Um alles zu sehen Registrier dich bitte bei Bunker-nrw

Der Harkortberg in Wetter(Ruhr)

Alles was unter der Erde liegt

Moderatoren: Bunker-nrw, Sargon_III, Hombre, PGR 156

Der Harkortberg in Wetter(Ruhr)

Ungelesener Beitragvon Sonicfire » 09.09.2008, 16:11

Hallo zusammen,

mir ist heute eingefallen das es in Wetter(Ruhr) einen Riesen Unterirdischen Bunker geben muss.

Ich habe es mal in dem Buch "Heimatfront" von Franz Kurowski gelesen.

In dem Buch wird Authentisch auf das Schicksal einzelner Menschen in den Kriegsjahren in Unserer Region eingegangen.

Im ersten kapitel wird von einem "Komandoraum" im Harkortberg gesprochen.

Der Harkortberg befindet sich in Wetter an der Ruhr.

Ich zitiere aus dem Buch:
"Hier im SchoĂźe des Harkortberges, waren sievor jeder Bombe sicher.Achzig Meter gewachsener Fels tĂĽrmte sich ĂĽber ihnen auf, der nicht zu durchschlagen war.
Hinter schalldichten Türenbefanden sich jene Dienststellen die bei Alarm in Tätigkeit traten."

Meine Frage wäre, ob jemand mehr zu der Geschichte des Harkortbergs weiß, oder ob jemand in unmittelbarer Nähe wohnt und einmal ein paar Nachforschungen anstellen könnte.
Mich wĂĽrde mal interesieren, ob die Anlage noch vorhanden ist, und ob sie anderweitig genutzt wird.

Ich hoffe das ich hiermit eine kleine Diskusion anregen kann.
:D

Liebe GrĂĽĂźe aus Dortmund

Euer Elmar

P.S.: Ich muĂź dazu sagen, das ich nach dem es mir mitr dem berg eingefallen ist, das Buch wieder vorgegramt habe. :D
Sonicfire
Themenstarter
Gesperrt
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.08.2008, 12:11
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Ungelesener Beitragvon Bunker-nrw » 09.09.2008, 16:14

Danke fĂĽr die Info.
Habe davon auch schon mal Gehört ist aber Länger her und es war keine sichere Quelle werde mal im Netz suchen was sich Finden Lässt.

Im Jahr 1943 wurde der Sitz der Gauleitung des NSDAP-Gaues Westfalen-Süd von Bochum, das damals durch Bombenangriffe bereits stark zerstört war, nach Wetter auf den Harkortberg verlegt. Hier residierte der Gauleiter Albert Hoffmann - ein Nationalsozialist. Er war unter anderem dafür verantwortlich, dass noch in den letzten Kriegstagen die Brücken über die Ruhr gesprengt wurden. Noch heute zeigen Bunker auf dem Berg Überreste der Befehlsstelle, jedoch sind sie nicht begehbar.






BeitragVerfasst am: 09.09.2008, 16:17 Titel: Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen
Hier in Wetter, da war die Gestapo, die Nebenstelle von Dortmund. In Dortmund, die haben die ja im Rombergpark in den Bombentrichtern alle tot geschossen ... die politischen Gefangenen. Die Nebenstelle, die war hier im Harkortberg. Die hatten da einen tiefen Bunker drin. Da wurde auch immer der Bericht durchgegeben wann die Flugzeuge kamen. Die Sendung kam von da.

Das habe ich Hier gefunden. http://www.evolutionaere-zellen.org/htm ... /bauer.htm
Zuletzt geändert von Anonymous am 09.09.2008, 16:31, insgesamt 2-mal geändert.
Uns kann die ganze Welt, aber erst wenn`s uns gefällt.
wagt es einer, ja dann wackelt hier die Wand. Und wer sich noch dagegenstemmt, der kriegt `nen Schlag und steht im Hemd.
Benutzeravatar
Bunker-nrw
Admin
Admin
 
Beiträge: 4258
Registriert: 06.06.2011, 18:24
Has thanked: 215 times
Been thanked: 137 times
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Sonicfire » 09.09.2008, 16:26

Ist denn von den Bunkeranlagen noch was ĂĽbrig?
Das würde mich mal interessieren ob es sich lohnt sich das mal näher anzusehen.
Sonicfire
Themenstarter
Gesperrt
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.08.2008, 12:11
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Ungelesener Beitragvon Bunker-nrw » 09.09.2008, 16:27

Habe jetzt auf die Schnelle nur das bei Google Gefunden. suche aber weiter.

Und das hier

http://www.lwl.org/westfaelische-geschi ... ebsegmente

Da steht auch einiges.
den heutigen zustand kann man am besten nur selber raus finden hin fahren und mal alles erkunden und jedes loch genauer ansehen
Uns kann die ganze Welt, aber erst wenn`s uns gefällt.
wagt es einer, ja dann wackelt hier die Wand. Und wer sich noch dagegenstemmt, der kriegt `nen Schlag und steht im Hemd.
Benutzeravatar
Bunker-nrw
Admin
Admin
 
Beiträge: 4258
Registriert: 06.06.2011, 18:24
Has thanked: 215 times
Been thanked: 137 times
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 10.09.2008, 00:32

Ist das der Berg hinterm Kraftwerk Cuno ?

Wenn man am Kraftwerk steht,den Berg vor und den See hinter sich hat,und dann nach links geht,ein paar hundert Meter die StraĂźe lang,kommt da ein Stolleneingang.
Sieht aber viel älter aus,steht glaub ich auch drann das das eine Zeche war...aber kann ja damals als Bunker genutzt worden sein ?

Der nächste Berg(?),schon auf Hagener Gebiet,hat auch was drinn...da sieht man ein großes Portal,wo man glatt mit einem LKW reinfahren könnte !
Vor diesem Portal befindet sich eine größtenteils abgeräumte Industriebrache,auf der aber noch eine Halle steht,in der zumindest vor einem Jahr noch jemand wohnte...es gab dort auch richtung Stollen ein Bewegungsmelder und ein Köter lief da auch rum...konnte man sich also nicht genauer angucken :?
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 10954
Registriert: 10.08.2007, 12:57
Has thanked: 1 time
Been thanked: 636 times
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon Bunker-nrw » 29.09.2008, 15:32

war mittlerweile jemand vor ort?
Uns kann die ganze Welt, aber erst wenn`s uns gefällt.
wagt es einer, ja dann wackelt hier die Wand. Und wer sich noch dagegenstemmt, der kriegt `nen Schlag und steht im Hemd.
Benutzeravatar
Bunker-nrw
Admin
Admin
 
Beiträge: 4258
Registriert: 06.06.2011, 18:24
Has thanked: 215 times
Been thanked: 137 times
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon alterbergbau » 14.10.2008, 09:21

das ist oben am Sportplatz unterm Harkortturm. Aber ich wüsste nicht , dass da noch was zugänglich ist.
alterbergbau
Bunkerscout
Bunkerscout
 
Beiträge: 176
Registriert: 11.10.2008, 00:34
Wohnort: Bochum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Ungelesener Beitragvon DBtechnik » 01.02.2009, 23:15

Der Beitrag ist zwar schon älter, aber vielleicht interessiert sich noch jemand für Bilder.

[img]http://up.picr.de/1803963.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1803964.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1803965.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1803966.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1803967.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1803968.jpg[/img]


Auf dem letzten Bild ist der Bunkereingang zu sehen.
Der von Bastler angesprochene Eingang an der StraĂźe ist das Mundloch der Zeche "Vereinigte Eulalia".

GruĂź Detlef
Benutzeravatar
DBtechnik
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 949
Registriert: 01.02.2009, 19:49
Wohnort: Wetter a.d. Ruhr
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Pionier » 02.02.2009, 00:51

Tolle Bilder,gut gemacht :!:
Pionier
 

Ungelesener Beitragvon taunusbär » 02.02.2009, 14:36

Das sieht ja sehr gut aus. Ich denke mal Hier tut sich noch Was :wink:
Benutzeravatar
taunusbär
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 8191
Registriert: 06.07.2008, 13:14
Wohnort: 65329 Hohenstein
Has thanked: 728 times
Been thanked: 49 times
Postleitzahl: 65329
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Bastler » 16.03.2009, 02:00

War heute mit einem Kollegen in der Gegend unterwegs und hab mir das bei der Gelegenheit auch mal angeguckt...

Seit ihr sicher das das der Bunker aus dem Eingangsposting ist ??
Was mich stört ist die Aussage mit den 80m tief im Berg...der Eingang liegt doch keine 5m unter der Oberfläche,und da wird doch nie und nimmer eine Treppe 80m runtergehen ?!

Was mich auch noch wundert ist das sich dort 3 Lüftungsbauwerke(??) so nah beieinander befinden,und noch ein weiterer,sehr ähnlich gebauter Betonklotz dazu,der überhauptkeine Öffnungen hat :roll:

An der Tür steht was von einer 10Kv Station,das Schild ist auch neueren Datums...erweckt den Eindruck das es sich bei dem Eingang um eine normale Orts Trafostation handelt.Man hört an der Tür aber nix brummen,und wenn man duch ein Löchlein in der Tür lunkt sieht man eine Wandaufschrift "Eingangsbereich nicht Bombensicher"...was bei einer simplen Trafostation sicher niemanden interessieren würde :wink:

Also ist das Schild eine absichtliche Täuschung um unerwünschtes Interesse zu zerstreuen,oder der Bunker wurde zwischenzeitlich genutzt um das Umspannwerk dort unterzubringen...was ich mir bei 2 kaputten Schlössern und einen simplen Vorhängeschloss an der Tür kaum vorstellen kann.

Ach ja,der Turm ist grade eingerĂĽstet,da hochzuklettern konnte ich mir natĂĽrlich nicht verkneifen :P
Die Aussicht von da oben ist ja mal der Hammer... :twisted: :twisted:

Bild

Bild
Benutzeravatar
Bastler
Bunker Oberst
Bunker Oberst
 
Beiträge: 10954
Registriert: 10.08.2007, 12:57
Has thanked: 1 time
Been thanked: 636 times
Postleitzahl: 44265
Land: Deutschland

Ungelesener Beitragvon DBtechnik » 16.03.2009, 19:22

Das ist schon der richtige Bunker 8)
Das war die Befehlsstelle der Gauleitung. Da durfte bestimmt nicht jeder rein. Die Geschichte mit den 80 m Felsen dĂĽrfte auf Anwohnermythen basieren.
Benutzeravatar
DBtechnik
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 949
Registriert: 01.02.2009, 19:49
Wohnort: Wetter a.d. Ruhr
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Pionier » 17.03.2009, 01:19

Schöner Bericht.
Danke Bastler
Pionier
 

Ungelesener Beitragvon DBtechnik » 18.03.2009, 19:26

Bastler hat geschrieben:Ach ja,der Turm ist grade eingerĂĽstet,da hochzuklettern konnte ich mir natĂĽrlich nicht verkneifen :P
Die Aussicht von da oben ist ja mal der Hammer... :twisted: :twisted:


Damit du den Turm auch mal bei Tag siehst :wink:

[img]http://up.picr.de/1990359.jpg[/img]

[img]http://up.picr.de/1990361.jpg[/img]
Benutzeravatar
DBtechnik
Bunker Hauptmann
Bunker Hauptmann
 
Beiträge: 949
Registriert: 01.02.2009, 19:49
Wohnort: Wetter a.d. Ruhr
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Geschlecht: Mann

Ungelesener Beitragvon Hemeraner » 18.03.2009, 20:00

Oh mein Gott, da bist Du hoch?
Wie ich mich kenne, wär ich da bestimmt runter gefallen.... :roll:
Hemeraner
 

Nächste

ZurĂĽck zu Bunker unterirdisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast