Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Paracelsus-Kaserne, Hamm, mit BW-Krankenhaus

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
Ende 12/2009....ein Jahr neigt sich dem Ende zu...wieder mal. :lol:

Einige nette neue Objekte habe ich auch 2009 wieder gefunden...neue ALTE Objekte natürlich.... :lol: :lol: :lol: ....manches nette alte und/oder altbekannte Objekt allerdings ist wieder verschwunden....tja, so ist das halt.

Letztes Beispiel - für mich - ist bzw. war die Argonner - Kaserne in Hamm, wie ich gestern dann "live und in Farbe" höchst selbst festgestellt habe.
Schade zwar um ein weiteres Stück der regionalen "Militärarchitektur"....ich war jedoch seinerzeit vor ORT und habe einen schönen und auch ziemlich umfangreichen Bildersatz archiviert. Glück gehabt. daumen- :lol:

Da ich aber schon mal in Hamm war, habe ich dann - um nicht im Frühjahr 2010 eine neue "Pleite" erleben zu müssen - gleich mal die ehemalige Paracelsus-Kaserne mit dem (Ex) Bundeswehr-Krankenhaus-Hamm besucht.

Die Objekte in Hamm zu finden ist kein Problem....nein!!! Die Probleme beginnen dann, wenn man vor dem Tor / Zaun steht... kopfwand- :lol:

1564481d8jpg.jpg


Ein schöner Einstieg in den eigentlichen Fred ist die Frage, wer denn Paracelsus überhaupt war?! :lol: :lol: :lol:

"Philippus Theophrastus Aureolus Bombast von Hohenheim, getauft als Theophrastus Bombast von Hohenheim, genannt Paracelsus, (* vermutlich 10. November 1493 in Egg bei Einsiedeln; † 24. September 1541 in Salzburg) war ein Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph.
Das Wissen und Wirken des Paracelsus gilt als überaus umfassend. Seine Heilungserfolge waren legendär, trugen ihm aber auch erbitterte Gegnerschaft durch etablierte Mediziner und Apotheker ein. Verschärft wurden deren Anwürfe durch zusätzliche, oftmals beißende Kritik seitens des Paracelsus an der vorherrschenden Lehrmeinung der Viersäftelehre nach Galen und der bloßen Bücherweisheit damaliger medizinischer Gelehrter. Paracelsus hinterließ zahlreiche deutschsprachige Aufzeichnungen und Bücher medizinischen, astrologischen, philosophischen und theologischen Inhalts, die größtenteils erst nach seinem Tode erschienen...."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Paracelsus

Ein sehr sinniger Namenspatron für eine Sanitätskaserne mit angeschlossenem Krankenhaus - oder?! :lol: :lol: :lol:

Ich habe dann meinen "Ortstermin" an der ehemaligen Haupteinfahrt der Paracelsus-Kaserne begonnen....

548f27275jpg.jpg




Es war - wohlgemerkt (!!!) - die Mittagszeit des 2. Weihnachtstages....und ich war noch nicht ganz - VOR dem Tor - aus meinem Wagen ausgestiegen, da stand schon der 1. (!) Wachmann an der Torinnenseite.

61d533366jpg.jpg




Ein netter und vernünftiger Mann in der "Mitte-30-er" Klasse.....der mich gleich fragte, ob bzw. wie er mir mögl.weise helfen könne.... :lol: :lol: :lol: ....mit dieser Frage war er natürlich an den Richtigen geraten.... :lol: :lol: :lol: ....

Wir haben uns zunächst über die Argonner-Kaserne und deren Abbruch unterhalten....traurig, daß sie "wech" ist....und dann habe ich versucht, ihn zu überreden, mich auf's Gelände zu lassen....oder besser noch, eine kleine Führung über das Gelände mit mir zu unternehmen....
Um es kurz zu machen: Ein sehr nettes Gespräch - aber im Ergebnis leider ergebnislos (sinnige Formulierung - oder) :lol: :lol: :lol:
NIX ZU MACHEN, der gute Mann zog sich auf seine Vorschriften und die Unfallgefahren zurück....schade!!!

Blieb mir dann also nichts weiter übrig, als - so weit wie möglich - zumindest von der öffentlich zugänglichen Straße einige Bilder zu machen.... platzen- platzen- platzen- kopfwand- kopfwand- kopfwand- :lol:

11b5cf5f0ejpg.jpg




3f5bfb58djpg.jpg


Die vorzufindenden Informationen über die Paracelsus-Kaserne sind eher knapp....

So findet sich unter http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_Bundeswehrstandorte_in_Deutschland
"Paracelsus-Kaserne
* Sanitätsbataillon 7 (H)
* Sanitätsregiment 7 (ZSan)
* Sanitätsregiment 22 (ZSan)"


1091b819fcjpg.jpg




59ce7adfajpg.jpg


und unter http://www.hammwiki.de/wiki/Paracelsus-Kaserne
"Paracelsus-Kaserne

Die Paracelsus-Kaserne war die Kaserne des Sanitätsregiment 22 der Bundeswehr.

Das Gelände hat eine Grundstücksfläche von 85.142 m² und eine Gebäudenutzfläche von 29.175 m². Ab 2008 stand das Gebäude leer und beherbergt seit 2009 die Hochschule Hamm-Lippstadt beinhalten. Das Gelände liegt etwa 1,5 km östlich des Stadtzentrums in Nähe des Kurparks.

Zur Paracelsus-Kaserne gehörte auch das Bundeswehrkrankenhaus, das Sanitätsregiment 22 ist in die Kaserne nach Ahlen umgezogen.

Ehemalige Anschrift:
Peter-Röttgen-Platz 10
59063 Hamm"


Den "Otto-Krafft-Platz" gibts da heute innerhalb der Kaserne auch noch immer..... :D :D :D

Unter http://www.hamm.de/14923_13061.html findet sich ein zumindest kurzer "Abriss" geschichtlicher Natur:
"Der Baubeginn der Paracelsus Kaserne, die früher Lindenkaserne hieß, war im Sommer 1934. Durch die schnelle Errichtung konnten schon im Januar 1935 die ersten Infanterietruppen die Kaserne beziehen.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Kaserne kurzzeitig durch die alliierten Besatzungstruppen der Engländer besetzt.
Ab 1946 diente die Kaserne für die folgenden drei Jahre kurzfristig der jugoslawischen Polizeiformation und später den Schulen der Stadt Hamm als Belegungsräume.
Von Juni 1960 an wurde das Kasernegelände wieder militärisch genutzt.
Die Hauptnutzung der Kaserne bestand bis 2007.

Die aktuelle Situation sieht eine Wiedernutzug der Fläche als Wohnbauflächen und den Standort für die Fachhochschule Hamm-Lippstadt vor."


Stichwort "Abriss".... :lol: :lol: :lol: ....die Kasernengebäude werden überwiegend stehen bleiben und im "Konversionsrahmen" von der zukünftigen Fachhochschule genutzt werden....das ehemalige
und zur Kaserne gehörende
Bundeswehrkrankenhaus-Hamm
-so erzählte mir mein "Freund", der Wachmann-
wird im Frühjahr 2010 abgebrochen werden.

Leider war auch dort wegen Bewachung keine Hineinkommen möglich.

Trotzdem habe ich - im Rahmen der Möglichkeiten - mal abgelichtet, was vom öffentlichen Verkehrsraum aus möglich ist bzw. war....

1faa9dcf8jpg.jpg




5f4c64f47jpg.jpg


107556dfc7jpg.jpg




9412863dfjpg.jpg


121d325a5fjpg.jpg




13106d7648jpg.jpg


19288259e7jpg.jpg




2511139b92jpg.jpg


FAZIT:
Wenn jemand sich das BW-KH noch ansehen möchte, tja, dann sollte er oder sie das bald tun....in einem halben Jahr wird es dort so ähnlich aussehen wie heute schon auf dem Gelände der ehemaligen Argonner-Kaserne.

Ein Betreten von Gelände und/oder Gebäuden erscheint mir unter den derzeitigen Umständen kaum möglich.
Vielleicht mag sich das bei Abriss-/Umbaubeginn ändern???!!!

Ich persönlich würde mich über weitergehende Infos zu Kaserne und Krankenhaus freuen....Bilder vom Gelände und/oder aus den Gebäuden wären natürlich auch sehr nett.....also schau'n wir mal, was hier noch so "kommt".... :lol: :lol: :lol:

Bliebe nur noch eine Frage..... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: .....
Wer war denn eigentlich Peter Röttgen?!

Das heraus zu finden war nicht schwierig.... :lol: :lol: :lol:

"Peter Röttgen (* 11. Februar 1886 in Gelsenkirchen; † 4. März 1960 in Hamm) war Bürgermeister in Hamm.

Peter Röttgens Vater war Glasmacher in Oberhausen und durch einen Unfall früh arbeitsunfähig. Dadruch war Peter Röttgen gezwungen, als 13-Jähriger die Schule zu verlassen. Er arbeitete zunächst in einer Glashütte, später im Baugewerbe u.a. in Meißen und in Soest. 1904 trat er der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei. 1910 wurde er zum Vorsitzenden der SPD in Hamm gewählt. 1911 wurde er Gewerkschaftssekretär. 1919 wurde er in den Rat der Stadt Hamm gewählt.

Nach der Zäsur von Naziregime und zweitem Weltkrieg wurde er am 1. Juli 1945 von der britischen Militärregierung zum Polizeidirektor der Stadt Hamm ernannt. Im April 1946 wurde er vom Rat der Stadt Hamm zum Stadtdirektor gewählt. Das Amt behielt er bis zur Pensionierung am 30. September 1952 inne. Danach gehörte er bis 1959 dem Rat der Stadt Hamm an, bis 1956 als Bürgermeister, danach als Fraktionsvorsitzender der SPD. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Südenfriedhof.

1959 wurde ihm die Ehrenbürgerschaft der Stadt Hamm verliehen. Nach ihm wurde der Peter-Röttgen-Platz im Hammer Osten benannt.
"

180px-Polizei_Roettgen.jpg


Quelle: http://www.hammwiki.de/wiki/Peter_Röttgen

-ENDE- :lol: :lol: :lol:
 
vor 6 jahren war ich dort mal mein onkel hat da mehre wochen gelegen sehr großes krankenhaus ich kan mich nurnoch erinnern das es sehr groß war und das in dem parck der neben an am gelände war ein großer teich war mit sehr vielen goldfischen
 
Sehr schön gemachter Bericht, mit Hintergrundinfo.
Schade das da kein reinkommen ist.

Hätte mir das ganze gerne nochmal als Zivilst angesehen.
War da im Rahmen meiner Grundausbildung vom Juni 1991 an für 3 Monate stationiert.
Hätte gerne nochmal ein Bier im Manschaftsheim genommen.

In diesem Sinne Prost
 
In dem BWK war ich in meiner Dienstzeit auch ein paar mal.. Überwiegend Kameraden hingebracht mit "Kriegsverwundungen"...
Wusste gar nicht das das auch außer Dienst gestellt wurde.. weinen-
 
Ein super Beitrag. Besser geht es nicht mehr klatschen- klatschen- klatschen- klatschen-
 
Ein wirklich toller Bericht ! Meister-
Schade das das Krankenhaus zu gemacht wurde , aber damals als ich meinen GWD bei den Sanis ableistete sprach man schon vorsichtig davon das es zugemacht werden würde. Das war 1997/98 !

Aber wirklich ein sehr gut recherchierter Bericht und tolle Bilder !!! Mein Kompliment !!!! klatschen-

Gruß Essener
 
is ja lustig, wer da alles schonmal drin war... offiziell.
um diese liste mal weiterzuführen: ich auch! 1986 mit umgeknicktem fuss... gab aber bloss nen zinkleimverband, noch husch ins mannschaftsheim, bisken frühstücken... und mit bulli t2 zurück nach lippstadt.

nur mal so der form halber...
 
Beitrag von taunusbär » 27.12.2009, 21:44
Ein super Beitrag. Besser geht es nicht mehr klatschen- klatschen- klatschen- klatschen-

Aaach, werter "TB"..... :lol: :lol: :lol: ....das zu lesen tut natürlich gut.... :lol: :lol: :lol: ....aber so richtig gut :lol: :lol: :lol: !!!
Aber bei allem Lob nicht übertreiben....sonst packt mich noch der Größenwahn... zunge- zunge- zunge- ....

Irgendetwas gibt es eigentlich immer noch zu verbessern und/oder ergänzen.... kratz- kratz- kratz- .....auch wenn ich jetzt gerade nichts sehe.... zunge- zunge- zunge- ....nein, "nix für ungut"....DANKE für deine anerkennenden Worte!!! daumen-

Essener75 schrieb:
Ein wirklich toller Bericht ! Meister-
Schade das das Krankenhaus zu gemacht wurde , aber damals als ich meinen GWD bei den Sanis ableistete sprach man schon vorsichtig davon das es zugemacht werden würde. Das war 1997/98 !
Aber wirklich ein sehr gut recherchierter Bericht und tolle Bilder !!! Mein Kompliment !!!! klatschen-
Gruß Essener

Auch dir, werter Essener75, erstmal DANK für deine anerkennend-lobenden Worte!!! daumen- :lol: :lol:

Wenn man die ersten Gerüchte einer Schließung mal zeitlich einordnet, dann hat das BW-KH ja doch noch fast 10 Jahre weiter bestanden....das finde ich eigentlich schon erstaunlich.

Aber so ist er halt, der "Gang der Dinge".....Aufbau...Betrieb...Schließung....und dann Abbruch.

Wenn man dann noch bedenkt, daß die BW heute deutlich kleiner ist als in den Jahren des "Kalten Krieges" und auch noch in den 1990-ern, tja, dann ist klar, daß auch BW-Infrastrukturbestandteile überflüssig werden.....und früher oder später verschwinden (müssen)....

Verstehe ich dein Posting richtig?! Du hast deinen GWD im BW-KH-Hamm als Sani. abgeleistet?!

Da gibt es doch nicht ganz zufällig noch alte KH-Bilder?! :?: :?: :?: :!: :!: :!: :lol: :lol: :lol:
 
Daemonarch schrieb:
In dem BWK war ich in meiner Dienstzeit auch ein paar mal.. Überwiegend Kameraden hingebracht mit "Kriegsverwundungen"...
Wusste gar nicht das das auch außer Dienst gestellt wurde.. weinen-

Doch-doch.... :lol: :lol: :lol: ....nach meinem Ortstermin dort und dem Gespräch mit dem Wachmann bin ich sicher:
Still ruht der See....alles "aus und vorbei". :lol: :lol: :lol:

Beitrag von lars 112 » 27.12.2009, 15:10
Leider, der Staat spart wirklich nur wo er kann. Schade!

....aber ein nicht mehr benötigtes KH weiter zu betreiben?! Würde das denn Sinn machen?!
Doch sicherlich nicht.....und letztlich muss das Geld immer irgendwo herkommen.... platzen- kopfwand- :lol:
 
Hallo und frohes neues Jahr an alle !

@ Schmunkmöller : Ne, hab meinen GWD nicht im BWK Hamm abgeleistet. Hab damals meinen GWD als Sani beim WachBtl. gemacht, doch mal öfter Leute dorthin überwiesen. lach- Daher hab ich keine Pics vom KH ! ratlos-

Hatte noch nen Bekannten aus Bochum der war dort stationiert , aber habe leider wenig Kontakt mit dem !

Hat hier sonst keiner Pics aus der aktiven Zeit ??? :?: :?: :?:

Gruß Essener
 
Sorry , meine natürlich @ Schmunkmueller !!! grins- grins- grins-

Wer lesen kann ist ja klar im Vorteil !!!! lach- lach- lach-
 
sohn-thors schrieb:
Sehr schön gemachter Bericht, mit Hintergrundinfo.
Schade das da kein reinkommen ist.
......
War da im Rahmen meiner Grundausbildung vom Juni 1991 an für 3 Monate stationiert.
......
In diesem Sinne Prost

Auch hier erstmal wieder DANKE für deine anerkennenden Worte!!! Freut mich!!! :D :D :D

Erneut muss ich eine/DIE Frage stellen:
Hast du evtl. alte Bilder aus deiner Zeit im BWK 1991???!!! Ich würde mich freuen.... :D :D :D
 
Essener75 schrieb:
Hallo und frohes neues Jahr an alle !
@ Schmunkmueller : Ne, hab meinen GWD nicht im BWK Hamm abgeleistet. Hab damals meinen GWD als Sani beim WachBtl. gemacht, doch mal öfter Leute dorthin überwiesen. lach- Daher hab ich keine Pics vom KH ! ratlos-

Den besten Wünschen 2010 schließe ich mich erstmal an.... daumen- daumen- daumen- :D :D :D ....OK, dann habe ich deinen GWD-Dienstort falsch verstanden....und klar, dann ist da mit Pics nichts zu machen...klaro. Schade.

Hatte noch nen Bekannten aus Bochum der war dort stationiert , aber habe leider wenig Kontakt mit dem !

Was kann man dazu sagen: (Nochmal) SCHADE!!!

Hat hier sonst keiner Pics aus der aktiven Zeit ??? :?: :?: :?:
Gruß Essener

....und diesem Aufruf schließe ich mich nochmal und ausdrücklich an!!!

Würde mich echt und sehr freuen.... :lol: :lol: :lol:
 
Sehr ausfürlicher Bericht und tolle Bilder. Wie immer sehr hübsch zurecht gemacht Meister- Das Gebäude aus der Perspektive (meine das Bild über den Wegweisern) sieht aus wie unser Amtsgericht lach-
 
DarkMarionette schrieb:
Sehr ausfürlicher Bericht und tolle Bilder. Wie immer sehr hübsch zurecht gemacht Meister- Das Gebäude aus der Perspektive (meine das Bild über den Wegweisern) sieht aus wie unser Amtsgericht lach-

Danke.... :lol: :lol: :lol: ....und: Immer wieder gerne!!! :lol: daumen-

PS.: Nein..."dein Amtsgericht" ist das definitiv nicht....da bin ich sicher!!! lach- lach- lach-
 
Schöne Bilder! Da werden Erinnerungen wach, ein Freund von mir lag da mal mit ner schönen Steißbeinfistel. Einen Nachmittag haben wir ihn da besucht. War echt total ausgestorben da, obwohl Patienten vorhanden. Da hätte man sich locker drin verlaufen können und keiner hätt's bemerkt.
Den Teich hinter dem Gebäude habe ich auch noch in Erinnerung, inkl. Goldfische. War aber damals schon total runtergekommen, fand ich jedenfalls. Muß so bestimmt 10 Jahre her sein.
Schade drum, dass die Tage des Gebäudes gezählt sind.
 
Kann mich da nur anschließen: Klasse Bericht und wirklich schöne Fotos (obwohl ich S/W nicht bevorzuge...aber das kann ja jeder halten wie er will :wink: ). Da macht es nichts, dass sie "nur" von Außen sind! Diese Sicherheitsdienste handeln halt irgendwie genauso wie die vorherigen Nutzer angts-

Das BWK Hamm kenn ich zum Glück nur vom Hörensagen...hatte einen gewissen Ruf den man nicht testen wollte...aber das dürfte wohl jede Einrichtung der BW gehabt haben lach-
 
Mensch Schmunkmueller da haste ja ganze Arbeit von meiner ehemaligen Dienststelle geleistet klatsch-

1993/94 hatte ich dort meinen 12 monatigen GWD abgeleistet.
Zu meiner Dienstzeit gehörte der Komplex noch zur 7.Panzerdivision , danach dem Lazarettregiment (73 ?)

In dem Wachlokal wo du mit dem Herrn gesprochen hattest, hatte ich des öfteren KvD & UvD . (Kraftfahrer vom Dienst & Unteroffizier vom Dienst schreck- )
Gegegenüber also linke Seite in dem Gebäude saßen die S1-S4 Offiziere , und Zivilangestellten.

Das Gelände beinhaltet aber auch noch eine Sporthalle,Inst-Bereich,eine riesige Apotheke,Lagerhalle, Kantine für die NATO Pause & Dienstschluß,ein Mannschaftsheim,und einen Tiefbunker , der zur damaligen Zeit als Parkplatz für alle unsere privat PKW`s & Ausbildung mit ABC Schutzzeug diente.
Natürlich auch die Übung von "Bergung von Schwerstverletzten" aus dem Bunker mit Rauchgranaten etc. (sehr anstrengend !)

Bei uns gab es natürlich auch früher die Mädels (NATO-Matratzen) schon, weil die Damen damals nur im Sanitätsbereich und im Musikkorps und nur dort ihren Dienst aufnehmen durften, bevor sie zu den Kampftruppen offiziell zugeführt wurden !

Es existierte eine San-Schüler-Kompanie , wo 95% Frauenanteil war grins- schreck-

Wenn ich mir so die Bilder anschaue, kommt es mir gar nicht wie 16-17 Jahre vor wo ich zuletzt den Fuß auf dieses Gelände hatte .
Es war eine schöne, aber auch harte Zeit , da ich nach der "Grundi" intern in eine Einsatzkompanie versetzt wurde!

Ich war mal so frei, und verwende ein Foto von dir, welches links die San-Schüler-Kompanie und dahinter meine Einsatzkompanie 3/4 SanBtl.7 zeigt .(hinten rechts wo die Bäume sind, befindet sich der besagte Bunker... ääääh Parkplatz meinte ich natürlich) silly-
 

Anhänge

  • 1d86a04cejpg.jpg
    1d86a04cejpg.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 162
Oben