Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Bergbau im Bereich Lübbecke

Alte Bergwerke oder andere Schächte

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Bergeist » 16.03.2018, 16:07

Hallo da im Bereich Horst Höhe und Richtung Funkturm gibt es Minimum bis zu 4 Eingänge die aber auch als Solche zu erkennen sind .Ein Eingang schätze ich auf das Jahr der Burg und 2 andere so um 1700 bis 1800 .Alles was Rund um der Burg liegt war einmal Silber/Erz/und Kohlenschächte. Selbst im Jahr 1936 bis1950 gab es Regen Bergbau im Schatten der Burg.
Auch ich bin da viel am recherchieren .
Vor allen Barre Bräu arbeitet noch mit den Alten Stollen ,weiß ich daher weil ich 1968 bei Barre gearbeitet habe.
MFG vom Bergeist
Benutzeravatar
Bergeist
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2016, 15:39
Wohnort: 32549
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 32549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon last embrace » 16.03.2018, 21:06

Ja nicht nur erzählen, laß mal Bilder sprechen rock-
Benutzeravatar
last embrace
Themenstarter
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1498
Registriert: 16.07.2012, 16:42
Wohnort: Porta Westfalica
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 623 mal
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Bergeist » 17.03.2018, 05:00

Hallo würde ich gerne machen,aber irgendwie bekomme ich das noch nicht hin.Da ich jetzt erst ins Krankenhaus muss wird es noch eine Weile dauern.Ich werde mir mal rat holen von Jakob der weiß wohl wie es geht.Anders rum wenn es mir besser geht könnte ich dir auch die stellen zeigen.
MfG der Bergeist
Benutzeravatar
Bergeist
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2016, 15:39
Wohnort: 32549
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 32549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 17.03.2018, 10:18

Bei Barre weiß ich von einem "Stollen". Der ust aber vermüllt und nur vom werksgelände aus begehbar. Ist quasi ein halbkreis mit 2 zugängen.
Gruß
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 17.03.2018, 10:32

Bergeist hat geschrieben:Hallo würde ich gerne machen,aber irgendwie bekomme ich das noch nicht hin.Da ich jetzt erst ins Krankenhaus muss wird es noch eine Weile dauern.Ich werde mir mal rat holen von Jakob der weiß wohl wie es geht.Anders rum wenn es mir besser geht könnte ich dir auch die stellen zeigen.
MfG der Bergeist


Da wäre ich auch gern dabei...
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Thomas_v2 » 17.03.2018, 10:46

Was hat Barre denn da in den Stollen gemacht? Als Bierlager genutzt?
Thomas_v2
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 211
Registriert: 01.05.2010, 19:05
Danke gegeben: 23 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 4908
Land: Deutschland

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 17.03.2018, 11:15

Den stollen, den ich kenne, kann man schlecht einordnen. Ist halt ein halbkreis mit 2 zugängen. Und liegt voll mit müll.
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Thomas_v2 » 17.03.2018, 11:18

Vielleicht war es auch ganz einfach mal ein Eiskeller. Gibt es hier in Osnabrück in der Nähe eines Schlosses auch, sieht von außen aus wie ein Stollen. Wobei Eiskeller meistens einen tieferen Raum haben, damit die Kälte nicht "rausfällt".
Thomas_v2
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 211
Registriert: 01.05.2010, 19:05
Danke gegeben: 23 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 4908
Land: Deutschland

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 17.03.2018, 11:53

Ja und hier gibt es halt keinen tiefergelegenen raum. Ist ein schkauch mit 2 eingängen. Darum glaube ich nicht an einen Eiskeller. Luftschutz kommt wohl auch nicht in frage.
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 17.03.2018, 11:55

Der "Berggeist" wird uns das bestimmt erklären können. Ich tippe auf ein lager, obwohl es dafür vieleicht zu aufwendig ist.
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 17.03.2018, 13:47

Ein Eiskeller muß nicht unbedingt tiefer liegen. Ich kenne durchaus auch welche, die waagerecht in Hügeln liegen.
Die Berg-Brauerei Mülheim/R. hatte ein simples Becken von Schwimmbeckengröße unter freiem Himmel, wurde dann später zum unteren Teich im Horbachtal renaturiert. Aber die Größe ist ungefähr geblieben.
Ich habe mich damit nicht weiter beschäftigt, aber vielleicht war eine dichte Tür oder eine gedämmte Abdeckung (bei Becken) wichtiger als die vertiefte Lage?
Aus dem Weinbergbunker Kassel erinnere ich mich sogar an erhöhte Vorsprünge für das Eis. Die tiefere Stelle nahmen die Weinfässer ein, damit die Kühle zu ihnen hinunterfiel.
Irgendwie mußte ja dann auch das Schmelzwasser raus ? kratz-
Wer hat Wissen dazu?
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9562
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 775 mal
Danke bekommen: 1108 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Bergeist » 19.03.2018, 15:46

Hallo und Glück Auf vom Bergeist
Ich wollte gerne ein Paar worte zu dem Stollen auf dem Gelände von Barre Bräu sagen. Wer den kreis im Berg kennt hatt auch die Korrosion des Stollen gesehen. Also aus berufenen Mund war das ein Luftschutzstollen von Ernst Barre und Familie, der Stollen war Vorne sowie am Ausgang Gemauert und mit 2 Stahltüren zu verschließen. Für die Arbeiter von Barre sowie dem Papier werk .Gab es auch einen Riesigen Stollen auf dem Papier Werk in Höhe der Heutigen Gastwirtschaft vom Barre. Der Stollen ist zugemauert aber man kann ihn ohne weiteres Lokalisieren .Zudem liegen im Bereich des Parkplatzes auch ein noch Heute begehbarer Stollen .Wobei ich da keine angaben machen möchte. In dem Bereich um Barre sowie etwas Höher im Berg liegen Stollen zum teil aus der Zeit der Burg und auch neueren Datums .
Wenn ich nach meiner OP genesen bin so etwa in 4 Wochen bin ich gerne Bereit einige Zweifler oder Berg interessierte diese Stellen zu zeigen.
Glück Auf vom Bergeist.
Benutzeravatar
Bergeist
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2016, 15:39
Wohnort: 32549
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 11 mal
Postleitzahl: 32549
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon Tobsen.... » 19.03.2018, 17:12

Bergeist hat geschrieben:Hallo und Glück Auf vom Bergeist
Ich wollte gerne ein Paar worte zu dem Stollen auf dem Gelände von Barre Bräu sagen. Wer den kreis im Berg kennt hatt auch die Korrosion des Stollen gesehen. Also aus berufenen Mund war das ein Luftschutzstollen von Ernst Barre und Familie, der Stollen war Vorne sowie am Ausgang Gemauert und mit 2 Stahltüren zu verschließen. Für die Arbeiter von Barre sowie dem Papier werk .Gab es auch einen Riesigen Stollen auf dem Papier Werk in Höhe der Heutigen Gastwirtschaft vom Barre. Der Stollen ist zugemauert aber man kann ihn ohne weiteres Lokalisieren .Zudem liegen im Bereich des Parkplatzes auch ein noch Heute begehbarer Stollen .Wobei ich da keine angaben machen möchte. In dem Bereich um Barre sowie etwas Höher im Berg liegen Stollen zum teil aus der Zeit der Burg und auch neueren Datums .
Wenn ich nach meiner OP genesen bin so etwa in 4 Wochen bin ich gerne Bereit einige Zweifler oder Berg interessierte diese Stellen zu zeigen.
Glück Auf vom Bergeist.
Glück auf, na da bin ich doch gerne dabei.

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Tobsen....
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 80
Registriert: 05.11.2015, 16:46
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 19.03.2018, 17:15

Jau ich nee auch teil....
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bergbau im Bereich Lübbecke

Ungelesener Beitragvon 7zwerge » 19.03.2018, 17:15

Nehme sollte es heißen
7zwerge
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 394
Registriert: 04.04.2012, 14:33
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 32584
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

Zurück zu Stollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste