Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Verlassene Wohnsiedlung im Sauerland

Bastler

erfahrenes Mitglied
Premium
Habe vor einem Jahr irgendwo gelesen das das Kraftwerk wegen einer gröberen Netzumstrukturierung komplett stillegelegt werden soll(zusammen mit 2 Weiteren,z.B. dem Cuno Neubau in Herdecke) kratz-
 
A

Anonymous

Guest
Bastler schrieb:
Habe vor einem Jahr irgendwo gelesen das das Kraftwerk wegen einer gröberen Netzumstrukturierung komplett stillegelegt werden soll(zusammen mit 2 Weiteren,z.B. dem Cuno Neubau in Herdecke) kratz-
Bei meinem letzten Besuch da meinte der Pförtner das da irgendwann stillgelegt wird

Gesendet von meinem VF-895N mit Bunker-NRW mobile app
 

Eisfrau80

Mitglied
Einfach zum Pförtner gehen und nett fragen, Ausweis dalassen. Danach kann man ungehindert das Gelände betreten. Natürlich darf man kein Haus betreten. Ist denen lieber, als heimliche Schleicher. Demnächst werden 2 Häuser wegen dem Bau der Gasleitung abgerissen, der Rest bleibt stehen. Das Gelände wird auch gut von THW, Feuerwehr, Hundestaffel und Airsoftspielern genutzt.
 
A

Anonymous

Guest
@ Eisfrau, so haben wir es auch gemacht. Eine nette Pförtnerin hat uns reingelassen und bisschen mit uns gequatscht, war der ganze Fotosache auch nicht abgeneigt. Und sie haben eine tolle Katze da <3
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Hier ein aktueller Kurzfilm vom WDR mit einem kleinen Rundgang aus dem Kraftwerk Werdohl-Elverlingsen:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-suedwestfalen/video-lokalzeit-suedwestfalen-1734.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Abschied von Elverlingsen anklicken :!:
 

Coke007

aktives Mitglied
Enni_1995 schrieb:
@ Eisfrau, so haben wir es auch gemacht. Eine nette Pförtnerin hat uns reingelassen und bisschen mit uns gequatscht, war der ganze Fotosache auch nicht abgeneigt. Und sie haben eine tolle Katze da <3


Die Katze habe ich auch gesehen :D
 

Golf1_16v

Mitglied
Eisfrau80 schrieb:
Einfach zum Pförtner gehen und nett fragen, Ausweis dalassen. Danach kann man ungehindert das Gelände betreten. Natürlich darf man kein Haus betreten. Ist denen lieber, als heimliche Schleicher. Demnächst werden 2 Häuser wegen dem Bau der Gasleitung abgerissen, der Rest bleibt stehen. Das Gelände wird auch gut von THW, Feuerwehr, Hundestaffel und Airsoftspielern genutzt.
@Eisfrau80

Da kann ich mich anschließen. Ich habe Mitte dieses Jahres auch nett gefragt. Durfte sogar mit Auto einfahren um ein paar Bilder vom Auto und dem Kraftwerk im Hintergrund zu machen.[THUMBS UP SIGN]
Bestimmt fast eine Stunde mit der netten Förtnerin gesprochen.
Die Wohnsiedlung habe ich mir auch angeschaut.
Coole Lokation [THUMBS UP SIGN].

Anhang anzeigen 1

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Bunker-NRW mobile app
 

Anhänge

  • 1545600315482.jpg
    1545600315482.jpg
    94,3 KB · Aufrufe: 155
  • 1545600363639.jpg
    1545600363639.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 155

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Update..

https://www.come-on.de/lennetal/werdohl/geht-weiter-kraftwerk-mark-e-elverlingsen-12004015.html
 

Buttercutter

aktives Mitglied
Ja, nachdem - Vorsicht Wortspiel - Kohle machen mit der Siedlung im Zuge der Flüchtlingswelle nicht funktioniert hat... Sollte vorher schonmal Sozialwohnraum werden, wurde aber verworfen. Für den Rückbau des Kraftwerks wurden einfach keine Reserven gebildet - erst Recht nicht bei der Mark E. Bin aus vielfacher Sicht gespannt, was die machen...

Gesendet von meinem BKL-L09 mit Bunker-NRW mobile app
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
Buttercutter schrieb:
Ja, nachdem - Vorsicht Wortspiel - Kohle machen mit der Siedlung im Zuge der Flüchtlingswelle nicht funktioniert hat... Sollte vorher schonmal Sozialwohnraum werden, wurde aber verworfen. Für den Rückbau des Kraftwerks wurden einfach keine Reserven gebildet - erst Recht nicht bei der Mark E. Bin aus vielfacher Sicht gespannt, was die machen...

Gesendet von meinem BKL-L09 mit Bunker-NRW mobile app

Nach der Lektüre des von Dejalo verlinkten Zeitungsartikels scheint es so zu sein, dass es keine Verpflichtung für MarkE gibt, das Kraftwerk zurückzubauen. Nur müssen sie der Verkehrssicherungspflicht nachkommen.

Und in Anbetracht der zu erwartenden Kosten scheint es MarkE mit einem Abbruch auch nicht eilig zu haben.

Verständlich...ich denke, für die Abbruchkosten können sie die Bewachung locker 1000 Jahre bezahlen... :D :D :D ...

Ich gehe deshalb davon aus, dass da lange Zeit nichts passieren wird...für die Investorensuche kann man MarkE nur viel Glück wünschen...mir fehlt da erstmal der Glaube.

Im Grunde wäre das Kraftwerk sicherlich ein spannendes Objekt für eine Fotoaktion...doch fürchte ich, dass da -typisch Kraftwerkl- lange Zeit nichts gehen dürfte...

Schauen wir mal.

Siedlung. Da soll ein Zaun gebaut werden...das macht man wohl kaum wenn man auf absehbare Zeit einen Abbruch plant. Ich tippe erstmal darauf, dass man die Siedlung nach dem Zaunbau sich selbst überlassen und vergessen wird...
 

Jinxye

erfahrenes Mitglied
Premium
viel blabla aber nichts wirklich konkretes

https://www.come-on.de/lennetal/werdohl/mark-e-will-ehemalige-siedlung-werdohl-vermarkten-13516848.html

Das einzige was passiert ist, dass da alles an Bäumen und Sträuchern abgeholzt wurde.
 

El-Lobo

erfahrenes Mitglied
Premium
Haha...man muß Müll nur interessant und mit guten Worten geschickt verpacken, dann könnte vielleicht ein dummer Investor anbeissen. [emoji16]
Die Häuser sind abgeranzt, fast völlig leer, ab und zu steht etwas Müll rum, oder einzelne Objekte. Aber im Grunde nichts wirklich anderes als in allen leerstehenden Häusern.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Bunker-NRW mobile app
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
El-Lobo schrieb:
Haha...man muß Müll nur interessant und mit guten Worten geschickt verpacken, dann könnte vielleicht ein dummer Investor anbeissen. [emoji16]
Die Häuser sind abgeranzt, fast völlig leer, ab und zu steht etwas Müll rum, oder einzelne Objekte. Aber im Grunde nichts wirklich anderes als in allen leerstehenden Häusern...

Hier muss ich dir leider mal widersprechen... Professor- ...m.W. existiert trotz Kraftwerksstillegung weiterhin und bis auf Weiteres genehmigt vor Ort eine Klärschlammverbrennung. Das hat so sicher nicht jeder zu bieten... zunge- zunge- zunge- silly-
 

DasF

erfahrenes Mitglied
Update:

https://www.come-on.de/lennetal/werdohl/mark-e-will-ehemalige-siedlung-werdohl-vermarkten-13516848.html?fbclid=IwAR1L3cRJPLeSiTvso0_68JSJtmYdTvvkAHxSrbJ-XCOZWsQ4-GBzX27vATk
 

Jinxye

erfahrenes Mitglied
Premium
Da war ich etwas schneller [emoji6]

Mal abwarten was da passiert. Kann mir kaum vorstellen dass ein Investor gefunden wird. Werdohl hat nicht unbedingt den besten Ruf, eine relativ hohe Arbeitslosenquote und die Mietpreise sind zudem sehr niedrig. Von der Verkehrsanbindung mal abgesehen.
Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja noch ein Investor für den das Gelände die perfekten Voraussetzungen hat, möglich ist alles.
 

Schmunkmueller

erfahrenes Mitglied
Jinxye schrieb:
...Mal abwarten was da passiert. Kann mir kaum vorstellen dass ein Investor gefunden wird. Werdohl hat nicht unbedingt den besten Ruf, eine relativ hohe Arbeitslosenquote und die Mietpreise sind zudem sehr niedrig. Von der Verkehrsanbindung mal abgesehen.
Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja noch ein Investor für den das Gelände die perfekten Voraussetzungen hat, möglich ist alles.

Vielleicht könnte ein potenter Investor ja aus dem Kraftwerk ein Technikmuseum und aus dem Dorf den dazu passenden Übernachtungsbetrieb machen...nein. Deine Beschreibung paßt schon...und damit wird eine Vermarktung sicherlich problematisch-schwierig...
 

Jinxye

erfahrenes Mitglied
Premium
Ging jetzt auf einmal ganz schnell. Der Abriss der Siedlung ist gestartet.
Was danach mit der Fläche passiert ist noch nicht klar.
 

dejalo

erfahrenes Mitglied
Premium
Update..

https://www.come-on.de/lennetal/werdohl/werdohl-elverlingsen-abriss-dorf-siedlung-kohlekraftwerk-enervie-mk-nrw-geisterdorf-90130899.html
 
Oben