Bunker-NRW

Willkommen auf bunker-nrw.de! Wir sind die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns dreht sich alles um verlassene Gebäude, Häuser, Fabriken, aber auch Bergwerke und ähnliches. Wir freuen uns auf dich!

Unterirdisches Labyrinth in Dortmund

Wie man es nimmt :D

-verlorene Kameraaufnahmen
-random unbesetzte Sicherheitsposten
-permanente Grillpartys
-zig zerlegte Autos
-keine Ahnung von gar nix Mentalist

Klingt das nach Ner Firma mit Top Mitarbeitern? :D
 
Ich denke mal die werden da aus Spaß übelste mit den Karren übers Gelände heizen. Kann ich mir auch gut vorstellen, dass das Bock macht. Und wenn was kaputt geht sagen sie halt sie mussten Eindringlinge verfolgen
 
Ja sicher. Das rumheizen ist nicht nur Problem auf HSP... Ich könnte euch Sachen über Connect2 erzählen ey.... Das wäre das sichere Todesurteil für mich :D
 
-verlorene Kameraaufnahmen
-random unbesetzte Sicherheitsposten
-permanente Grillpartys
-zig zerlegte Autos
-keine Ahnung von gar nix Mentalist

Klingt das nach Ner Firma mit Top Mitarbeitern? :D
Naja....da würde ich an Thelen's Stelle irgendwann mal n Schlußstrich drunter ziehen. Aber der Vogel hat so viel Geld, da fallen ein paar geschrottete Autos nicht ins Gewicht. Schon alleine deshalb würde ich keine ausrangierten Firmenwagen kaufen....von keiner Firma. 🤷‍♂️
 
Naja....da würde ich an Thelen's Stelle irgendwann mal n Schlußstrich drunter ziehen. Aber der Vogel hat so viel Geld, da fallen ein paar geschrottete Autos nicht ins Gewicht. Schon alleine deshalb würde ich keine ausrangierten Firmenwagen kaufen....von keiner Firma. 🤷‍♂️
Oh da gibt's noch viel größere Baustellen wo das Geld verschleudert wird, als nen paar geschrottete Autos. Kaufen würde ich von Thelen aber auch nix, auch wenn bei uns in der sog. "Schrottecke" (da steht alles was verkauft wird) ein ganz netter T4 synchro steht der ganz gut aussieht. Man weiß aber nie was den Sachen da angetan wurde
 
Ja, so ist das leider wenn die für etwaige Schäden nicht selber aufkommen müssen. Bin damals auch gerne ein bisschen auf solchen Geländen rumgeheizt. Bis mir dann auch mal die ölwanne aufgerissen ist mit entsprechenden Folgekosten. Danach hab ich das dann sein gelassen.
 
Wächter und Wachdienste sind an solchen Orten so überflüssig wie nur was...deshalb hat ein Wächter der mutwillig das Eigentum seiner Firma schrottet meine vollste Sympathie :p:cool:
Aber wenn bekannt ist das die so absolut unprofessionell sind,stellt sich die Frage wie da eine Begegnung abläuft...da gibt es bei so unprofessionellen Leuten ja eigendlich nur 2 Möglichkeiten,entweder null Interesse,oder voll auf Krawall gebürstet...:unsure:

Wenn du da so genau bescheid weist...umreisse doch mal grob mit was man da rechnen muss...;)
Wie sind die Typen drauf ??
Sind das immer die selben,der Selbe,oder wie viele potentielle "Kontaktpersonen" kommen in Frage ?
Immer alleine,oder auch mal zu 2. unterwegs ?
Ggf Hund oder bewaffnet ??

Ich habe da wie schon mal geschrieben vor einiger Zeit 1x den Wächter gesichtet und dann ausserhalb des Geländes am Tor gewartet und den angesprochen...war alleine unterwegs,schmale Person so Anfang 20.
Habe nicht wirklich Angst,das DER mir übermäßig dumm kommt,wenn man doch mal auf dem Gelände übereinander stolpern sollte...:LOL:
Aber sollte bekannt sein das die Firma irgendwelche Kickboxer,Rocker,Clangangster oder ähnliches Ungeziefer beschäftigt,das diesen Job als Gelegenheit ansieht ungestraft anderen Leuten mal so richtig auffe Nuss kloppen zu dürfen,dann wüsste ich das ganz gerne vorher :mad:
Damit ich bei Sichtung direkt den nächsten Kabelkanal Einstieg UNDoder das nächste lose Stück Moniereisen anpeilen kann...:cautious:

Heute wurde mir übrigends erzählt der Wächter kommt inzwischen recht oft und auch Sa So dort hin :rolleyes:
Das Gelände war trotzdem ungewöhnlich gut besucht...wollen sich wohl alle noch mal vom Emscherschlösschen verabschieden :rolleyes:
Von der Halle fehlt schon die Hälfte :sick:
Es herrschte auch Straßenbahnverkehr....auf dem Schild an der Bahn stand als Endstation sogar Emscherschlösschen drauf...:cautious:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wächter und Wachdienste sind an solchen Orten so überflüssig wie nur was...deshalb hat ein Wächter der mutwillig das Eigentum seiner Firma schrottet meine vollste Sympathie :p:cool:
Aber wenn bekannt ist das die so absolut unprofessionell sind,stellt sich die Frage wie da eine Begegnung abläuft...da gibt es bei so unprofessionellen Leuten ja eigendlich nur 2 Möglichkeiten,entweder null Interesse,oder voll auf Krawall gebürstet...:unsure:

Wenn du da so genau bescheid weist...umreisse doch mal grob mit was man da rechnen muss...;)
Wie sind die Typen drauf ??
Sind das immer die selben,der Selbe,oder wie viele potentielle "Kontaktpersonen" kommen in Frage ?
Immer alleine,oder auch mal zu 2. unterwegs ?
Ggf Hund oder bewaffnet ??

Ich habe da wie schon mal geschrieben vor einiger Zeit 1x den Wächter gesichtet und dann ausserhalb des Geländes am Tor gewartet und den angesprochen...war alleine unterwegs,schmale Person so Anfang 20.
Habe nicht wirklich Angst,das DER mir übermäßig dumm kommt,wenn man doch mal auf dem Gelände übereinander stolpern sollte...:LOL:
Aber sollte bekannt sein das die Firma irgendwelche Kickboxer,Rocker,Clangangster oder ähnliches Ungeziefer beschäftigt,das diesen Job als Gelegenheit ansieht ungestraft anderen Leuten mal so richtig auffe Nuss kloppen zu dürfen,dann wüsste ich das ganz gerne vorher :mad:
Damit ich bei Sichtung direkt den nächsten Kabelkanal Einstieg UNDoder das nächste lose Stück Moniereisen anpeilen kann...:cautious:

Heute wurde mir übrigends erzählt der Wächter kommt inzwischen recht oft und auch Sa So dort hin :rolleyes:
Das Gelände war trotzdem ungewöhnlich gut besucht...wollen sich wohl alle noch mal vom Emscherschlösschen verabschieden :rolleyes:
Von der Halle fehlt schon die Hälfte :sick:
Es herrschte auch Straßenbahnverkehr....auf dem Schild an der Bahn stand als Endstation sogar Emscherschlösschen drauf...:cautious:
Fangen wir mal an:

Vom Gemüt her ist alles dabei der 56 Jährige der dann schon mal sagt "ja komm, ich hab euch hier aber nicht gesehen" bis zum 20 Jährigen der dich ordentlich angeht.

Wie viele in Frage kommen? Puh keine Ahnung. Thelen wechselt sein Personal öfter, als andere die Unterhose. Ich kenne nur einige wenige die schon was länger und Regelmäßig da sind. Ich schätze aber mal so im Bereich von 20 Personen dürfte das liegen.

Die kommen mal alleine, mal zu zweit. Hund und Waffen kann ich so gut wie ausschließen. Angeblich laut Website dürfen die Wohl Waffen tragen, hätte ich aber noch nie gesehen, dass die, die rausfahren das tun.

Ausrücken tun die meistens von der Hafenstraße in Essen oder vom Standort Bochum wo die Alarmzentrale ist. Die normalen Dienstwagen sind die kleinen Peugeot 208
1716193172661.png
[Quelle: Connect2 Website]

Es gibt dann da noch einen Herrn der vmtl. Teamleiter oder sowas ist, der fährt einen Peugeot 308 (Standard Dienstwagen bei Thelen, kriegen aber nur Leitende Mitarbeiter) 248 aufm Kennzeichen... der fährt auch gerne mal auf HSP rum und vertreibt Leute. Ist etwas merkwürdig von der Art her und treibt sich gefühlt Tag und Nacht permanent an der Firma rum.
Außer die privaten Dienstwagen, sind aber alle Autos mit Connect2 gelabelt. Gibt da auch noch andere Modelle, da die ja ein riesen Spektrum an Sachen machen.

Thelen Autos erkennt man grundsätzlich recht einfach, ich habe mal recherchiert:

E-WT (Essen - Wolfgang Thelen) sind alte Dienstfahrzeuge bis ca. 2020, da sind die freien Kennzeichen ausgegangen
E-TG (Essen - Thelen Gruppe) Standard Kennzeichen der Dienstfahrzeuge

Es gibt noch ein oder zwei Abweichungen, darauf gehe ich jetzt aber aus Schutz meiner Daten mal nicht ein ;)

Man kann sagen 90% des Thelen Fuhrparks sind Peugeot. 208 - 5008 ist alles dabei, je nach dem was und wer du bist. Es gibt dann noch manche ganz hohe die gut Verhandelt haben und z.B. Touareg oder GLE fahren. (Thelen selbst so bescheidenes wie Maybach und so...)

Grundsatz ist also Peugeot mit E-TG oder E-WT = immer Achtung.
 
Der Typ den ich da getroffen hatte,war mit einem Leihwagen unterwegs...zu dem Zeitpunkt waren dann wohl der komplette eigene Fuhrpark zu schrott gefahren...:love:

Das Tor Rheinische Str. ist übrigends seit geraumer Zeit trotz Wächter,Bauwatsche und XXXXXXL Verbotsschildern wieder unverkettet...:unsure:
Ein 20 Euro Fahrradschloss aus dem Baumarkt ist in JEDEM Fall billiger als ein Wachdienst,selbst dann wenn man es jeden 2. Tag erneuern muss....ein Wachdienst ist auch keine zwingende Verpflichtung zur Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht,rudimentäre Dinge wie den Haupteingang nicht einfach offen stehen lassen allerdings schon.Diese Erkenntnis scheint bis in die zuständigen Kreise auch nicht durchzudringen :unsure:

Und außer der Verkehrssicherung sehe ist weit und breit keinen Grund warum man auf DER Brache wieder eine Bewachung bräuchte :confused:

Wo genau verläuft denn die Grenze zwischen Thelen und TKS ???
Huckarder Str.,oder der Zaun im Norden und Osten ?
Bewacht der Thelen Wächter den TKS Teil mit ???
 
Das Eigentum von Thyssenkrupp ist eigentlich ganz einfach zu definieren. Die alten Gebäude an der Bahnstrecke und die Wasserhaltung, jeweils separat umzäunt. Außerdem die aktiven Werke, die jeweils mit dem blauen Zaun vom Union-Gelände getrennt sind.

Die Abrissarbeiten wurden vermutlich gestoppt, weil es derzeit einiges an Beschwerden dazu gibt. Politik-Stimme des Volkes-Aufmerksamkeit-Wirksamkeit
 
In etwa so, das gelb umrandete Gebiet
 

Anhänge

  • 2024-05-20 20_38_27-Regionalverband Ruhr - Luftbilder.jpg
    2024-05-20 20_38_27-Regionalverband Ruhr - Luftbilder.jpg
    258,4 KB · Aufrufe: 41
O.K.,inklusive SH203,das lässt hoffen...:p
Dann soll TKS mal weiter schön dafür sorgen das die Gebäude gut vergittert und zugemauert sind,die echten Fans kommen von unten....Wächter,Bullen und Vandalen stehen draußen vor schönem,weissem Kalksandstein...so gehört sich das :cool:

Wasdenn,Thelen hat schon einen drüber bekommen mit seinem Abrissanfall ?!?
Sah mir gestern aber nicht danach aus,der Schaden an der Emscherschlösschenhalle hat sich seit dem letzten Foto gut verdoppelt...von der Halle wäre jetzt wenn überhaupt nur noch ein gutes Drittel richtung Bürotrakt zu retten :unsure:

Wäre natürlich genial wenn diese XXL Vandalen verdonnert würden die Halle wieder aufzubauen...:LOL:
 
Sind das alte Bilder, oder stehen da echt jetzt auch Bauwatch auf dem Gelände selbst an den Hallen?
 
Richtig alt...im Hintergrund sieht man noch P3...

Wärend der Demontage hatte ich mal ZWÖLF Bauwatschen auf dem Gelände gezählt...die dank der Kabelkanäle und der damals vor dem Abbruch der Ilgnerhalle noch durchgängigen Wege aber völlig nutzlos waren :LOL:
Nur ein Glotzdings,das die in der P1 Halle aufgestellt hatten,hat einem ein wenig den Spaß getrübt...
 
Vor ca. einer Woche stand nur ein Kameraturm am Haupttor. Auf dem Gelände selbst war nichts zu sehen.

Gehe davon aus, dass das Archivbilder sind von einer offiziellen Begehung, vor längerer Zeit.
 
Bei einem Bild erscheint auch ein Datum...12.6.17

So lange ist das jetzt schon Schleicherobjekt...hat damit Phoenix West fast eingeholt...
 
Das war dann damals, glaube ich, die offizielle Begehung von den Urbanisten.
Da ging es noch um die Entwicklung des Geländes und zukünftige Perspektiven.

Man kam ja auch schon deutlich früher auf das Gelände, nur nicht in alle Bereiche. Glaube mein frühster Besuch dort war 2015, kurz nach der Stilllegung.
 
Meine ersten Besuche dort waren 2008.Ab 2013 und auch kurz nach der Schliessung habe ich das Gelände gemieden,weil ein grober Kupferklau Zwischenfall dort etliche Alarmsensoren und Kameras gebracht hat,wo man sich vorher bei laufendem Betrieb komplett unbehelligt bewegen konnte...
 
WANN begannen eigentlich die Abrißarbeiten?? Das war doch Oktober 2018, oder?
Seit Sommer 2017 hatten wir das aufm Schirm, reingetraut haben wir uns aber erst ab Frühjahr 2018. 😁
 
Zurück
Oben