Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Heisenbergs House

Was der Zahn der Zeit ĂĽbergelassen hat

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, PGR 156

Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 16.03.2020, 16:13

Hallo zusammen winke-

Dieses schmucke Haus steht inmitten eines kleinen Ortes Zentral in Deutschland.

Der Kindergarten direkt gegenüber macht ordentlich Lärm, da ist gut was los. Ich parke trotzdem einfach davor und gebe mich als Tourist aus lach- Der Ort hat vielleicht 1000 Einwohner, siiiicherlich gibts hier Attraktivitäten die Touristen anziehen lach- lach-
Ich versuche also einfach nicht aufzufallen...werde aber schon argwöhnisch angeschaut kratz-

Das Haus ist ganz schön groß. Mit Scheune und Anbau, auf zwei Etagen verteilt.
Innen drin schaut mich direkt der schöne alte BMW E34 an. Das arme Ding...verweilt hier halb auseinander gebaut und wurde zurückgelassen. weinen-
Im nächsten Raum sind Konserven und Einmachgläser ohne Ende zu finden. Die Corona-Zeit wird hier kein Problem darstellen klatsch-

Das Haus ist gemĂĽtlich eingerichtet, vom Zustand her auch gut. Leider ist aber schon viel durchwĂĽhlt worden, sodass alles etwas unordentlich wirkt.

Doch eines begeistert mich bis heute: Die ganzen persönlichen Briefe aus sehr alter Zeit. Ich lese 1947, 1945, 1942 sogar! Wahnsinn! Das Papier ist alt, dünn und vergilbt.
Die Fotos der alten Bewohner sind ebenso noch vorhanden.

Besonders waren auch die KontoauszĂĽge des alten Hausherren...bei 40.000DM Dispo lag das Konto mit 48.000DM im Minus. Da wurde ich kein Auge mehr zu tun nachts hmm- sorg- staunen- 

Viel SpaĂź mit meinen Bildern:


1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6.jpg


7.jpg


8.jpg


9.jpg


10.jpg


11.jpg


12.jpg


13.jpg


14.jpg


15.jpg


16.jpg


17.jpg


18.jpg


19.jpg


20.jpg


21.jpg


22.jpg


23.jpg


24.jpg


25.jpg


26.jpg


27.jpg


28.jpg


29.jpg


30.jpg


31.jpg


32.jpg


33.jpg


34.jpg


35.jpg


36.jpg


37.jpg


38.jpg


39.jpg


40.jpg


41.jpg


42.jpg


43.jpg


44.jpg


45.jpg


46.jpg


47.jpg


48.jpg


49.jpg


50.jpg


51.jpg


52.jpg


53.jpg


54.jpg


55.jpg


56.jpg


57.jpg


58.jpg


59.jpg


60.jpg


61.jpg


62.jpg


63.jpg



Viele GrĂĽĂźe, euer Nic evil-
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3545
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 164 mal
Danke bekommen: 1831 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon Bastler » 16.03.2020, 16:22

Bei dem Titel hätte ich jetzt eher auf ein Kernforschungslabor gehofft... silly-
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 13609
Registriert: 10.08.2007, 11:57
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1705 mal
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon dejalo » 16.03.2020, 16:31

Wow, klasse...mal wieder ein toller Fund mit sehr vielen EindrĂĽcken...den Puppen in der Wohnstube und das viele Eingemachte im Keller... daumen- klatsch-

Wenn es Nachkommen gab, wurde das Erbe bestimmt ausgeschlagen, wer weiĂź...vlt. war das Haus auch noch nicht abgezahlt.. ratlos-
Benutzeravatar
dejalo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 15481
Registriert: 27.06.2010, 16:41
Wohnort: 59519
Danke gegeben: 3157 mal
Danke bekommen: 9988 mal
Postleitzahl: 59519
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon NicolasGuitarist » 16.03.2020, 16:35

Also bei der finanziellen Situation lt Kontoauszügen hätte ich das Erbe aber auch ausgeschlagen ;)
Benutzeravatar
NicolasGuitarist
Themenstarter
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3545
Registriert: 02.07.2012, 16:11
Danke gegeben: 164 mal
Danke bekommen: 1831 mal
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon Funker » 16.03.2020, 22:41

Klasse Fund !
Massen von Einmachgläsern, die sehen noch gut aus... behalte den Ort für dich, dann hast du Vorräte. roll-
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1446
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 36 mal
Danke bekommen: 339 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon dejalo » 16.03.2020, 22:53

Was könnte da drin sein? Ich meine in dem Einmachglas auf Bild 57.. kratz- ratlos-
Benutzeravatar
dejalo
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 15481
Registriert: 27.06.2010, 16:41
Wohnort: 59519
Danke gegeben: 3157 mal
Danke bekommen: 9988 mal
Postleitzahl: 59519
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon Landlord » 17.03.2020, 12:34

Bei den vielen Lebensmittel gäbe das ein Festessen. Und runtergespült wird mit Pernod und Fernet! Wer traut sich? :-)
Landlord
Aktiver Teilnehmer
Aktiver Teilnehmer
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.11.2012, 17:29
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 58089
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon Funker » 17.03.2020, 19:21

Ich hab schon in einem sehr alten Faden gesagt, wenn ich das nächste mal in einem Lost Place auf Einmachgläser treffe, mache ich eins auf und esse es. Nic, wenn du mich dahin mitnimmst kann ich das Versprechen einlösen... du darfst es fotografieren. Gesicht bitte bei Veröffentlichung unkenntlich machen. angts-
Benutzeravatar
Funker
Bunker Oberstleutnant
Bunker Oberstleutnant
 
Beiträge: 1446
Registriert: 29.12.2015, 15:48
Danke gegeben: 36 mal
Danke bekommen: 339 mal
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Re: Heisenbergs House

Ungelesener Beitragvon chrissi76 » 17.03.2020, 21:08

Also den Eintopf würde ich pers nicht probieren, wobei der mit Sicherheit auch noch genießbar ist. Das Aussehen hält mich einfach davon ab..Eingemachtes Obst ist Jahrzehnte haltbar, hab ich selber schon von Muttern damals gemacht probiert. Birnen, knapp 20 Jahre alt!!! schmeckten immer noch nach Birnen und hatten nen festen Biss. Der Geschmack war etwas wässrig, eben nicht mehr ganz so intensiv, aber durchaus essbar. Süßkirschen waren etwas labberig, aber supersüß und lecker.. Wichtig ist eben dieses Gummi vom Weckglas, wenn das nicht mit der Zeit spröde geworden ist und das Glas 100% dicht ist, kein Problem...
Benutzeravatar
chrissi76
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 3229
Registriert: 11.05.2012, 14:42
Danke gegeben: 670 mal
Danke bekommen: 2087 mal
Postleitzahl: 58119
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann


ZurĂĽck zu Allgemeine Ruinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste