Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Verlassene Wohnsiedlung im Sauerland

ARCHOS

Mitglied
Ich mache mir das Höschen ja schon feucht vor Freude, wenn ich ein einzelnes, verlassenes Haus beschleichen darf. grins
Gestern kamen wir eher zufällig in eine komplett verlassene Siedlung. rock-

Hier haben bis vor einigen Jahren wohl mal Betriebsangehörige einer nahe gelegenen Betriebsstätte gelebt. Heute sind bis auf 3 oder 4 Wohnungen sämtliche Häuser verlassen.
Übern Daumen gepeilt sprechen wir hier von gut und gerne 30 Mehr- und einigen Einfamilienhäusern.
Zum größten Teil ist alles verrammelt, doch hier und da wurde bereits ein Türchen geöffnet und läd zum Bestaunen ein! daumen-

Aus zeitlichen Gründen mussten wir dort eher "durchrennen" als wirklich in Ruhe schauen zu können, doch der Besuch wird in den nächsten Tagen noch mal etwas ausgedehnter ausfallen.

Ein paar Schnappschüsse:
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    86,8 KB · Aufrufe: 1.895
  • 02.JPG
    02.JPG
    54,3 KB · Aufrufe: 1.896
  • 03.JPG
    03.JPG
    47,7 KB · Aufrufe: 1.895
  • 04.JPG
    04.JPG
    75,7 KB · Aufrufe: 1.895
  • 05.JPG
    05.JPG
    58,8 KB · Aufrufe: 1.895
  • 06.JPG
    06.JPG
    83,1 KB · Aufrufe: 1.895
  • 07.JPG
    07.JPG
    74,9 KB · Aufrufe: 1.895
  • 08.jpg
    08.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 1.895
  • 09.jpg
    09.jpg
    31,6 KB · Aufrufe: 1.895
  • 10.jpg
    10.jpg
    44,7 KB · Aufrufe: 1.896
  • 11.jpg
    11.jpg
    44,8 KB · Aufrufe: 1.896
  • 12.jpg
    12.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 1.896

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Sehr interessante Location, ein "Paradies" zum schleichen, staunen-... aber was könnte der Grund sein, warum da so viele Häuser verlassen sind...? kratz- ratlos- :roll: :?: :?: Gibst du mir PN, wo das ist? :wink:
 

mrfragger

erfahrenes Mitglied
Hey,

(leider) ohne zu wissen wo die siedlung ist, könnte ich mir vorstellen das evtl bergbauschäden an den häusern schuld sind für das verlassen.
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
mrfragger schrieb:
Hey,

(leider) ohne zu wissen wo die siedlung ist, könnte ich mir vorstellen das evtl bergbauschäden an den häusern schuld sind für das verlassen.

..im Sauerland? kratz- ratlos- grins
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
ARCHOS schrieb:
Ich mache mir das Höschen ja schon feucht vor Freude, wenn ich ein einzelnes, verlassenes Haus beschleichen darf. grins
Gestern kamen wir eher zufällig in eine komplett verlassene Siedlung. rock-

............

Aus zeitlichen Gründen mussten wir dort eher "durchrennen" als wirklich in Ruhe schauen zu können, doch der Besuch wird in den nächsten Tagen noch mal etwas ausgedehnter ausfallen.

Ein paar Schnappschüsse:

Nette Eingangsformulierung.... lach- lach- lach- klatschen- daumen- .....

....dann warte ich mal gespannt auf die Fortsetzung. Und die Dinge, die dabei noch so heraus kommen.... kratz- lach-
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
...jetzt gerade kommen mir so Erinnerungen hoch, damals im TV gesehen, dass ist nicht da zufällig an einem ********* im Sauerland.....?? kratz- ratlos-
Der Betreiber hatte da im Umfeld zwecks einer Vergrößerung alles gekauft, um die Häuser dann abreissen zu lassen. Professor- Liegt aber schon was länger zurück... kratz- kratz-
 

ARCHOS

Mitglied
Der Grund für den Leerstand ist recht trivial.
Ein Konzern hat die Siedlung aufgekauft um dort ihre "Betriebsstätte" zu erweitern.

Es gibt im Netz einiges dazu zu finden.
Infos gebe ich gerne per PN weiter. Ich habe dort keine Sprayereien, Metallplünderungen oder so gesehen und so solls ja auch bleiben. :)
 

ARCHOS

Mitglied
Dank dejalo ists ja nun kein Geheimnis mehr.
Ich werde künftig mit meinen Funden wieder so verfahren wie es jahrelang bestens funktioniert hat - genießen und schweigen... :)
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
ARCHOS schrieb:
Der Grund für den Leerstand ist recht trivial.
Ein Konzern hat die Siedlung aufgekauft um dort ihre "Betriebsstätte" zu erweitern.

Es gibt im Netz einiges dazu zu finden.
Infos gebe ich gerne per PN weiter. Ich habe dort keine Sprayereien, Metallplünderungen oder so gesehen und so solls ja auch bleiben. :)

...im TV sagten sie damals auch, dass der Leerstand streng bewacht wird, da haben Sprayer und Plünderer keine Chance. Professor-
 

Bastler

erfahrenes Mitglied
Premium
Streng bewacht,bei beabsichtigtem Abbruch ?

Und dann "nur" Wohnhäuser,und kein Kraftwerk mit 100 Tonnen Kupfer...wozu DAS kratz-
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Bastler schrieb:
Streng bewacht,bei beabsichtigtem Abbruch ?

Und dann "nur" Wohnhäuser,und kein Kraftwerk mit 100 Tonnen Kupfer...wozu DAS kratz-

Naja, sagen wir mal bewacht, aber so sagten sie damals in diesem WDR TV Bericht. Da hatten die Anwohner sicher ihre Häuser noch nicht ganz leer geräumt? kratz- ratlos-
 

taunusbär

erfahrenes Mitglied
Ehrenmitglied
Natürlich eine sehr schöne Location daumen- daumen-
Aber auf Grund diese Beitrags hier, mit dem Hinweis Sauerland/*********, wird die Locatin wohl bald überannt. Man sollte bei solch prisanten Location ganz auf Hinweise verzichten. :wink:
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab es mal etwas entschärft, vielleicht trägt es zur "Schadensbegrenzung" bei.
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
M.Ea. besteht -zumindest derzeit/auf absehbare Zeit- wohl kein Grund, in "Angstzustände" zu verfallen.

Denn einerseits wohnt dort in verschiedenen Häusern durchaus noch jemand....die Siedlung ist also noch lange NICHT ganz so verlassen, wie es erstmal scheinen mag.

Und die Herren, die dort vor einem Haus in der Abendsonne bei 2-3-4-5 "gepflegten Pilsbierken" saßen, die erklärten, zwar seien wohl mittlerweile alle Häuser aufgekauft worden - wenn man dort aber schon 30 Jahre wohne, ja, dann sei das so eine Sache mit dem Auszug....und die Kündigungsfristen liefen ja noch lange.....lange..."lustig waren die drauf"...nun ja....evtl. auch 6 oder 8 "gepflegte Pilsbierken"....man kann es nicht so genau wissen.... lach- lach- lach- ....

Leider wollten die Herren so gar nicht abgelichtet werden....dabei wäre das so ein schönes Motiv geworden/gewesen....ich sagen nur Schiesser-Feinripp, klassisch weiß.... lach- lach- lach- ...


132ccbf95jpg.jpg



29025ab60jpg.jpg



3653d3257jpg.jpg



4931a83cdjpg.jpg



530e80f44jpg.jpg






6ca3c47c1jpg.jpg



78f4dfa5fjpg.jpg



8cf65ba0cjpg.jpg



939bd53e2jpg.jpg



109fe30938jpg.jpg
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
Dann hatte ich vor Ort noch ein "interessantes Erlebnis"....ein allerdings letztlich recht nettes Gespräch mit den Herren der "Betriebssicherheit" des "Groß-Unternehmens im Hintergrund".

Da ich mich auf letztlich noch immer öffentlichen Straßen bewegte war alles kein Problem.

Die Herren "rieten" mir dann aber freundlich doch sehr bestimmt davon ab, "etwa Dummes" zu machen und zu versuchen, irgendwelche Gebäude zu betreten.
Man habe die Siedlung sehr genau im Blick und "soetwas" werde nicht akzeptiert und/oder hingenommen.

Kein Problem....zumindest nicht für mich... lach- lach- lach- ....


10597bc23f2jpg.jpg



117b4d3f28jpg.jpg



1244ecf4d3jpg.jpg



13a247bf6bjpg.jpg



14d448c63djpg.jpg






Das "DIE" das Geschehen dort im Blick haben ist - wenn ich nochmal so darüber nachdenke - sehr gut vorstell- und erklärbar....zumal man ja fast/m.o.w. über das Firmengelände fahren muss....an der Pforte vorbei....an einer Kolonne mit wartenden LKW....und spätestens da werden sie einen auf dem Bildschirm/Video haben....im wahrsten Sinne des Wortes...

Aber eine nette Ecke ist das da schon....die m.o.w. leerstehenden Häuser in Verbindung mit dem Riesenhintergrundobjekt....ja, das hat was. Professor- zunge-
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Danke Schmunk, dass du uns diese Location mit deiner schönen Fotostrecke und den Infos und Erlebnissen etwas näher gebracht hast... daumen- Meister- Meister- klatschen- klatschen- klatschen-
Und ich dachte, die Siedlung wäre schon längst platt gemacht, es wurde ja schon vor längerer Zeit (..Jahre.. kratz- ) im WDR Fernsehen darüber berichtet. Warum lässt sich der Betrieb eigentlich soviel Zeit mit dem Rückbau? kratz- ratlos-
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
dejalo schrieb:
Danke Schmunk, dass du uns diese Location mit deiner schönen Fotostrecke und den Infos und Erlebnissen etwas näher gebracht hast... daumen- Meister- Meister- klatschen- klatschen- klatschen-
Und ich dachte, die Siedlung wäre schon längst platt gemacht, es wurde ja schon vor längerer Zeit (..Jahre.. kratz- ) im WDR Fernsehen darüber berichtet. Warum lässt sich der Betrieb eigentlich soviel Zeit mit dem Rückbau? kratz- ratlos-

Das zu lesen freut mich....auch wenn das sicherlich der E. oder die A. durchaus etwas krtisch sehen wird.

Stichwort Zeit....lange Zeit....

Einerseits hat der Erwerb der Häuser sehr lange gedauert....und dann steht die Siedlung ja noch immer nicht leer.

In den einschlägigen Presseberichten zum Thema kommen aber weitere Fakten zum Ausdruck:

Der Kraftwerksbetreiber hatte und hat es bisher noch nicht eilig damit, ein neues Werk zu errichten - es ging im Grundsatz darum, den Standort generell und langfristig für evtl. zukünftige Erweiterungen zu sichern.

Dann soll es wohl so gewesen sein, dass mit Erweiterungsplänen / Neubauplanungen bereits einmal begonnen worden ist....Stichwort "1. Atomausstieg".

Und dann kam die "Wende der Frau M." mit einer Verlängerung der Laufzeit der Atomkraftwerke - worauf hin alle Kraftwerksbauplanungen hier eingestellt wurden.

Wie es jetzt aktuell mit den Planungen aussieht - dazu habe ich nichts finden können.

Da aber ein Kraftwerkegenehmigungsverfahren sicherlich mehrere Jahre dauern dürfte denke ich mal, die haben da ganz sicher keinen "Streß"... lach- ....bis dahin, bis das akut wird, ist der letzte Mieter lange ausgezogen und/oder verstorben.

Und dann kann man immer noch und rechtzeitig mit Ruhe die Siedlung "wegräumen"... Professor- zunge-

Bei der Durchsicht der entsprechenden Presseartikel ist übrigens bei mir der Eindruck entstanden, dass der Energieerzeuger sich um faire Lösungen für die Beteiligten und damit vor allem auch um die Vermeidung schlechter Presse bemüht hat....however.

Zumindest findet sich nichts über irgendwelche Bürgerinitiativen/Protestaktionen.... kratz- ratlos- Professor-
 

Shadowrunner

erfahrenes Mitglied
Bastler schrieb:
Streng bewacht,bei beabsichtigtem Abbruch ?

Und dann "nur" Wohnhäuser,und kein Kraftwerk mit 100 Tonnen Kupfer...wozu DAS kratz-

Ist eigentlich recht einfach zu erklären, kommt gar nicht selten vor (gibt auch immer Sicherheitsdienste in den verlassenen Städten, die dem Bergbau weichen müssen), es dient größtenteils der Absicherung vor Klagen und somit auch schlechter Publicity.

Im Endeffekt handelt es sich ja nun um Werksgelände, wenn dort irgendjemandem etwas passiert, wird das ganz schön teuer. Zusätzlich der Punkt, dass da Existenzen ausziehen, die immer mal Dinge zurücklassen. Wie würdest du die Firma sehen, die unbedingt dein Haus kaufen will und ne Woche später siehst du Fotos von deinem Haus im Internet, welches vielleicht seit 2 Generationen im Familienbesitz ist, von Vandalen und Sprayern total verschändelt? Das würde zu Unmut, Protest und damit zu schlechter Publicity führen.
 
Oben