Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Nie vollendete Wasserwege, begonnene Reichsautobahnen und was von der deutschen Bahn noch über ist

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Bastler » 28.12.2018, 01:37

Ob denen nach 10+ Jahren etwa aufgefallen ist das das Gelände ziemlich leicht für Unbefugte zu betreten ist :?: blabla-

Vieleicht hat auch die Mama von einen 13 Jährigen Sprayer die Bahn verklagt,weil sich Sohnemann auf dem Gelände den Fuß verknaxt hat...
Benutzeravatar
Bastler
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13719
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1724 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 28.12.2018, 02:29

Also meine Vermutung wäre dass die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude (Feuerwache Badehaus) wohl vom restlichen abgegrenzt werden sollen

Denke kaum dass die die Halle einzäunen wollen

Naja über klagen etc. Wüsste ich jetzt so nichts aber heißt auch nichts
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Funker » 29.12.2018, 10:33

Sind die Metallpfosten neu ? Sieht wie die Vorbereitung für einen ganz normalen Gartenzaun aus. Könnte darauf hindeuten, dass bald eine Sanierung der vorderen Gebäude beginnt. Alle Maßnahmen die mit Vegetation / Grünflächen zu tun haben werden ja gerne im Winter gemacht wegen des Naturschutzes, damit man seltene Nager, Insekten etc. auch garantiert in ihrem Winterquartier erwischt und mit wegbaggert...
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1552
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 52 mal
Danke bekommen: 391 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 29.12.2018, 20:10

Die sind definitiv neu, kurz vor Weihnachten sind wir da noch über die Schlagschnur gestolpert und da war noch Bits von den Zaunpfählen zu sehen!
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 341
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 143 mal
Danke bekommen: 101 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 29.12.2018, 21:15

Okay mal gucken was das geben soll

Eine Sanierung wäre natürlich wünschenswert aber dieser kleine Zaun bringt auch nicht viel wenn es gefühlt 100 Zugänge gibt auf das Gelände
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 30.12.2018, 11:13

Viel zu zeigen gibt es hier ja nun wirklich nicht mehr, deswegen nur eine kleine Auswahl von unserem Besuch

Die Bilder sind nur mit dem Smartphone gemacht, also nicht unbedingt die beste Qualität
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 2
Bunkerspezi 2
 
Beiträge: 341
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 143 mal
Danke bekommen: 101 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Ryuk » 30.12.2018, 11:14

Könnte auch gut sein, dass ein Teil jetzt verkauft wurde. In solchen Fällen muss das Grundstück neu vermessen und mit einem Zaun zum Restbetriebsteil versehen werden.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Bunker-NRW mobile app
Benutzeravatar
Ryuk
Bunkerspezi
Bunkerspezi
 
Beiträge: 207
Registriert: 28.12.2009, 22:18
Wohnort: Rhein-Ruhr
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 27 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 30.12.2018, 18:41

Okay ich meine es gehört nicht mehr der Bahn bin mir aber nicht 100% sicher.
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 19.04.2019, 21:16

IMG_9219.JPG
IMG_9220.JPG
IMG_9221.JPG
IMG_9223.JPG


War letztens wieder zu Besuch dort und der Zaun ist fertig aber hat schon Löcher

Sonst nichts neues dort gesehen

An einer Stelle waren sehr viele Hundehaare auf einen Haufen denke es deutet darauf hin, dass der Typ da immernoch regelmäßig seine Runde dreht um Leute zu verscheuchen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 19.04.2019, 22:40

pillbox hat geschrieben:...War letztens wieder zu Besuch dort und der Zaun ist fertig aber hat schon Löcher
...


Ein schöner Zaun eigentlich...sieht doch ganz ordentlich aus...sauberes Handwerk... lach-

Schon erstaunlich weltfremd, an so einem Ort einen schlichten wenn auch rel. hohen Maschendrahtzaun aufzustellen...wie die jetzt schon wieder vorhandenen Löcher ja zeigen. Vielleicht hätte man besser zu einem Industrie-Gittermattenzaun greifen sollen...inkl. Drahtverhau dahinter... lach- lach- lach- ....aber die gewählte Variante hat ja auch ihre Vorteile...-siehe oben-... lach- lach- lach-

In der Sache:

Die Recherche ist ein wenig...nun ja...mühsam...man findet kaum etwas dazu...aaaaber... Professor-

Wie „Der Westen“ berichtete, möchte die Universität Duisburg-Essen (UDE) 30 Hektar des brachliegenden Areals für einen Campus neu entwickeln. Die restlichen 60 Hektar sollen lt. DB-Immobilien wohl in einen neuen Stadtteil umfunktioniert werden.

2018 sollten die Arbeiten am Campus eigentlich schon beginnen, bestehende denkmalgeschützte Altbauten saniert, erweitert und umgenutzt, sowie nicht benötigte und nicht denkmalgeschützte Gebäude abgerissen werden.
Durch Verzögerungen bei der Bewilligungn von Fördermitteln (Bund/EU) ist der Baustart aber bisher noch nicht erfolgt.

Schon 2020 -so die Planung- solllten die Uni-Forscher eigentlich hier einziehen - was so wohl nicht mehr funktionieren wird...

Ein entsprechender Kaufvertrag für die geplante Nutzfläche wurde scheinbar wohl zwischenzeitlich unterzeichnet.

Verantwortlich für das Projekt ist die Baugesellschaft mbH (GEBAG) – ein Tochterunternehmen der Stadt Duisburg.

Wenn man das jetzt so erstmal zur Kenntnis nimmt, dann scheint der neue Zaun den Sanierungsgebäudebereich des Anwesens zu umfassen...und ich würde das dann mal als ersten Schritt zum Baubeginn ansehen...als "Spatenstich" sozusagen.

Der Rest, zumindest die alten Hallen, kommen dann scheinbar wech.

Interessant scheint mir die Frage, was wohl mit den beiden Spitzbunkern passieren wird...ob davon einer zumindest stehen bleiben wird?!
Ich kann dazu derzeit so gar nichts finden...

Und wenn wir gerade so schön dabei sind:

Die GEBAG hat Ende des letzten Jahres die Fläche des Rangierbahnhofs auch gleich gekauft (vom "Vorinvestor Krieger" - der sich, was Genaues weiß man nicht, wohl verspekuliert hat/hatte) und wird hier ein in -5- verschiedene Themenbereiche (z.B. Gartensiedlung...und weitere) gegliedertes neues Wohngebiet entstehen lassen...der Ziegelwasserturm soll erhalten bleiben und wird saniert... Professor-
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 22397
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 5920 mal
Danke bekommen: 3005 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 19.04.2019, 23:27

Schmunkmueller hat geschrieben:
pillbox hat geschrieben:...War letztens wieder zu Besuch dort und der Zaun ist fertig aber hat schon Löcher
...


Ein schöner Zaun eigentlich...sieht doch ganz ordentlich aus...sauberes Handwerk... lach-

Schon erstaunlich weltfremd, an so einem Ort einen schlichten wenn auch rel. hohen Maschendrahtzaun aufzustellen...wie die jetzt schon wieder vorhandenen Löcher ja zeigen. Vielleicht hätte man besser zu einem Industrie-Gittermattenzaun greifen sollen...inkl. Drahtverhau dahinter... lach- lach- lach- ....aber die gewählte Variante hat ja auch ihre Vorteile...-siehe oben-... lach- lach- lach-

In der Sache:

Die Recherche ist ein wenig...nun ja...mühsam...man findet kaum etwas dazu...aaaaber... Professor-

Wie „Der Westen“ berichtete, möchte die Universität Duisburg-Essen (UDE) 30 Hektar des brachliegenden Areals für einen Campus neu entwickeln. Die restlichen 60 Hektar sollen lt. DB-Immobilien wohl in einen neuen Stadtteil umfunktioniert werden.

2018 sollten die Arbeiten am Campus eigentlich schon beginnen, bestehende denkmalgeschützte Altbauten saniert, erweitert und umgenutzt, sowie nicht benötigte und nicht denkmalgeschützte Gebäude abgerissen werden.
Durch Verzögerungen bei der Bewilligungn von Fördermitteln (Bund/EU) ist der Baustart aber bisher noch nicht erfolgt.

Schon 2020 -so die Planung- solllten die Uni-Forscher eigentlich hier einziehen - was so wohl nicht mehr funktionieren wird...

Ein entsprechender Kaufvertrag für die geplante Nutzfläche wurde scheinbar wohl zwischenzeitlich unterzeichnet.

Verantwortlich für das Projekt ist die Baugesellschaft mbH (GEBAG) – ein Tochterunternehmen der Stadt Duisburg.

Wenn man das jetzt so erstmal zur Kenntnis nimmt, dann scheint der neue Zaun den Sanierungsgebäudebereich des Anwesens zu umfassen...und ich würde das dann mal als ersten Schritt zum Baubeginn ansehen...als "Spatenstich" sozusagen.

Der Rest, zumindest die alten Hallen, kommen dann scheinbar wech.

Interessant scheint mir die Frage, was wohl mit den beiden Spitzbunkern passieren wird...ob davon einer zumindest stehen bleiben wird?!
Ich kann dazu derzeit so gar nichts finden...

Und wenn wir gerade so schön dabei sind:

Die GEBAG hat Ende des letzten Jahres die Fläche des Rangierbahnhofs auch gleich gekauft (vom "Vorinvestor Krieger" - der sich, was Genaues weiß man nicht, wohl verspekuliert hat/hatte) und wird hier ein in -5- verschiedene Themenbereiche (z.B. Gartensiedlung...und weitere) gegliedertes neues Wohngebiet entstehen lassen...der Ziegelwasserturm soll erhalten bleiben und wird saniert... Professor-


Interessant hätte da auch mal vor ein paar Monaten recherchiert und habe ähnliches gefunden aber soweit ich es damals gelesen habe soll der Ost Teil der Richthalle erhalten werden. Falls sich nichts verändert hat. Gut der Wasserturm steht unter Denkmalschutz so sollte es sein wobei ich sagen muss ich finde den anderen Wasserturm ästhetisch ansprechender und ebenso erhaltenswert.

Mal gucken was die ganze Sache noch gibt bei dem ganzen Bauvorhaben soll auch das Ufer des Masurensee mit Betonklötzen zugebaut werden um wieder viel Geld zu machen.

Steht in dem Artikel das die Kleingärten bleiben sollen ? Ich war auf dem Stand, dass die weg müssen für Wohnfläche. Ist recht umstritten das ganze Vorhaben.

Der Rangierbahnhof ist quasi schon Geschichte Gleise weg Schwellen entfernt und Schotter wird schon abgetragen und gereinigt zumindestens zwischen dem weißen Stellwerk NT und DB Gleisbau also dafür lohnt die Anreise definitiv nicht mehr.
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Funker » 19.04.2019, 23:35

Die Spitzbunker an ähnlich gelagerten Stellen werden eigentlich ganz gerne stehengelassen, selten komplett entfernt.
Sei nehmen kaum Platz weg, verursachen auch kaum Unterhaltskosten. Sie brauchen kein Dach, keine Heizung, es gibt kein Einsturzrisiko...
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 1552
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 52 mal
Danke bekommen: 391 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon pillbox » 19.04.2019, 23:39

Funker hat geschrieben:Die Spitzbunker an ähnlich gelagerten Stellen werden eigentlich ganz gerne stehengelassen, selten komplett entfernt.
Sei nehmen kaum Platz weg, verursachen auch kaum Unterhaltskosten. Sie brauchen kein Dach, keine Heizung, es gibt kein Einsturzrisiko...


Ja das stimmt ist viel zu teuer die Abtragung und bringt kaum Platz. Können gut als Lagerraum benutz werden für Dokumente etc.
Benutzeravatar
pillbox
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 154
Registriert: 28.11.2010, 21:19
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 10 mal
Postleitzahl: 47259
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 20.04.2019, 00:06

pillbox hat geschrieben:.....Interessant hätte da auch mal vor ein paar Monaten recherchiert und habe ähnliches gefunden aber soweit ich es damals gelesen habe soll der Ost Teil der Richthalle erhalten werden. Falls sich nichts verändert hat. Gut der Wasserturm steht unter Denkmalschutz so sollte es sein wobei ich sagen muss ich finde den anderen Wasserturm ästhetisch ansprechender und ebenso erhaltenswert.

Mal gucken was die ganze Sache noch gibt bei dem ganzen Bauvorhaben soll auch das Ufer des Masurensee mit Betonklötzen zugebaut werden um wieder viel Geld zu machen.

Steht in dem Artikel das die Kleingärten bleiben sollen ? Ich war auf dem Stand, dass die weg müssen für Wohnfläche. Ist recht umstritten das ganze Vorhaben.

Der Rangierbahnhof ist quasi schon Geschichte Gleise weg Schwellen entfernt und Schotter wird schon abgetragen und gereinigt zumindestens zwischen dem weißen Stellwerk NT und DB Gleisbau also dafür lohnt die Anreise definitiv nicht mehr.


Zum (evtl.) Erhalt der Richthalle oder von Teilen davon habe ich nichts gelesen/gefunden.

Die grundsätzliche Aussage, dass der Ziegelwasserturm erhalten bleiben soll finde auch ich erfreulich. Ob es wirklich so kommt...wird man noch sehen. Im Zweifel findet sich immer ein Gutachter, der einen wirtschaftlichen Totalschaden bescheinigt und damit den Erhalt für unzumutbar befindet - was dann doch einen Abbruch ermöglicht...wie gesagt. Schauen wir mal...

Wenn man mich fragen würde, dann bliebe der stählerne Wasserturm auch stehen...ist da auch Denkmnalschutz drauf?! Zu dessen Zukunft habe ich nirgendwo etwas gelesen...ebenso wenig wie zu den Hochbunkern...was ich als schlechtes Zeichen für die Zukunft bewerte. Ich gehe davon aus, dass das Alles "rückgebaut" werden wird...kommt wech. Kurz und schmerzlos. Sprechen wir vorher nicht groß drüber...dann gibt es auch keine Diskussionen...

Ufer Masurensee...Betonklotzbebauung...nun ja...bei der GEBAG ist an verschiedenen Stellen von der Planung von "aufgelockerter Bebauung" mit 1- und 2-Familien-Häusern die Rede. Über die Uferbebauung wird (noch) nichts Genaues ausgesagt...was schon wieder Böses vermuten läßt.

Auch zum Thema der Kleingärten habe ich nichts gefunden...was dann -siehe vor-...

Die GEBAG läßt derzeit noch verlauten, dass die baurechtlichen Planungen erst im weiteren Verlaufe des Jahres 2019 erfolgen sollen. Das werden die dann auch noch öffentlich auslegen müssen...und wenn das Ganze jetzt schon umstritten ist, dann werden die Diskussionen dann richtig los gehen...

Vielleicht endet das Ganze dann ja vorerst vor Gericht...man weiß es nicht, es dürfte aber spannend werden, das Ganze zu verfolgen...

Ich war im letzten Spätsommer nochmal dort...und so wie es derzeit aussieht, wird bei mir gesundheitlich bedingt bis in den Spätsommer noch nicht wieder sehr viel gehen.

Ich werde die weitere Entwicklung deshalb mit Interesse aus der Fernne beobachten...ein erneuter Besuch in Wedau steht erstmal und bis auf Weiteres NICHT mehr auf meiner to-do-Liste...

Und wenn wir gerade dabei sind...ich habe irgendwo in den Weiten/Tiefen des WWW eine Ausschreibung für den Verkauf des alten Bahnhofsgebäudes am anderen gegenüberliegenden Ende der Brücke gesehen...den hat die GEBAG scheinbar nicht gekauft...das Ding ist der "Krieger" scheinbar doch noch (immer) nicht wieder los geworden zu sein...
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 22397
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 5920 mal
Danke bekommen: 3005 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Bahn Ausbesserungswerk Du. Wedau

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 20.04.2019, 00:14

pillbox hat geschrieben:
Funker hat geschrieben:Die Spitzbunker an ähnlich gelagerten Stellen werden eigentlich ganz gerne stehengelassen, selten komplett entfernt.
Sei nehmen kaum Platz weg, verursachen auch kaum Unterhaltskosten. Sie brauchen kein Dach, keine Heizung, es gibt kein Einsturzrisiko...


Ja das stimmt ist viel zu teuer die Abtragung und bringt kaum Platz. Können gut als Lagerraum benutz werden für Dokumente etc.


OK...so könnte es sein...so könnte es natürlich kommen. Wie z.B. auch beim Lidl-Schrauben Dorn-Winkelturm. Es sei denn, irgendeinem "spinnerten" Stadtplaner/Architekten passen die Türme nicht in das schöne neue heile Stadtteilbild...was so auch durchaus in meinen Augen vorstellbar ist...

Bei den Ges.kosten, die diese Stadtteilentwicklung kosten wird denke ich, dass das Kostenargument kaum zählen dürfte...den Abbruch bezahlen die doch i.Z. im Ges.rahmen aus der Portokasse...aber auch hier:

Schauen wir mal wie es kommen wird... Professor- :D
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 22397
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 5920 mal
Danke bekommen: 3005 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

VorherigeNächste

Zurück zu Alte Verkehrswege + Bahngebäude

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hunzkunz78 und 0 Gäste