Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Verlassener Hof zwischen Hagen Volmerstein und Wetter an der

In den Gemäuern wird neuerdings Schinken Zugluft getrocknet!
Echter luftgetrockneter vom verlassenem Hof, sozusagen. klatsch-
 
Berserker schrieb:
Ich verstehe nicht wieso ihr dies ins lächerliche zieht! Es geht hier um die Gesundheit anderer Bunker-NRW Kollegen, welche hierdurch nur gewarnt werden sollten.
Das Haus wurde bereits aufgekauft und wird nun zum Teil genutzt, immer öfters steht dort an Wagen vor. Die Hunde habe ich gesehen wie sie am Zaun wild hin und her gelaufen sind ....

Zwar ist das nicht so meine Gegend.....aber ich nehme deinen guten Willen zumindest mal dankend zur Kenntnis. daumen-
 
So,

am WE sind wir mal wieder, unter anderem, durch Wetter an dem alten Hof vorbei gefahren.
Ein Tor war offen und ich habe sofort mal die Gelegenheit genutzt um in das Gebäude zu kommen.
Leider nur Handyfotos und mehr war auch nicht wirklich möglich.
Das ganze ist zwar Fachwerk, also Holzständerwerk - aber so einige Bereiche finde ich dann doch zu gefährlich.
........ aber schaut selbst.
 

Anhänge

  • DSC_0123.jpg
    DSC_0123.jpg
    43,7 KB · Aufrufe: 105
  • DSC_0110.jpg
    DSC_0110.jpg
    27,1 KB · Aufrufe: 105
  • DSC_0111.jpg
    DSC_0111.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 105
...... weitere Fotos !
 

Anhänge

  • DSC_0112.jpg
    DSC_0112.jpg
    29,8 KB · Aufrufe: 103
  • DSC_0114.jpg
    DSC_0114.jpg
    28,1 KB · Aufrufe: 100
  • DSC_0113.jpg
    DSC_0113.jpg
    24,5 KB · Aufrufe: 103
  • DSC_0115.jpg
    DSC_0115.jpg
    20,6 KB · Aufrufe: 103
.... weiter gehts.
 

Anhänge

  • DSC_0118.jpg
    DSC_0118.jpg
    33,9 KB · Aufrufe: 100
  • DSC_0119.jpg
    DSC_0119.jpg
    27,8 KB · Aufrufe: 100
  • DSC_0120.jpg
    DSC_0120.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 100
  • DSC_0121.jpg
    DSC_0121.jpg
    33 KB · Aufrufe: 100
Wie schon geschrieben, meine Freundin kannte den Hof inkl. der alten Besitzerin, die das Anwesen angeblich an einen bekannten Bordellbetreiber verkauft hat. Die alte Dame hat meiner Freundin damals ein paar alte Schränke verkauft, da ihr Mann verstorben war und sie für sich einen Altersitz in Spanien gekauft hatte. Vermutlich ist sie mittlerweile schon Tot, wenn sie den Hof in diesem Zustand sehen würde, dann würde sie der Schlag treffen. Rund um den Kamin war alles mit dunkelem Holz vertäfelt und wenn man die Treppe hochging, dann kam man an eine alte Jugendstiltür. ( Wer in Soest das Lamäng kennt und dann die Eingangstür gesehen hat, weiß was ich meine! ) Alles zerstört und kleingehackt ........ ... traurig !
 
RoboVampire schrieb:
ja, bitte nicht betreten. der eigentümer hat den plunder, der da rumfliegt mit sprengladungen versehen. ferner befinden sich minen auf dem gelände. am ganzen haus befinden sich insgesamt 10 versteckte bewungsmelder und 4 kameras.
alle schleicher, die vorne am tor dreimal laut "hallo urbexer " rufen, werden mit einer tasse tee vom hof-roboter charlie begrüßt und dürfen anschließend fotografieren.
Hihihihi
 
Voyager schrieb:
Wie schon geschrieben, meine Freundin kannte den Hof inkl. der alten Besitzerin, die das Anwesen angeblich an einen bekannten Bordellbetreiber verkauft hat. Die alte Dame hat meiner Freundin damals ein paar alte Schränke verkauft, da ihr Mann verstorben war und sie für sich einen Altersitz in Spanien gekauft hatte. Vermutlich ist sie mittlerweile schon Tot, wenn sie den Hof in diesem Zustand sehen würde, dann würde sie der Schlag treffen. Rund um den Kamin war alles mit dunkelem Holz vertäfelt und wenn man die Treppe hochging, dann kam man an eine alte Jugendstiltür. ( Wer in Soest das Lamäng kennt und dann die Eingangstür gesehen hat, weiß was ich meine! ) Alles zerstört und kleingehackt ........ ... traurig !
Du hast recht mit den Bordellbetreiber, dieser ist seinerzeit ne richtige Größe gewesen, und hat Anfang des Jahrtausend Suizid begannen. Von diesem Herren befinden sich ein paar Objekte hier im Forum, die auf jeden Fall, bis zum Suizid, ihm zugerechnet werden können. Die Planung für diesen Hof waren bis zum Tod des J.M. , waren recht unspektakulär.... es sollten Wohnungen entstehen, ich meine mich zu entsinnen das insgesamt die Rede von 4 gewesen ist
 
Bin heute mal zu Besuch gewesen. ..Er wird weder z T. genutzt und es tut sich bis auf den reinen Verfall nichts. ..
 

Anhänge

  • 20130628_214052.jpg
    20130628_214052.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 77
Bin kurz rein, da ich aber ein Survival-Training durch den Garten hatte, im Modda versunken bin und meine Hose nass von unten bis zu den Kniegelenke gewesen ist, ich Dornen und Brennnessel bekämpft hatte, um letztendlich kehrt zu machen, da ich nicht weiter gekommen bin...bin ich vorne über denn Zaun. Als ich dann abgekämpft das Haupthaus betrat, dämmerte es und ich hatte die Nase voll. Daher nur ein paar Fotos. ...
 

Anhänge

  • 20130628_214226.jpg
    20130628_214226.jpg
    85,6 KB · Aufrufe: 306
  • 20130628_214052.jpg
    20130628_214052.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 306
  • 20130628_214732.jpg
    20130628_214732.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 306
Dass wird nichts mit dem heimlichen Bumsen!!! grins
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/erotikbetrieb-im-gutshof-laesst-auf-sich-warten-id8236337.html
 
für so ein kram robbst du durch den Schlamm ! zunge-

da kannste auch ganz bequem über die wege laufen, da stört es eh keine Sau popcorn-

Die Rotlicht größen haben was besseres zun tun als in so einer Ruine nach dem rechten zu schauen.
 
Ich wohne ganz in der Nähe und ist für mich mit dem Fahrrad in 5 Minuten erreichbar. War ja in den letzten 15 Jahren schon 5 mal drin. Bin dann am 02.08.2013 nachmittags in der Gluthitze nochmal da gewesen und habe 63 Fotos geschossen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Hier der Link dazu:
http://www.abload.de/gallery.php?key=lzGSHuyM

Ich habe auch noch einige Fakten zu dem Gut:

Das Gut Niederste-Hülsberg wurde um das Jahr 1100 erstmalig urkundlich erwähnt. Das verschieferte Herrenhaus wurde 1785 von Johann Peter Niederste-Hülsberg errichtet. Das Gut stand in enger Verbindung zu dem nicht weit entfernten Gut Oberste Hülsberg (steht heute nicht mehr). Auf dem weiträumigen Gelände des Gutes Niederste-Hülsberg stand am Mühlenteich eine Wassermühle, die aber schon 1904 abgebrochen wurde. Zu dem Gut gehörte auch das 1785 errichtete Kutscherhaus (auch ein sehr schönes Fachwerkgebäude), welches leider 1965 abgerissen wurde. Es stand gegenüber auf der anderen Straßenseite.

So, und nun viel Spaß mit den Fotos.
 
hier ein foto in 2007

DSC_0192.jpg
 
olleolga schrieb:
für so ein kram robbst du durch den Schlamm ! zunge-

da kannste auch ganz bequem über die wege laufen, da stört es eh keine Sau popcorn-

Die Rotlicht größen haben was besseres zun tun als in so einer Ruine nach dem rechten zu schauen.
ich wollte inkognito bleiben.... rock-
 
combo schrieb:
Dass wird nichts mit dem heimlichen Bumsen!!! grins
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/erotikbetrieb-im-gutshof-laesst-auf-sich-warten-id8236337.html

Scheint mir aber noch nicht endgültig erledigt zu sein.....in der Theorie....

(Zitat)
...Dem Eigentümer bleibt jetzt noch bis Oktober (2013) Zeit, um einen Bauantrag zu stellen, dann läuft die mit der Bauvoranfrage verbundene Zwei-Jahres-Frist ab und das umständliche, behördliche Nutzungsverfahren müsste von vorn beginnen.... Professor- zunge-
 
Nichts Neues auf dem Hof.
War mal die Tage da und habe ein paar aktuelle Bider mitgebracht.
 

Anhänge

  • see 013.jpg
    see 013.jpg
    615,4 KB · Aufrufe: 207
  • durchgang 052.jpg
    durchgang 052.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 206
  • fachwerk 063.jpg
    fachwerk 063.jpg
    303,1 KB · Aufrufe: 206
  • kamin042.jpg
    kamin042.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 206
  • stimmung050.jpg
    stimmung050.jpg
    103,9 KB · Aufrufe: 207
  • zaun 068.jpg
    zaun 068.jpg
    319,1 KB · Aufrufe: 207
Oben