bergwerke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste