Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Hier könnt ihr Fragen zu Ruinen stellen.
Über die ihr mehr wissen wollt.

Moderatoren: Hombre, Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Wattenscheid09 » 05.01.2019, 19:57

Hallo,

Weiß jemand was das für Gräben sind bzw. Wofür diese waren? Haben uns dies heute mal direkt vor Ort angeschaut. Ich kann mir wenig drunter vorstellen? Gräben für Artillerie, Flak? Aber 4 direkt nebeneinander?

http://www.imagebam.com/image/dc06551082969194
Wattenscheid09
Themenstarter
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.01.2019, 07:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 44866
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

ource=banner&key=4&olight-de=f17061" rel='nofollow' target="_blank">

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Funker » 05.01.2019, 21:03

Interessante Frage.
In der Landkarte 1945 ist da gar nichts zu sehen, im Luftbild 1952 sind sie aber ganz deutlich.
Angrenzend die großen Bombenkrater sieht man im LuBi 1952 auch.
Danach ließ man die Stelle in Ruhe und der Wald ist wieder gewachsen.
Offiziell ist da nur Wald und war es auch immer schon.

Es gab in der Endphase des Krieges in der allgemeinen Umgebung heftige Kämpfe, wo einzelne deutsche Panzer durchaus am Waldrand versteckt wurden um den Vormarsch der Amerikaner aufzuhalten. Die Bombenkrater könnten darauf deuten, daß die Amerikaner dort ein Ziel vermuteten. Die Gräben sind aber fast zu groß für eine hastig angelegte Stellung, auch die parallele Anlage ist dafür nicht typisch (man hätte es etwas mehr aufgelockert). Der ganze Zauber dauerte da nur 2-3 Tage.
Sehr mysteriös. Ich würde da nicht im Boden stochern ohne vorher mehr zu wissen.
Benutzeravatar
Funker
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1093
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 150 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Funker » 05.01.2019, 21:10

Das Luftbild 1926 (!!) zeigt eine helle Stelle im Wald. Eine Art Sandgrube oder sowas.
Wie war der Boden, da wo ihr rumgelaufen seid ? Sehr sandig ?
Könnte einfach nur Sand für den Bau der angrenzenden Siedlung rausgeholt worden sein. Die ist übrigens sehr komisch. Warum baut man da irgendwann zwischen 1934 / 1945 eine Siedlung ? Weit ab von allen Ortschaften ?
Benutzeravatar
Funker
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1093
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 150 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Funker » 05.01.2019, 23:35

TIM Online hat die Erklärung. In der DGK5 ist das ganze beschriftet: Es handelt sich um "Teiche".
Also bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen. evil-

teiche.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Funker
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1093
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 150 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Schmunkmueller » 06.01.2019, 01:07

Funker hat geschrieben:TIM Online hat die Erklärung. In der DGK5 ist das ganze beschriftet: Es handelt sich um "Teiche".
Also bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen. evil-

teiche.jpg


-ohne Worte-

Meister- Meister- Meister- klatschen- klatschen- klatschen- daumen- daumen- daumen-
Benutzeravatar
Schmunkmueller
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 20733
Registriert: 20.07.2009, 11:20
Wohnort: 59457
Danke gegeben: 4512 mal
Danke bekommen: 1888 mal
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 06.01.2019, 09:40

Funker hat geschrieben:Das Luftbild 1926 (!!) zeigt eine helle Stelle im Wald. Eine Art Sandgrube oder sowas.
Wie war der Boden, da wo ihr rumgelaufen seid ? Sehr sandig ?
Könnte einfach nur Sand für den Bau der angrenzenden Siedlung rausgeholt worden sein. Die ist übrigens sehr komisch. Warum baut man da irgendwann zwischen 1934 / 1945 eine Siedlung ? Weit ab von allen Ortschaften ?


1950 heirateten die beiden, machten sich mit einem eigenen Laden selbstständig. Zuerst in der Siedlung Hohe Heide, wo Wohnraum entstanden war für 125 Bergmannsfamilien.
Quelle: https://www.waz.de/staedte/bottrop/eine ... ervice=amp
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 87 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 06.01.2019, 09:57

Wattenscheid09 hat geschrieben:Hallo,

Weiß jemand was das für Gräben sind bzw. Wofür diese waren? Haben uns dies heute mal direkt vor Ort angeschaut. Ich kann mir wenig drunter vorstellen? Gräben für Artillerie, Flak? Aber 4 direkt nebeneinander?

http://www.imagebam.com/image/dc06551082969194


Direkt dort gab es meines Wissens keine Flakstellungen

Die lagen wenige Km westlich in Grafenwald (dort befand sich auch ein „ Würzburg Riese/ Funk-Messgerät FuMG 65 und in nördlicher Richtung nach Kirchhellen
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 87 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Wattenscheid09 » 06.01.2019, 18:24

Teiche? Das kann ja nur ein schlechter Scherz sein.
Wattenscheid09
Themenstarter
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.01.2019, 07:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 44866
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Funker » 06.01.2019, 20:18

Wattenscheid09 hat geschrieben:Teiche? Das kann ja nur ein schlechter Scherz sein.


Kannst ja mal im Schlamm stochern... Vielleicht findest du den Tiger-Panzer, den sie damals vergraben haben.
Laut diesem Zeitungsbericht gab es noch 6 Stück, als die Amerikaner kamen. :shock:
"Am nächsten Morgen griffen die US-Truppen erneut an und brachen im Norden durch bis Dorsten, marschierten in Kirchhellen ein und kamen im Süden bis Oberhausen-Königshardt. „Überhaupt sahen wir in diesen Tagen laufend die zurückflutende Wehrmacht“, berichtet ein Flugabwehrsoldat aus Kirchhellen: „Es war ein Trümmerhaufen, was wir noch hatten.“ Von der „Windhund“-Division seien noch sechs Tiger-Panzer übrig. "
Quelle: https://www.derwesten.de/staedte/bottro ... 06483.html
Benutzeravatar
Funker
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1093
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 150 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon PGR 156 » 07.01.2019, 07:41

Nur das die 116.PD (Windhunddivision) überhaupt keine Tiger hatte. Erst hinter dem Ruhrgebiet wurde ihr die Jagdtigerabteilung 512. zugeteilt.
Allerdings beobachteten Landser der 116. PD in der Nähe des Flughafens "Schwarze Heide" verblüfft, wie ein Sturmtiger eine mit am. Panzerfahrzeugen vollgestellte Kreuzung mit einem Schuß freiräumte.
Benutzeravatar
PGR 156
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9241
Registriert: 21.12.2008, 11:55
Wohnort: Kreis Unna
Danke gegeben: 604 mal
Danke bekommen: 937 mal
Postleitzahl: 59199
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Funker » 07.01.2019, 09:31

Vermutlich ist das Zitat richtig, aber der Zeitzeuge meinte die Sturmtiger. Die waren ja sehr selten, so daß sie ein nichtsahnender Zeuge, der sie zum erstenmal sieht, anhand der Ähnlichkeiten bei Ketten / Fahrgestelll als Tiger bezeichnen wird (auch wenn sofort offensichtlich ist, daß es eine ganz besondere Variante ist).
Von den Sturmtigern der Sturmmörser-Kompanie 1002, waren bei Kirchhellen anscheinend noch 4 Stück im Einsatz, die eine gut gezielte Salve auf eine Kreuzug nordwestlich von Feldhausen abfeuerten.
Beim Rückzug über den Rhein bei Rheinberg waren es anscheinend noch 6 Stück. Zwei müssen dazwischen abhanden gekommen sein.

Die hier besprochenen "Teiche" liegen nah an der wahrscheinlichen Route der Sturmtiger-Kompanie auf dem Marsch von Rheinberg nach Feldhausen. Habe mir die Teiche aber nochmal in TIM Online genau angeschaut. Sie sind 50 Meter lang und jeweils fast 10 Meter breit. Sowas großes baut kein Mensch, um Panzer für einen Tag zu verstecken.

Ich vermute immer noch, daß da Baumaterial für die Siedlung gewonnen wurde, vielleicht mit dem Gedanken, sie anschließend als Wasser-Reservoir oder Fischteiche zu nutzen. Die Siedlung für Bergleute hat einen mustergültigen Aufbau, man kann erkennen, daß eine Selbstversorgung durch Gärten und Kleintierhaltung ermöglicht werden sollte. So daß die Teiche durchaus als Bereicherung der Siedlung gedacht sein konnten.
Benutzeravatar
Funker
Bunker Stabshauptmann
Bunker Stabshauptmann
 
Beiträge: 1093
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 150 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 07.01.2019, 17:40

Funker hat geschrieben:TIM Online hat die Erklärung. In der DGK5 ist das ganze beschriftet: Es handelt sich um "Teiche".
Also bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen. evil-

teiche.jpg


Wir haben gerade mal das schlechte Wetter genutzt um uns vor Ort umzusehen

An „Teiche“ glaube ich da eigentlich auch nicht!

Tatsächlich ist der Boden dort, wie fast überall in Kirchhellen sehr sandig, so das eine kleine Sandgrube für den Bau der Siedlung schon möglich wäre!
An allen Seiten der Gruben ist auch zusätzlich Erdreich angehäuft, möglicherweise der Mutterboden, der sich über der Sandschicht befunden hat!
Allerdings lässt außer den Löchern selber nichts mehr darauf schließen , das dort gegraben wurde!

Mittlerweile werden ,vermutlich von den Anwohner , diese Löcher für Ihre Gartenabfälle genutzt!

Es lagen auch ein Paar Reifen und Betonstücke dort drin, die aber auch definitiv mehr der Neuzeit zuzuordnen sind!
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 87 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 07.01.2019, 17:45

IMG_1447.JPG
IMG_1453.JPG
IMG_1452.JPG
IMG_1455.JPG
IMG_1450.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 87 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon Wattenscheid09 » 07.01.2019, 20:35

Danke für die Bilder. Hätte auch welche machen sollen. Bleibt für mich mysteriös. An Teiche glaube ich immer noch nicht. Abbau Material auch nicht. Warum dann nicht ein großes Loch.
Wattenscheid09
Themenstarter
Nur Leser
Nur Leser
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.01.2019, 07:52
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 44866
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: 4 große Gräben in Bottrop Nähe A31

Ungelesener Beitragvon herrrumtreiber » 07.01.2019, 21:46

Wattenscheid09 hat geschrieben:Danke für die Bilder. Hätte auch welche machen sollen. Bleibt für mich mysteriös. An Teiche glaube ich immer noch nicht. Abbau Material auch nicht. Warum dann nicht ein großes Loch.


Die Frage warum nicht ein Loch , habe ich mir auch gestellt!!

Vermutlich weil Handarbeit und ohne große Maschinen, war es so einfacher und schneller das obere Erdreich nach Links und rechts aufzuhäufen, als erst eine größere Fläche inkl Bäume abzuräumen

Aber ist halt nur eine Vermutung meinerseits
Benutzeravatar
herrrumtreiber
Bunkerspezi 1
Bunkerspezi 1
 
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2018, 21:57
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 87 mal
Postleitzahl: 462
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Nächste

Zurück zu Was ist das?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste