Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Hier gehts um alte Bergwerke und Zechen

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon tanner » 20.02.2011, 12:39

Hallo Leutz!
Das Besucherbergwerk "Graf Wittekind" wurde in einigen Threads schon erwähnt, aber es gibt anscheinend keinen eigenen dafür.
(Oder ich bin zu blöd zum suchen) Deshalb haben Edmure und ich uns am WE mal aufgemacht zu einer Befahrung.

Außer den allgemeinen Infos, dass Bergbau am Syberg nachweislich bis aufs 16. Jahrhundert zurückgeht und in der 2. Hälfte des
19. Jahrhunderts eingestellt wurde, möchte ich hier gar nicht viel geschichtliches Schreiben, weil ich eh nur bei folgenden Links
abkupfern könnte. Wikipedia & Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.

Als erstes einmal der Flyer des Fördervereins. Hier gibt es auch die Kontaktdaten um eigene Befahrungen zu vereinbaren.
Flyer0001a.jpg

Flyer0002a.jpg


Oben seht ihr jetzt den Grundriss des Flözes Sengsbank.
Vorweg möchte ich sagen, dass die Befahrung doch einige Ansprüche stellt. Es gibt nur wenige Stellen, wo man aufrecht
stehen kann. Die meiste Zeit bewegt man sich in gebückter Haltung und auf allen Vieren. Wer möchte kann auch eine
ca. halben Meter mächtige Abbaustrecke erkunden, und sich dort sogar selber im Abbau versuchen.
Geleucht, Helme, Overalls und Handschuhe werden gestellt.

Die Befahrung beginnt im Förderstollen Schleifmühle (Links/blau). Von dort geht es in eine Abbaustrecke mit 20 Gon Steigung.
(Vollwinkel = 400 Gon also 1 Gon = 0,9°). Von hier gelangt man in den Fuchsbaustollen. Der aber größtenteils verstürzt ist.
Jetzt befindet man sich 13 Höhenmeter unterhalb des Mundloches vom Förderstollen Graf Wittekind. Weiter geht es durch
ein Verbindungsaufhauen mit 29 Gon zum Durchschlag in den Förderstollen Graf W. Dieser Stollen ist eigentlich am besten
ausgebaut und man stößt sich nur alle 1,5m die Birne. In der Abbaustrecke wird die nördliche Gabelung genommen um zum
Bremsberg zu kommen. Der Bremsberg hat auch "nur" 30 Gon, ist wegen dem glatten Liegenden und dem einen entgegen
fließenden Wasser aber am schwierigsten zu befahren. Hier befindet sich auch der Abzweig zur oben erwähnten Abbaustrecke
fĂĽr den Selbstversuch. ZurĂĽck geht es durch den sĂĽdlichen Teil der Strecke Graf Wittekind und dann zum Mundloch.

Und nun kommen die eigenen Bilder. Ich hoffe es gefällt euch.

P1000016.JPG

P1000017.JPG

P1000018.JPG

P1000021.JPG

P1000022.JPG

P1000025.JPG

P1000033.JPG

P1000042.JPG

P1000046.JPG

P1000049.JPG

P1000052.JPG

P1000054.JPG

P1000056.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
tanner
Themenstarter
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 708
Registriert: 16.04.2010, 21:04
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 37 mal
Postleitzahl: 44369
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Bastler » 20.02.2011, 15:32

Schöne Einblicke... daumen-

Wohne 20 FuĂźminuten von da weg,und hab es immernoch nicht geschafft mal selber die Nase reinzustecken :roll: kopfwand-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13607
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon tanner » 20.02.2011, 17:11

Bastler hat geschrieben:Schöne Einblicke... daumen-
Wohne 20 FuĂźminuten von da weg,und hab es immernoch nicht geschafft mal selber die Nase reinzustecken :roll: kopfwand-


Tja, wie so oft. Das Gute liegt doch so nah. Aber weil man es fast täglich vor Augen hat, wird es doch irgendwie ignoriert.
Bei mir sind es zwar keine 20 FuĂźminuten, sondern 20km einmal quer durch ganz Dortmund. Aber das ist ja eigentlich
auch keine Entfernung. Lässt sich selbst mit ÖPNV relativ schnell überwinden. Und trotzdem habe ich es auch erst jetzt
geschafft.

Aber vielleicht wird durch diesen Thread der ein oder andere auch mal motiviert sich dorthin zu begeben.
Der Förderverein lebt nämlich von Spenden (auch für die Befahrungen) und ehrenamtlicher Arbeit.
Also, je mehr Besucher, desto größer die Chance, dass uns so etwas erhalten bleibt.
Benutzeravatar
tanner
Themenstarter
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 708
Registriert: 16.04.2010, 21:04
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 37 mal
Postleitzahl: 44369
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon siggi » 20.02.2011, 23:26

Schöner Bericht ! klatsch-

Einen Besuch kann ich nur empfehlen. Das dürfte mit das härteste Besucherbergwerk in Deutschland sein. Mit sehr fachkundiger Führung und nicht son Touriblabla.

GlĂĽckauf
Siggi
Benutzeravatar
siggi
Teilzeit-Schreiber
Teilzeit-Schreiber
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2009, 14:05
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 45768
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Bastler » 21.02.2011, 02:53

Also DIESES Jahr tu ich mir das an... silly-

Geht ja wohl nicht...gurke 1000x nach Bochum,Essen und Duisburg um dort in Drecklöchern rumzukriechen,aber vor der eigenen Haustür....naja blabla-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13607
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Gelöschter Benutzer 1322 » 21.02.2011, 10:11

Steht bei mir auch schon seit knappen zwei Jahren auf der Liste und hab es noch nie dort hin geschafft.
Klasse Fotos mit doller Beschreibung.
GlĂĽck Auf
Thomas
Gelöschter Benutzer 1322
 

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 21.02.2011, 15:49

Schöner Altbergbau. Solche Touren werden leider nicht oft angeboten. weinen-
Schöne Bilder hast du da gemacht tanner daumen- daumen-
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8495
Registriert: 06.07.2008, 12:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Danke gegeben: 2374 mal
Danke bekommen: 111 mal
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon tanner » 22.02.2011, 22:00

Danke an alle fĂĽr das positive Feedback

@siggi
Ein User mit so wenig Beiträgen in 1,5 Jahren meldet sich ausgerechnet zu meinen Bericht?
Das machte neugierig, und ich habe mal dein Vorstellungspost herausgekramt.
Nun gut, ein anderer Arbeitskreis, aber der gleiche Verein. Da macht das Lob doch doppelt stolz.

Ăśbrigens meine Anmeldung geht morgen raus. Mal schauen wie ich mich einbringen kann.
Benutzeravatar
tanner
Themenstarter
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 708
Registriert: 16.04.2010, 21:04
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 37 mal
Postleitzahl: 44369
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Edmure » 02.03.2011, 03:10

ja also wie bereits von tanner erwähnt war ich auch mit dabei ^^

es war eine wirklich sehr spannende und auch anstrengende tour... wie gesagt es geht steil bergauf zu kriechen.. die meiste zeit zumindest und es ist nass, kalt und sehr schmutzig ^^ die ganze befahrung dauerte wenn ich das recht in erinnerung hab etwas über eine stunde? für ca... 200 - 300m? ich bin mir grad absolut unsicher aber ist ja auch nicht zu tragisch wer vorher schon zuviel weiß der hat keinen spaß mehr lach- ansonsten nette leute da, mir hamse sogar kohle geschenkt grins naja nich viel nur so zwei kleine bröckchen aber immerhin sowas wie souvenirs lach- kann ich nur empfehlen ^^
Edmure
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.11.2010, 13:30
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58640
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Edmure » 02.03.2011, 12:21

also es is schon relativ eng da wie gesagt die meiste zeit kriecht man auf den kien oder robbt sogar durch den berg... und es geht ziemlich steil, so dass man sich teilweise an einem führungsseil hochziehen muss und ähnlich abenteuerlich sachen ^^.. ich für meinen teil bin nich unbedingt der sportlichste, wenn ich so ehrlich sein darf hab ich auchn kleines bäuchlein und ich hatte nicht unbedingt probleme.. bis auf die tatsache das ich mit 1.75m fast schon zu klein war um in einem der gänge gescheit die trittbretter zu erreichen und folglich auch einmal nen halben meter oder so wieder nach unten gerutscht bin zwischendurch..

alles in allem wĂĽrde ich sagen.. es is kein gemĂĽtlicher spatziergang aber wer zb. die schwalbe geschafft hat sollte auch das ohne probleme schaffen.
ansonsten eben sollte auch der bauchumfang einfach nicht zu groĂź sein, da wie gesagt die meiste zeit gerobbt und gekrochen werden muss.
da könnten dann leute mit größerem bauchumfang schon probleme bekommen glaub ich.

achja und platzangst sollte man natĂĽrlich auch nich haben wenn man in nem stollen kriecht der nen gefĂĽhlen halben meter breit und grad ma n paar zentimeter hoch ist ^^

so ich hoffe jetz ma das diese einschätzung meinerseits nicht zu ungenau ist aber alles in allem wirds schon stimmen.
Edmure
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.11.2010, 13:30
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58640
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Bastler » 02.03.2011, 14:21

Was wird denn da an AusrĂĽstung gestellt,bzw was muss man mitbringen/wie sollte man sich anziehen ?
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13607
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon Edmure » 02.03.2011, 16:09

also das ganze is so: man kann sich da zu fĂĽhrungen anmelden diese kosten dann nichts man sollte aber eine kleine spende zurĂĽcklassen.

man bekommt einen overall, knieschoner, einen helm und eine grubenlampe.

nichts destotrotz sollte man selber darauf achten alte oder zumindest für solche einsätze gedachte klamotten zu tragen und feste stiefel könn auch nich schaden.

nja und wechselklamotten sollte man auch mitnehmen wenn man nich gefahr laufen will sein auto im anschluss einzusauen.
Edmure
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.11.2010, 13:30
Wohnort: Iserlohn
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 58640
Land: Deutschland

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon tanner » 02.03.2011, 20:32

So schaut man aus, wenn man wieder rauskommt:
P1000065.JPG


Die Overralls waren vorher natĂĽrlich sauber.
Und wie ihr seht, kann man die Tour auch in Turnschuhe machen.
Aber wie Edmure schon schrieb: Feste Stiefel können nicht schaden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
tanner
Themenstarter
Bunker ingenieur
Bunker ingenieur
 
Beiträge: 708
Registriert: 16.04.2010, 21:04
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 37 mal
Postleitzahl: 44369
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon delle69 » 02.03.2011, 21:20

Cox hat geschrieben:Danke!...klingt ja nicht gerade nach Sonntagsspaziergang mit der ganzen Famile !


Hey Coxy, halb so schlimm! Mein Steppke war aufgrund einer Geburtstagseinladung auch in diesem Bergwerk. Im Ganzen waren es 10 Kinder mit Mama und Papa des Geburtstagkindes. Das Durchschnittalter der Brägen betrug 10 -11 Jahre! Die haben natürlich aufgrund ihrer Größe einen gewissen Vorteil, aber die beiden Erwachsenen haben es auch überlebt, und das sind so wie die meisten von uns keine Spitzensportler.
Benutzeravatar
delle69
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1178
Registriert: 28.04.2009, 15:12
Wohnort: Dorfmund
Danke gegeben: 149 mal
Danke bekommen: 86 mal
Postleitzahl: 44
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Do-Syburg

Ungelesener Beitragvon marco1988 » 11.04.2011, 18:48

hey leute,

schön das es euch gefallen hat.freut uns immer sehr.

ich arbeite dort. also wir können immer fleissige helfer gebrauchen. also wer lust hat!! lach-

ich war glaub ich auch am arbeiten wo ihr da wart.schön das man sich hier im forum wiedertrifft.

schönen abend noch.

und glĂĽck auf !!!!!!!!
marco1988
 

Nächste

ZurĂĽck zu Zechen und Bergwerke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast