Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Moderatoren: Sargon_III, Hombre, Bunker-nrw, PGR 156

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon syriana » 28.12.2018, 09:39

Ich kenne die Story auch. Bei Bauarbeiten wurde zufällig die Anlage entdeckt und bei der Begehung wurde dann mind von einem Menschen die sterblichen Überreste gefunden. Anhand der Kleidung vermutete man, dass diese Person im 2. Weltkrieg in diesem Bunker verstorben ist. Es gibt viele mögliche Gründe, warum man diese Leiche damals nicht geborgen hat, im Krieg sterben so viele, die Menschen sind mit sich selbst beschäftigt usw.
Jedenfalls soll der junge Bauleiter, der die Verantwortung für diese Baumaßnahme hatte, entschieden haben, da es enorm viel Zeit kosten würde die Polizei etc einzuschalten und er somit die Zeitvorgabe für das Projekt nicht einhalten konnte, hier einfach mit Beton zu verfüllen. Der Typ war tot, wahrscheinlich schon seit Jahrzehnten, keiner hätte den vermisst, also was soll's.
Aber an diese Anlage kommt man nur mit schwerem Gerät, ich denke, der hat sein Grab für die Ewigkeit.
Aber auch verstorbene Zwangsarbeiter wurden damals irgendwo auf dem riesigen Gelände verscharrt. Ein Menschenleben war zur Nazizeit nicht viel wert...

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
syriana
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 152
Registriert: 27.04.2018, 13:15
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 82 mal
Postleitzahl: 44147
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Zacken » 28.12.2018, 09:45

Zu solch einer angeblichen groĂźen Anlage gibt es bestimmt nicht nur ein Zugang, oder?
Benutzeravatar
Zacken
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2760
Registriert: 30.01.2016, 21:26
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 768 mal
Danke bekommen: 1103 mal
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon syriana » 28.12.2018, 10:57

Ich denke auch, aber da das Ganze nur auf Hörensagen basiert, wird das nicht einfach zu finden sein.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
syriana
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 152
Registriert: 27.04.2018, 13:15
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 82 mal
Postleitzahl: 44147
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 28.12.2018, 13:31

Vorstellbar ist alles...

Im Krieg wurden viele Akten zu Bauprojekten zerstört,zu Kriegsende auch mutwillig.
In den ersten Notjahren danach hiess es meist provisorisch und mit höchster Eile beschädigte Anlagen wieder in gang zu bringen,das die Siegermächte nebenher auch noch Anlagen abbauten und einkassierten machte das Geschehen nicht übersichtlicher. ´52/´53 rum kam dann von den Siegermächten das Go und man durfte wieder voll loslegen,da hatte man es wieder eilig und in kürzester Zeit wurde alles weggerissen und planiert was an ausgeschlachteten oder irreparabel kriegsgeschädigten Altanlagen noch rumstand um Platz zu schaffen für die Neubauten,die längst fertig geplant in der Schublade lagen.
Da hat kein Hahn nach Bunkern oder ein paar alten Kellerresten gekräht,alles was im Weg und nicht in den Neubau sinnvoll integrierbar ist,ganz schnell Erde drüber und WEG...paar Jahrzehnte später weiss natürlich keiner mehr davon.

Das lief in der Schwerindustie ĂĽberall nach dem gleichen Muster,wird bei der HĂĽttenunion keinen Deut anders gewesen sein,jede Wette :!: :!:

Und wenn man dann auf soeinem Gelände anfängt die Erde aufzureissen wird es halt spannend...man denke nur an die Baustelle in Essen rund um den Berthold Beitz-/Kruppboulevard oder wie das jetzt heisst...da hat man auch 2 komplett vergessene Bunker entdeckt(und mutmasslich diverses unter den Teppich gekehrt... kratz- )
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13145
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 1563 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon syriana » 28.12.2018, 13:44

So sehe ich das auch. Mal abgesehen davon denke ich, dass von 3 Etagen nach unten, mind. 2 davon unter Wasser stehen...

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
syriana
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 152
Registriert: 27.04.2018, 13:15
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 82 mal
Postleitzahl: 44147
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 28.12.2018, 13:51

Steht zu befĂĽrchten... :?
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13145
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 1563 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Zacken » 28.12.2018, 14:49

Dann brauchen wir ein FĂ„HIGES Tauchteam! blabla- popcorn- stark-


Ich stell mir gerade vor wie wir vor dem Gelände wie Geier stehen um abzuwarten dass was passiert.
Bauarbeiter verscheuchen uns und wir kreisen die Beute wieder ein.

Wenn die das mit dem See vor haben, mĂĽssen die das ja frei legen.
Benutzeravatar
Zacken
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2760
Registriert: 30.01.2016, 21:26
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 768 mal
Danke bekommen: 1103 mal
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon syriana » 28.12.2018, 15:27

Wenn die uns lassen wĂĽrden, was wĂĽrden wir alles entdecken... mit der richtigen AusrĂĽstung.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
syriana
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 152
Registriert: 27.04.2018, 13:15
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 82 mal
Postleitzahl: 44147
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Zacken » 28.12.2018, 16:01

Wir können dem sein Gelände ja auch aufräumen! Woll nich.
Benutzeravatar
Zacken
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 2760
Registriert: 30.01.2016, 21:26
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 768 mal
Danke bekommen: 1103 mal
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Frau

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon El-Lobo » 29.12.2018, 02:34

Bastler hat geschrieben:Und wenn man dann auf soeinem Gelände anfängt die Erde aufzureissen wird es halt spannend...man denke nur an die Baustelle in Essen rund um den Berthold Beitz-/Kruppboulevard oder wie das jetzt heisst...da hat man auch 2 komplett vergessene Bunker entdeckt(und mutmasslich diverses unter den Teppich gekehrt... kratz- )


Den, oder einen dieser Bunker, kenne ich noch. Heute ist der komplett weg. Aber früher konnte man gegenüber der Krupp'schen Baubetriebe weiter in dem Fernwärme-Kanal laufen. Da war zwar ne Mauer vor und die Öffnung lag direkt anner Strasse, aber da kam man abends mit fremder Hilfe (wie ne Räuberleiter) über die Mauer rein. Da gings auch zu einem Bunker. Aber das ist hier im Forum, glaube ich, schon behandelt worden....eine andere Geschichte. :wink:
Benutzeravatar
El-Lobo
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 324
Registriert: 22.07.2018, 21:31
Wohnort: westl. Ruhrpott
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 16 mal
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon El-Lobo » 29.12.2018, 02:40

syriana hat geschrieben:Wenn die uns lassen wĂĽrden, was wĂĽrden wir alles entdecken... mit der richtigen AusrĂĽstung.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app


Definitiv! Wir brauchen bloß einen Sponsor...und ich denke, mit medialer Unterstützung könnte man da so eine "Bunker-Exploration-Truppe" etablieren.
Allerdings gibt es Dinge, die besser vor aller Augen verschlossen bleiben sollten, daher wĂĽrde man dieser Formation schnell wieder einen Riegel vorschieben. kratz-

Grundsätzlich wäre ich aber dabei! daumen-
Aber...syriana....Du bist doch schon recht gut ausgerĂĽstet! :wink:
Benutzeravatar
El-Lobo
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 324
Registriert: 22.07.2018, 21:31
Wohnort: westl. Ruhrpott
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 16 mal
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon Bastler » 30.12.2018, 17:58

Auf Pillbox´Bild 1 vom 10.12. sieht man auf der Seilbahntunnel Baustelle doch tatsächlich ne Bauwatsche... :shock: :shock:
Ist mir erst jetzt aufgefallen.

Die gleiche Sorte wie die,die der Thelen am Wasserwerk bei seinen Abbruchmaschinen stehen hat.

Also doch besser Abstand halten von der Baustelle,diese Dinger haben einen recht groĂźen Gefahrenbereich,und nachts IR Beleuchtung.
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13145
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 1563 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon pillbox » 30.12.2018, 18:38

Ja wie gesagt ich bin mir nicht sicher gewesen und eventuell wurden wir auch gesucht weil wir durch diese Bauwatch gesehen wurden. Dann müssen die ja schon nen Generator o.ä. haben hab ich nicht so drauf geachtet wollte da erstmal zügig weg
Benutzeravatar
pillbox
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 44 mal
Danke bekommen: 8 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon syriana » 30.12.2018, 20:57

El-Lobo hat geschrieben:
syriana hat geschrieben:Wenn die uns lassen wĂĽrden, was wĂĽrden wir alles entdecken... mit der richtigen AusrĂĽstung.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app


Definitiv! Wir brauchen bloß einen Sponsor...und ich denke, mit medialer Unterstützung könnte man da so eine "Bunker-Exploration-Truppe" etablieren.
Allerdings gibt es Dinge, die besser vor aller Augen verschlossen bleiben sollten, daher wĂĽrde man dieser Formation schnell wieder einen Riegel vorschieben. kratz-

Grundsätzlich wäre ich aber dabei! daumen-
Aber...syriana....Du bist doch schon recht gut ausgerĂĽstet! :wink:

Dat stimmt wohl, aber alles, was wir entdecken, wĂĽrde dem Gedanken der zĂĽgigen Entwicklung des Standorts widersprechen und von den Verantwortlichen gnadenlos unterbunden. Zeit ist Geld.
Und ja, meine AusrĂĽstung kann einem schon weiterhelfen, El-Lobo.

Und, wie ich schon mehrfach sagte, der Tunnel gehört Thyssen, die haben das Geld für die Überwachung, denn wenn da jemand was passiert, wäre das Unternehmen im Fokus. Sicherheit geht hier vor.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
syriana
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 152
Registriert: 27.04.2018, 13:15
Danke gegeben: 13 mal
Danke bekommen: 82 mal
Postleitzahl: 44147
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Ungelesener Beitragvon El-Lobo » 31.12.2018, 00:41

Meinst Du das Teil, was ĂĽber den Radlader ragt, Bastler??? kratz-
Naja....jedenfalls müssen wir dort auch nicht mehr auftauchen. Bei schönem Wetter möchte ich aber nochmal ein paar Luftaufnahmen von der Baustelle dort machen. :wink:
Da ist mir die Bauwatsche egal. grins
Benutzeravatar
El-Lobo
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 324
Registriert: 22.07.2018, 21:31
Wohnort: westl. Ruhrpott
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 16 mal
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Industrieruinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: siegerland21, wuehlmaus und 4 Gäste