Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Addy818 » 15.09.2020, 05:01

Stromerzeuger im Treppenhaus... die Menschheit selektiert sich wohl doch noch von alleine....

Ich hätte da lieber den Gratisstrom ausm nahegelegenen Kabeltunnel genommen. Frisch aus dem Versorgungsamt geliehen.
Benutzeravatar
Addy818
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 76
Registriert: 14.05.2016, 08:03
Wohnort: Rhein-Ruhr
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 44879
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon sash!1 » 15.09.2020, 08:06

Bastler hat geschrieben:Gestern war wohl neuer "Besucherrekord" bei HSP
Alle Fans den Spätsommer nochmal geniessen...

Zuzüglich erneutem Corona Rave im Emscherschlösschen blabla-

Mit Stundenlang im engen Treppenhaus laufendem Benzin Stromerzeuger und 10 15 Leuten die sich auf dem Hallendach in die Sonne legen :shock:

Das kein Nachbar die Bullen und die Feuerwehr gerufen hat,wundert mich schon sehr...zich Anwohner haben volle Sicht darauf kratz-
Darf man sich auch wundern das die Besucher soeiner Veranstaltung nicht von selbst drauf kommen,das es weder eine gute Idee ist sich auf dem Dach so offen sehen zu lassen,noch ĂśBERHAUPT darauf herumzulaufen...oder ist das heute normal :?: angts- roll- kratz-

Dann landete auch noch ein Rettungshubschrauber...
Aber warscheinlich nebenan bei Thyssen Schulte angts-
Da war ich mit einem Kumpel auf dem Dach von der Wasserwirtschaft hinten da wo die Bagger stehen. Wir hatten einen schreien hören und 5min später fuhr ein RTW ohne Blaulicht auf das Gelände nebenan, 5min später kam dann der Hubschrauber und landete in 100m Entfernung - nur blöd, wenn dann noch zwei Copter in der Luft sind - Trotzdem wieder ein schöner viel zu kurzer Tag dort auf dem Gelände verbracht und nette Leute dort getroffen und kennengelernt

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Bunker-NRW mobile app
sash!1
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.09.2009, 15:47
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47918
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 15.09.2020, 11:57

Ich war an dem Tag nur kurz da...viel zu viele Aktivitäten mit Stresspotential gleichzeitig... :?

So 5 min. nach genanntem Zeitpunkt kamen mir aus dieser Richtung auch noch 2 Klaubacken vollgepackt mit Elektromaterial entgegen...Unfall in der Nachbarschaft+Party+1000 Schleicher+Klaubacken...heikler Tag,selbst für HSP Verhältnisse kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13970
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1803 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 17.09.2020, 11:05

Was Anderes...in der Unterwelt von P3...

Der 1. Schaltraum in östlicher Richtung,da ist eine wohl schon ältere Abmauerung gelocht worden.
Da hinter kommen noch ein paar Räume und 2 Kanäle mit zich Anschlusskästen für die einzelnen Rollgangantriebe und 4 ferngesteuerte Stufenschalter für die Luftzufuhr der beiden Brammenöfen.Wenn man vor diesen Gängen rechts geht,kommt ein Absatz noch weiter nach unten mit zich Rohren.Man sieht aber das es dort weiter geht.

War da schonmal wer unten ??
War mir zu dreckig,und alleine auch zu gefährlich...das ist so ziemlich der abgelegenste Ort auf dem Gelände kratz-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13970
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1803 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Jinxye » 17.09.2020, 11:35

Ja, da gehts runter zum Brauchwasserstollen. Irgendwo hier im Thema gibt es Bilder wie es drinnen aussieht. Geht ein gutes StĂĽckchen rein und bis zu einer Art Plateau wo ein kurzer Weg nach links abgeht, der aber nach ein paar Metern zugemauert ist. Weiter geradeaus kommt man nicht, weil zuviel Wasser im Gang ist und die Decke immer niedriger wird.
Sauber kommt man da definitiv nicht raus
Benutzeravatar
Jinxye
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 213
Registriert: 06.05.2018, 18:05
Danke gegeben: 62 mal
Danke bekommen: 103 mal
Postleitzahl: 58579
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Fuchsröhre » 26.09.2020, 20:42

War auch zuletzt am 12.9. dort und es geht jetzt wohl alles ganz fix mit dem restlichen AbriĂź. Mein Sohn hat noch ein paar Drohnenaufnahmen gemacht, viel ist nicht mehr ĂĽbrig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fuchsröhre
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2020, 23:57
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 44579
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Acromion » 05.10.2020, 04:55

Update Update. Es gibt neue Updates. Professor-

GLS hat sich die ehemalige LKW Verladung unter dem Nagel gerissen und hat dort etliche LKW Anhänger abgestellt, was diesen früher einfachsten Zugang etwas erschwert.

Der Maskenbunker Teil 1 ist nicht mehr begehbar

Beim ehemaligen Thomasstahlwerk stehen nur noch die massiven StĂĽtzpfeiler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Acromion
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 963
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 113 mal
Danke bekommen: 103 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon nikolon » 05.10.2020, 07:26

Bei der e Lkw Verladung:
Wurden die Zäune wieder verschlossen?
Und ist damit zu rechnen, dass es dort eine wie auch immer geartete Ăśberwachung?

Gesendet von meinem MI 9 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
nikolon
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 44
Registriert: 21.02.2018, 11:50
Danke gegeben: 12 mal
Danke bekommen: 8 mal
Postleitzahl: 58313
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Acromion » 05.10.2020, 11:06

Es wurden mehrere Schlupflöcher geschlossen. Eine Überwachung konnte ich nicht feststellen. Sonst hat es die GLS Leute ja nie sonderlich gejuckt, wenn man über die LKW Verladung Richtung HSP gelatscht ist. Ob das in Zukunft auch so bleiben wird trotz der abgestellten Anhänger bleibt abzuwarten. Die haben das Gelände da in dem Bereich ja ganz gut im Blick kratz-
Acromion
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 963
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 113 mal
Danke bekommen: 103 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 05.10.2020, 11:48

Diesen Zugang nutze ich eh nur selten...aber an meinem Lieblingszugang wurde auch ordentlich gewerkelt kratz-

Allerdings auch schon wieder ent-werkelt,mit dem Ergebnis das das Loch z.Z. größer ist als je zuvor blabla-

Und die Schrottklauer schmeissen am späten Sonntagabend am Eingang alte Radstr. Kabelpackete und Edelstahlrohre übers Tor,das man es über das halbe Gelände krachen hört...total normaaal,oder wie schreck-
Nachts mit dem Akkutrennjäger auf dem Hallendach stehen und die Dachrinne absägen...auch total unverfänglich blabla-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13970
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1803 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Deistergeist » 05.10.2020, 13:45

Massive StĂĽtzpfeiler, dĂĽrften von hier kommen:
https://www.heimatjahrbuch-vulkaneifel. ... 988.61.htm

GlĂĽckauf!
Deistergeist
Schreiberling
Schreiberling
 
Beiträge: 57
Registriert: 15.10.2012, 00:32
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 30890
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon nikolon » 05.10.2020, 14:04

Acromion hat geschrieben:Es wurden mehrere Schlupflöcher geschlossen. Eine Überwachung konnte ich nicht feststellen. Sonst hat es die GLS Leute ja nie sonderlich gejuckt, wenn man über die LKW Verladung Richtung HSP gelatscht ist. Ob das in Zukunft auch so bleiben wird trotz der abgestellten Anhänger bleibt abzuwarten. Die haben das Gelände da in dem Bereich ja ganz gut im Blick kratz-
Daraufhin zielte meine Frage ja, wenn die da jetzt ihre Fahrzeuge stehen haben.
Es ist ja weit bekannt, dass nicht ĂĽberwachte Fahrzeuge auf Hsp nur ein sehr kurzes Leben haben.
Mal abwarten...

Gesendet von meinem MI 9 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
nikolon
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 44
Registriert: 21.02.2018, 11:50
Danke gegeben: 12 mal
Danke bekommen: 8 mal
Postleitzahl: 58313
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon sash!1 » 05.10.2020, 14:48

Am blauen Metallzaun an der Kreuzung in der Nachbarschaft der LKW Verladung fehlte Samstag eine Sprosse, somit kommt man doch gut durch den Zaun und dann in die Büsche, später über die kleine Mauer an der Rohrleitungsbrücke und drin ist man mal wieder

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Bunker-NRW mobile app
sash!1
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.09.2009, 15:47
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 47918
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Acromion » 05.10.2020, 17:34

Ich denke mal diese diversen Kleinkriminellen Aktivitäten auf dem Gelände werden von den Anwohnern toleriert. Vermutlich kommen die meisten selbst eh aus der direkten Nachbarschaft. Und Thelen wickelt Projekte im Milliardenbereich ab. Das interessiert die bestimmt recht wenig ob da Willi und Klaus nachts 5 m Regenrinne vom Fach wegflexen.
Acromion
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 963
Registriert: 08.08.2009, 19:24
Danke gegeben: 113 mal
Danke bekommen: 103 mal
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon TheAutoexec » 05.10.2020, 17:39

Acromion hat geschrieben:Ich denke mal diese diversen Kleinkriminellen Aktivitäten auf dem Gelände werden von den Anwohnern toleriert. Vermutlich kommen die meisten selbst eh aus der direkten Nachbarschaft. Und Thelen wickelt Projekte im Milliardenbereich ab. Das interessiert die bestimmt recht wenig ob da Willi und Klaus nachts 5 m Regenrinne vom Fach wegflexen.
Problem ist nur wenn Willi vom Dach auf den Klaus fällt.
Das Gelände ist aber echt nicht leicht 100 Prozent zu verriegeln. Also so dass es auch länger als einen Tag zu ist.
Benutzeravatar
TheAutoexec
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 130
Registriert: 17.06.2018, 11:00
Danke gegeben: 19 mal
Danke bekommen: 23 mal
Postleitzahl: 51709
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Industrieruinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste